Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. April 2013, 14:41

Frage zur Felgendurchmesser-Messung

Hallo, liebe Radelnden,

bei meinem Umzug riefen sich einige Felgen wieder in Erinnerung. Es handelt sich um neue Lagerware aus den 30er/50er-Jahren, ein paar 26-Zöller, in der Mehrzahl jedoch 28"-Exemplare.

Da ich meine Räder ja nun mehr oder weniger 24 Stunden vor der Nase habe, kam mir beim Anblick des Vorderrades meiner Chopper-Ratte Folgendes in den Sinn: Ich möchte die verchromte Westwood-Felge - der Hammerite-Lack blättert bereits vom Chrom ab - gegen eine lackierte Felge tauschen.

Nett gedacht, aaaber...: Bei der Westwood handelt es sich um eine 622er - laut ETRTO also der Durchmesser im metrischen System. Nuuur...: Ich messe einen Außendurchmesser von 635, innen 610mm. Die 622mm kommen nur zustande, wenn ich den Zollstock (Gliedermaßstab, jaaa, ich weiß) mit 0 an einer Seite außen und der anderen innen anlege. Ich messe also von außen zur gegenüber liegenden Innenseite der Felge (schlecht zu erklären).

Bei den alten Felgen:

außen: 650mm
innen: 622mm
außen/innen: 635mm

Gehe ich recht in der Annahme, dass die 622mm das Reifen-Innenmaß bezeichnen, dessen Gegenstück an der Felge ich bestenfalls mit einem XXXXL-Messschieber ermitteln kann...? Googeln brachte keinen Erfolg (wahrscheinlich, weil ich auf dem Gebiet mal wieder zu blöd bin...).

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

2

Sonntag, 14. April 2013, 16:04

neue Lagerware aus den 30er/50er-Jahren,


Herrlich, die Kombination aus neu und Verweis auf vor'm letzten Weltkrieg :D ;)

Ich messe einen Außendurchmesser von 635, innen 610mm. Die 622mm kommen nur zustande, wenn ich den Zollstock (Gliedermaßstab, jaaa, ich weiß) mit 0 an einer Seite außen und der anderen innen anlege.


Meiner Meinung nach hauen alle diese Messweisen nicht hin: Wie hier beschrieben und abgebildet, wird der Felgendurchmesser am Reifensitz gemessen. Der wird je nach Felgenform mehr oder weniger zwischen Innen- und Außenkante liegen. In der Praxis sind das die am schwierigsten zu ermittelnden Punkte (ohne Röntgenblick) - aber wenn man "vom Reifen aus" denkt natürlich am praktischsten.