Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 21. Oktober 2014, 13:05

Biwak(sack)-Frage

Hallo, zusammen,

ich habe vor, endlich auch mal während der kühleren Jahreszeit in der freien Natur zu übernachten, durchaus bei Minusgraden. Um die Angelegenheit möglichst simpel zu halten und mir einen unverstellten Blick in den Sternenhimmel zu gönnen, verzichte ich auf mein Zelt und trachte nach einem Biwaksack. Hat jemand von Euch Erfahrung damit und kann mir Tipps und vielleicht sogar Kaufempfehlungen geben?

Das entsprechende Teil soll nicht in der unteren Preisregion angesiedelt sein, muss aber auch keine absoluten High End-Kriterien erfüllen. Und das Gewicht spielt bei mir wie immer eine Nebenrolle ;) .

Vielen Dank im Voraus,

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nomoregears« (21. Oktober 2014, 23:10)


Blog - Galerie
  • »cloudestrife« ist männlich

Unterwegs von: von zu hause

Unterwegs nach: immer der nase nach oder zur arbeit

Unterwegs über: stock und stein

Wohnort: bottrop

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Oktober 2014, 14:44

Hi

Versuchs mal bei http://www.asmc.de/

Ich persönlich würde zu den Bundeswehrschlafsäcke greifen , könnten aber auch schon zu warm halten.
Schwitze selbst im Winter drin.
Vergiss nicht mit so wenig Klamotten wie möglich in den Schlafsack zu gehen.

Mfg
Gesendet vom Nokia Lumia 950 XL oder 2520


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Oktober 2014, 14:45

Kann nicht ganz soviel sagen, nur: Finger weg von dem Bundeswehrteil, auch wenn's preiswert ist. Hab' ich in meiner Zeit als Lanzer gehabt und bei niedrigen Temperaturen übel gefroren. Andere fanden's toll, aber die hatten vermutlich permanenten Bluthochdruck oder einen an der Schilddrüse...

Kann sein, daß andere Armeen (Schweden?) da bessere Dinger für einen guten Kurs haben :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

4

Dienstag, 21. Oktober 2014, 15:05


Vergiss nicht mit so wenig Klamotten wie möglich in den Schlafsack zu gehen.


Datt mach' ich sowieso immer - meistens ganz ohne...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Kanalradler

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Kanalradler« ist männlich

Wohnort: 4630 Bochum

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 21. Oktober 2014, 15:53

Hallo Paule,

ich kann Dir den Hilleberg Bivanorak empfehlen. :thumbsup: Schau Dir mal das Video an. http://www.youtube.com/watch?v=XuCYu-R-uNU

Bei Mückenplage nehme ich aber lieber das Gossamer. Hier kannst Du das Außenzelt zu 90% aufrollen und liegst auch unter freiem Himmel. http://www.youtube.com/watch?v=VCD753NsSzg

Kann Dir beide Teile gerne mal leihen.

Viele Grüße
Ulrich

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 21. Oktober 2014, 18:05

Kann nicht ganz soviel sagen, nur: Finger weg von dem Bundeswehrteil, auch wenn's preiswert ist. Hab' ich in meiner Zeit als Lanzer gehabt und bei niedrigen Temperaturen übel gefroren.

Kann es sein, daß Du das alte Geraffel aus den 80ern meinst? Bei der Marine wurde die persönliche Ausrüstung in den 90er Jahren nochmal deutlich verbessert. Bei den Schlammkriechern ebenso, und ich nehme an das schließt auch das Biwak Material mit ein.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (21. Oktober 2014, 18:48)


Noblondy

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Oktober 2014, 19:57

Ich schreibe hier lieber nicht hin, was mir beim Betrachten des merkwürdigen Threadtitels als erstes in den Sinn kam. :rolleyes:

Campen im Herbst oder Winter hört sich interessant an, aber ganz ohne Heizung?!
Die Glorreichen schieben ...

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Oktober 2014, 20:03

Ich schreibe hier lieber nicht hin, was mir beim Betrachten des merkwürdigen Threadtitels als erstes in den Sinn kam. :rolleyes:


Bei dir scheint ja einges im argen zu liegen, wenn ich mir den "merkwürdigen Titel" so anschau.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG, Spike on Bike

9

Dienstag, 21. Oktober 2014, 20:31

Ja, Thomas, es ist aber auch ein Graus mit den Fahrrad-/Montageständern, Biwaksäcken, Speichennippeln, Nippelspannern, Gabelscheiden, Rahmenmuffen und all dem anderen vulgären Sauzeugs...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cloudestrife

Noblondy

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Oktober 2014, 20:41

Ja, Thomas, es ist aber auch ein Graus mit den Fahrrad-/Montageständern, Biwaksäcken, Speichennippeln, Nippelspannern, Gabelscheiden, Rahmenmuffen und all dem anderen vulgären Sauzeugs...



Bin ja noch neu und die vielen Fachbegriffe könnten genau so gut Jargon aus dem Fetischbereich sein. Du hast das Kettenglied vergessen. *tihihihi*

Selbst Google sagt dazu: Ähnliche: kettenglied symbol kettenglied offen männliches geschlechtsorgan
Die Glorreichen schieben ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:06

Ich hätte noch Nippelspanner, Hinterbauspreizer, Kettenpeitsche :spiteful:

Und wenn dann die Sattelstange saugend-schmatzend in den Rahmen gleitet...
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:10

...

Kann es sein, daß Du das alte Geraffel aus den 80ern meinst? Bei der Marine wurde die persönliche Ausrüstung in den 90er Jahren nochmal deutlich verbessert. Bei den Schlammkriechern ebenso, und ich nehme an das schließt auch das Biwak Material mit ein.

Also ich war in den 90'ern bei der Bundeswehr - allerdings war die Ausrüstung in jeglicher Hinsicht auf dem Stand der 60'er-70'er Jahre. Meine Flinte war von '63 oder so, hatte auch den originalen Parka mit zu kurzen Ärmeln (bin schlank, die meisten bei der BW wohl eher untersetzt :rolleyes: ). Ich hatte noch kein Fleckentarn.
Das Biwackzeug war für den richtigen Winter (d.h. T<0 Grad) nix.

13

Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:21

Ich hätte noch Nippelspanner, Hinterbauspreizer, Kettenpeitsche :spiteful:

Und wenn dann die Sattelstange saugend-schmatzend in den Rahmen gleitet...


Den Nippelspanner muss ich leider abziehen, der wurde bereits genannt. Aber ansonsten eine hervorragende und vor allem sachdienliche Ergänzung :D ...!

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Salamander

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 21. Oktober 2014, 21:50

...ich rohr mir gleich den Rahmen ein... ihr lüsternen Schnellspanner!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cloudestrife, NMG, Pit-100

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 21. Oktober 2014, 22:08

Also ich war in den 90'ern bei der Bundeswehr - allerdings war die Ausrüstung in jeglicher Hinsicht auf dem Stand der 60'er-70'er Jahre. Meine Flinte war von '63 oder so

Das Schiff, auf dem ich gefahren bin, wurde auch 1963 in Dienst gestellt. Die werden aber auch für länger gebaut. Zu "meiner" Zeit, Anfang 80er, war grade der weiße Kieler Matrosenanzug durch eine praktischere Uniform ersetzt (in die Seitentasche der Hose passte ein Taschenbuch :rolleyes: ). Ähnlich wie das Olivzeuch, nur in blau und Popelinstoff statt Drillich. Wurde nach nur gut 10 Jahren wieder abgelöst, weil das Baumwoll-Polyester-Gewebe bei Kontakt mit Feuer fies reagiert. Da wurde dann (unter anderem) auch der einfache grüne Parka in blau durch einen mit brauchbarem Kälte- und Nässeschutz für die Arbeit an Oberdeck ersetzt. Beim Heer gibt es wohl auch neueres Material (ua mit Gore-Tex), mag sein daß das erst später kam.

PS:

Zitat

bin schlank, die meisten bei der BW wohl eher untersetzt

Als ich zur Marine kam, war ich auch schlank... Nur kann man auf einem Schiff nicht gut laufen oder radfahren. Den Rest hat mir der Smut gegeben, der bei einem 4-Sterne-Hotel gelernt hatte...
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (21. Oktober 2014, 22:21)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cloudestrife

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 21. Oktober 2014, 22:16

Die aktuellen BW Säcke die z.B. bei Räer vertrieben werden sind aus Goretex.
Was besseres gibt es eigentlich nicht.
Das man da drin nicht den Komfort eines Zeltes hat sollte klar sein.
Und auch das der Biwaksack nur die Außenhülle ist.
Einen guten Schlafsack braucht man noch zusätzlich.

17

Dienstag, 21. Oktober 2014, 23:20


Und auch das der Biwaksack nur die Außenhülle ist.
Einen guten Schlafsack braucht man noch zusätzlich.


Das wollte ich (auch noch) wissen oder besser: Das wollte ich eigentlich nicht lesen :rolleyes: , weil ich nämlich auf einer Site einen 220€-Biwaksack sah, dessen Komfortbereich (!) bei -35°C endete. Und da ging ich davon aus, dass dieser Biwaksack einen Schlafsack beinhaltet; die Außenhülle allein wird ja wohl kaum -35°C abhalten. 220 Ocken nur für 'ne Kunststoffhülle sind mir nämlich doch etwas happig :thinking: ...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cloudestrife

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 21. Oktober 2014, 23:35

Den Nippelspanner muss ich leider abziehen

Auch am "laufenden Band" aufgewachsen :D
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG, Radsonstnix, thomaspan

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 09:21

Darf ich btte nochmal kurz auf OT zurückkommen.

Vergesst mir bloß bei eurer Auzählung Gelenkblätterpinsel und Gliedschrubber nicht.

Gelenkblätterpinsel und Gliedschrubber
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut, NMG

Noblondy

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 24. Oktober 2014, 20:53

Darf ich btte nochmal kurz auf OT zurückkommen.

Vergesst mir bloß bei eurer Auzählung Gelenkblätterpinsel und Gliedschrubber nicht.

Gelenkblätterpinsel und Gliedschrubber


Och menno, ich bin jetzt total interessiert wie man in der ungemütlichen Jahreszeit nicht durchgeweicht und frierend campen kann. Vielleicht mit dem fetten Steak Grill bei den Bildern als Heizung. :chainsaw:
Die Glorreichen schieben ...

Ähnliche Themen