Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich
  • »Harzrandradler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 11. November 2012, 17:04

Bewertung Berliner Fahrrad Unfallstatistik 2011

Zufällig gefunden Sonderuntersuchung Radverkehrsunfälle in Berlin 2011.

Ich zitiere mal:

Zitat

Ihr Anteil an der Gesamtzahl der Verunglückten bei Verkehrsunfällen unter Radfahrerbeteiligung beträgt 89,95%. Hierbei verzeichneten die Radfahrer einen Anteil von 100% (11 ) bei den Verkehrstoten und einen Anteil von 91,45% (599) bei den Schwerverletzten,
...
Bemerkenswert hierbei sind die geringen körperlichen Schädigungen bei den motorisierten Zweiradfahrern (0,85%), denen es ebenfalls an einer schützenden Fahrgastzelle fehlt.
Irgendwie missverständlich: bedeutet das motorisierte Zweiradfahrer verletzen sich generell nur zu 0,85% bei einem Unfall, oder liegt ihr Risiko beim Zusammenstoß mit einem Radler so niedrig?
Natürlich ist letzteres gemeint, aber eigentlich auch logisch: Ein motorisierter Zweiradfahrer verfügt in der Regel über mehr Masse, günstigere Schwerpunktverteilung und ein stabileres Fahrzeug. Damit macht eher der Radler nen Abflug als der Motorradfahrer. Außerdem sind Motorradfahrer meist besser geschützt gekleidet. Warum ist das also bemerkenswert?

Sehr schöner, aber alt bekannter statistischer Trick:

Zitat

Unfallverursacher von Verkehrsunfällen unter Radfahrerbeteiligung
Die Betrachtung der Unfallverursacher (Haupt- und Mitverursacher) ergab ein bemerkenswertes Ergebnis: 49,56% aller Verursacher waren Radfahrer (4.059 insgesamt, 3.352 als Hauptverursacher (HV), 707 als Mitverursacher (MV) ).
An zweiter Stelle standen als Haupt- u. Mitverursacher die Führer von Pkw (3.383, 3.227 HV, 156 MV) mit einem Anteil von 41,31%.
In der weiteren Folge wurden Führer von Lkw (363, 356 HV, 7 MV) 4,43%, Fußgänger (249, 233 HV, 16 MV) 3,04%, Führer von Bussen (33, 30 HV, 3 MV) 0,40%, Führer von motorisierten Zweirädern (44, 41 HV, 3 MV) 0,54% sowie sonstigen Verkehrsbeteiligten (59, 59 HV, 0 MV) 0,72%
ebenfalls als Haupt- u. Mitverursacher verzeichnet.
Gemessen am Gesamtunfallgeschehen setzten 3,06% aller Unfallverursacher als Radfahrer eine Unfallursache. Sie stehen somit an vierter Stelle hinter Führern von Pkw und Lkw sowie sonstigen
Verursachern.
49,56% aller Radler sind also am Unfall Schuld! Also doch Kampfradler? Nun hier übertreibt die Statistik, in dem sie Alleinunfälle und Unfälle zwischen Radlern mit einrechnet. Dagegen werden Unfälle bei gleichartigen Kraftfahrzeugen in diesen Vergleichen nicht berücksichtigt. Bei gleichartiger Auswertung läge die Verursacher Quote von Pkw bei über 85%!
Sehr schön formuliert das Fazit:

Zitat

Als Unfallverursacher stehen Radfahrer somit an vierter Stelle hinter Führern von Pkw und Lkw sowie sonstigen Verursachern.
Sonstige sind Zweiradkrafträder, Fußgänger, Trecker und Krankenfahrstühle.


Weiteres Zitat:

Zitat

Bemerkenswert ist auch die Betrachtung der Altersgruppen der Radfahrer unter dem Aspekt der Verursachung.
Hierbei wird besonders deutlich, dass Kinder noch nicht über ausreichende Kenntnisse und Fähigkeiten zum Führen von Fahrrädern verfügen. Von den insgesamt 549 beteiligten Kindern als Radfahrer, setzten 412 eine Unfallursache durch ihr eigenes Fehlverhalten. Mit einem Anteil von 75,05% wurde hierbei eine der größten Diskrepanzen festgestellt.
Was hier alles als Bemerkenswert gilt: Kinder machen mehr Fehler! :rolleyes:
In meinen Augen haben 99% der Autofahrer die ein Kind um mangeln schon die 1. Regel im Straßenverkehr nicht beachtet. Sieht man Kinder: Fuß vom Gas und Bremsbereit sein, habe ich noch in der Fahrschule gelernt. Vor Schulen und Kindergärten muss man sie noch nicht mal sehen, es reicht wenn man zur entsprechenden Tageszeit dort lang fährt.

Bewertung:

Die Studie nennt als Hauptursache Fehlverhalten von Radfahrern, besonders im Zusammenhang bei Falschbenutzung von Wegen. Dabei werden Fahrrad Fahrer die unberechtigt auf der Straße fahren und umgefahren werden als Mitverursacher eingestuft. Andererseits werden Gehsteigradler und Linksfahrer gleich als Schuldige heraus gehoben. Außerdem gibt sie generell Radfahrern eine Mitschuld bei Unfällen an Kreuzungen wegen nicht angepasster Geschwindigkeit.


Aus dieser Statistik kann ich den Schluss ziehen dass viele Radunfälle nicht passieren werden wenn:
1. wenn Radfahrer nicht mehr durch Schilder auf Gehwege abgeschoben werden dürfen.
2. Kraftfahrzeuge zum überholen eines Radlers generell auf die benachbarte oder Gegenverkehr Fahrbahn ausweichen müssen.
3. Gehwege auf Kosten der Fahrbahnen und Parkplätze wieder so breit werden, dass Kinder sich da auch gefahrlos bewegen können.
4. Entsprechende Fehlverhalten auch überwacht und hart geahndet werden.

Gruß
Karl-Heinz

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, Miss Montage, Oliver1985, Radsonstnix, The Physio

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. November 2012, 12:00

Punkt 4 in Deinem Fazit ist der springende Punkt. Bei einem Mehr an Kontrolle (aller Verkehrsteilnehmer) würde es imho schon jetzt zu deutlich weniger Unfällen kommen. Aber wo nichts ist ...
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Miss Montage

Nachteule

Blog - Galerie
  • »Miss Montage« ist weiblich
  • »Miss Montage« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. November 2012, 13:29

Danke für den Link, Kalle.
Besonders krass finde ich den Abschnitt "Unfallursachen der anderen Verkehrsunfallbeteiligten", also Unfälle, die nicht durch Radfahrer verursacht wurden:

Zitat

"Die Unfallursachen der anderen Verkehrsbeteiligten spiegeln gleichzeitig die Verkehrsbeteiligungsart
wider. Führer von Pkw, welche die größte Gruppe der Unfallgegner bilden, und Führer von Lastkraftwagen haben hier deutlich Fehlverhaltensweisen beim Abbiegen (1.459; + 22,30%) gezeigt. Die Problematik des „Toten Winkels“ kommt besonders in dieser Unfallursache einhergehend mit schwersten Unfallfolgen zum Ausdruck. Begünstigt werden solche Fehlverhaltensweisen wiederum durch das Fehlverhalten von Radfahrern, die mit nicht angepasster Geschwindigkeit an Kreuzungen und Einmündungen heranfahren.
Das Nichtgewähren der Vorfahrt (656; + 25,19%) steht an zweiter Stelle der Unfallursachen bei Verkehrsunfällen unter Radfahrerbeteiligung. Auf Grund der schmalen Silhouette des Fahrradfahrers und der oftmals falschen Benutzung von Radwegen in entgegengesetzter Richtung, kommt es zum Nichtgewähren der Vorfahrt durch die anderen Verkehrsbeteiligten.
Das Einfahren in den Fließverkehr (481; + 18,18%) ist eine weitere Unfallursache. Überwiegend Führer
von aus Grundstücksausfahrten kommenden Fahrzeugen können den Straßenraum, in den sie einfahren wollen, nicht im ausreichenden Maße einsehen. Die bereits genannte schmale Silhouette und das Befahren von Gehwegen bilden dann oftmals begünstigende Faktoren für das Zustandekommen von Verkehrsunfällen.
"

Aha, die schmale Silhouette ist schuld... Selbst dann, wenn 5 Radfahrer die Ausfahrt kreuzen... :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Miss Montage« (13. November 2012, 13:38)


Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. November 2012, 23:28

Vielen Dank für den Link,
ich finde die eigentliche Nachricht dieser Studie ist für mich, daß sie wie Harzrandradler schon zusammenfasst leicht tendenziös ist.
Eine "nicht angepasste Geschwindigkeit" beim Heranfahren an Kreuzungen und Einmündungen halte ich für einen kompletten Witz. Ein Radfahrer ist im normalen innerstädtischen Straßenverkehr eigentlich immer unter 30km/h unterwegs.

Wenn da ein anderer Verkehrteilnehmer an einer Einmündung/Kreuzung die Vorfahrt missachtet, weil man die Geschwindigkeit eines Radfahrers grundsätzlich immer auf Schrittgeschwindigkeit+5km/h einschätzt, dann liegt die Schuld doch nicht beim Radfahrer.

Ich fahre selber auch Motorrad. Wie absurd wäre es, wenn man es als "nicht angepasste Geschwindigkeit" auffassen würde, wenn man mit einem Motorrad (hat auch eine schmale Silhouette, macht aber Krach) innerstädtisch an einer Einmündung auf unter 25km/h abbremsen müsste um bei einem Zusammenstoß nicht mitschuldig zu sein. In dem Fall hat bei einem Unfall auch zu 100% derjenige Schuld, der die Vorfahrt missachtet hat und nicht zum Teil noch derjenige mit der schmalen Silhouette.

Müllwagen (breit, Signalfarbe, macht Brumm Brumm) dürfen an Kreuzungen/Einmündungen das Tempolimit ausschöpfen, Radfahrer nicht oder wie ?( ?

Edit: Rechtschreibung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henner« (14. November 2012, 15:23)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut, acoustic_soma, Gaby, Miss Montage, OmikronXi, Radsonstnix, Salamander

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. November 2012, 20:25

Es kann halt nicht sein was nicht sein darf :rolleyes: Verkehr ist ausschließlich Autoverkehr, und da stören Radfahrer nur. Deshalb sind Radfahrer schlecht und Radwege gut. BASTA!

Manmanman, ich brech hier lieber ab, sonst reg ich mich noch auf :dash:

Nur eins noch, ich kann mich an die Aussage WIMRE des Berliner Polizeipräsidenten erinnern, wonach Radwege das Unfallrisiko für Radfahrer deutlich erhöhen gegenüber Fahren auf der Fahrbahn. Den link hab ich wieder mal verbaselt und find den nicht mehr, hat den vielleicht jemand aus der Berliner Fraktion?
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. November 2012, 00:21

Es kann halt nicht sein was nicht sein darf :rolleyes: Verkehr ist ausschließlich Autoverkehr, und da stören Radfahrer nur. Deshalb sind Radfahrer schlecht und Radwege gut. BASTA!

Manmanman, ich brech hier lieber ab, sonst reg ich mich noch auf :dash:

Nur eins noch, ich kann mich an die Aussage WIMRE des Berliner Polizeipräsidenten erinnern, wonach Radwege das Unfallrisiko für Radfahrer deutlich erhöhen gegenüber Fahren auf der Fahrbahn. Den link hab ich wieder mal verbaselt und find den nicht mehr, hat den vielleicht jemand aus der Berliner Fraktion?

ich denke denselben link habe ich grad gesucht fürs gelbe forum (alerdings wegen einer anderen aussage drin). ich häng mich also einfach mal an die suchanfrage dran ;-)

Torte

Treckerfetischist

Blog - Galerie
  • »Torte« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. November 2012, 12:05

Nur eins noch, ich kann mich an die Aussage WIMRE des Berliner Polizeipräsidenten erinnern, wonach Radwege das Unfallrisiko für Radfahrer deutlich erhöhen gegenüber Fahren auf der Fahrbahn. Den link hab ich wieder mal verbaselt und find den nicht mehr, hat den vielleicht jemand aus der Berliner Fraktion?

ich denke denselben link habe ich grad gesucht fürs gelbe forum (alerdings wegen einer anderen aussage drin). ich häng mich also einfach mal an die suchanfrage dran ;-)


War's der hier?
https://www.berlin.de/polizei/verkehr/liste/archiv/28671/
Das war nur eine geologische Feinerkundung!

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. November 2012, 22:02


Nein, der war's nicht. Was ich meine war WIMRE ein Interview oder zumindest ein Zitat in einer Presseveröffentlichung, ob Zeitung oder ADFC-Postille kann ich nicht mehr sagen.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 16. November 2012, 10:54

War es ein Interview mit dem ehemaligen Polizeipräsidenten (in Persona), Herrn Dieter Glietsch? Oder war es eine Äußerung irgend eines Sprechers? Zur Erklärung: Die Polizei in Berlin heißt ganz offiziell "Der Polizeipräsident in Berlin". Pressemeldungen werden oft so überschrieben, wer das nicht weiß, könnte denken, da habe sich ein Präsident geäußert. Zumal Dieter Glietsch bereits seit Mai im Ruhestand ist und zurzeit die Vizepräsidentin (Frau Koppers) das Amt kommissarisch inne hat.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 16. November 2012, 23:54

Ich bin mir ziemlich, aber nicht 100%ig sicher, daß da ein Mann als Gesprächspartner abgebildet war. Ob es der Polizeipräsident höchstselbst war kann ich ebensowenig sicher sagen, wäre aber nicht unplausibel da ich das schon vor dessen Ruhestand im Mai gelesen habe.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 17. November 2012, 00:11

O.k., das hilft bei der Recherche.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L