Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie
  • »3rd_astronaut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 3. August 2012, 18:25

straßenverkehrsordnung

wie vielleicht bekannt, gab es 2009 eine novelle der stvo, die minister ramsauer reichlich eigenmächtig wieder eingezogen hat (oder doch nicht, genaues weiß man nicht). es gibt nun wieder einen versuch einer neufassung: http://www.bundesrat.de/cln_110/nn_19344….pdf/428-12.pdf

ich kopiere mal aus drf eine zusammenfassung der rad-relevanten änderungen ((c) Michael Heydenbluth)

Zitat

1. Rolle rückwärts bei den Vz 239, wo wieder
Schrittgeschwindigkeit gelten soll. Begründung ist das hohe
Konfliktpotential auf mit Radfahrern zusammen genutzten Gehwegen (Ach
was? Und bei Vz 240 gibt es diese Konflikte nicht?). Das wird die
Bereitschaft der StVBen zur Beseitigung der außerörtlichen
Benutzungspflichten nochmals drastisch verringern, da nach Entfernung
der Vz 240 auf den ehemals Geh-/Radwegen kein Radverkehr mehr
zugelassen ist und durch die Servicelösung nur noch
Schrittgeschwindigkeit erlaubt sein wird.

2. Schutzstreifen sollen generell von § 45 (9) ausgenommen werden. Man
muß wohl kein Prophet sein, um die massenhafte Anlage von untermaßigen
Schutzstreifen vorherzusagen. Billig aufzupinseln, kaum
wegzuklagen. Danke, ADFC!

3. Ampelregelung bleibt idiotisch: Weiterhin sollen Fahrbahnfahrer
stehen bleiben, wenn irgendwo eine rote Fußgängerampel steht und 3
Streifen als Furtmarkierung aufgepinselt sind. Diesmal bis Ende 2016.

4. Verkehrszeichen mit Fahrrädern mit Pedalen und Licht sind wieder
offiziell gültig.



kurzfassung der zusammenfassung: fußwege mit "radfahrer frei" bedeutet (wieder) schritttempo für radfahrer; an kreuzungen mit vielen ampeln einfach diejenige aussuchen, die grade grün zeigt, denn die offizielle regel versteht eh keiner.


edit: als service vom adfc eine synopse alt vs neu http://www.adfc.de/verkehr--recht/recht/…o-2013-und-2009

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »3rd_astronaut« (6. August 2012, 13:06)


F4B1

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »F4B1« ist männlich

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. August 2012, 20:03

Wobei ich ja zumindest an einer Stelle doch zustimme. Auf Gehwegen, auf denen es Radfahrern erlaubt ist zu fahren (denn nichts anderes heißt ja das Zusatzschild "Radfahrer frei")ist alles, was mehr ist als Schrittgeschwindigkeit, in den meisten Fällen Wahnsinn. Viel schlimmer finde ich, dass aus einen benutzungspflichtigen Radweg regelmäßig solch ein Gehweg hervorgeht, ohne das Radfahrern die Möglichkeit gegeben wird, sinnvoll und sicher auf die Fahrbahn wechseln zu können.

Schutzstreifen sind schon jetzt in der Regel viel zu schmal um sie nutzen zu können. Sobald an der Seite Autos parken fahre ich konsequent links neben den "Schutz"-streifen.

Punkt 3 wird zwar nicht geahndet, da in solchen Fällen alles andere als zu fahren verrückt wäre, gehört aber (und da stimme ich zu)geändert).

Punkt 4: Goldene Jahre für die Schilderproduzenten. :rolleyes:

Verwendete Tags

§