Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ullebulle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

481

Freitag, 30. Oktober 2015, 13:21

Ich habe noch keinen vermisst, der seinen Laden zugemacht hat ... :rolleyes:

Bei unserer Firma gegenüber war mal einer, auf den alle geschwört haben, als Schrauber.
Bei dem wollte ich mein erstes vernünftiges Rad kaufen, aber das hat er nicht hingekriegt, mit mir
mal einen Termin zur Probefahrt zu machen, auch nicht mal Sonnands mittags nach seinem und meinem
Feierabend.
Eines Tages war der Laden zu, jetzt ist er angestellter Schrauber bei einem anderen Laden..

2 oder 3 von seinen Rädern, die er bei uns auf Fahrradträger gesetzt hatte imAusstellungsraum für Neuwagen,
hat er bis heute noch nicht abgeholt.

Unverständlich, wie man sich so verhalten kann, wenn es manchmal so einfach ist, auch mal was zu verkaufen.
Vor allem, weil bei Anderen die Geschäfte sehr gut laufen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

482

Samstag, 7. November 2015, 10:25

Kurzurlaub beendet

Was kann man machen, wenn man noch soviel Resturlaub zu nehmen hat und die Ehefrau einem auch mal eine Auszeit vom stressigen Familienleben gönnt? Richtig! Man hängt seinen Wohnwagen an und verzieht sich mal für ein paar ruhige Tage an die Nordsee. Der Campingplatz in Neuharlingersiel ist dafür immer traditionsgemäß meine Anlaufstelle.

Nachdem alle Familienfeierlichkeiten, 15er Geburtstag meines Sohnes mit Halloween-Party (oh Schreck!!!) und an Allerheiligen das übliche Familientreffen am Grabe meines Vaters und meiner Oma abgeschlossen waren, bin ich direkt am späten Sonntag Nachmittag losgefahren, genau als unsere belgische Verwandtschaft auch abgereist ist.

Für mich alleine hat unser altes Auto, mit immerhin noch zugkräftigen 115 PS, genügt obwohl unser stärkerer 7-Sitzer deutlich souveräner mit dem Wohnwagen umgeht. Aber diesen überließ ich eben meiner Frau.

Erst einmal auf die A31 abgebogen kam schon direkt das erste Urlaubsgefühl auf, wenn man so schön mit Tempomat bei 100 km/h dahinrollt und der Motor so schön bei 2.500 U/min. dumpf vor sich hin brabbelt. Eine CD mit Italo-Songs sorgte dabei auch für Kurzweil.

Und ab der Grenze zu Niedersachsen war ich dann auch fast alleine unterwegs. Der Reisezeitpunkt war bewußt so gewählt, da zu dieser Zeit eben die lästigen LKW-Rennen ausblieben. Leider waren die letzten 100 km äußerst nebelig.

Da die Rezeption des Campingplatzes schon geschlossen war, übernachtete ich vor der Schranke und bekam für 1,--€ Strom aus der Säule.

Am nächsten Morgen meldete ich mich direkt an und konnte mir einen schönen abgeschiedenen Stellplatz aussuchen. Leider war alles recht schlammig, und ich wäre beinahe mit dem Auto stecken geblieben.
Nachdem alles aus- und eingerichtet war konnte ich es kaum erwarten, mein Fahrrad aus seiner Halterung zu befreien und eine erste Runde zu drehen. Ich musste wieder meinen Dailyrider mitnehmen, da mein Hercules-Rad immer noch nicht fertig geworden war.

Zuerst ging es nach Esens, immer schön auf dem straßenbegleitenden Radweg, da ich mir dort ein Handy-Ladekabel besorgen musste, welches ich in der Hektik zu Hause vergessen hatte. Leider war auch dieser Montag äußerst vernebelt, mit Sichtweiten teilweise unter 50m.

Von Esens aus machte ich dann meinen üblichen Abstecher nach Bensersiel. Von den Inseln vor der Küste war bei diesem Waschküchenwetter nicht die Bohne zu sehen.

Entlang des Deiches ging es dann wieder zurück zum Campingplatz. Abends ging es dann los in Richtung Carolinensiel, auch immer entlang der Deiche auf den schönen asphaltierten Radwegen. Nur war es zu diesem Zeitpunkt leider auch genauso nebelig wie vorher. Dann weidete plötzlich mitten auf dem Weg eine Schafsheerde.

Gemischt mit der Feuchtigkeit bekam die allgegenwärtige Schafskacke die Konsistenz einer dicken Lehmschicht, die sich recht zügig in den Schutzblechen und am Rahmen ansetzte. :cursing: Egal, das leckere Fischgericht bei Janssens entschädigte für alles.

Am nächsten morgen endlich wunderschönes Wetter, aber ich war nach dem Frühstück erstmal mit Putzen beschäftigt. Mit dieser ganzen Schafskacke am Rad wollte ich nun doch nicht mehr herumfahren. Danach ging es direkt wieder auf Tour, ohne festes Ziel, da in dieser schönen Landschaft einfach der Weg das Ziel ist.

Abends ging es dann wieder nach Carolinensiel ins Fischrestaurant. Auf dem Rückweg kam ich dann mal wieder in dicken Nebel und Nieselregen. Auf dem topfebenen, straßenbegleitenden Radweg war es, mangels Straßenbeleuchtung, stockfinster.
Trotzdem setzte ich meine Brille ab, da ich ohne sie, auf Grund des ständigen Beschlagens, beinahe besser sehen konnte als mit. Zudem wurde ich sonst durch entgegenkommende Autos so stark geblendet, so dass ich in Verbindung mit der ewig beschlagenen Brille für kurze Zeit ganz blind unterwegs war.

Wenigstens war ich durch meine gute Beleuchtung und meinen gelben Friesennerz wohl für die anderen Verkehrsteilnehmer gut sichtbar.

Am letzten Abend hieß es dann nochmal Eintauchen ins Meerwasserhallenbad.
Danach gab es nochmal eine Spazierrunde mit Gummistiefeln am Wattstrand entlang, schön im Nieselregen.

Insgesamt konnte ich ein paar schöne Tage mit entspannten Radtouren verbringen. Obwohl man ja irgendwann mal seine Lieben zu Hause vermisst, waren die Tage doch irgendwie zu schnell vorbei.

Anbei noch ein paar Impressionen meiner Touren.

LG

Berny
»Berny67« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0820.jpg
  • DSC_0826.jpg
  • DSC_0851.jpg
  • DSC_0860.jpg
  • Schade, alles wieder vorbei! Abreise.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Berny67« (24. November 2015, 08:53)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Goradzilla, ullebulle

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

483

Samstag, 7. November 2015, 15:38

Das Rätsel der Sandbank

Hey Berny,

toller Bericht, er hat mich an meinen diesjährigen Sommertörn erinnert.
Mit meinem Boot habe ich das Wattenmeer, die Inseln und die Sielhäfen besucht.
Unter Anderem waren auch Neuharlingersiel und Bensersiel Anlaufhäfen von mir.


Wenn Du auch so ein Freund der ostfriesischen Küste bist und die Orte und Häfen kennst,
solltest Du unbedingt mal den Roman -Das Rätsel der Sandbank- lesen!


Viele Grüße,

Crossy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Crossy2014« (8. November 2015, 01:12)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, Salamander

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

484

Sonntag, 8. November 2015, 07:17

Wenn Du auch so ein Freund der ostfriesischen Küste bist und die Orte und Häfen kennst,
solltest Du unbedingt mal den Roman -Das Rätsel der Sandbank- lesen!

Klingt sehr interessant. Danke für den Tip. :thumbup: Scheinbar bist Du auch diesen schönen Rad- und Wanderweg zwischen Esens und Bensersiel entlang gefahren. Ich habe nur noch nicht die Abzweigung nach rechts, kurz vor Esens ausprobiert. Mein Kumpel, der gestern zu meiner Nachfeier zu Besuch war, meinte, dort käme man nach Utgarst (oder so ähnlich? :S ), und diese Strecke soll auch sehr schön sein.

Ich hatte jedenfalls direkt nach meiner Ankunft das Auto nicht mehr bewegt und alles mit dem Rad abgefahren. Ein Traum von mir wäre noch, einmal mit der Bahn und Fahrrad im Gepäck dorthin zu reisen, um dann die Rückreise in einzelnen Etappen mit dem Fahrrad anzutreten. Vielleicht am Ems-Radweg oder entlang des Dortmund-Ems-Kanals. Jugendherbergen gibt es ja schließlich auch genug am Streckenverlauf.
Vielleicht mache ich das auch einfach irgendwann.

LG
Berny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Berny67« (8. November 2015, 07:37)


Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

485

Sonntag, 8. November 2015, 12:41

Wenn Du auch so ein Freund der ostfriesischen Küste bist und die Orte und Häfen kennst, solltest Du unbedingt mal den Roman -Das Rätsel der Sandbank- lesen!

Mitte der 80er lief in der ARD eine kleine Serie mit diesem Titel, wusste gar nicht daß die einen historischen Roman als Hintergrund hat. War sehr spannend und sehenswert, kein Vergleich mit den seichten Vorabendserien oder Krimis, mit denen heute die Zuschauer eingelult werden sollen.

Danke für den Tip, werde mich mal in die Stadtbücherei begeben.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

486

Montag, 9. November 2015, 00:14

Scheinbar bist Du auch diesen schönen Rad- und Wanderweg zwischen Esens und Bensersiel entlang gefahren.

:hmm: Ich frage mich gerade, wie ich mit diesem Fahrzeug auf dem schönen Rad- und Wanderweg hätte fahren sollen.
Aber mal schauen, wenn ich im nächsten Jahr mal wieder auf die Ecke komme werde ich mir mal Vorort ein Rad ausleihen und von Bensersiel eine Rundtour starten.
Die Kombination Boot und Rad ist hat auch was für sich. So kann man das Hinterland auch noch gut erkunden.

Viele Grüße,

Crossy

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

487

Montag, 9. November 2015, 09:38

:hmm: Ich frage mich gerade, wie ich mit diesem Fahrzeug auf dem schönen Rad- und Wanderweg hätte fahren sollen.

Da hast Du allerdings recht ^^ . Sorry, aber durch dein in Bensersiel geschossenes Foto, welches den Anfang dieses Radweges zeigt, kam ich zu meiner Vermutung.
Und das Ausleihen eines Rades am Ort ist bestimmt lohnenswert. Oder noch besser die Boot-/Bike-Kombination :thumbup: .

LG

Berny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Berny67« (9. November 2015, 09:54)


Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

488

Freitag, 13. November 2015, 08:13

Willkommen zu Hause!

Tja, da ist man mal ein paar Tage entspannt mit dem Rad, auf wunderschönen Wegen, in Ostfriesland unterwegs, wo man eben auch als Radfahrer als ebenbürtiger Verkehrsteilnehmer respektiert wird, dann passiert, wenn man mal wieder an zwei Tagen, an denen man zur Arbeit radelt, leider wieder das Übliche:

Knappes, teilweise hautentenges Überholen der motorisierten Verkehrsteilnehmer, Vorfahrt klauen, rücksichtsloses herausfahren aus Häusereinfahrten und mal eben mit dem PKW oder sonstigen motorisierten Fahrzeugen den Radstreifen blockieren, weil es ja gerade in diesem Moment wo wichtig ist, das Gespräch am Handy entgegen zu nehmen.

Das ist dann wieder das totale Kontrastprogramm, und man kommt sich als Radfahrer fast wie Freiwild vor. Dazu noch die vergleichsweise schlechte Infrastruktur. :thumbdown:

Hiesige Verkehrsteilnehmer und -Planer sollten sich wirklich mal ein Beispiel an Norddeutschland nehmen!

LG

Berny

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

489

Samstag, 14. November 2015, 00:50

Hey Berny,

im Urlaub sieht man meist alles durch die rosarote Brille. Glaube mir, auch bei uns im Norden gibt es einiges zu vebessern.
(Ost-) Friesland fällt da vielleicht aus dem Rahmen, mag sein das es an der Nähe zu den Niederlanden liegt.
Die Uhren ticken in Ostfriesland auf jeden Fall anders! ;)

Die von Dir geschilderten Negativbeispiele erlebt man täglich in Hamburg. Hier heißt es vorrausschauend zu fahren.
Auch wenn sich die Verkehrsplaner bemühen, um neue und weitere Radwege zu gestalten, fragt man sich was sie sich dabei
gedacht haben. Da gibt es Radwege, die zwischen Busspuren und der normalen Fahrbahn verlaufen! :pillepalle:
Der Zustand vieler Radwege ist Grottenschlecht, besonders jetzt im Herbst muss man durch das nasse Laub dort
doppelt aufpassen, wenn man nicht ungewollt vom Rad absteigen will. :D

Viele Grüße

Crossy

Seifert

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

490

Samstag, 14. November 2015, 20:48

In Hamburg Rad zu fahren ist noch ganz gut, bei uns im Pott ist es schrecklich. Teils gibt es nicht mal Radwege und die Autos hupen eins nach dem anderen wenn man am Rad der Straße fährt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, cloudestrife

Blog - Galerie
  • »cloudestrife« ist männlich

Unterwegs von: von zu hause

Unterwegs nach: immer der nase nach oder zur arbeit

Unterwegs über: stock und stein

Wohnort: bottrop

  • Private Nachricht senden

491

Samstag, 14. November 2015, 22:43

In Hamburg Rad zu fahren ist noch ganz gut, bei uns im Pott ist es schrecklich. Teils gibt es nicht mal Radwege und die Autos hupen eins nach dem anderen wenn man am Rad der Straße fährt.

und wie !!!!!
Gesendet vom Nokia Lumia 950 XL oder 2520


Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

492

Samstag, 14. November 2015, 23:04

Sei doch froh, daß es in Dortmund relativ wenig Radwege gibt. Oder bist Du Gefahrensucher?

Zum Anhupen auf der Fahrbahn, das hat sich erst verbreitet nachdem hier in den 80ern massiv Radwege ohne Sinn und Verstand gebaut wurden. Nebenbei, zur Sraße gehören auch Gehwege und Hochbord-Radwege. Diese Reduzierung von Verkehr auf Fahrbahnverkehr=Autos ist das eigentliche Problem.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

493

Sonntag, 15. November 2015, 17:12

Sei doch froh, daß es in Dortmund relativ wenig Radwege gibt. Oder bist Du Gefahrensucher?

Zum Anhupen auf der Fahrbahn, das hat sich erst verbreitet nachdem hier in den 80ern massiv Radwege ohne Sinn und Verstand gebaut wurden. Nebenbei, zur Sraße gehören auch Gehwege und Hochbord-Radwege. Diese Reduzierung von Verkehr auf Fahrbahnverkehr=Autos ist das eigentliche Problem.
Und das ist ja gerade das Komische! Im Gegensatz zu meiner Heimatstadt hat Dortmund ja geradezu ein perfektes Radwegesystem, sogar häufig mit eigenen Ampeln. Dort fühle ich mich jedenfalls als Radfahrer relativ sicher.

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ullebulle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

494

Dienstag, 24. November 2015, 07:44

Ich durfte ja damals so n Dingens nicht haben...

Da hab ich mir nen Chopperlenker an mein normales Rad gemacht, fand das cool (das Wort benutz da bestimmt noch keiner)
und bin an jedem Berg gescheirert..



Gruß Hoss

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67, joehot

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

495

Dienstag, 24. November 2015, 08:07

Die Travolta Klone im Hintergrund finde ich noch besser als das Rad. :thumbsup: Nääh, watt für Scheissklamotten die tragen. :lol:
Die Glorreichen schieben ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

496

Dienstag, 24. November 2015, 08:41

Die Travolta Klone im Hintergrund finde ich noch besser als das Rad. :thumbsup: Nääh, watt für Scheissklamotten die tragen
Jau, datt stimmt :D ! Meine Ma' hatte früher auch manchmal versucht, mir solche Klamotten aufzuzwängen, aber sich zum Glück meinen lautstarken Protesten gebeugt. Aber davon abgesehen, fand ich diese Bikes eigentlich auch immer recht cool, besonders diesen Schalthebel.
Nur durfte ich sowas eben auch nicht haben und musste mich mit einem Triumph-Klapprad ohne Gänge zufrieden geben. Das hatte allerdings den Vorteil, dass es sich gut auf Urlaubsreisen im Kofferraum verstauen ließ. Ich wundere mich nur, wie das Teil meine Rallyfahrten überstanden hatte. Irgendwann bekam es dann mein Cousin, und ich bekam das Peugeot-Klapprad meiner Schwester, natürlich auch ohne Gänge, als sie nicht mehr so großes Interesse am Radfahren hatte. Und dieses Rad existiert ja auch heute noch als mein nächstes Projekt :D !

LG
Berny
»Berny67« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bernys künftiges Peugeot-Restaurationsobjekt.JPG

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

497

Dienstag, 24. November 2015, 09:00

Genau so war es bei mir auch, ich bekam ein Klapprad. :cursing:
Die Glorreichen schieben ...

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

498

Dienstag, 24. November 2015, 09:15

ich bekam ein Klapprad. :cursing:

Und, hat das bei dir auch so gelitten? Ich weiss, dass mein Vater mal irgendwann mal total genervt war, weil er ständig den Schlauch meines Hinterrades flicken musste. Irgendwann war vor lauter Flicken beinahe kein Schlauch mehr zu sehen. Und irgendwann kam auch mal das Stoffgeflecht des Hinterreifens zum Vorschein, als das Profil schon gar nicht mehr vorhanden war. :D Und es dauerte verdammt lange, bis ich dann endlich mal einen neuen Reifen bekam.
Wahrscheinlich rege ich mich heute deshalb so auf, wenn mein kleener sein Rad genauso schlecht behandelt ^^ .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ullebulle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

499

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 16:58


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Berny67

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

500

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 21:01



Ich wandere aus, wenn ich den Löffel abgegeben habe und lass mich dann bis zum Nordkap chauffieren. 8)
Die Glorreichen schieben ...