Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 4. Mai 2012, 23:45

Ich würde mich über Hilfe zur "Verkaufs-Preis-Findung" sehr freuen..

Hallo liebe Forums-Gemeinde,

wie ich schon im Vorstellungsthread angekündigt hatte, würde ich mich sehr freuen, wenn mir der oder die Eine oder Andere ein paar Tipps in Bezug auf den Verkauf meines Rades geben könnten. Ich kann es aus gesundheitlichen Gründen nach mehreren OPs nicht mehr benutzen und möchte es daher in Gute Hände abgeben.. als billiges "ich-fahr-mal-schnell-mit-dem-ollen-Schinken-zum-Bahnhof"-Rad ist es meiner Meinung nach zu schade. Allerdings habe ich null Erfahrung mit dem Fahrrad-Verkauf.

Ich kopier Euch mal den Text, den ich für meine Kleinanzeige bei div. Anbietern vorbereitet habe, da sind alle Ausstattungsmerkmale beschrieben.

Und es entspricht absolut die Wahrheit, daß dieses tolle Fahrrad vielleicht 10-15 Schönwetter-Ausritte auf geteerten Feldwegen hinter sich hat.. quasi ein Zustand, als wäre es so lange in einem Lager oder Verkaufsraum gestanden..

Ein Interessent, der es gestern besichtigt hat (hat sich aber nicht mehr gemeldet), sagte zwar auf der einen Seite, laut seinem "Kumpel, der selber viel schraubt", sollte er max. 200€ dafür zahlen, erzählt mir aber auf der anderen Seite, er hätte im Internet nach Restbeständen etc. gesucht (von diesem Rad/Design, das spezielle "Bow", bzw. Bogen-Design) und diese Lagerbestände würden wohl alle noch so um die 500-550,- kosten..

Ich bin ziemlich verunsichert deswegen 8| und habe keine Ahnung, was überhaupt ein angemessener Preis wäre. Mir ist natürlich klar, daß ich nicht im Geringsten annähernd den Kauf preis bekomme, aber ich möchte es ehrlichgesagt auch nicht für 50,- € "verschenken".. es soll einfach für beide Seiten fair bleiben. Vielleicht könnt Ihr mir helfen? ?(

Ich freue mich über jede Antwort und wünsche allen ein schönes Wochenende und viel Sonnenzeit.
LG, jgh

PS: Falls es hier im falschen Unterforum ist, bitte ich um Entschuldigung und die Mods darum, es richtig zu verschieben. Lieben Dank.
PPS: Wenn ich rausfinde, wie ich am Besten Fotos anhänge, werde ich das, wenn gewünscht oder zur Meinungsfindung hilfreich, gerne noch nachholen. ;)

##########################

Fahrrad-Saison! Es wird Frühling, das Wetter traumhaft und Sie wollen / Ihr wollt gerne mit einem tollen Rad Ausflüge unternehmen und raus ins Grüne.. Aber oh schreck.. keins vorhanden / altes kaputt oder einfach Zeit für etwas Neues / Passendes / etc. … ???

Die Lösung: ein super Schnäppchen!

Hochwertiges Qualtitäts-Fahrrad der Traditions-Marke Corratec, seit über 30 Jahren renommierter DEUTSCHER Hersteller (kein Billigimport!). Das patentierte, exklusive Bogendesign des Blues Bow ist einzigartig, biometrisch der Körperhaltung angepasst, gewährleistet optimale Kraftübertragung im Tretlagerbereich und gibt dem Rahmen außergewöhnliche Stabilität. Trekking-Rad mit folgender Ausstattung:
• RST Sport-Federgabel (mit Härtegradverstellung)
• SRAM DualDrive Schaltung; speziell entwickelte Einhand-Schaltung rechts mit Daumen-Hebel- und Griffschaltungs-System; Schalten während des Tretens und im Stand möglich; nahezu wartungsfreier Betrieb
• 24 Gänge; 3/8
• Nabendynamo Shimano DH-3N30
• Halogenscheinwerfer vorne, Stand(rück)licht
• Einstellbare Linearzugbremsen zzyzx BR-T3000 (Felgenbremsen), Federdesign mit Multi-Condition Bremssystem (einstellbar von „weicher“ auf „härter“)
• City-/Touren-Sattel SelleRoyal „Ergogel“ mit Gelpolsterung
• Höhen- und neigungsverstellbarer Multigriplenker
• Reifen „Corratec Alpine Grip Reflex“ mit reflektierenden Streifen beidseitig
• hochwertiges, am Rahmen montiertes Trelock Sicherheits-Schloß
• Extra Zubehör: Gepäckträger von zzyzx, Aluminium, max. Tragkraft 25 kg
• Gefederte Sattelstütze mit Aluminium-Kloben zur Sattelhalterung
• Kettenabdeckung
• verstellbarer Seitenständer (beim Tretlager)
• Tachohalterung, der Tacho selbst ist vermutlich abhanden gekommen, aber gut, gibts für 4,99 bei Aldi .. ;)
• Zusätzlicher Schnellspanner aus Aluminium, für Verwendung an der Sattelstütze
• Anleitung (Service-Manual) – ist eher eine Art Reparatur-Handbuch,
• Sämtliche Papiere und Bescheinigungen sind dabei und völlig unversehrt, wie frisch gekauft..
• Farbe: silber / grau
• Laufradgröße: 28 Zoll
Rahmenhöhe müsste 49 cm sein (gemessen Mitte Tretlager bis Oberkante Rohr f. Sattelstütze)
• minimale Sitzhöhe ca. 95 cm.. mit der derzeitig montierten Federsattelstütze. Mit anderer Sattelstütze / Kloben / Sattel variieren möglich. Nach oben selbstverständlich auch so verstellbar ;)

Das Rad ist in einem absolut neuwertigen Zustand, sieht aus wie frisch aus dem Laden und hält jedem Vergleich mit einem neuen Rad, das schon probegefahren wurde, locker stand. Keine Kratzer oder Beschädigungen! Alles funktionstüchtig und fahrbereit.

Wurde vom Fachhändler montiert und übergeben. Ich habe dieses tolle Rad nur maximal 10 - 15 mal zu je ca. 2 km langen Gassi-Runden auf geteerten Nebenwegen benutzt, dann war mir eine weitere Verwendung aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr möglich. Da dieses hochwertige Sport-und-Spaß-Gerät nun schon lange nur steht und dafür zu schade ist, verkaufe ich es, damit jemand anders viel Freude damit haben kann.

Neupreis lag 2005 bei ca. 950,- Euro (Rechnung + Übergabeprotokolle vom Fachhändler liegen bei). Preis ist Verhandlungssache, ich bin für realistische Vorschläge bei echtem Interesse durchaus offen. Bitte bedenken, das ist ein hochwertiges Marken-Trekking-Rad und kein „ich-fahr-mal-schnell-mit-dem-alten-Schinken-zum-Bahnhof“-Rad.

Besichtigung und Überzeugung vom Zustand erwünscht und nach Absprache jederzeit möglich. Nur Abholung, Bezahlung bar bei Übergabe. Es handelt sich bei all meinen Artikeln um einen reinen Privatverkauf ohne Rücknahme und ausdrücklich ohne jegliche Garantie oder Gewährleistung.


##########################

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jgh« (4. Mai 2012, 23:49)


zweitwasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »zweitwasser« ist männlich
  • »zweitwasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. Mai 2012, 04:25

wie schön, dass du ein solches rad in einem noch neuwertigen zustand besitzt :)! corratec hat immer sehr gute räder gebaut und bevor ich mich 1996 für ein gazelle entschieden habe, war auch eins von corratec sehr lange in der engsten auswahl .. finde es sehr schade, dass du selber kaum gelegenheit hattest, das rad zu nutzen und es jetzt leider gar nicht mehr damit fahren kannst.

was deine kleinanzeige angeht, so würde ich dir empfehlen, den satz mit der tachohalterung ersatzlos zu streichen ;). und was den wert angeht ist das halt so eine sache .. der rahmen deines rades trifft sicherlich nicht jedermanns geschmack und der damals beim fachhändler gezahlte preis bietet keine zuverlässige orientierung, versetzt er mich doch heute in die lage, deutlich moderner (schaltung, lichtanlage) und hochwertiger ausgestattete räder dafür zu kaufen. dein großes plus, wird der eindruck sein, den dein rad bei einem potentiellen käufer während einer besichtigung vor ort hinterlassen wird. könnte mir vorstellen, dass du bei einem älteren semester, der sich nicht zur schnäppchenjagd wochenlang 2 std täglich vor den rechner klemmt, und der einen ähnlich positiven eindruck von dem rad gewinnt, wie du beim kauf, bis zu 250 eur bekommen könntest, eher aber 200-220 eur. bei einer internetauktion wird es dir ,meiner einschätzung nach, nicht gelingen, die 160 eur marke zu knacken (die beschränkung auf 'nur selbstabholung' tut da ihr übriges ..).

es gibt aktuell ein corratec cross bow in einer auktion bei ebay, das noch über 7 tage läuft und einen verdeckten mindestpreis hat. vielleicht solltest du die auktion mal beobachten .. drücke dir in jedem fall die daumen, dass du für das rad einen zufriedenstellenden betrag erhälst.
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

3

Samstag, 5. Mai 2012, 07:35

Moin,

tja,wenn man bedenkt, was man heute für den damaligen Gegenwert bekommen könnte :rolleyes:
Ein Trekker mit 14,einhalb Kilo und Alfine11 Gang... *seufz*

Zu deiner gesundheitlichen Situation: alles Gute meinerseits..

Was dein Rad betrifft: zugegeben muß dass Rahmendesign seinen Liebhaber finden. Ich fand die Bow-Rahmen schon witzig. Bin aber auch Fan von Triangel-Rahmen von GT. Also schränkt das den Käuferkreis schon etwas ein. Und die DualDrive verbauen nur noch wenige Hersteller, dezeit ist mir nur Kalkhoff geläufig. Man bedenke, trotz des super Zustandes, ist das Rad auch schon sportliche 7 Jahre alt. Nigelnagelneue DualDrives gibt's schon für unter 600.- Europäer. Ich würde wahrscheinlich erst einmal an den Kleinanzeigenbrettern der örtlichen Supermärkte ein Aushang mit Bild und Preis um die 350-390.- Europäer machen. Aber kein Baujahr nennen, evtl, findet sich ja ein "Doofer" ;) gerade wegen dem neuwertigen Zustand. Ich denke aber, dass aufgrund des Alters nicht mehr als 3 grüne Zettel raus springen werden. Und das ist schon wirklich positiv gemeint.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 5. Mai 2012, 16:22

Jo sehe ich im Prinzip ähnlich wie meine Vorredner. Zur Preisfindung ist ebay ganz nützlich, bei solchen Exoten muß man auch mal länger reinschauen. Die Schaltung find ich nun nicht so antiquiert, abgesehen davon daß ich von diesem Konzept gar nicht überzeugt bin. Aber die Lichtanlage... LED Scheinwerfer sind heute, anders als zum Kaufdatum, eindeutig die bessere Wahl. Und wenn der Käufer dann noch weiß, daß die DH-3N superschnell zu eingelaufenen Konen neigen...

Dieses Bow Design hat bestimmt auch seine Liebhaber, aber ob das auch auf Dein Rad zutrifft ist noch die Frage (hab Deine Anzeige bei markt.de gefunden). Bei anderen Rädern war das noch viel mehr auf die Spitze getrieben, ua mit einem "Bow" Lenker. Genau hab ich das nicht mehr vor Augen. Zum Glück... ;( Nimm's mir nicht übel, ich finde die Räder GRAU-EN-HAFT! Technisch sind die aber OK


EIne Frage noch: Was sind denn diese

Zitat

• Einstellbare Linearzugbremsen zzyzx BR-T3000 (Felgenbremsen), Federdesign mit Multi-Condition Bremssystem (einstellbar von „weicher“ auf „härter“)
? Könntest Du mal bitte ein Foto einstellen
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

The-Driver

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »The-Driver« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 5. Mai 2012, 21:36

na ja, bei aller "Liebe"...200 wäre schon ein Traumpreis....bei Ebay gingen welche kürzlich für unter 100 Euro weg (allerdings 1x Damenrad, 1x in blau).

komischerweise erscheint der selbige Text bereits als Anzeige in Markt.de, wird aber als bereits abgelaufen dargestellt mit Datum 13.06.2012.

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

6

Samstag, 5. Mai 2012, 22:12

Ein Foto ist unbedingt nötig!

7

Sonntag, 6. Mai 2012, 09:40

Mein Tipp: lass den einleitenden Text bis einschließlich "Schnäppchen" einfach weg. Ich jedenfalls empfinde ihn als aufgesetzt und zu reißerisch - und werde das Gefühl nicht los, dass mir jemand etwas aufschwatzen will.

Eine seriös wirkende Annonce konzentriert sich auf die wesentlichen Fakten und bleibt in der Beschreibung halbwegs neutral (objektive Vorteile dürfen natürlich hervorgehoben werden!) Das kann ruhig auch etwas Fließtext sein, nicht nur Stichpunkte, aber kein lobpreisendes Geschwurbel!

(Rein meine subjektive Meinung, andere mögen das anders sehen.)

Und ja, mindestens ein Foto, noch besser mehrere, ist Pflicht! Sonst wirst du es kaum vernünftig los.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 6. Mai 2012, 10:43

Ja, zu viel Fließtext ist nicht gut. Aber bitte unbedingt schreiben warum Du es verkaufst. Mich macht es immer stutzig wenn eine Privatperson etwas neuwertiges verkauft und nicht sagt warum. Den Kaufpreis von 950 Euro würde ich auch nicht wirklich erwähnen, dies könnte sich negativ auf die Gebote auswirken.

Hier mal die Texte, wie ich diese einkürzen würde:

Oben:

Zitat

Ich biete hier ein hochwertiges Fahrrad der Traditions-Marke Corratec (keine Billigmarke) an. Das Trekking-Rad mit folgender Ausstattung:


Unten:

Zitat

Das Rad ist in einem absolut neuwertigen Zustand, hat keine Kratzer oder Beschädigungen und alles ist funktionstüchtig. Ich habe dieses tolle Rad leider nur ca. 10 - 15 Mal benutzen können, danach war mir eine weitere Verwendung aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr möglich.

Preis ist Verhandlungssache, ich bin für realistische Vorschläge bei echtem Interesse durchaus offen.

Besichtigung und Überzeugung vom Zustand erwünscht und nach Absprache jederzeit möglich. Nur Abholung, Bezahlung bar bei Übergabe. Es handelt sich bei all meinen Artikeln um einen reinen Privatverkauf ohne Rücknahme und ausdrücklich ohne jegliche Garantie oder Gewährleistung.


Natürlich muss der Teil mit der Verhandlungssache bei einer Auktion raus.
Lieben Gruß

Kai

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 6. Mai 2012, 12:42

Ich wusst' ja nicht, wie ich es schreiben sollte... So ein abgetipptes Marketinggeschwurbel wirkt auf mich auch eher abstoßend. Oft bei ebay Anzeigen, wo jemand wortreich alten Schrott zu viel Geld machen will. Fehlt nur noch das Zauberwort "Kult". Will ich dem Fragesteller hier aber nicht unterstellen, ich glaube schon daß der sein Schätzchen zwar nicht verramschen will, aber an jemanden abgeben der das auch zu schätzen weiss. Ich persönlich mag da lieber sachliche Beschreibungen mit eigenen Worten, was einige gefühlvolle Worte ebensowenig ausschließt wie gut dosierte Zitate aus der Originalbeschreibung.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

10

Sonntag, 6. Mai 2012, 22:48

Liebe Forumianer/innen.. :love:
ich danke Euch für Eure zahlreichen und positiven Rückmeldungen, das hilft mir wirklich weiter.. auch die konstruktive Kritik zum Text, ich nehme solche Anregungen natürlich gerne auf.. Vielen lieben Dank.

Ja, auf markt.de und kleinanzeigen.de waren die Anzeigen in dieser Form von mir online, aber ich habe momentan alle meine Anzeigen pausiert, bzw. gelöscht, weil ich erfahren hab, daß ich jetzt überraschend schon kommenden Mittwoch zu einem vorgezogenen Termin ins Krankenhaus muss.. :S
Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.. ich werde danach auf jeden Fall dranbleiben und gebe gerne eine Rückmeldung, wie es (hoffentlich ;) ) irgendwann geklappt hat.
Ich hab hier für Euch mal Fotos angehängt..

@salamander: .. diese "Linearzugbremsen".. hm.. :hmm: ich hab das von der Beschreibung abgetippt.. also ich habe eine Beschreibung auf "Multi-Condition Brake System", da ist aber die Wartung an den Griffen beschrieben.. und daß man an einem Hebel direkt an den (Felgen)bremsen von L(ow, Zitat "Das Ansprechverhalten der Bremsen wird leichter") auf H(igh, Zitat: "Das Ansprechverhalten der Bremsen wird stärker") umstellen kann.. vielleicht weil das Bremsseil nicht mittig, sondern auf der einen Seite angezogen wird ? Ich weiß es ehrlich nicht, hab mal für Dich 2 Fotos dazu..


Klar, das Bogendesign muß man halt mögen oder nicht.. mir hat es damals gleich auf Anhieb gefallen, weils mal was anderes war.. besonders, weil halt nicht nur eine Stange in der Mitte gebogen, sondern eben diese Besonderheit mit den zwei parallel verlaufenden..

Viele Grüße, jgh
:winke:
»jgh« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rad (2).JPG
  • Rad (10).JPG
  • IMG_0646.JPG
  • IMG_0794.JPG

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 7. Mai 2012, 00:03

Diese "Linearzugbremsen" sind stino V-brakes. Marketinggeschwurbel, sachichdoch. Der Verstellmechanismus an den Bremsarmen ist so ein "Power Modulator" von Shimano, meist als eine simple nachgiebige Feder im Bremszug. Soll ein Überbremsen verhindern, ist aber eine dämliche Idee. Hier etwas weniger dämlich weil immerhin einstellbar und etwas anders gelöst mit einem Knickhebelmechanismus, grob ähnlich wie bei einem Drehmomentschlüssel.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

12

Montag, 7. Mai 2012, 06:23

Zitat

Aber bitte unbedingt schreiben warum Du es verkaufst. Mich macht es immer stutzig wenn eine Privatperson etwas neuwertiges verkauft und nicht sagt warum.


Steht doch im Text...:confused:

Zitat

Den Kaufpreis von 950 Euro würde ich auch nicht wirklich erwähnen, dies könnte sich negativ auf die Gebote auswirken.


Diese These halte ich für erklärungsbedürftig. Ich würde eher vom Gegenteil ausgehen. :eek:

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 7. Mai 2012, 09:14

Du hast freundlicherweise die beiden Sätze aus meinem Text herausgerissen und nun steht das nicht mehr im Zusammenhang mit dem davor stehendem Text. Eine unfeine Art.

Hier noch mal mein Text:

Zitat

Ja, zu viel Fließtext ist nicht gut. Aber bitte unbedingt schreiben warum Du es verkaufst. Mich macht es immer stutzig wenn eine Privatperson etwas neuwertiges verkauft und nicht sagt warum.


Fangen wir nun mal an die Logik hinter dem Ganzen zu ergründen.
"Ja, zu viel Fließtext ist nicht gut." -> Dieser Satz sagt aus, dass der Text nicht zu lang werden sollte, in diesem Fall also gekürzt werden sollte. Wenn ein Text gekürzt werden soll gehen Informationen verloren, wie z.B. dieser Satz in Deinem Zitat verloren gegangen ist. Auch könnte der Leser nun auf die Idee kommen den Grund des Verkaufes aus dem Text zu löschen, um eben dafür andere Informationen, die er für wichtig erachtet, in dem Text lassen zu können.

"Aber bitte unbedingt schreiben warum Du es verkaufst." -> Wenn man nun den an den vorherigen Satz denkt, könnte man dazu neigen die Information warum man das Fahrrad verkauft wegfallen zu lassen, damit der Text eben kürzer wird. Um dieses zu vermeiden kam von mir die Anmerkung, dass eben in dem Text unbedingt stehen sollte warum er es verkauft.

"Mich macht es immer stutzig wenn eine Privatperson etwas neuwertiges verkauft und nicht sagt warum." -> Hierbei handelt es sich ja, das sollte wohl auch Dir klar sein, nur um eine Begründung warum ein Verkaufsgrund genannt werden sollte.


Kommen wir zur These mit den 950,- Euro.

Wenn ich einen gebrauchten Gegenstand sehe, der mich interessiert, kalkuliere ich im Kopf was dieser Gegenstand wert sein könnte. Ein ursprünglicher Kaufpreis ist bei einer solchen Kalkulation durchaus hilfreich, von dem ich dann 10-20% als Wert für den Gegenstand ansetze (bei gewissen Produktkategorien kann das auch mehr oder weniger sein). Wenn ich nun aber nicht weiß wie hoch der ursprüngliche Verkaufspreis gewesen ist, muss ich entweder anfangen Nachforschungen anzustellen oder eben schätzen. Je nachdem was ich dann als „hochwertig“ erachte wird sich dann bei mir auch ein Preis im Kopf tummeln, der ggf. über dem ursprünglichen Kaufpreis liegt.

Aber, das ist meine Meinung zu dem Ganzen und ich kann damit auch falsch liegen. Interessant wäre hier mal eine Studie wie sich das wirklich verhält. Bisher hatte ich aber keine Lust danach im Netz zu suchen, dafür verkaufe ich selber zu wenig in der Bucht und bei den wenigen Verkäufen bin ich mit o.g. Strategie gut gefahren.
Lieben Gruß

Kai

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radinger, Ronin01

14

Montag, 7. Mai 2012, 22:23

Du hast freundlicherweise die beiden Sätze aus meinem Text herausgerissen und nun steht das nicht mehr im Zusammenhang mit dem davor stehendem Text. Eine unfeine Art.

Hmmm, tut mir wirklich Leid, aber den Zusammenhang zum vorstehenden Text habe ich (bis zu deiner nun erfolgten Erläuterung) einfach nicht erkannt.

Eine unfeine Art ist es meines Erachtens übrigens, Volltext zu zitieren, obwohl man sich nur auf (eine) einzelne Aussage(n) bezieht, und den Text nicht auf die relevanten Stellen zu kürzen ... aber das nur nebenbei.

Kommen wir zur These mit den 950,- Euro. (...) Wenn ich nun aber nicht weiß wie hoch der ursprüngliche Verkaufspreis gewesen ist, muss ich entweder anfangen Nachforschungen anzustellen oder eben schätzen. Je nachdem was ich dann als „hochwertig“ erachte wird sich dann bei mir auch ein Preis im Kopf tummeln, der ggf. über dem ursprünglichen Kaufpreis liegt.
Tja, oder ggf. auch drunter - so wäre es bei diesem Rad bei mir der Fall gewesen.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Mai 2012, 02:18

Hmmm, tut mir wirklich Leid, aber den Zusammenhang zum vorstehenden Text habe ich (bis zu deiner nun erfolgten Erläuterung) einfach nicht erkannt.


Hm, ich dachte ein "Aber" hat immer zu etwas was davor gesagt wurde einen Bezug, da dieses ja z.B. eine Ausnahme einleitet. Zumindest fällt mir im Moment kein Fall ein in dem eine Konservation direkt mit einem „Aber“ anfängt ohne dass vorher schon irgendetwas anderes gesagt wurde.

Eine unfeine Art ist es meines Erachtens übrigens, Volltext zu zitieren, obwohl man sich nur auf (eine) einzelne Aussage(n) bezieht, und den Text nicht auf die relevanten Stellen zu kürzen ... aber das nur nebenbei.


Das ist soweit richtig. Wenn man aber aus einem Text Passagen zitiert, dann sollte dieses immer noch denselben Sinn ergeben wie der Autor es beabsichtigt hatte. Man kann durch falsches zitieren auch plötzlich eine ganz andere Aussage des Zitierten erreichen, als diese ursprünglich gewesen ist. Dies ist mir in der Vergangenheit schon häufiger passiert, dass mir durch weglassen entscheidender Sätze die Worte völlig umgedreht wurden. Daher reagiere ich da etwas empfindlich drauf.
Egal. Das hat hier nun alles mit dem Thread nichts mehr zu tun. ;)

Zitat von »kairo-hh« Kommen wir zur These mit den 950,- Euro. (...) Wenn ich nun aber nicht weiß wie hoch der ursprüngliche Verkaufspreis gewesen ist, muss ich entweder anfangen Nachforschungen anzustellen oder eben schätzen. Je nachdem was ich dann als „hochwertig“ erachte wird sich dann bei mir auch ein Preis im Kopf tummeln, der ggf. über dem ursprünglichen Kaufpreis liegt. Tja, oder ggf. auch drunter - so wäre es bei diesem Rad bei mir der Fall gewesen.


Natürlich kann es durchaus auch einen positiven Effekt haben, wenn der ursprüngliche Verkaufspreis genannt wird.
Na ja, ich denke da tickt jeder etwas anders und der Verkäufer muss es selber entscheiden was er macht.
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mick

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Mai 2012, 08:23

Ich würde mir bei der Präsentation mehr Mühe geben. Die Fotos die Du hier gezeigt hast sind zwar zweckmäßig aber nicht wirklich verkaufsfördernd. Mit geringem Aufwand interessierst Du so direkt mehr potentielle Käufer.
Am besten machst Du ein Foto draußen bei sonnigem Wetter und wählst die Perspektive nicht von oben. Der Interessent sollte lust bekommen sich direkt aufs Rad zu schwingen und los zucruisen.
Dynamischer wirkt ein Rad wenn es von links nach rechts druchs Bild "fährt" oder halb von vorne mit etwas eingeschlagenem Lenker.
Das Detailbild von der Bremse würde ich mir sparen und die Beschreibung auch - lass das Rad als ganzes wirken und verlier Dich nicht in Kleinigkeiten. Stattdessen würde ich noch ein paar subjektiv gefärbte positive Eindrücke hinzufügen. Schreib ruhig wie leichtgängig und agil, zugleich sicher und comfortabel Du das Rad empfunden hast und Dich jetzt schweren Herzens davon trennst.
Die erwähneten Papiere würde ich komplettauf eiuinem Bild ablichten und wer dann noch Fragen hat wird sich sicher melden.

Ich würde das Rad über Ebay als 1,-€ -Auktion anbieten. So erreichst Du den größtmöglichen Kundenkreis und vielleicht genau denjenigen, der genau dieses Rad jetzt gerade sucht. Den Versand mit anzubieten steigert die Verkaufschancen ungemein, bundesweit ohne Inseln und auf Anfrage und gegen Mehrkostenerstattung auch ins benachbarte Ausland. Wenn der angestrebte Preis kurz vorm Ende der Auktion nicht erreicht wurde kann man ja mal mit einem Freund telefonieren ;-)
Dabei sollte man aber realistisch vorgehen - mit viel Glück und Geschick kann man für das schöne Rad auch noch 300,-€ erzielen.
Ach ja, den Tacho würde ich nicht erwähnen und den Rest vom Rad entfernen. Das erspart lästiges Nachfragen und macht das Rad aufgeräumter.

Viel Erfolg
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mick« (8. Mai 2012, 08:46)


Ähnliche Themen