Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sicksinus

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sicksinus« ist männlich
  • »sicksinus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pfaffenhofen

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 20. Juni 2014, 13:11

Funktionsweisen von Federgabeln

Hallo,

ich bin neu hier im Forum. Mein Name ist Andi, bin 34 Jahre alt. Ich
wohne in einer Kleinstadt in der Nähe von München. Aktuell fahre ich mit einem
Crossbike täglich zur Arbeit. Seit kurzem bin ich Besitzer eines "Stevens
8X SX Disc" und die Funktion der Federgabel unterscheidet sich von der
der meines vorherigen Rades (KTM Chronos LC". Also falle ich einfach mal
mit der Türe ins Haus mit folgender Frage:

Beim KTM war das Remote Lock der Federgabel in jeder Position möglich,
d.h. in ausgefedertem Zustand Lock Schalter gedrückt und Gabel war
gesperrt. Wenn ich die Gabel während des fahrens eingefedert habe und
den Lock Schalter gedrückt habe, hat die Gabel eingefedert gesperrt. Ich
fand das immer sehr praktisch, dadurch hat sich eine sportlichere
Fahrposition ergeben. Da ich 80% Straße fahre, bin ich immer so
gefahren. Auf Feldwegen, im Gelände habe ich das Lock gelöst und die
Federung genutzt.

Beim Stevens scheint das anders zu sein. Egal in welcher Postition ich
das Lock betätige die Gabel federt immer in den "ausgefederten" Zustand
zurück. Folgende Gabel ist dort verbaut:

SR Suntour NRX-E RL-R lite, 63mm, Taper, Remote Lockout

Gibt es Möglichkeiten dies zu ändern? In dem Farradladen in dem ich das
Rad gekauft habe waren andere Fahrräder bei denen das Lock auch in
eingefedertem Zustand möglich waren.



Welche Gabel am KTM verbaut war kann ich nicht mehr genau sagen.



Ich möchte hier keine Diskussion anstoßen, die den Sinn/Unsinn
thematisiert. Ich würde nur gerne die technischen Unterschiede
verstehen, bzw. wissen ob es bei meiner Gabel auch möglich ist
eingefedert zu sperren.

Danke für erhellende Infos

Gruß Andi

kylogos

unregistriert

2

Freitag, 20. Juni 2014, 14:34

http://www.rad-lager.de/gabeln.htm

Etwa auf der Mitte der Seite findest Du den Bereich, der Dich interessiert. Stichwörter: Lockout, mechanisch, hydraulisch

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sicksinus