Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich
  • »Harzrandradler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 17. November 2012, 23:06

EU Bürgerbegehren Tempo 30

Durch einen Artikel in der Zeit Online, bin ich auf den Link zu einem EU Bürgerbegehren , zu flächendeckenden Tempo 30 in Städten gekommen.

Für die Online Unterstützung kann man diesen Direktlink nehmen.

Wird eine harte Nuss, alleine wenn ich daran denke wie meine Verwandtschaft mehrheitlich über Tempo 30 denkt. Selbst meine eigene Tochter lehnt Tempo 30 ab, obwohl sie nur selten Auto fährt, ja nicht mal eines besitzt.

Ich bin auf jeden Fall DAFÜR!

Auch wenn mich jetzt noch die Rennfraktion der Radler mit abgefahrenen Bremsgummis und durchgebremsten Felgen erschlagen versucht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harzrandradler« (19. November 2012, 15:46) aus folgendem Grund: Link zur Online Registrierung eingefügt


2

Samstag, 17. November 2012, 23:24

Tempo 30 für Radfahrer - ich bin dafür!

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 18. November 2012, 12:25

Dagegen ;) !

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 18. November 2012, 12:27

Dafür!
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich
  • »Harzrandradler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. November 2012, 01:07

Tempo 30 für Radfahrer - ich bin dafür!

Gruß Bora

Als Mindestgeschwindigkeit? ;)

Pixelschubser

Velosophiestudent im 48. Semester

Blog - Galerie
  • »Pixelschubser« ist männlich

Unterwegs von: Hüben

Unterwegs nach: Drüben

Unterwegs über: Hier, Da und Dort

Wohnort: Kerpen (Vulkaneifel)

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. November 2012, 07:13

Mit geringen Einschränkungen dafür.

Muss allerdings feststellen, dass es in manchen Städten nicht viel Sinn machen würde, da es einer Verdoppelung der durchschnittlichen Fahrgeschwindigkeit gleichkäme (z.B. Köln oder Aachen) :huh:
Gruß: Pixelschubser

"A ship is safe in harbour - but this is not what ships are made for."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 19. November 2012, 07:50

Es geht mithin niicht um die Durchsschnittskilometer ;-)
Da wo man bisher 60-70km/h fährt führe man dann 40-50km/h. So schauts doch aus.
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 20. November 2012, 11:22

Dagegen.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 20. November 2012, 12:06

Ich find die Initiative sehr gut und vernünftig!

Hab jetzt auch die Unterschriftenliste ausgedruckt und werde damit mal die nächsten Familienfeiern aufmischen! :D

Wenn ich so meine Fahrradstrecken durchgehe und mir die ganzen Ortsdurchfahrten anschaue, die oft eng, zugeparkt und trotzdem mit 50 befahrbar sind und wie oft man dort blöd geschnitten, überholt oder vom Gegenverkehr genötigt wird, dass wäre ein echtes Plus, da würde ich selbst dann eben auch mal noch ein paar km/h drosseln 8)

Pixelschubser

Velosophiestudent im 48. Semester

Blog - Galerie
  • »Pixelschubser« ist männlich

Unterwegs von: Hüben

Unterwegs nach: Drüben

Unterwegs über: Hier, Da und Dort

Wohnort: Kerpen (Vulkaneifel)

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 20. November 2012, 12:27

Es geht mithin niicht um die Durchsschnittskilometer ;-)
...schon klar...

Zitat


Da wo man bisher 60-70km/h fährt führe man dann 40-50km/h. So schauts doch aus.


Naja, wäre doch immerhin ein Teilerfolg. Da wo man dann auf Tempo 30 wert legt, wird kurzerhand 'ne Spielstraße eingerichtet, während man Spielstraßen zu Fußgängerzonen umdeklariert. Dann ist doch alles in Butter, oder? :thumbup:
Gruß: Pixelschubser

"A ship is safe in harbour - but this is not what ships are made for."

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mick, paulipirat

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 20. November 2012, 14:20

Ich würde die Position der Grünen in und für Berlin unterstützen. Diese fordern kein flächendeckendes Tempo 30, sondern eine Umkehrung der Regelgeschwindigkeit. Tempo 30 würde dann zur Regelgeschwindigkeit in der Stadt, auf den Hauptverkehrsstraßen soll aber weiterhin Tempo 50 gelten, muss dann aber ausgeschildert werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut, Ronin01

fraster

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »fraster« ist männlich

Unterwegs von: Hamburg

Unterwegs nach: Hamburg

Unterwegs über: München

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 20. November 2012, 15:11

Ich bin ausnahmslos dafür. Maximal 30 innerorts, nur in begründeten Ausnahmen (bspw. Umgehungsstraßen etc.) maximal 50 (angeordnet per Verkehrszeichen). Insofern unterstütze ich FraWies Beitrag.

Zusätzlich muss dann nur noch Tempo 80 auf Landstraßen und 130 auf Autobahnen gelten, dann wärs ne runde Sache und ein Gewinn für die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer und für die Umwelt.
Gruß
Frank

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomaspan

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 20. November 2012, 15:12

Ich würde die Position der Grünen in und für Berlin unterstützen. Diese fordern kein flächendeckendes Tempo 30, sondern eine Umkehrung der Regelgeschwindigkeit. Tempo 30 würde dann zur Regelgeschwindigkeit in der Stadt, auf den Hauptverkehrsstraßen soll aber weiterhin Tempo 50 gelten, muss dann aber ausgeschildert werden.


Ich begreife diese Initiative auch genau so, man setzt auf Regelgeschwindigkeit 30 und fordert und erlaubt begründete Abweichungen:

"Lokale Autoritäten können andere Tempolimits festsetzen, wenn sie nachweisen können, wie die Umwelt- und Sicherheitserfordernisse für die schwächsten Straßenverkehrs-Teilnehmerinnen erfüllt werden."

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 20. November 2012, 19:04

Zusätzlich muss dann nur noch Tempo 80 auf Landstraßen und 130 auf Autobahnen gelten, dann wärs ne runde Sache und ein Gewinn für die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer und für die Umwelt.

2x dafür. insbesondere die 100 auf landstraßen finde ich oft recht viel. ich bewohnte bisher kleinere großstädte, und da sieht es in der praxis so aus, dass alle einfallslandstraßen tempo 70 haben und dann etwas weiter draußen 100 erlaubt ist. da sich das antiproportional zur straßenbreite/-kurvigkeit verhält, haben schon mehrere beifahrer meine "komische" fahrweise moniert, obwohl ich nur regelgerecht gefahren bin.

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 21. November 2012, 08:08

Zitat von »3rd_astronaut«

obwohl ich nur regelgerecht gefahren bin.


Du scheinst ein ausgewiesener Volldepp zu sein. Du hältst dich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen? Du lässt dich in deiner Freiheit einschränken? Du akzeptierst Gängelungen in der Mobilität? dann bist du kein verkehrsteilnehmer, dann bist du ein Verkehrshindernis. Fahr Dreirad, geh spielen! - Spassssssssssssssssssss! 8)

Als Rennradler hätte ich tatsächlich kein Bock auf 30 als Regelgeschwindigkeit. Ich habe auf meinem gelegentlichen Weg zum Bahnhof eine Ortsdurchfahrt, in der lange Tempo 50 galt, da konnte ich gut mitschwimmen. Es geht bergab. Jetzt hat man lärmbedingt auf 30 gedrosselt. Den Grund kann ich gut verstehen und finde es von daher auch richtig. Aber ich dreh jeden Morgen durch. Tempo 30 bergab, das kannste nicht mal mitrollen. Ich bremse ständig - und dann fehlt mir der Schwung für die anschließende Strecke, die fast eben ist.

Was ist eigentlich mit dem Tempo dazwischen, 40? Hin und wieder gibt es Straßen, die auf Tempo 40 begrenzt sind. Die finde ich immer ganz gut. Mit dem Auto geht's spürbar langsamer voran, aber nicht langsam. Mit dem Rad ist es auch entspannter. Von halbwegs ebenen Strecken ausgehend überschreitest du bei erlaubten 30 ständig die Grenze oder wirst von denen gebremst, die sich dran halten. (Gibt gar nicht so wenige.) Das geht ziemlich auf die Kraft, bei mir jedenfalls. Vielleicht muss ich mehr trainieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grandsport« (21. November 2012, 11:50) aus folgendem Grund: Zitatfunktion falsch genutzt


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 21. November 2012, 11:38

Trotzdem bleibe ich erst einmal bei meiner Meinung (dagegen). Zunächst sollte, imho, die jetzt gültige Regelung effektiver durchgesetzt werden. Wie ist es denn im Moment? Tempo 50 wird von den meisten Kraftfahrzeugführen als "Mindestgeschwindigkeit" interpretiert. Da ich ein gemütlicher Mensch mit einem gemütlichen Auto (+Tempomat) bin, fahre ich die große stadteinwärtsführende B96 (Kirchhainer Damm etc. für die, die Berlin kennen) 50. Was ich da angehupt, bedrängt und beschimpft werde, erlebe ich in dieser Häufigkeit nicht, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin. Und 30 in den 30iger-Zonen? Wird wohl auch nur als "Empfehlung" verstanden.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi, Wuselfusel

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 21. November 2012, 12:20

Als Rennradler hätte ich tatsächlich kein Bock auf 30 als Regelgeschwindigkeit.

Irgendwas hast du da falsch verstanden...als Radfahrer, egal welcher Gattung verhältst du dich schon falsch, wenn du mit mehr als 15km/h Spitzengeschwindigkeit fährst :wacko: ...schäm dich :P

Wuselfusel

Brummi-Bienchen

Blog - Galerie
  • »Wuselfusel« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 21. November 2012, 12:35

wenn du mit mehr als 15km/h Spitzengeschwindigkeit fährst

Man kann mit dem Rad schneller als 15km/h fahren? :huh:






Kannst du das meinem Rad auch mal erzählen? :vain:
Liebe Grüße,
Bea
:winke:

Wer im Glashaus sitzt hat immer frische Gurken!
:imuasweck:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche, Marcus

paulipirat

radelnde Bleiente

Blog - Galerie
  • »paulipirat« ist männlich

Unterwegs von: Überall

Unterwegs nach: Nirgendwo

Unterwegs über: Da wos schön ist

Wohnort: Glinde

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. November 2012, 12:44

Ich bin dagegen.

Das ist das Gleiche, wie mit der Rechtsprechugn im Allgemeinen.
Die bestehenden Gesetze in Deutschland reichen vollkommen aus und sind im allgemeinen auch sinnvoll (Ausnahmen bestätigen die Regel). Das Problem ist immer wieder die unterschiedliche Auslegung, also mangelnde Konsequenz bei der Befolgung, sowie fehlende oder zu lasche Kontrollen.
Wenn überall tatsächlich so gefahren würde, wie es die Vorschriften hergeben, dann gäbe es auch keine Probleme. Da das aber nicht so ist, nützt auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung wenig, da sich dadurch auch nicht viel ändern würde....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wuselfusel

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. November 2012, 13:34

Ich bin dagegen.

Das ist das Gleiche, wie mit der Rechtsprechugn im Allgemeinen.
Die bestehenden Gesetze in Deutschland reichen vollkommen aus und sind im allgemeinen auch sinnvoll (Ausnahmen bestätigen die Regel). ...


Die Ursprungsfassung der StVO trat 1970 in Kraft, zu einer Zeit, in der man noch glaubte, dem Automobil gehöre uneingeschränkt die Zukunft. In der man in den Jahren zuvor ohne Wimpernzucken in der Stadtplanung riesige Schneisen in Städte schlug, nur um mehrspurige Schnellstraßen zu schaffen und in Kauf nahm, dass man ganze Stadtteile zerschnitt, die fußläufig nur noch über Brücken und durch Unterführungen zu erreichen waren.
Heute schaffen diese Entscheidungen, die sicherlich damals mit gutem Gewissen und mit besten Absichten gemacht wurden, enorme Probleme beim Versuch, dies wieder rückgängig zu machen.

Genau deswegen bezweifle ich, dass in diesem Fall die Regelungen von Gestern heute noch Gültigkeit besitzen sollten und es reicht mir lange nicht, dass man nur versucht durch mehr Überwachung die 50 zu erreichen, nein da will ich lieber gleich die 30 und die kann man dann noch besser kontrollieren und wenn dann die erste Welle Unverbesserlicher, die meint 70 ist das neue 50 ihren Lappen gen Flensburg geschickt haben, dann beginnen die Straßenräume wirklich mehr Qualität zu bekommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fraster

Ähnliche Themen