Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

martin0

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »martin0« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 2. Dezember 2013, 06:05

Routenplaner: Vermeidung von Radwegen

Hi,

der Radroutenplaner NRW ist ja bekanntlich sehr mächtig, und auch super, solange man sich an Themenrouten orientiert.

Wenn ich von A nach B fahren will, gibt es dort die Option, das Fahrradnetz zu benutzen: Er sucht mir eine Strecke raus, auf der ich die ganze Zeit auf Radwegen neben der Straße fahren soll. Der Gedanke ansich ist ja nobel und ehrenhaft, aber: Diese Radwege sind ein Grauen.

Praktisch unbrauchbar:
- zu geringe Abstände
- zu viele Unterbrechungen
- unübersichtlich: Baumreihen, Säulen, Bushaltestellen oder andere Bauten stehen oft zu dicht neben der Fahrbahn, sodass man eigentlich nur mit Schritttempo fahren dürfte, wenn man andere (Fußgänger, Hunde) nicht umfahren will
- nicht geräumt
- Vorfahrt nur theoretisch, praktisch muss man bei jeder Einmündung halten wenn man nicht umgefahren werden (lebensgefährlich), lachhaft: Vorfahrt erst nach Ampelknöpfchen drücken
- Schlaglochpiste, Wurzeln heben Fahrbahndecke an
- gezielte Einbauten (Kopfsteinpflaster), um Geschwindigkeit zu senken
- Sperrungen unangekündigt, Radweg endet plötzlich vor dem Schild: Für Radfahrer verboten

Gibt es irgendwo einen Streckenplaner, der mir eine Strecke konstruiert, die nicht von Radwegen gesäumt ist?

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 2. Dezember 2013, 08:34

Ich suche mir immer bei den Karten von Krake Gugel die Fahrradfunktion und bekomme da meist ganz ordentliche Ergebnisse.
Muss man natürlich auch Meter für Meter durchgehen, aber viele Veränderungen muss ich nicht vornehmen.
Hinzukommt, dass ich die Strecke dort ziemlich einfach verändern und für mich anpassen kann.

Ich zieh mir aber keine Strecken auf eine Elektronikbombe, sondern merk mir die Strecken und drucke hin und wieder einen kleinen Streckenabschnitt aus.

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. Dezember 2013, 08:41

kann ich so nicht bestätigen.
Von wo A nach B fährst Du denn da?
Im Umkreis Duisburg Düsseldorf sind die Routen durchaus brauchbar.
Der RRP versucht auf den Strecken des Radnetzes zu bleiben und das führt oft über Nebenstraßen, Tempo 30 Zonen usw.
Kommt wie gesagt viel auf die innerstädtische Radwegeplanung an.
Aber selbst in Essen und Bochum wo ich mal blind dem RRP vertraut habe um quer durch die Stadt zu kommen war ich positiv überrascht.
Eine brauchbare Alternative wie Du sie suchst ist mir nicht bekannt.
Vielleicht mal mit Naviki versuchen weil das viel vom Userverhalten abhängt.
Ich war mit der Planung damit allerdings nicht so zufrieden.

beetlejuice

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »beetlejuice« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 2. Dezember 2013, 19:12

Ich denke, es kommt immer darauf an, in welcher Region man wohnt und wo man genau langfahren möchte.

Kann mir auch nur schwer vorstellen, dass es Geräte etc. gibt, die so super programmiert wurden, dass sich jeder erdenkliche Wunsch berücksichtigen lässt. Dann lieber auf Google Maps oder so schauen und die Wege selbst planen. Ein wenig kennt man ja seine Gegend, sodass es ja möglich sein sollte.
Wer nach alle Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

martin0

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »martin0« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. Dezember 2013, 19:29

Also nein.

edit: Verbindungen ins Münsterland, Essen-Gelsenkirchen-Bottrop-Münster hat keinen Spaß gemacht über das Radnetz NRW. Die Gegend um Velbert-Mettmann-Ratingen, um nur ein wenig zu nennen.

Toll wäre eine Option zum Anklicken: "Radwege vermeiden", was der RRP ja logischerweise (oder leider) nicht hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »martin0« (2. Dezember 2013, 19:38)


Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 2. Dezember 2013, 19:42

@martin0, Du hast linksseitige Radwege vergessen. :D Besonders toll nachts wenn Autos entgegenkommen, ganz besonders toll wenn der linksseitige Radweg tiefer als die Fahrbahn ist :dash:

Theroretisch sollte eine Option "für Rennrad optimierte Strecke" die Lösung sein, praktisch wüsste ich nicht daß ein Routenplaner sowas bietet.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 2. Dezember 2013, 20:03

Ich empfehle, wie grandsport auch, für so was GoogleMaps.

Es bieten sich Radler-, Fußgänger und auch Automodus (Option: keine Autobahnen) an, aus denen man sich recht schnell das passende zusammenstrickt.

Auf längeren Strecken sind mir Rennradel-Radwege egal, vllt. hilft dir auch so was

Smartphone zum Navigieren für Anfänger
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Eule

2felnd ver2gter 2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Eule« ist männlich

Unterwegs von: Hier

Unterwegs nach: da

Unterwegs über: Stock und Stein

Wohnort: Ratingen

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Dezember 2013, 01:16

Ich würde einfach versuchen Hauptstraßen zu meiden. Meiner Meinung nach sind genau da die "blöden" Radwege.
Wie Anrados schrieb, Naviki sucht dabei gezielt Nebenstraßen!

Eule

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Dezember 2013, 07:40

Genau deshalb liegt mr Naviki nicht.
Ich schaue da auch oft und bekomme auch immer mal wieder eine Anregung für eine Alternative.
Aber im Wesentlichen bietet Naviki Strecken für diejenigen, die blooooß nicht in die Nähe von Autos kommen wollen.
Ich gehöre leider zu den Zeitpragmatikern, die ankommen wollen.
Vielbefahrene Bundesstraßen zu Stoßzeiten liegen mir ja auch nicht, aber ne hundsgewöhnliche Landstraße ist ne nette Sache.
Naviki sucht da lieber den Alternativweg, der aber allzu oft "Kraut+Rüben-Weg" wird.
Habe da anfangs öfter auf Naviki gesetzt und dann öfter mal geschoben...

10

Dienstag, 3. Dezember 2013, 08:07

Versuchs doch mal mit http://www.radweit.de/.
Grüße
Alltagstadler