Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer
  • »thomaspan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. September 2012, 19:57

0,2 Pomille-Grenze für Radler ...

... in Polen. Wiederholungstätern droht Haft! :beer:

http://www.tagesschau.de/ausland/fahrradpolen100.html

:xeno: :fie:
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

steppenwolf

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »steppenwolf« wurde gesperrt
  • »steppenwolf« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: TEmpelhof

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. September 2012, 20:52

Dann sauft Euch mal die Hucke voll, dann sind im Knast bei Wasser und Brot auch Eure Gewichtsprobleme gelöst. :cursing:
[

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. September 2012, 21:23

Dann sauft Euch mal die Hucke voll, dann sind im Knast bei Wasser und Brot auch Eure Gewichtsprobleme gelöst. :cursing:
Warst du nicht der, der nach Polen zum Kippen kaufen fährt ? Du solltest das Bier erst zu Hause trinken. :P
Gruß Nico

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

steppenwolf

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »steppenwolf« wurde gesperrt
  • »steppenwolf« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: TEmpelhof

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. September 2012, 21:57

Nico, Du hast mich ertappt! :rotwerd:

Allerdings muss der Knast ohne mich auskommen, da ich seit 3 Jahren alkfrei dahinvegetiere. :P
[

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. September 2012, 22:01

da ich seit 3 Jahren alkfrei dahinvegetiere
Dann sind wir Brüder im Geiste, allerdings verzichte ich schon seit 10 Jahren. ;) Liegt aber auch daran, das mir Bier, Wein und Schnaps nie schmeckten.
Gruß Nico

steppenwolf

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »steppenwolf« wurde gesperrt
  • »steppenwolf« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: TEmpelhof

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. September 2012, 22:08

Dann sind wir Brüder im Geiste,



Du hast PN, Bruder!
[

F4B1

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »F4B1« ist männlich

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. September 2012, 22:21

Klingt meiner Meinung nach doch ganz vernünftig, abgesehen vllt. von der Haftstrafe. 0,2 Promille sind wahrscheinlich als 0 Promillegrenze gedacht, Dabei dürfte es darum gehen, dass sich in Nahrungsmitteln ja schon mal ein klein wenig Alkohol befinden kann.
Aber die 1,6 Promille Grenze, die wir in Deutschland ja haben, ist fernab jeder Realität. Kann mir kein Mensch erzählen, dass er damit auch nur ansatzweise Fahrtüchtig ist. Ich würde wahrscheinlich vom Rad fallen.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 7. September 2012, 08:18

Ich bin absolut gegen Alkohol im Straßenverkehr - aber Haftstrafe, das finde ich total übertrieben. da werden Menschen kriminalisiert, wegen eines devianten Verhaltens, dass sich auch anders sanktionieren ließe. Z.B. Einziehung des Fahrrades, wenn man denn schon extrem bestrafen möchte ... Ich behaupte mal, dass der volkswirtschaftliche Schaden durch die Haftstrafe eines Alkoholsünders am Ende größer ist. Da ja Arbeitsplatzverlust etc. drohen.

Was für mich aber nicht deutlich genug rüber kam, ob wirklich schon Haftstrafen drohen, wenn man wiederholt z.B. mit 0,4 o/oo erwischt wird ?(. Oder ob der anonymisiert gezeigte Häftling ggf. irgendwelche Schäden oder so verursacht hat ...

Und die wohl erst vor kurzem abgeschaffte Regelung, dass man alkohilisiert sein Fahrrad noch nicht mal schieben durfte - 8|. Obelix würde jetzt gesagt haben: "Die Spinnen, die ..."

Und da meckern wir hier über unseren Ramsauer ...
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

steppenwolf

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »steppenwolf« wurde gesperrt
  • »steppenwolf« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: TEmpelhof

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 7. September 2012, 09:42

eines devianten Verhaltens



wir können ja nicht alle so jebildet sein: deviant :P
[

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 7. September 2012, 09:59

Ich bin absolut gegen Alkohol im Straßenverkehr

Auch ein Fußgänger ist Teil des Straßenverkehrs. Also daheim einsperren, Schlüssel zum Klo runterspülen und dann erst "saufen"?

Ich finde man kanns auch übertreiben. Ich bin gegen Alkohol am Steuer von mehreren Tonnen schweren Waffen. Aber auch da brauchts mMn keine 0 Promille-Grenze. Und dann noch mit Gefängnis bestrafen? Ja ne, ist klar.
Ich frag mich echt, warum man eigentlich alles und jeden regeln muss, auch wenn kein Bedarf besteht. Wenn das so weiter geht muss ich doch mal nach New Hampshire ziehen, deren Motto ist "Live Free or Die".

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 7. September 2012, 13:14

Zitat

Auch ein Fußgänger ist Teil des Straßenverkehrs. Also daheim einsperren, Schlüssel zum Klo runterspülen und dann erst "saufen"?
das gilt ja hier auch so. wenn du in extremen schlangenlinien auf dem bürgersteig von laterne zu laterne herumirrst, kann die polizei dich zum selbstschutz einsammeln und den führerschein einziehen. sagt man zumindest so...

sind denn jetzt in polen alkoholvergehen bei radfahrer und autofahrer mit demselben strafmaß bewehrt?

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 7. September 2012, 14:18

Zitat

Auch ein Fußgänger ist Teil des Straßenverkehrs. Also daheim einsperren, Schlüssel zum Klo runterspülen und dann erst "saufen"?
das gilt ja hier auch so. wenn du in extremen schlangenlinien auf dem bürgersteig von laterne zu laterne herumirrst, kann die polizei dich zum selbstschutz einsammeln und den führerschein einziehen. sagt man zumindest so...

Ja, schon klar. Allerdings zieht die Polizei den Führerschein nicht ein ;) .
Meine Aussage war aber auf diese bezogen:

Zitat

Ich bin absolut gegen Alkohol im Straßenverkehr

Und wollte damit klarmachen, dass das auch Fußgänger einschließt...gut, eigentlich wollte ich wissen, ob er das ernst meint...0Promille für Fußgänger 8| ?

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 7. September 2012, 16:38

Nein, Null-Promill für Fußgänger natürlich nicht (dass man hier aber auch jedes Wort auf die Waagschale legt :P) nicht. Ich meinte schon, wer ein Fahrzeug bewegt. Es ging ja in dem Beitrag um Radfahrer, nicht um Fußgänger.

Abgesehen davon haben auch Fußgänger Verantwortung nicht nur für sich, sondern auch für andere. Wer also nicht mehr klar ist, sollte nicht alleine nach Hause torkeln. Und wer es dennoch tut und dadurch ggf. einen Unfall verursacht, wird ja dann auch zur Rechenschaft herangezogen.

Aber ich finde es grundsätzlich richtig, wenn für Radfahrer und Kraftfahrzeugführer (ist das jetzt genau genug ;)) dort, wo es geht, die gleichen Regeln gelten (und ich meine damit z.B. nicht, dass auch Kraftfahrer die benutzungspflichtigen Radwege benutzen sollen müssen (beispielsweise), oder dass Radfahrer die BAB´s benutzen dürfen - bevor hier wieder die Sezierschere zum Einsatz kommt 8)).

Oft wird ja in diesen Diskussionen das Argument: "... ich gefährde doch nur mich ..." angebracht. Dem widerspreche ich vehement, habe ich auch schon an anderer Stelle ausführlicher gemacht. Auch ein Fußgänger, der ohne Eigenkontrolle durch die Straßen torkelt, gefährdet andere! Ich will den nicht totfahren, auch, wenn ich vielleicht überhaupt nicht schuld bin - denn mein Gewissen wird trotzdem Leiden.

Und welche Promillegrenze Sinn amcht, da halte ich mich raus, denn ich habe keine Ahnung davon. Ich hätte allerdings kein Problem mit 0 Promille für Fahrzeugführer (jeder Art). Es ist aber nur meine Meinung, missionieren will ich die nicht.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

14

Freitag, 7. September 2012, 17:26

Nunja, ich würde eher für 0,wenig Promille plädieren - für ein Stück Eierlikörkuchen oder einen Schluck Hustensaft sollte niemand bestraft werden können. Wenn man wirklich die 0,0 Promille will, muss man ja schon (wie in Frankreich) Atemtestgeräte in jedem Kfz (und dann an jedem Fahrrad?! :fie: ) vorschreiben.

Die Höhe der Strafe kann man von mir aus am Gesamtgewicht des Fahrzeugs, an der gefahrenen Geschwindigkeit und am Vermögen des Fahrers orientieren... :vain:

15

Freitag, 7. September 2012, 18:52


16

Freitag, 7. September 2012, 19:15

Zitat

Die Nacht verbrachte der 51-Jährige in der Ausnüchterungszelle.


... um danach mit wohl immer noch über zwei Promille Restpegel auf die Straße entlassen zu werden?!!? :fie:

17

Freitag, 7. September 2012, 19:22

Ich sag´s mal kurz: "Alkohol hat im Straßenverkehr nichts zu suchen. Egal, ob 0,2 oder sonstwas."

Basta!!!!!!! :thumbup:
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 7. September 2012, 19:29

Zitat

Oft wird ja in diesen Diskussionen das Argument: "... ich gefährde doch nur mich ..." angebracht. Dem widerspreche ich vehement, habe ich auch schon an anderer Stelle ausführlicher gemacht.
dass er nicht *nur* sich gefährdet, ist klar. wir reden also nicht von 0 und 1, sondern vielleicht von 10 und 100 auf der nach oben offenen gefährdungsskala. ich halte den unterschied auf jeden fall für so signifikant und augenfällig, dass man differenzieren muss.

Zitat

Ich bin absolut gegen Alkohol im Straßenverkehr
naja, warum auf der schiene so streng? ich habe heute nacht wenig geschlafen, werde also später auf der radheimfahrt übermüdet sein und ein reaktionsvermögen haben, das schlechter ist als bei 0.2‰ allohool. oder ich fahr krank zum arzt. müsste auch alles nicht sein...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »3rd_astronaut« (7. September 2012, 19:40)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 7. September 2012, 20:07

Nunja, ich würde eher für 0,wenig Promille plädieren - für ein Stück Eierlikörkuchen oder einen Schluck Hustensaft sollte niemand bestraft werden können. Wenn man wirklich die 0,0 Promille will, muss man ja schon (wie in Frankreich) Atemtestgeräte in jedem Kfz (und dann an jedem Fahrrad?! :fie: ) vorschreiben.

Die Höhe der Strafe kann man von mir aus am Gesamtgewicht des Fahrzeugs, an der gefahrenen Geschwindigkeit und am Vermögen des Fahrers orientieren... :vain:

Nunja, ich würde eher für 0,wenig Promille plädieren - für ein Stück Eierlikörkuchen oder einen Schluck Hustensaft sollte niemand bestraft werden können. Wenn man wirklich die 0,0 Promille will, muss man ja schon (wie in Frankreich) Atemtestgeräte in jedem Kfz (und dann an jedem Fahrrad?! ) vorschreiben.

Die Höhe der Strafe kann man von mir aus am Gesamtgewicht des Fahrzeugs, an der gefahrenen Geschwindigkeit und am Vermögen des Fahrers orientieren...


Da geh ich konform. Wenn Auto und Radfahrer gleiche Strafen bekommen, da schreckt doch keiner mehr davor zurück gleich besoffen mit dem Auto nach Hause zu fahren. Ist doch viel praktischer, man bleibt trocken, kann weitere Strecken schneller zurücklegen, kann noch 4 und mehr Leute mitnehmen und falls es doch mal kracht, hey dann hat man halt 1,5 bis 2,5 Tonnen Metall und Plaste um sich, 6 Airbags, und dann das tolle Fernlicht samt Navi, auch die erleichtern das besoffene Fahren ungemein.

Ne ne, das soll alles schön so bleiben wie es ist. Alles eh nur eine Neidkampagne der Autolobbyisten die ihre Felle davon schwimmen sehen weil ja immer mehr Radfahren.

Im Zweifel werde ich immer noch von einem langsamen besoffenen Torkelradler umgefahren als von einem Auto.

Keiner wird gezwungen mit 1,5999 oder 1,2 Promille zu fahren, wenige können es. Rein rechnerisch bin ich des öfteren mit 1.0 :S Bin auch 3 x in Kontrollen gekommen, allerdings kann mein Wert ja nicht stimmen da ich die Menge über 5-6 Stunden getrunken hab und dabei sehr aktiv war.

Ergebnis, meiner 3 Kontrollen. 0,3 .0,35 und 0,4 Promille. Ja und die werten Herren von der Polizei hatten mich laut Atem schon auf 1,5 Promille getippt und Witzchen hinter meinem Rücken gemacht von wegen, der Lappen ist wohl weg. :D Von daher könnte es mir sicher egal sein, ob nun 0,5 Promille oder mehr für Radfahrer gelten. Ich bin trotzdem dafür alles so zu lassen wie es ist. Lieber mehr auf die ganzen Handy-am-Ohr Fahrer achten, vor allem im Auto. Und auch Kraftfahrer die unter Einfluss von Medikamenten fahren, da achtet so gut wie keiner drauf.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, Mickys Herrchen, OmikronXi

20

Freitag, 7. September 2012, 20:31

naja, warum auf der schiene so streng?

OK; liegt eventuell auch daran, dass ich ein trockener Alki bin. :huh:
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ronin01, XXLBaer

Ähnliche Themen