Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

601

Sonntag, 17. Juli 2016, 19:27

Der gestrige Samstag wurde mal wieder zum "Fahrtag".
Wir wollten gerne zum Blumenhändler nach Bocholt. Und Bochum, Bottrop, Bocholt ... gefühlt ist das doch alles gleich um die Ecke.

Hin haben wir den Zielort nach Fahrt zum Bahnhof und drei verschiedenen Zügen mit zweistündiger Fahrzeit (gleich um die Ecke!) erreicht. ... Der Laden ist groß, bis wir wieder draußen waren, (fast) alles eingekauft, was wir auf dem Zettel (oder im Kopf) stehen hatten und noch ein bischen mehr, waren fast drei Stunden um!
Dann zurück ... Quer durch das westliche Ruhrgebiet, dann durch's Deilbachtal ...
Insbesondere das Deilbachtal ist eins der schönsten Flecken von D, die ich kenne. Leider sahen wir davon nicht mehr so viel - es war dann schon dunkel.

Dank Teasy One, das uns souverän durch Oberhausen, Mülheim, Hünxe, Dinslaken gelotst hat, haben wir zu einer Zeit W erreicht, zu der noch der letzte Nachtbus fuhr. Der war zwar super voll, aber die Menschen rückten zusammen, so dass wir auch mit den beiden Rädern noch reinkamen. Die die unterwegs aussteigen wollten, sind murrenlos ein bischen geklettert. 8) Ein Dank an den Busfahrer, de das mitgemacht hat! Er hätte uns den Einstieg auch verweigern können!

Nach insgesamt 120 km auf dem Tacho haben wir um 01.30h das zu hause erreicht.
Glücklich, dass wir Einkauf und Weg geschafft hatten; zufrieden, dass wir die letzte, heftige Steigung mit dem Bus zurücklegen konnten, und zufrieden, dass nun schon zum zweitenmal das Teasy einen guten Dienst getan hat.

Was ich noch gelernt habe: Bei langen Touren benötige ich zum Durchhalten angesagte Pausen. Alle 20 km (oder 25 oder 30) muss eine kleine Pause sein, bei der ich runter kann vom Rad, in Ruhe etwas trinken/essen kann. Das stärkt mich ungemein.

(Ich habe jetzt Fahrradsandalen (Sandalen mit Cleats) und einen Radfahr-Rock! ^^ )
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

.357, Salamander, Sonne_Wolken, Spike on Bike

Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

602

Montag, 18. Juli 2016, 01:02

:hi: Hoffentlich wird es endlich mal so warm, daß sich der Radrock rentiert!

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

603

Montag, 18. Juli 2016, 19:10

Der gestrige Samstag wurde mal wieder zum "Fahrtag".
Wir wollten gerne zum Blumenhändler nach Bocholt. Und Bochum, Bottrop, Bocholt ... gefühlt ist das doch alles gleich um die Ecke.

Hin haben wir den Zielort nach Fahrt zum Bahnhof und drei verschiedenen Zügen mit zweistündiger Fahrzeit (gleich um die Ecke!) erreicht. ... Der Laden ist groß, bis wir wieder draußen waren, (fast) alles eingekauft, was wir auf dem Zettel (oder im Kopf) stehen hatten und noch ein bischen mehr, waren fast drei Stunden um!
Dann zurück ... Quer durch das westliche Ruhrgebiet, dann durch's Deilbachtal ...
Insbesondere das Deilbachtal ist eins der schönsten Flecken von D, die ich kenne. Leider sahen wir davon nicht mehr so viel - es war dann schon dunkel.

Dank Teasy One, das uns souverän durch Oberhausen, Mülheim, Hünxe, Dinslaken gelotst hat, haben wir zu einer Zeit W erreicht, zu der noch der letzte Nachtbus fuhr. Der war zwar super voll, aber die Menschen rückten zusammen, so dass wir auch mit den beiden Rädern noch reinkamen. Die die unterwegs aussteigen wollten, sind murrenlos ein bischen geklettert. 8) Ein Dank an den Busfahrer, de das mitgemacht hat! Er hätte uns den Einstieg auch verweigern können!

Nach insgesamt 120 km auf dem Tacho haben wir um 01.30h das zu hause erreicht.
Glücklich, dass wir Einkauf und Weg geschafft hatten; zufrieden, dass wir die letzte, heftige Steigung mit dem Bus zurücklegen konnten, und zufrieden, dass nun schon zum zweitenmal das Teasy einen guten Dienst getan hat.

Was ich noch gelernt habe: Bei langen Touren benötige ich zum Durchhalten angesagte Pausen. Alle 20 km (oder 25 oder 30) muss eine kleine Pause sein, bei der ich runter kann vom Rad, in Ruhe etwas trinken/essen kann. Das stärkt mich ungemein.

(Ich habe jetzt Fahrradsandalen (Sandalen mit Cleats) und einen Radfahr-Rock! ^^ )

So eine Tour nach Bocholt muss ich auch unbedingt mal von Dortmund aus machen.
Würde dann aber eine Wochenendtour daraus machen. In der Nacht von Freitag auf Samstag losfahren und Sonntag zurück.
Bleibt nur das Problem das mein Rad auf dem Rückweg deutlich schwerer wäre. :D
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ullebulle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

604

Dienstag, 19. Juli 2016, 12:54



Bestimmt Paules neuer Prototyp..

Gruß ulle

Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

605

Dienstag, 19. Juli 2016, 16:46

Glückwunsch zu den neuen Sandalen Prabha, die sind super praktisch. Vor allem bei Regen, kann das Wasser wenigstens ablaufen
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

606

Dienstag, 19. Juli 2016, 18:41

Was ich noch gelernt habe: Bei langen Touren benötige ich zum Durchhalten angesagte Pausen. Alle 20 km (oder 25 oder 30) muss eine kleine Pause sein, bei der ich runter kann vom Rad, in Ruhe etwas trinken/essen kann. Das stärkt mich ungemein.

(Ich habe jetzt Fahrradsandalen (Sandalen mit Cleats)


Genau das das habe ich am vergangenem Wochenende auch eingehalten. Die ersten vier Runden waren ja noch ein "Doppelpack", also 2 x 28 km ohne Pause.
Danach habe ich aber nach jeder Runde eine ausreichende Pause gemacht. :popcorn: :kaffee:


Auf Grund des leicht überreizten linken Fußes, im Knöchelbereich noch eine leichte Schwellung (Schmerzen habe ich keine mehr),
werde ich mich demnächst mal nach neuen Schuhwerk umschauen. Auch wenn ich mir noch etwas unsicher bin, werde ich aber
auch mal auf Cleats umstellen. Neue Pedalen müssen dann auch noch mal angeschafft werden (einseitig für Cleats, andere
Seite für "normale" Schuhe). Ich hoffe, das ich dann nicht wieder solche Problemchen bekomme, aber war ja auch für mich
die erste Marathonveranstaltung. :rad:

Gruß

Crossy

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ullebulle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

607

Dienstag, 19. Juli 2016, 18:52

Richtig.

Da hat ja Kirsche mal den Begriff "Ullepause" erfunden, weil ich in dem Rhythmus mal so eine Minipause brauche,
meistens so 1 Minute..

Crossy, kauf Dir keine Pedale "halb und Halb" sondern diese hier:http://velomotion.de/2014/09/shimano-pd-m424-test/

Die kann man ohne groß Nachzudenken benutzen, sind auch ohne Radschuhe zu fahren, wenn es mal sein muß.

Ich hab die seit Anfang an am Crosser und finde sie nach wie vor gut!

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

608

Dienstag, 19. Juli 2016, 19:09

Danke für den Tip Ulle ! :thumbup:

Werde mich mal darum kümmern.

Gruß

Crossy

609

Freitag, 22. Juli 2016, 16:39

Crossy, kauf Dir keine Pedale "halb und Halb" sondern diese hier:http://velomotion.de/2014/09/shimano-pd-m424-test/


Leider haben diese Pedale keine Reflektoren und auch keine Nachrüstmöglichkeit. Muss jeder wissen, ob das ein Problem darstellt, die StVZO fordert jedenfalls Reflektoren.

Umgekehrt: Ich fahre seit Jahren unterschiedliche Halb/halb-Pedale, das "richtige Seite suchen" hat man schnell verinnerlicht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Kirsche

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

610

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 20:31

Ich lebe in Wuppertal - einer der Städte des Bergischen Städtedreiecks.

Und heute habe ich sie alle befahren: Erst von zu Hause runter ins Morsbachtal und dann den Berg wieder hoch bis Remscheid.
Dann runter zur Müngstener Brücke (in der Talsohle hatte es nur noch 4 Grad) und den Berg wieder hoch nach Solingen.
Dann wieder runter auf Wupper-Niveau nach W-Vohwinkel ... und nach 'ner Stunde wieder hoch nach Sg.Gräfrath.

Am Arbeitsplatz angekommen hatte ich bei 37 gefahrenen km 634 Höhenmeter drauf (und drei Termine erledigt).

... und grade wäre ich vor Müdigkeit fast am Schreibtisch eingeschlafen - da habe ich mich lieber auf den Heimweg gemacht.
Den letzten Berg (von der Kohlfurth rauf auf die Höhe, 2km mit 165 HM) habe ich mir erspart, zu dem hatte ich keine Lust mehr und habe die Fahrt mit dem Bus vorgezogen. ;-)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

611

Donnerstag, 10. November 2016, 23:57

Irgendwie schaffe ich es nicht, Regenhose und Gamaschen so anzuziehen, dass meine Füße trocken bleiben.

Heute auf der Heimfahrt, habe ich die Menge an Wasser, die zur Erde kommen will, mächtig unterschätzt. Trotzdem hatte ich schon die Regenhose an und die Gamaschen über den Schuhen. (Beides lag noch von heute morgen griffbereit, da lag es nahe, bei dem bischen Regen, den ich sehen konnte, sie auch schon zu nehmen.)

Zu Hause angekommen hatte ich : Nasse Schuhe, richtig nasse Socken, natürlich auch eine nasse Jacke (die ist nicht für solchen Regen sondern saugt sich gerne voll), tropfnasse Ärmel am langärmeligen Pullover, den ich unter der Jacke anhatte ...

Meine Idee ist, dass ich die Regenhose über die Gamaschen ziehe, damit das Wasser von der Regenhose über den Gamaschen bleibt und nicht in sie hineinläuft. Ist die Idee so falsch? Schafft ihr es, trockene Füße zu behalten? Oder zieht sich das Wasser durch die Öffnung für die Cleats von unten in die Schuhe? (Bei weniger Regen habe ich aber auch nasse Socken trotz Hose + Gamaschen: Die Feuchtigkeit beginnt immer in der Beugung von Bein zu Fuß.)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

612

Freitag, 11. November 2016, 14:13

Das ist schon der richtige Ansatz: die Regenhose muss über die Gamaschen. So bleiben meine Füße trocken. Durch die Cleatsöffungen kommt bei mir kein Wasser in die Schuhe.
Grüße

lltagsradler

sakura

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Hamm

  • Private Nachricht senden

613

Sonntag, 27. November 2016, 14:54

Crossy, kauf Dir keine Pedale "halb und Halb" sondern diese hier:http://velomotion.de/2014/09/shimano-pd-m424-test/


Leider haben diese Pedale keine Reflektoren und auch keine Nachrüstmöglichkeit. Muss jeder wissen, ob das ein Problem darstellt, die StVZO fordert jedenfalls Reflektoren.

Umgekehrt: Ich fahre seit Jahren unterschiedliche Halb/halb-Pedale, das "richtige Seite suchen" hat man schnell verinnerlicht.

Hi,

dann nehm doch die Shimano PD-M324 Pedale. Da sind meines Wisses nach schon Reflektoren dran und man kann eine Seite mit Klick fahren und die andere Seite halt mit normalen Schuhen. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

614

Sonntag, 27. November 2016, 14:59

Hab die Dinger auch und bin damit zufrieden.
Die Glorreichen schieben ...

sakura

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Hamm

  • Private Nachricht senden

615

Sonntag, 27. November 2016, 15:06

Hi,

jo ich hatte zwar auch mal eine Pedale davon wo was nicht stimmte, ein Lager lief dann rauer als üblich, der Händler hat mir aber kommentarlos und ohne Zicken ein frisches Paar auf die Theke gelegt und das defekte wohl entsorgt. War ja noch nicht so alt. Dieses Paar hat jetzt bestimmt mehr als X-tausend Kilometer runter und ist immer noch gut.

Aber, ich geh jetzt erstmal was auf die Couche, Futter sacken lassen...

Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

616

Freitag, 16. Dezember 2016, 22:53

Wieder da, und viel nach zu lesen.
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix, ullebulle

sakura

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Hamm

  • Private Nachricht senden

617

Sonntag, 1. Januar 2017, 09:51

Frohes neues Jahr für Euch alle.

mein Espresso, für mehr habe ich
heute keine Lust, rauscht gerade ein wenig die Kehle runter.
Spekulazius werd ich dazu futtern. Wetter scheint heute zwar wieder kalt
aber doch eher sehr bedeckt zu sein. Naja, mal sehen was der Tag so
bringt.

Onkel Scheini

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

618

Sonntag, 1. Januar 2017, 11:37

Bei dem Wetterchen fällt mir glatt das Ding mit den zwei Rädern ein.
Die Glorreichen schieben ...

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

619

Montag, 12. Juni 2017, 13:14

Gestern wollten wir eine kleine Tour machen, es geht ja nicht, dass ich zwei Tage hintereinander gar nicht fahre. ;)

.357 schlug ein Ziel vor ganz im Südosten von Wuppertal, ich hatte ein Ziel ganz im Südwesten von Wuppertal vor Augen.

Also haben wir uns beide vorgenommen.

Um von Südosten nach Südwesten zu kommen, muss in Wuppertal die Nordbahntrasse genutzt werden. (Im Süden gibt es nur eine ziemlich blöde Verbindung über eine sehr enge Landstraße ohne Seitenstreifen.)

Wir sind froh gelaunt gestartet, haben nach 15 km ein Eis gegessen, nach 50 km ein Bier getrunken ... und nach 83 km waren wir wieder zu Hause. Immer noch froh gelaunt, aber ich war so fertig, dass ich trotz großem Hunger (anfänglich) keine Lust/Kraft mehr hatte, was zu essen. Beim nächsten "Rundkurs um W" müssen wir das besser planen. ;)

"Natürlich" haben wir uns an einer Stelle verfahren und sind völlig überflüssig 100 HM rauf, die wir dann wieder runter mussten (iiihhhh, Schotterstrecke!!!) um sie an anderer Stelle wieder hoch zu kraxeln. (Insgesamt waren es über 700 HM, die wir bewältigt haben.)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

620

Donnerstag, 22. Juni 2017, 00:08

In der letzten Woche hatten wir uns ein Pino geliehen - ein Tandem, auf dem der vordere Liegerad fährt und der Hintere aufrecht sitzt.

"Natürlich" musste ich als kleinere, leichtere Person vorne sitzen, .357 hatte die Verantwortung für Lenker, Bremse, Schaltung ...

Ich durfte pedalieren und Karte / Navi lesen - mehr hatte ich nicht zu tun.

Bergrunter ging es rasend schnell. Ich musste mich an die Hechelatmung erinnern, die ich in der Geburtsvorbereitung gelernt hatte, damit ich bei dem Tempo nicht völlig in Panik gerate. :rolleyes: - Berghoch ging es überraschend gut, und auch alle Drängelgitter wurden fahrend gemeistert!

Ca. 200 km sind wir in der Woche damit gefahren - und werden uns nun eins zulegen!

Ein Effekt dabei: Meine morgendliche Abfahrt ist jetzt noch schneller, ich trau mich offensichtlich mehr. ;-)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goradzilla, Hell on wheels, joehot, Ritze, Spike on Bike, Tarven, ullebulle