Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 30. November 2012, 15:23

Traum aller Reiseradler, oder? Die Alfine Di2

Bei stöbern sind mir hier DI2 STI's für die Alfine 8/11 Gang aufgefallen.

Das ist doch eigentlich die ideale Lösung für viele Langstreckenfahrer, die nicht auf einen Rennlenker verzichten und trotzdem gerne mit Nabenschaltung fahren wollen. Da frage ich mich, warum man sowas nicht für Rohloff bekommen kann. Oder doch?

Ich find's klasse :thumbsup:
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 30. November 2012, 16:05

Die gibts doch als mechanische Version Versa VRS bereits seit längerem in 8 + 11fach.

http://stahlrahmen-bikes.de/tag/versa-vrs-11
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 30. November 2012, 20:32

Reiseradler sind ja bei der Materialwahl eher konservativ, eine elektronische Schaltung scheint da ziemlich abwegig. Andererseits, wenn damit am Rennlenker Nabenschaltung mit ihren Vorteilen (für mich wäre das zwingend ein komplett geschlossener Kettenschutz) genutzt werden könnte, würden manche wohl schwach werden. Wenn, dann würde ich mir eine akkugestützte Lösung wünschen, automatisch vom Nabendynamo nachgeladen, mit handeslüblichen AA- oder AAA-Akkus wegen Ersatzteilversorgung unterwegs.

Da frage ich mich, warum man sowas nicht für Rohloff bekommen kann. Oder doch?

Doch, doch... in meinen Augen aber nur frickelige Lösungen. Warum es sowas nicht direklt vom Meister gibt, da müsste man den selber fragen. Daß da immenser Bedarf besteht, wird er mitgekriegt haben. Passend zur Jahreszeit Spekulatius: Rohloff hat (noch) keine Lösung gefunden, die seinem Perfektionismus entspricht. Drehgriff am Rennlenker ist ziemlich unergonomisch, ein Trigger wäre eine anspruchsvolle Neuentwicklung.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

F4B1

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »F4B1« ist männlich

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. Dezember 2012, 02:20

Das Problem ist die Konstruktion der Rohloffnabe, bei der die Friktion ja nicht im Griff liegt.
Einerseits super, weil man nicht, wie z.B. bei Shimano, ins leere treten kann, was der Nabe definitiv nicht gut tut, andererseits aber problematisch, da zwei Züge gebraucht werden und nur über Zug geschaltet werden kann, in beide Richtungen.
Bei Shimano wird hingegen wird ja meines Wissens über einen Zug und eine Feder im inneren der Nabe geschaltet. Einfacher beim entwickeln von Schalthebeln, allerdings die gleiche Krankheit wie bei Kettenschaltungen: Früher oder später leiert die Feder aus. Die Schalteigenschaften werden also mit der Zeit schlechter.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod