Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AndyundMandy

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »AndyundMandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LK Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Juli 2013, 16:51

Dynamopflicht ade´ ?

Moins zusammen,

Am 5 Juli 2013 soll der Bundesrat entscheiden, ob sich in der Dynamopflicht, für Fahrräder über 11 Kilo, etwas ändern wird.

Soll heißen, das dann, wenn es denn so kommt, alle Räder mit Akkubetriebenen Lampen fahren dürfen.
Unser Bundesverkehrsminister ist jedenfalls dafür, das sich das Gesetz, dem Stand der Technik anpassen soll, da Akkubeleuchtung meist sogar heller ist, als Dynamolichter.
Vorraussetzung für Akkubeleuchtung für Alle sollte aber sein, das die Lampen anzeigen, wie voll der Akku noch ist, damit man als Radler, nicht unverhofft im Dunkeln steht.

Also ich wäre echt dafür, zumal ich keinen Unterschied in Fahrräder unter, oder über 11 Kilo Gewicht sehe.
Alle haben (meistens) 2 Räder, einen Lenker , einen Sattel und Bremsen.....
Wie denkt ihr darüber?

LG
Andy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AndyundMandy« (3. Juli 2013, 16:56)


2

Donnerstag, 4. Juli 2013, 12:14

Ich wäre dafür, dass Fahrräder nur noch mit einer STVZO-gerechten Ausstattung, also mit 2 Bremsen, Lichtanlage, Klingel etc. verkauft werden dürfen. Wer das Rad dann als reines Sportgerät nutzt, kann, sofern er mit dem Rad auf gar keinen Fall am Straßenverkehr teilnimmt, zurückrüsten. Meinetwegen kann die Beleuchtung auch eine Akkubeleuchtung sein, sofern sie den Nutzer über den vorhandenen Ladestand informiert. Wer mit einem nicht STVO-zugelassenen Rad im Straßenverkehr angetroffen wird, soll dafür mit deutlich über 100 € zur Kasse gebeten werden.
Grüße
Alltagsradler

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Juli 2013, 13:21

Ich würde es begrüßen, weil die, die immerhin mit Batterielicht fahren, legalisiert werde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dadurch mehr Leute mit Licht fahren, da sich die, die heute ohne fahren auch morgen keins haben werden. Das größere Problem finde ich, dass Leute bei rot über die Ampel fahren um sich die Nase an der nächstbesten Windschutzscheibe abwischen. Stichwort Verantwortung im Straßenverkehr.

AndyundMandy

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »AndyundMandy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LK Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Juli 2013, 14:05

Ich selbst fänd es auch klasse, wenn Akkulampen legalisiert werden.
Man kann ja Vorschriften einführen...Akkuanzeige, bestimmte Mindesthelligkeit.
Aber auch Strafen können meinetwegen angehoben werden, grad was dann die Beleuchtung betrifft.
Es wäre dann ja weitaus einfacher, eine STVZO Beleuchtung anzubringen, ohne grossartig herumschrauben zu müssen.

Auch den Vorschlag vom Alltagsradler find ich gut.Zurückbauen für den Sporteinsatz ist dann ja keine Arbeit mehr.Lampen inkl Halterung ab, und fertig ist das Sportgerät.

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. Juli 2013, 09:09

Dieser neue Gesetzesvorschlag ist ein Unding an kompletter Ingnoranz, Dummheit, Unfähigkeit und Unkenntnis.
Man muss ihn nr einmal genau und ganz lesen und kommt als Radler aus dem K***zen nicht mehr raus.
Auf radverkehrspolitik.de gibt's eine hübsche Übersicht über die größten Blödheiten aus dem Verklehrsministerium.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grandsport« (5. Juli 2013, 09:15)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut, BNE_2011, Harzrandradler

kylogos

unregistriert

6

Freitag, 5. Juli 2013, 16:33

Ein Satz mit "x": das war wohl nix!

http://www.focus.de/politik/schlagzeilen/nid_135776.html

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. Juli 2013, 19:10

Zitat

Ich wäre dafür, dass Fahrräder nur noch mit einer STVZO-gerechten Ausstattung, also mit 2 Bremsen, Lichtanlage, Klingel etc. verkauft werden dürfen. Wer das Rad dann als reines Sportgerät nutzt, kann, sofern er mit dem Rad auf gar keinen Fall am Straßenverkehr teilnimmt, zurückrüsten.

wie ist es denn im augenblick? die allseits beliebten baumarkträder sind vollständig STV(Z)O-gerecht, oder?
bei den reinen sportgeräten empfände ich es als krampf, da jetzt alles dranzukleistern. falls es noch RR über 11kg gibt, müsste dann ein nady rein oder ein seitenläufer, der in kürze zu reifenschäden führt. an RR-klickpedale dürften oft keine reflektoren ranpassen. mtbs dasselbe schlamassel mit dynamo. reflektoren in den speichen will ich definitiv am mtb nicht haben (werden sicher rausgeschüttelt), reflektorstreifen gibt es selten an mtb-reifen. wer im dunkeln mit einem sport-mtb unterwegs ist, wird eher viel zu helles + blendendes vorderlicht haben...
---
übrigens nix mit satz mit x... siehe drüben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3rd_astronaut« (5. Juli 2013, 21:00)


Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 6. Juli 2013, 17:12

Da haben Kai und ich uns doch heute morgen noch drüber unterhalten. Ich hörte es in den Nachrichten um 10 Uhr, danach war es war es nicht mehr da. Wildes Suchen bei der Seite des örtlichen Radiosenders, der ja auch die Nachricht brachte, und schon haben wir den Link http://www.radiohamburg.de/Nachrichten/D…endlich-erlaubt
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 6. Juli 2013, 23:37

Dieser neue Gesetzesvorschlag ist ein Unding an kompletter Ingnoranz, Dummheit, Unfähigkeit und Unkenntnis.
Man muss ihn nr einmal genau und ganz lesen und kommt als Radler aus dem K***zen nicht mehr raus.
Auf radverkehrspolitik.de gibt's eine hübsche Übersicht über die größten Blödheiten aus dem Verklehrsministerium.
Hallo Fahrradfreunde,

Kurz
zusammengefasst: Wieder sorgen ungeschickte Formulierungen und
fachliche Mängel für eine Verschlimmbesserung eines bestehenden
Gesetzes.
Sind es eigentlich unkündbare Beamte oder teure externe "Fachleute" die diese neuen Gesetze im Hause Ramsauer formulieren?

Aber anscheinend sind unsere Politiker besser als ihr Ruf: sie haben den Kram nicht einfach durchgenickt. Evtl. sind sie bei Gesetzesvorlagen aus bestimmten Quellen ja auch vorsichtiger geworden? :D

Dabei könnte alles so einfach sein:
1. Fahrräder dürfen im öffentlichen Straßenverkehr, bei entsprechenden Sichtbehinderungen, nur mit vollständiger, zugelassener, funktionierender und eingeschalteter Beleuchtung gefahren werden.
2. Für angemeldete Sportveranstaltungen kann von dieser Regelung abgewichen werden, wenn die zuständige Verkehrsbehörde dafür einen Ausnahme erteilt.
3. Die aktive Beleuchtung ist so ein zu stellen, dass sie den Gegenverkehr nicht blendet.
4. Zusätzliche Beleuchtung ist gestattet, soweit sie andere Verkehrsteilnehmer nicht blendet.
5. Vorgeschrieben sind : Ein Frontlicht, ein Rücklicht, zwei weiße Frontreflektoren, zwei rote Heckreflektoren, Speichenreflektoren, bzw. Reifenreflektoren, bei vollverkleideten Rädern Seitenreflektoren, jeweils zugelassen und mit Z Kennzeichen gekennzeichnet. (Pedalreflektoren entfallen)


Sommerliche Fahrradgrüße
Kalle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. September 2013, 17:58

Hier ist mal eine einigermaßen klare Zusammenfassung zur Problematik:

http://www.aktiv-radfahren.de/artikel/fa…icht-ins-dunkel

Wichtig finde ich diesen Absatz:

Wie ist die Beleuchtung anzubringen?
Nicht geändert wurde Absatz 2 des § 67, demzufolge Beleuchtung „fest angebracht“ sein muss. Im allgemeinen Verständnis schließt das „Aufsteck-Lichter“ aus – also quasi alle Batterielampen. Das Verkehrsministerium hat jedoch diesen Widerspruch zu anderen Aussagen im Nachgang bemerkt und mitgeteilt, "fest angebracht" könne so ausgelegt werden, dass sich die Lampen während der Fahrt nicht lösen oder verstellen dürfen.


Gruß ulle

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche, Marcus

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 21. September 2013, 08:51

Die ganze Diskussion über die Dynamopflicht ist doch mehr als praxisfern: Wenn man sich die traurige Wirklichkeit auf der Straße anschaut, so ist der gemeine Freund und Helfer mehr als zufrieden, wenn vorne und hinten überhaupt was leuchtet als das er Fahrradfahrer wegen "nicht fest angebrachten Beleuchtungsmitteln" zur Verantwortung ziehen würde.

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 21. September 2013, 09:00

Naja,
ich hab an keinem meiner Räder was an Licht dran ;( , und kenn nur eine Stadt, wo sowas kontrolliert wird, da fahr ich einfach nicht hin. :D

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Draht_Esel

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 21. September 2013, 09:27

Jaja, zu meinen "wilden Zeiten" (ich war jung und brauchte das Geld :rolleyes: ) bin ich auch mit der Dunkelheit verschmolzen. Aber mit dem Alter kommt auch Weisheit. Und gesehen zu werden ist schon von Vorteil. Vor allem, wenn man immer mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs ist.