Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RadAnfänger

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »RadAnfänger« ist männlich
  • »RadAnfänger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Remscheid

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. April 2014, 19:10

"Unsichtbarer" Fahrradhelm - was sagt ihr dazu?

Hallo zusammen,

da ich mich ja jetzt auch mit dem Radfahren beschäftige, setzt man sich ja auch mit vielen verschiedenen Themen auseinander. Eines davon ist der Helm, welcher meiner Meinung nach immer wichtig ist. Es kann immer irgendwas passieren, auch wenn man langsame Touren fährt. Jetzt bin ich über etwas neues gestolpert: Der unsichtbare Fahhradhelm. Schaut mal hier: http://www.fahrradmagazin.net/der-unsichtbare-fahrradhelm/ - Was sagt ihr dazu?

Eigentlich eine nette Idee, aber doch irgendwie Verbesserungswürdig, oder? Ich meine, wenn man gegen ein Auto prallt, hat man ja schon eine Verletzung, dass der Helm dann erst schützt, ist ein wenig - paradox, oder nicht? Was sagt ihr dazu?

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. April 2014, 09:12

Zitat

Ich meine, wenn man gegen ein Auto prallt, hat man ja schon eine Verletzung, dass der Helm dann erst schützt, ist ein wenig - paradox, oder nicht? Was sagt ihr dazu?
Wenn der Aufprall beim Kopf beginnen würde, hättest du Recht. Aber das ist doch eher selten der Fall. Das Auto trifft dich frontal, von hinten, seitlich, aber nicht zuerst am Kopf. In all diesen Fällen folgt auf den Kontakt eine ruckartige Bewegung. Auf die kommt es an, um auszulösen. Die Frage ist für mich, ab welcher Aufprallstärke ausgelöst wird und wie schnell das Ding auf schützende Größe aufgeblasen ist.

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. April 2014, 10:06

...das Ding geistert doch schon seit Jahren im Internet rum - und zum guten Glück kommt es darüber auch nicht raus...

ein 700 Gramm schwerer, einmal zu benutzender Helm der wohl 400€ kosten wird? Muss man da noch mehr sagen. Zum anderen trägt die Halskrause ja ordentlich dick auf und wenn man jetzt noch bedenkt, dass der Großteil der Hipster, für den dieses Livestyle-Gimmick gedacht ist, lieber in der wärmeren Jahreszeit fährt, wird da so mancher Schweißtropfen rinnen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Tourenradler

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. April 2014, 10:43

ein 700 Gramm schwerer, einmal zu benutzender Helm der wohl 400€ kosten wird? Muss man da noch mehr sagen.

...sehe ich genau so.
Nach meiner Erfahrung stifftet ein "sichtbarer" Fahrradhelm auch passiv Sicherheit. Er signalisiert den anderen Verkehrsteilnehmern: "Hier ist jemand auf einem Fahrrad, der es wirklich ernst meint, denn er trägt sogar einen Helm" 8)
Mein Blog: Tourenrader

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. April 2014, 13:49

Nach meiner Erfahrung stifftet ein "sichtbarer" Fahrradhelm auch passiv Sicherheit.

Da steht deine Erfahrung im Kontrast zu vielen Studien.

Tourenradler

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. April 2014, 15:28

Nach meiner Erfahrung stifftet ein "sichtbarer" Fahrradhelm auch passiv Sicherheit.

Da steht deine Erfahrung im Kontrast zu vielen Studien.

... da ich immer gern dazu lerne würde ich mich aufrichtig freuen, wenn Du die eine oder andere Studie hier verlinken könntest.

Liebe Grüsse
Torsten
Mein Blog: Tourenrader

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. April 2014, 15:53

Nach meiner Erfahrung stifftet ein "sichtbarer" Fahrradhelm auch passiv Sicherheit.

Da steht deine Erfahrung im Kontrast zu vielen Studien.

... da ich immer gern dazu lerne würde ich mich aufrichtig freuen, wenn Du die eine oder andere Studie hier verlinken könntest.

Nach langer Sucherei habe ich wenigstens das aus dem UK gefunden. Aus Australien gab es etwas ähnliches mit anderem Studienaufbau, das finde ich aber nicht mehr ;( .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tourenradler

Tourenradler

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. April 2014, 17:25

Dankeschön!
Hier mal eine Zusammenfassung:
Die Studie besagt im wesentlichen, dass die Unfallgefahr steigt, je dichter ein Autofahrer beim Überhohlen am Radler vorbeizieht.

Empirisch wurde folgendes gefunden.
Nach den Ergebnissen fahren Autofahrer beim Überholmanöver an Radlern mit Helm dichter vorbei, als wenn sie keinen Helm haben.
Der Abstand Auto - Fahrrad ist jedoch deutlich geringer, wenn der Fahrer ein Mann ist, und je weiter der Radler vom Straßenrand entfernt radelt.

Ich würde vermuten, dass Autofahrer Radler mit Helm als "bessere" Radler sehen, und daher einen geringeren Sicherheitsabstand halten.
Mein Blog: Tourenrader

MelAktiv

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »MelAktiv« ist weiblich

Unterwegs von: Moseltour Koblenz - Trier: Super Tripp! Entspannungstour!

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. April 2014, 17:44

Hey,
interessante Info, aber nichts für mich.
Ich habe dann doch lieber eine Schale auf dem Kopf, als etwas, das sich explosionartig um meinen Kopf legt. Außerdem ist mir noch ein "Gerät" mehr, das nur per regelmäßiger Wartung über USB-Kabel wirklich funktionsfähig ist, zu viel Aufwand. Aber mal testen können wäre ein spannendes Experiment.
Gruß Mel
Manchmal sieht die Welt durch eine Kameralinse einfach schöner aus!

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. April 2014, 21:13

Der Abstand Auto - Fahrrad ist jedoch deutlich geringer, wenn der Fahrer ein Mann ist, und je weiter der Radler vom Straßenrand entfernt radelt.

Das widerspricht allerdings meinen täglichen Erfahrungen. Wenn ich in etwa einen Meter vom Fahrbahnrand fahre, also ca. in der Spur wo sich der rechte Reifen der PKWs sonst befindet, überholen die PKW mit bedeutend mehr Abstand. Je dichter ich am Rand radle, desto öfter meint jemand sich schnell an mir vorbeidrücken zu können, auch wenn Gegenverkehr kommt.
Ist mir heut erst wieder in einer engen Straße passiert.

Wär mal interessant wer diese Studie bezahlt hat.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix, Salamander

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. April 2014, 21:30

Was passiert eigentlich, wenn man in einer Kurve ausrutscht und zum Beispiel eine Bordsteinkante erwischt?
Löst das Accessoire dann rechtzeitig aus?

Immerhin kann man es mit dem NaDy laden :D
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 11. April 2014, 06:47

Ich stelle mir gerade das verdutzte Gesicht des Radlers vor, wenn er ein Schlagloch übersehen hat ...
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 11. April 2014, 09:06

Wär mal interessant wer diese Studie bezahlt hat.

Keiner. Das hat ein Prof aus Spaß an der Freud gemacht.

Das widerspricht allerdings meinen täglichen Erfahrungen. Wenn ich in etwa einen Meter vom Fahrbahnrand fahre, also ca. in der Spur wo sich der rechte Reifen der PKWs sonst befindet, überholen die PKW mit bedeutend mehr Abstand. Je dichter ich am Rand radle, desto öfter meint jemand sich schnell an mir vorbeidrücken zu können, auch wenn Gegenverkehr kommt.

Meinen auch. Allerdings kommt es sehr auf die Straße an.
Fahre ich eher links auf einer Straße, auf der ich einen Autofahrer dazu "nötige" auf die andere Spur zu wechseln zum Überholen, dann hab ich mehr Platz. Ist auf meiner Spur aber trotz des weiter links Fahrens noch genug Platz zum Vorbeidrücken, dann wird es enger, als wenn ich weiter rechts fahren würde. Von daher deckt sich die Aussage der Studie durchaus mit meiner Erfahrung auf eher breiteren Straßen.

Ähnliche Themen