Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

EvaChristina84

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »EvaChristina84« ist weiblich
  • »EvaChristina84« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. November 2014, 09:32

Holz-Fahrräder

Hallo,

ich habe letztens einen Bericht über Holz-Fahrräder gesehen. Die Reporter meinten, dass Fahrräder aus Holz von der Ergonomie viel besser wären und das Fahrgefühl auch wesentlich angenehmer... Ist da was dran? Mich haben vor allem die hohen Preise geschockt, also erschwinglich sind diese Räder aus Holz ja nicht gerade 8|

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. November 2014, 20:04

abgesehn das ich irgendwann auch mal Fahrrad aus Holz haben möchte, kann ich die Behauptung der besseren Ergonomie nicht nachvollziehen.
Kommt halt drauf an wie man den Rahmen baut - eher Hollandradmäßig oder eben sportlicher.
Der Preis kommt halt durch die geringen Stückzahlen und viel Handarbeit zustande.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. November 2014, 20:54

Falls mit Ergonmie nicht allein die Sitzhaltung gemeint war, dürfte das auf die höhere Elastizität von Holz zurück zu führen sein.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

4

Donnerstag, 6. November 2014, 21:47

In den 1890er Jahren gab es einige Hersteller, die Fahrräder aus Bambus- und Hickoryholz anboten, die sich damals im aufstrebenden Industriezeitalter jedoch nicht durchzusetzen vermochten. Gut möglich, dass die Idee wegen der knapper werdenden Ressourcen eine Renaissance erleben könnte. Bambus soll ja schnell wachsen, wenn ich das recht auf 'm Schirm habe...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Noblondy

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 7. November 2014, 22:04

In den 1890er Jahren gab es einige Hersteller, die Fahrräder aus Bambus- und Hickoryholz anboten, die sich damals im aufstrebenden Industriezeitalter jedoch nicht durchzusetzen vermochten. Gut möglich, dass die Idee wegen der knapper werdenden Ressourcen eine Renaissance erleben könnte. Bambus soll ja schnell wachsen, wenn ich das recht auf 'm Schirm habe...

Gruise, Paule


Das ist ja mal prima, Hickory nimmt man doch für den Barbecuegrill. Und damit es nicht nach Schlauchboot schmeckt, vorher Reifen entfernen.
Die Glorreichen schieben ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, rogger