Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Frank

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »Frank« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Februar 2012, 07:47

Bad Hersfeld - wer denkt sich solche Radwege aus?

Hallo,

bin gerade über diesen Bericht gestolpert:
http://www.tour-magazin.de/service/news/…eld/a16677.html

Mir ist unbegreiflich, welche Mitarbeiter in der Stadtverwaltung dafür verantwortlich, so einen Unsinn zu planen.
Kann es sein, dass im jeweiligen Fachbereich keine Radfahrer tätig sind?
So ein Unsinn kann doch nur entstehen, wenn man die Planung aus der Sichtweise eines Autofahrers macht
(ok, ich bin auch mal gelegentlich ein Autofahrer, deshalb ist es schon mal sinnvoll, seine Perspektive zu verlassen)

Viele Grüße
Frank

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Februar 2012, 08:46

Na ja. Sicherlich ist das eine oder andere verbesserungswürdig, aber wo gehobelt, dort auch Späne. Soll heißen, jedem unterlaufen mal Fehler. Die Frage ist ja nur was passiert, wenn einem ein Fehler bekannt wird.

Am schlimmsten finde ich persönlich aber das Teilstück in Kiel, wo man als Radfahrer in den Gegenverkehr gezwungen wird, der auch noch den Radweg mitbenutzen muss. Dies dürfte für viele brenzlige Situationen sorgen.
Lieben Gruß

Kai

Traveler

cycling - running - walking

Blog - Galerie
  • »Traveler« ist männlich

Wohnort: STD

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Februar 2012, 09:15

Wo ist der Unsinn? Auf der Homepage wird lediglich etwas behauptet, ohne dass das näher erläutert wird.

Gruß Armin

whitewater

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: HH

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Februar 2012, 11:26

Naja, wenn Du Dir immer die preisgekrönten Highlights (nach denen ja die genannte Initiative ein ganzes Jahr gesucht hat) nimmst, und daraus auf die Welt im allgemeinen schliesst, kannst Du Dir auch gleich....öhhh, Antidepressiva verschreiben lassen?

Daß die Radwegeplanung im allgemeinen den Eindruck vermittelt, das würde von Praktikanten durchgeführt, die über jeweils 100m unheimlich töfte Ideen ausprobieren dürfen, kann ich aber bestätigen.

Letztlich ist es eine Frage der persönlichen Lebenseinstellung.

Bist Du überzeugt, daß die Welt schlecht ist, und Radfahrer die meistverfolgte Minderheit in diesem Land, so wirst Du, gerade im www, Beweise ohne Ende finden.

Ich geniesse lieber die Tatsache, daß es gerade Frühling wird.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, ullebulle

Der Beitrag von »The-Driver« (Montag, 27. Februar 2012, 12:23) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »kairo-hh« gelöscht: Doppelpost (Montag, 27. Februar 2012, 16:46).

The-Driver

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »The-Driver« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 27. Februar 2012, 12:27

???

Hallo,

bin gerade über diesen Bericht gestolpert:
http://www.tour-magazin.de/service/news/…eld/a16677.html

Mir ist unbegreiflich, welche Mitarbeiter in der Stadtverwaltung dafür verantwortlich, so einen Unsinn zu planen.
Kann es sein, dass im jeweiligen Fachbereich keine Radfahrer tätig sind?
So ein Unsinn kann doch nur entstehen, wenn man die Planung aus der Sichtweise eines Autofahrers macht
(ok, ich bin auch mal gelegentlich ein Autofahrer, deshalb ist es schon mal sinnvoll, seine Perspektive zu verlassen)

Viele Grüße
Frank

in dem Kaff habe ich mal gelebt. diesen "Radweg" gibt es dort seit 40 Jahren und führt unter der Bahn durch, als gemeinsamer Fuß-/Radweg. Während die Hochstraße über die Bahn hinweg führt. Fällt den Kritikern aber früh auf... ;-)

natürlich wären andere Lösungen besser, zumindest ein fettes Warnschild. aber die Stadt verbrät dort das Geld (wie viele andere auch) eben eher in "prestigeträchtigere" Bereiche wie Festspiele oder Förderung von Logistikunternehmen (Amazon verschandelt da z.B. fett die Landschaft).

Baerlin

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Baerlin« ist weiblich

Wohnort: zwischen Nordsee und Ostsee

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 27. Februar 2012, 19:00



Am schlimmsten finde ich persönlich aber das Teilstück in Kiel, wo man als Radfahrer in den Gegenverkehr gezwungen wird, der auch noch den Radweg mitbenutzen muss. Dies dürfte für viele brenzlige Situationen sorgen.


Genau, in Kiel-Rönne gibt es so ein Radweg! Der ist der Hammer!
Im Dunklen fahre ich dort nicht auf dem Radweg. Das ist mir zu gefährlich. Die Lichter könnten evtl. die Autofahrer verwirren....
Meine kleine Homepage:
http://www.rennrad-sabrinagrun.de.tl/

Ähnliche Themen