Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich
  • »Harzrandradler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 12. Juli 2013, 13:02

Krieg auf Hamburgs Straßen?

Kurz zusammen gefasst:

Ein Internetvideo in dem eine Autofahrerin einen Radfahrer abdrängt, beleidigt und anspuckt wird reißerisch für einen Artikel genutzt um Stimmung zu machen.
Das Hamburger Abendblatt und hamburg1.de berichten darüber.
Ein Vertreter vom ADFC Hamburg wird ins Studio hamburg1.de geladen und um eine Stellungnahme gebeten.
Motto: Ball flach halten, keine Details ansprechen.

______________________________________________________________
Schade, hier wurde versäumt mal auf die unterschiedlichen Gefährdungen durch Kfz und Radfahrern hin zu weisen.
Die Situation dass Kfz Fahrer Radfahrer bewusst abdrängen ist zwar nicht typisch, aber leider auch nicht ganz selten.
Dass sich Kfz-Fahrer damit einer Straftat schuldig machen wird oft verdrängt und leider auch viel zu selten verfolgt.
Die Moderator Frage nach höheren Strafen für Radfahrer bei einem Rotlichverstoß ist in meinen Augen in diesem Zusammenhang komplett verfehlt und seitens des Vereinskollegen nicht optimal beantwortet worden.
Mir fehlt da ein Rechtsexperte im Studio der eindeutig klärt welche Straftaten und Ordnungswidrigkeiten hier von wem begangen wurden. Das hätte evtl. einigen die Augen geöffnet, die jetzt noch zu dem Video groß Kommentare über die bösen Radfahrer schreiben.
Gruß
Karl-Heinz

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Harzrandradler« (12. Juli 2013, 13:37) aus folgendem Grund: Besser formuliert und Zeilenumbruch


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 12. Juli 2013, 13:35

Es ist für mich eine Situation, in der sich beide Parteien falsch verhalten und böse Fehler machen.
Das die Springerpresse einen Praktikanten daraus einen Artikel machen lässt, ist ein anderes Thema.

Aber, bitte, wer "diskutieren" möchte, dann kann er sich gerne hier einlesen: http://www.radforum.de/threads/422371-we…er-kamera/page8
Ab Beitag 58 sind die üblichen Verdächtigen mal wieder "richtig" dabei...

Wenn hier, dann bitte nicht so!

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pit-100

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 12. Juli 2013, 16:42

ich habe jetzt nur dem link zum abendblatt folgen können. das video scheint doch erdrückend für die autofahrerin zu sein, auf jeden fall ist doch der artikel für eine vermutlich eher auf boulevard-niveau angesiedelte zeitung sehr radfahrerfreundlich?

ich verstehe diese kamera-ausstattung auf dem rad übrigens. es ist mit dem rad sehr einfach, 100% stvo-konform zu fahren und sehr häufig opfer von autofahrer-"attacken" zu werden. gut, das geht mit dem auto auch, man fahre mal strikt alle tempolimits, aber 10km/h zu schnell fahren tut nicht weh, während die alternative mit dem fahrrad (rumgurken auf z.t. vermeintlichen radwegen) schon erhebliche nachteile mit sich bringt.

follow-up im abendblatt http://mobil.abendblatt.de/hamburg/artic…rradfahrer.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3rd_astronaut« (13. Juli 2013, 02:36)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Draht_Esel

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Juli 2013, 11:57

Hier hat die Autofahrerin Oberlehrer spielen wollen und den Radler geschnitten um ihn fürs Fahren auf der Straße zu bestrafen. Wahrscheinlich scheiß Tag im Büro gehabt, da muss man seinen Frust schonmal an schwächeren Verkehrsteilnehmern auslassen. Ihr "Hiiilfe"-Gekreische ist ja echt amüsant. Vor allem weil man nicht erkennen kann, dass der Radfahrer ihr irgendwie an den Kragen geht und eher sie dazu beiträgt, daß die Situation eskaliert.

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 15. Juli 2013, 14:20

ich baue mir nun auch ne Acton Cam ans Rad, damit ich jeden Scheiß der mir tagtäglich passiert, zur Anzeige bringen kann, dazu muss ich leider dann auch meinen Job kündigen, da ich dann ja hauptberuflich Anzeigen gegen Hinz und Kunz erlasse und das alles feinsäuberlich dokumentiere, lol. Ich hatte alleine in der letzten Woche 3 vergleichbare Situationen (wenn auch weniger dramatisch).

Zunächst auf der Alten Landstraße stadteinwärts meinte mich ein LKW-Fahrer nach xmaligenm Anhupen darüber belehren zu müssen, dass ich den Radweg zu benutzen habe (keine benutuzungspflixht in dem speziellen Fall nicht einmal mehr eine Freigabe für Radfahrer, da sind an kreuzungen nur noch sporadisch Radfahrer frei Schilder angebracht aber dies nicht einmal durchgängig, so dass ich nicht einmal weiß wann ich den Weg benutzen darf und wann nicht, also fahre ich dort auf der Straße, logisch. naja aber mehr als Pöbeln machte er dann doch nicht. Im Gegensatz dazu Freitag mitten in Steilshoop, in einer tempo 30 Zone wurde ich zuerst mit ca 20cm Abstand in einer engeen Straße fast in die nebenstehenden Autos gequetscht, danach direkt im Anschluss bin ich nur mittels einer vollbremsung aufgrund des Vollidioten von Autofahrers (der nach dem Überholen sein Tempo in etwa auf meines drosselte) der mitmal meine Fahrspur unvorhersehbar dichtmachte und mich beinahe erfolgreich in ein vor mir stehendes auto hineinfahren lies (Er ist mit einer starken Bremsung neben dem Vormir stehenden Autos angehalten, aber zum Glück hatte ich bei dem Deppen schon mit so einem Schwachsinn gerechnet und mein Tempo stark reduziert . Habe ihn dann erstmal wegfahren lassen Eine dritte Begegnung mit dem Idioten an dem tag wollte ich nicht

Am Dienstagmorgen auf dem Weg zur Arbeit der tägliche Wahnsinn: Saseler Damm vielen besser als Ring 3 bekanntich fahre entlang der Hauptstraße (auf dem radweg in richtiger Richtung) als mitmal ein fahrzeug aus der Seitenstraße geschossen kommt und um direkt vor mir an der Haltelinie zur Einfahrt in den Saseler Damm anzuhalten, mit Vollbremsung kam ich dann einen Meter vor dem Fahrzeug zum Stehen, da grinst mich aus dem Auto nur eine frau mittleren Alters hämisch an. Natürlich keine Geste der Entschuldigung

Dazu stelle man sich vor die auf meinen Wegen stets beliebte Mülltonnenrally vor, warum werden in Hamburg grundsätzlich Mülltonnen zum Abholen mitten auf den radweg gestellt. Benutzungspflicht hin oder her, die stehen da regellmäßig, Montag sinds die mitm roten Deckel (Restmüll) Dienstag mitm gelben (Plastik &co.) und Mittwoch dann aber nur alle 2 Wochen die blauen (Altpapier). Im Moment gesellen sich da noch fleissig viele Wahlwerbeschilder aller Parteien dazu die ebenfalls sehr gerne an engen Radwegen so aufgestellt werden dass sie den Radweg mindestens zur HÄlfte einengen. Im Winter wird grundsätzlich Gehweg und FAHRBAHN geräumt unde der Schnee landet auf dem Radweg (Allerdings muss ich sagen dass mich den ganzen Winter kein Autofahrer belehren wollte wo ich richtig zu fahren habe, da übt sich die autofahrende Fraktion scheinbar in Einsicht)

LG MichiHH

p.s. das mit der Actioncam lasse ich, ich habe auch noch ein Leben und kleinen Bopck drauf ständig Anzeigen zu schreiben

dirki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »dirki« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 15. Juli 2013, 22:58

Eben im TV gesehen, sehr schockierend!
Freude am tanzen!

kai de cologne

unregistriert

7

Dienstag, 16. Juli 2013, 14:46

Komisch... der Kölner an sich ist ja nicht gerade als entspannter Autofahrer bekannt, aber Situationen wie die im Beitrag und ähnliche kenne ich kaum aus eigener Erfahrung. Jedenfalls nicht in so mutwilliger Weise.
Wenn Autofahrer mich gefährden, dann meist aus Dösigkeit, und wenn sie sich der Situation bewusst werden, dann reagieren sie zu wirklich 99% ehrlich erschrocken und entschuldigen sich.

Das obige ist doch wieder bloß ein Extrembeispiel, um sich herrlich darüber empören zu können.
In der Situation natürlich unangenehm und sicher auch empörenswert, aber gleichzeitig könnte ebendieser Radfahrer doch auch mal die dreihundertsiebenundvierzig Stunden Videomaterial ins Netz stellen, wo eben nichts passiert, sich alle vorbildlich verhalten, oder wo gar andere Verkehrsteilnehmer freundlich grüßend Vorfahrt gewähren.

Soll angeblich auch vorkommen, aber ist scheinbar langweilig und man kann nicht so schön Kriegsszenarien entwerfen und sich in seinen Schützengräben dies- und jenseits der Windschutzscheiben einrichten.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Traveler, ullebulle

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Juli 2013, 15:11

Die Autofahrerin ist natürlich im Unrecht, selbst wenn ein vermeintlich benutzungpflichtiger Radstreifen existiert, ist das überhaupt keine Begründung für so ein Abdrängmanöver.
In dieser Form ist mir das so noch nicht passiert aber durchaus ähnlich. Kurz vor Ampeln, Kurven oder Unterführungen riskant überholt zu werden gehört für mich zum Radleralltag. Seltener wirds eng wenn ich an einer Engstelle Vorfahrt habe und der entgegenkommende Kfz-Lenker meint,das dass schon passe.

Ich hoffe, das der gezeigte Fall die unbeherrschte Fahrerin richtig teuer zu stehen kommt.

Im Übrigen teile ich nicht die Auffassung, dass es ja mehrheitlich gut gehe und deshalb die "Wiese grün" sei.
Klar geht das noch schlimmer aber die (emotionale) Ausnahmesituation führt zum Unfall.

Bleibt noch die Frage, warum fährt man mit Kamera? Ist da vielleicht ein militanter Radelaktivist unterwegs der solche Situationen provoziert um sich im Netz breiter Öffentlichkeit zu versichern?
Oder hat da jemand im Hamburger Großstadtdschungel so schlimme Erfahrungen gemacht, dass er es für nötig hält sich dokumentierend abzusichern?
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mick« (16. Juli 2013, 15:20)


Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:01


Oder hat da jemand im Hamburger Großstadtdschungel so schlimme Erfahrungen gemacht, dass er es für nötig hält sich dokumentierend abzusichern?

Das kann durchaus möglich sein, oder halt ein Denunziant der große Freude daran hat häufig Schriftverkehr mit den Behörden zu haben

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:26


Oder hat da jemand im Hamburger Großstadtdschungel so schlimme Erfahrungen gemacht, dass er es für nötig hält sich dokumentierend abzusichern?

Das kann durchaus möglich sein, oder halt ein Denunziant der große Freude daran hat häufig Schriftverkehr mit den Behörden zu haben


Deswegen ja der Link nach Gelb, wenn man sich unbedingt als "wasweissich" outen will...

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Juli 2013, 18:32

Ohne mich outen zu wollen, alswasauchimmer, würde mich die Frage schon interessieren, ob das filmende Radeln jetzt zum urbanen Trend wird.

Als nächstes drängt sich mir die Frage auf, ob solche Threads, wie der oben erwähnte, zu einer Verschärfung der Lage auf unseren Straßen beitragen oder ob es eine als rechtfertigende Notwendigkeit empfundene Reaktion auf den latenten Kampfradler-Vorwurf sein könnte?!?

Die geistigen Brandstifter sind mir zumindest bekannt - vor Ramsauer kannte ich der Begriff "Kampfradler" nicht.

Die steigenden Verkehrstotenraten bei Radlern und Fußgängern sprechen für sich.
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Juli 2013, 18:38

Zitat

Ohne mich outen zu wollen, alswasauchimmer
was, du betreibst drüben den 2.-mick ähh 2.-nick "alswasauchimmer" :-o

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marcus, ullebulle

sweetcarrot

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »sweetcarrot« ist weiblich

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 29. Juli 2013, 15:46

krasses Video...ich verstehe sowohl Radfahrer und Autofahrer, da ich auf beiden Seiten unterwegs bin.
Ich bin letztens auch in Hamburg mit meinem Wagen wegen eines Motorschadens liegengeblieben und wartete auf den ADAC. Was ich dort allerdings für Anfeindungen und Schläge gegen mein Auto ertragen musste, ging gar nicht. Ich stand am Ende eines Bahntunnels halb auf dem Fahrradweg (aber was kann ich dafür wo ich liegenbleibe) Da hätte ich am Liebsten auch so reagiert wie die Autofahrerin :)

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 29. Juli 2013, 16:31

(aber was kann ich dafür wo ich liegenbleibe) Da hätte ich am Liebsten auch so reagiert wie die Autofahrerin


Ist ja interessant, wenn du genau da liegengeblieben warst, biste also vorher schon zur Hälfte auf dem Radweg gefahren?
:grumble:

Lol

LG Michael

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mick

sweetcarrot

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »sweetcarrot« ist weiblich

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 29. Juli 2013, 16:37

Ist ja interessant, wenn du genau da liegengeblieben warst, biste also vorher schon zur Hälfte auf dem Radweg gefahren?
:grumble:
Nein, lieber Michael, da wurde ich von zwei freundlichen Männern hingeschoben, weil ansonsten die LKW´s nicht mehr neben mir durchgekommen wären und ich den totalen Stau verursacht hätte. Da muss man nun mal zur Seite geschoben werden. :|

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 29. Juli 2013, 16:44

Was ich dann allerdings überhaupt nicht nachvollziehen kann ist deine geschilderte Reaktion der Radfahrer, wieso pöbelten die und schluegen dioe dann auf dein Auto ein. Wenn ja offensichtlich war dass du eine Panne hattest (du dort mit Warnblinklicht standest und es keine andere Option gab das fahrzeug abzustellen, habe ich so in 20 Jahren in Hamburg noch nicht erlebt

sweetcarrot

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »sweetcarrot« ist weiblich

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 29. Juli 2013, 17:05

Genau das habe ich mich ja auch gefragt....vielleicht war es deren täglicher Weg zur Arbeit und sie haben an dieser Stelle nicht mit einem Auto gerechnet - dont´know. Dennoch muss man nicht gegen mein Auto hauen! Auf jeden Fall hat mich das schon schockiert was für agressive Fahrer es gibt.

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 29. Juli 2013, 17:10

Wo war das denn?

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 29. Juli 2013, 23:22

also mir ist diese aggressivität auch fremd, aber ich beobachte dieses revierverhalten von radfahrern auch hier (ich darf das schon deshalb nicht machen, weil ich oft genug im autorevier "wildere" ;-) ).

Zitat

Wenn ja offensichtlich war dass du eine Panne hattest (du dort mit Warnblinklicht standest[...])

ich nehme an, dass HH nicht zivilisierter ist als der rest der republik: mit warnblinker irgendwo im weg rumstehen deutet nur noch recht selten auf eine panne hin... öfters dagegen auf eine hirnpanne des fahrers...

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 30. Juli 2013, 09:40

Ich finde dass beide "ein wenig überreagiert" haben.

Was IMHO aber gar nicht geht, ist das die "Dame" anfing um Hilfe zu schreien,
nur um Ihren Willen durchzusetzen/den Radler einzuschüchtern. :thumbdown:

Wenn das zur Praxis wird, reagiert nachher kein Mensch mehr,
wenn dann eine Frau wirklich ernsthaft in Bedrängnis gerät.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle