Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

1

Montag, 20. Februar 2012, 20:19

Kennt jemand von euch das Zeug?

Wurde mir von meinem Radhändler empfohlen:

http://weldtite.co.uk/products/detail/cd…sol-spray-400ml
Scheint nicht gerade umweltfreundlich zu sein.

Und verwendet jemand das hier?: http://www.innotech-r.de/index.php?id=11

Erfahrungen?

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 20. Februar 2012, 21:46

Das Weldtide ist mir unbekannt.

Das Innotech habe ich mal probiert und finde es völlig überteuert und als nichts Besonderes.
Ich musste mindestens einmal die Woche nachschmieren, da die Kette geräusche machte und die Dose hielt gar nicht lange vor.

Mittlerweile mach ich gar keine Umstände bei der Kettenpflege, preisgünstiges Fließfett und gut.
Manchesmal unterwegs, wenn die Kette wieder anfängt hörbar zu werden, gehe ich als Notlösung an eine Tankstelle und klaube eine alte Öldose aus der Tonne und ziehe die Kette durch einen mit diesem Öl benetzten Lappen.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

3

Montag, 20. Februar 2012, 22:02

Das Weldtide ist mir unbekannt.

Mittlerweile mach ich gar keine Umstände bei der Kettenpflege, preisgünstiges Fließfett und gut.
Manchesmal unterwegs, wenn die Kette wieder anfängt hörbar zu werden, gehe ich als Notlösung an eine Tankstelle und klaube eine alte Öldose aus der Tonne und ziehe die Kette durch einen mit diesem Öl benetzten Lappen.

Das Weldtide ist mir unbekannt.

Okay, das bestätigt mich vollends! Was für ein Fließfett?

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. Februar 2012, 22:20

Als Marke gibt es z.B Atlantic (-k ??), ich habe allerdings jetzt eine kleine Flasche aus einem BOC Laden von deren Hausmarke für zw. 2-3 Euro, den genauen Preis weiß ich jetzt nicht mehr.
Aber eigentlich müsste es in jedem halbwegs guten Laden Fließfett geben.

Nach einem halben Jahr ist das Zeugs noch dreiviertelsvoll (bei fünf Rädern, die auch winters bewegt werden).
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

5

Montag, 20. Februar 2012, 23:42

Moin,

das von Atlantic ist recht gut: klick

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

6

Dienstag, 21. Februar 2012, 10:40

Ich habe so ein Kettenfett von Nigrin, daß kommt mir aber recht zäh vor, da müsste ich ja Rolle für Rolle einzeln fetten. Ist das Atlantic sprühfähig? Und mit was reinigt ihr das Fett dann?

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Februar 2012, 11:04

Zum 105er kann ich dir sagen, super Zeug! Kette ist gut geschmiert und das Zeug zieht keinen Dreck an, echt toll. ABER sobald da ein paar Spritzer Wasser drankommen ist das 105er unten. Ist für Schönwetter-Rennradfahrer echt spitze, für Allwetter-Alltagsradler kaum zu gebrauchen. Ich hab noch eine Dose hier rumstehen, welche ich immer dann benutze, wenn für längere Zeit schönes Wetter angesagt ist, da es auch vorhandenen Dreck löst.

Da wären wir dann auch schon bei:

Zitat

Und mit was reinigt ihr das Fett dann?

Ich mach das mit dem 105er. Da kann ich mir wenigstens sicher sein, dass es mir nicht die Schmierung rauswäscht. Allerdings reinige ich die Kette eigentlich nie "richtig".

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Februar 2012, 11:13

Allerdings reinige ich die Kette eigentlich nie "richtig".


Nein, mache ich auch nicht. Mit einem Lappen und ggf. einem Pinsel den groben Dreck weg machen und dann mit einem öligen Lappen den Rest erledigen. Halbe Stunde stehen lassen und überschüssiges Öl abwischen. Fertig. Dauert (abgesehen von der halben Stunde) keine 10 Minuten und mache ich nur bei Bedarf.
Man kann eine Kette auch kaputtpflegen. Und in Anbetracht dessen, dass eine neue Kette schon für 10 bis 20 Euro zu haben ist, ist das eher ein günstiges Verschleißmaterial, was ich bereit bin 1-2 Mal im Jahr zu tauschen.
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 21. Februar 2012, 12:40

Man kann eine Kette auch kaputtpflegen. Und in Anbetracht dessen, dass eine neue Kette schon für 10 bis 20 Euro zu haben ist, ist das eher ein günstiges Verschleißmaterial, was ich bereit bin 1-2 Mal im Jahr zu tauschen.


Kai, das ist eigentlich meine Standardantwort :P


Ich habe immer 2 alte Socken (dgissseler würde ne Butz bevorzugen) im Einsatz, eine WD-40- und eine Ballistolsocke. Mit der esten wird, sofern erforderlich, der Schmodder runtergewischt, mit der zweiten wird geschmiert.

Ich kümmere mich bekanntlich recht wenig um meine Ketten, wenns im Antrieb zwitschert, wird gepflegt, sonst nicht. Ketten kosten bekanntlich nicht die Welt + eine ungepflegte Kette hält auch nicht so viel weniger lang als eine, die nach jeder Ausfahrt penibelst gereinigt wird.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Eule

2felnd ver2gter 2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Eule« ist männlich

Unterwegs von: Hier

Unterwegs nach: da

Unterwegs über: Stock und Stein

Wohnort: Ratingen

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Februar 2012, 16:46

Wurde mir von meinem Radhändler empfohlen:

http://weldtite.co.uk/products/detail/cd…sol-spray-400ml
Scheint nicht gerade umweltfreundlich zu sein.

Und verwendet jemand das hier?: http://www.innotech-r.de/index.php?id=11


Hi,
Ich verwende das Innotech an meinem Faltrad aber auch nur da. Denn für die anderen Räder ist es mir zu teuer und lohnt sich m. M. nach nicht da kommt jedes andere günstige Schmiermittel auch mit. Wenn es zu verharzt ist wird eben die kette getauscht.

Am Faltrad hingegen sehe ich einige Vorteile. die Kette ist recht sauber, und schmiert nicht. wenn man also im zusammengefalteten Zustand an die Kette kommt, gibt es keine Flecken. Wenn die Kette mal abfällt kann man sie leicht wieder Auf die Ritzel heben.

eine Intensive schmierung über nacht, mit abtropfen lassen hält über 1000 km. eine leichte Schmierung, so dass nichts abtropft (so wie normales Kettenfett, deutlich über 500 km, die Version für Faule, oder wenn man ganz ganz wenig Zeit hat :) :) .

Wenn einen leichtes scheuern nicht stört dürfte man sogar deutlich länger damit fahren können. Zur Not gibt es ja, wie schon beschrieben, Tankstellen mirt fast leeren Öldosen!

Eule

Edit: Ich hatte das Zitat unkentlich gemachT!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eule« (21. Februar 2012, 16:51)


kylogos

unregistriert

11

Dienstag, 21. Februar 2012, 17:42

Kettenpflege ist Voodoo!

Ein paar alte Lappen und ein gutes Kettenöl reichen.
Viel hilft nicht viel!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi, ullebulle

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 21. Februar 2012, 21:33

Kettenpflege ist Voodoo!


:reib:

Und die beste Methode, die Kettenpflege zu kontrollieren ist das Gehör und die Kontrolle des Hosenbeins (rechts, Innenseite)... :D
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Burney

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Burney« ist männlich

Wohnort: Dormagen

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:27

Ich benutze das Innotech Zeugs.

Mit den Schmiereigenschaften bin ich zufrieden. Eine "reinigende Wirkung" kann ich nicht bestätigen.

Die Kette verdreckt bei mir trotzdem ganz schön. Da hilft es nur hin und wieder mit der Kettenbürste ranzugehen....

Gruß

Björn