Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. August 2012, 16:15

Anregungen zu den schon (fast) perfekten Tools

Was soll ich sagen, die Tools und die Jahres- und Monatskilometerthreads und die entsprechende Bedienung, das alles ist für mich eine der Highlights in diesem Forum und wenn man mal schaut wieviele von den gesamten Benutzern diese Tools nutzen, denke ich, es geht mir nicht alleine so...

...mir fällt ab und zu aber noch ein Gimmick ein, was den Tabellen gut anstehen würde.

- bei der Monatstabelle fände ich es interessant, wenn der automatisch erstellte Beitrag über die derzeitige Kilometerleistung und Plazierung noch eine Spalte/Zeile beigestellt würde, die den Kilometerzugang seit dem letzen Eintrag zeigt.

-bei der kumulierten Jahresansicht fände ich es gut, wenn zwischen 0km am Beginn Januar und den geplanten Kilometer zu Jahresende eine Gerade gezogen würde, so dass man erkennen kann, ob man gerade über oder unter Soll rangiert.

- bei der Jahresansicht / bzw. im Bereich Einstellungen hätte ich gerne zwischen den editierbaren "geplanten Kilometer" und der Spalte "gefahrene Kilometer" noch einen editierbaren Bereich "angepasste Kilometer", mit dem Hintergrund dass ich so vorgehe, dass ich am Jahresanfang meine "Soll" Jahresleistung festlege und entsprechend der vergangenen Jahre versuche in den Monaten zu verteilen, aber immer wieder mal die Folgemonate nachbessere, wenn es besser/schlechter gelaufen ist, als Gedacht. Damit wäre es aber dann in der Jahresansicht trotzdem noch möglich, die ursprüngliche Planung zu betrachten.

Vielleicht sind das ja Anregungen, die auch bei anderen Nutzern auf Zustimmung finden und auch von Kai umgesetzt werden können.
Vielleicht finden sich ja auch noch andere, die Anregungen zu den Tools haben

Aber wie schon eingangs erwähnt, auch jetzt sind die Tools schon unglaublich gut!

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. August 2012, 17:42


-bei der kumulierten Jahresansicht fände ich es gut, wenn zwischen 0km am Beginn Januar und den geplanten Kilometer zu Jahresende eine Gerade gezogen würde, so dass man erkennen kann, ob man gerade über oder unter Soll rangiert.


Versteh ich nicht. Die Abweichungen werden doch deutlich darin, dass die eine ISt- Linie über oder unter der Soll-Linie verläuft. Mir fehlt da nichts.
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. August 2012, 18:29

Hmm, so ganz erschließt sich mir das auch nicht. Kannst Du eventuell das ganze anhand einer Zeichnung oder ähnlichem mal konkretisieren?

Es ist demnächst geplant den Bereich Tools komplett zu überarbeiten. Daher bin ich natürlich auch froh über Verbesserungsvorschläge.

Im Moment ist es so, dass die einzelnen Eingaben nicht gespeichert werden. Es werden nur die Tageswerte gespeichert und das was pro Monat geplant ist. Um Deine Wünsche umzusetzen ist eine neue Datenbank-Struktur erforderlich, welche eben mit der Überarbeitung kommen soll.
Geplant ist es, dass jede Eingabe gespeichert wird. Wenn ich also drei Touren an einem Tag mache, dann sollen dafür auch drei Datensätze erstellt werden, so dass ich auch sehen kann wieviele Touren ich an einem Tag gefahren bin und eine einzelne Tour ggf. korrigieren/löschen kann.
Auch ist es geplant das gesamte System für einen Winterpokal/Jahrespokal vorzubereiten. Hier suche ich im Moment noch nach einer Formel zur Berechnung der Punkte. Hintergrund ist der, dass ich die Leute die nicht so viel fahren können (z.B. durch den beruflichen Status) gegenüber denen die mehr Freizeit haben nicht schlechter stellen möchte. Es soll im Endeffekt auch jemand der nur eine Stunde am Tag für das Radfahren Zeit hat auch entsprechend belohnt werden.
Grundsätzlich ist der Einwand mit dem 15 Minuten = 1 Punkt schon OK, aber da das System die Punkte berechnet ist die Formel dahinter doch egal. Es wird sich keiner hinsetzen müssen und selber ausrechnen müssen wieviele Punkte er nun hat.
Wie gehabt, hier tue ich mich im Moment schwer. Faktoren die in die Berechnung fließen können sind "Gefahrene KM", "Geplante KM", "Zeit", "Durchschnittsgeschwindigkeit". Falls jemand eine Idee hat...immer her damit.

Und falls jemand eine Idee oder einen Wunsch für die neue Tools-Seite hat...auch immer her damit, aber bitte so das ich es verstehen kann :vain:
Lieben Gruß

Kai

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. August 2012, 22:36



Anhand von meiner Tabelle:

-Rot ist die Monatsleistung die ich Anfangs des Jahres mal angenommen habe.
-Grün ist die ungefähre tatsächliche Leistung in den vergangenen Monaten und resultierend daraus die angepassten kommenden Monate um mein Ziel zu erreichen.
-Blau ist die "lineare" Leistung, die ich erbringen müsste, also bei 4800 angepeilten Kilometern monatlich 400 km.

Hoffe, dass jetzt sämtliche Unklarheiten beseitigt sind...

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 3. August 2012, 00:54

Hm, mein Verständnis für deine Anregung ist auch mit den Grafiken leider nicht gewachsen.

Die untere Grafik nennst du Jahresansicht kumuliert - aber m.E. ist die obere Grafik die kumulierte: Die Monatswerte werden Monat für Monat addiert bis zur Jahresendleistung. Immer da, wo die grüne Linie über der roten Linie ist, bist du auf einem guten Weg zum Erreichen des Jahresziels, wo die grüne Linie unter der roten Linie bleibt, musst du zulegen... Den Vergleich von grüner und roter Linie halte ich für sehr viel aussagekräftiger als der Vergleich von grüner und (Durchschnitts-) blauer Linie. Es ist doch nun mal so, dass je nach Saison / Monat mehr oder weniger gefahren werden kann. Da hilft m.E. die Vorgabe "Ich muss mtl. 400 km fahren" nicht wirklich weiter.

@Kai,
deine Idee, die Freizeit zu berücksichtigen beim Winterpokal finde ich prima. Ich hab' zur Zeit oft einen 10-12 Stunden-Tag im Büro. Im Winter ist ähnliches zu erwarten. Außerdem habe ich auf meinen Wegen viele Höhenmeter zu bewältigen. ... Zählen dann meine Minuten auf dem Fahrrad dreifach? ;)

... Im Ernst: Ich befürchte, dass solche "Genauigkeiten" die Auswertung nicht wirklich besser/objektiver/vergleichbarer/fairer ... machen. Die einen haben lange Arbeitstage, die anderen haben Kinder/Eltern/Haustiere zu versorgen, noch andere haben körperliche Handycaps und können deshalb nicht soviel fahren. M.E. muss jedeR, der deshalb nicht so viele Punkte "schafft" das für sich selbst relativieren, warum kein Platz in den Spitzenplätzen erreicht werden kann. Das in Formeln einfließen zu lassen, wird (so befürchte ich) nur Streit schüren. ...
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 3. August 2012, 11:54

@prabha

Ja, da hab ich die Bezeichnung gerade verdreht, war wohl schon zu spät...

Bei der Grünen Kurve möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass die gezeigte Kurve immer eine Momentaufnahme ist und der "Zukunftsabschnitt" der grünen Kurve von Tag zu Tag sich anpassen könnte (wenn man das so nutzt). Während die Rote eben Fix ist.

Die Blaue Gerade ist wirklich nicht sonderlich wichtig, daraus lese ich aber z.B. im Jahresvergleich zu den Vorjahren ab, wann ich den "Break Even" erreicht habe, würde ich z.B. jetzt mit meiner aktuellen Leistung zu Beginn August trotzdem noch unter der blauen Linie liegen, wüßte ich, dass das erreichen des Jahresziels eher unsicher ist...

Bei der Bewertung des Winterpokal "Zeithaben"-Faktors bin ich der gleichen Meinung, da noch irgendwelche "weiche" Faktoren reinbringen, macht das ganze eher unübersichtlich. Es zeichnet sich ja jetzt schon in den Tabellen ab, dass z.B. nicht wirklich alle Teilnehmer alle Zahlen eintragen, viele lassen Zeit und Höhenmeter ja eh schon raus und bei mir ist es z.B. so, dass ich weiterhin nur die "nach oben" geleisteten Höhenmeter eintrage...

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 3. August 2012, 12:16

Also, der Sinn der blauen Linie erschließt sich mir nicht wirklich. Aber egal, der Aufwand das zu programmieren ist nicht so hoch, wird aber wohl ein paar Tage dauern, da ich heute nicht mehr programmieren werde, habe vorhin nur Mist gebaut. Es gibt Tage da soll man sowas lassen ;)

Zu der Formel:
Ich wollte nicht sowas wie Höhenmeter einfließen lassen, da nicht jeder dieses messen kann.

Was mir jetzt in diesem Moment dazu einfällt ist z.B.

Für jeden Tag an dem gefahren wurde X Punkte
Dann eine Tabelle mit den Punkten für die Fahrtdauer, wogegen mit steigender Zeit die Anzahl der Punkte abnimmt. Wie z.B.:

1-60 Minuten = 1 Min = 1 Pkt.
61 - 120 Minuten = 1 Min = 0,75 Pkt.
121 - 240 Minuten = 1 Min = 0,5 Pkt.
usw.

So wird man mehr dafür belohnt überhaupt losgefahren zu sein. Diejenigen die viel Fahren erreichen dadurch dann immer noch mehr Punkte, heben sich aber nicht ganz so stark ab. Und jemand der zwar weniger dafür aber häufiger fährt bekommt mehr Punkte als jemand der zwar mehr fährt dafür aber seltener unterwegs ist.

Wie gehabt, das muss hinterher keiner selber ausrechnen, das macht ja das System.
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 3. August 2012, 16:25

@kai

erstmal war mein Vorschlag bisher nur zur Diskussion gestellt, wenn das ausser mir niemand braucht und will, mußt du dir sicher keine Mühe machen, tust du es trotzdem, sei dir mein überbordender Dank schon jetzt gewahr! :thumbsup:

Zum Winter/Ganzjahrespokal:

-Da es den "echten" Winterpokal ja schon gibt und einige hier daran auch teilnehmen, würde ich da nicht unbedingt eine "Konkurenz" dazu schaffen.
Den "Ganzjahrespokal" finde ich mit der derzeitigen Kilometerliste auch jetzt schon klasse. Ich glaube auch, man kann viele Teilnehmer nach einer gewissen Zeit auch richtig einschätzen, ganz besonders diejenigen, mit denen man am Forumstreffen mal "live" geradelt ist.

Mir reicht es wirklich voll und ganz, wenn ich hier im Forum meine Kilometer zusammen mit den anderen sammle (das ist finde ich nämlich mit das beeindruckendste an den ganzen Tabellen, wieviel wir hier mit 50 Leuten an Kilometern abspulen.
Die Punkte sind mir zu konstruiert, bei deinem letzten Beispiel frag ich mich z.B. wie hält man es dann im Winter wenn es im Norden noch 2°C+ aber steife Brise hat und im südlichsten Bayern schon -12°C an der Nase kitzeln, ist dann die nächste angebrochene Stunde mehr Wert, weil der Grad der Erfrierung steigt? Ich glaube da sieht man, es wird schnell kompliziert.

Viele Grüße, Alex

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 3. August 2012, 22:32

Da es den "echten" Winterpokal ja schon gibt und einige hier daran auch teilnehmen, würde ich da nicht unbedingt eine "Konkurenz" dazu schaffen.


Den "Ganzjahrespokal" finde ich mit der derzeitigen Kilometerliste auch jetzt schon klasse. Ich glaube auch, man kann viele Teilnehmer nach einer gewissen Zeit auch richtig einschätzen, ganz besonders diejenigen, mit denen man am Forumstreffen mal "live" geradelt ist.


Das würde ich so schon mal unterschreiben, ein Ganzjahresranking haben wir damit schon mal als etwas eigenes in unserem Forum.

Die Punkte sind mir zu konstruiert, bei deinem letzten Beispiel frag ich mich z.B. wie hält man es dann im Winter wenn es im Norden noch 2°C+ aber steife Brise hat und im südlichsten Bayern schon -12°C an der Nase kitzeln, ist dann die nächste angebrochene Stunde mehr Wert, weil der Grad der Erfrierung steigt? Ich glaube da sieht man, es wird schnell kompliziert.


Und wenn ich mal mit Familie radel, bei einem Schnitt von ca. 16km/h gegen Alleinfahrten mit einem Schnitt von gut über 20km/h sind zeitbezogene Punkte im Vergleich zu anderen auch verzerrt.
Ich habe in diesem Bezug, gemessen an der Wegstrecke anderer, auch mal mehr Zeit im Sattel verbracht, obwohl ich allein schneller gewesen wäre.

Ich sag's mal so:
"Never change a running system"
Verfeinerungen sind natürlich nicht verpönt.
Gruß, rogger ------------------------------------ Moderator 2radforum.de . . winterpokal

10

Samstag, 4. August 2012, 04:48

Och, ich finde Kai´s Vorschlag nicht so schlecht, da hätten Leute wie ich auch mal einen Ansporn zu fahren.
Zum echten Winterpokal würde ich mich nie an melden, da ich genau weiß, daß ich da eine Gruppe eher schwächen denn helfen würde.
Zur Erklärung: wenn Nebel, Frost und Schnee kommen, wird mein Arbeitsweg wegen zu großer Gefährlichkeit gestrichen (keine allzu breite Landstraße ohne Radweg mit Höhen und Tiefen), so bleiben mir dann nur noch kleine Feierabendrunden und freie Wochenenden.
Grüße aus dem Süden
Doris

Miss Montage

Nachteule

Blog - Galerie
  • »Miss Montage« ist weiblich
  • »Miss Montage« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 5. August 2012, 01:48

Einen eigenen Winterpokal halte ich auch nicht für notwendig. Ich finde den bestehenden klug angelegt: die gefahrene Zeit ist wichtiger als die zurückgelegten Kilometer: besonders im schneereichen Dezember 2010 war das eine Wohltat. Diesen Winter bin ich ein paar Mal Schlittschuh gelaufen, auch das wird honoriert.

@elfi: Eigentlich findet sich immer ein Team, in dem sich niemand schämen muss. In meinem Team hat ein Mitglied allein 50 Prozent der Teamleistung eingefahren, ein zweites 25%, zwei weitere zusammen mehr als 20%. Nummer Fünf hat ab Dezember gar nichts mehr eingetragen. Es geht ja vor allem darum, sich überhaupt zu motivieren.

Den Jahrespokal hier weiß ich auch sehr zu schätzen:-)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomaspan

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 5. August 2012, 15:18


Für jeden Tag an dem gefahren wurde X Punkte
Dann eine Tabelle mit den Punkten für die Fahrtdauer, wogegen mit steigender Zeit die Anzahl der Punkte abnimmt. Wie z.B.:

1-60 Minuten = 1 Min = 1 Pkt.
61 - 120 Minuten = 1 Min = 0,75 Pkt.
121 - 240 Minuten = 1 Min = 0,5 Pkt.
usw.

So wird man mehr dafür belohnt überhaupt losgefahren zu sein.


Gegenvorschlag ;)
1-60 Minuten = 1 Min = 1 Pkt.
61 - 120 Minuten = 1 Min = 1,25 Pkt.
121 - 240 Minuten = 1 Min = 1,5 Pkt.
usw.

So wird man mehr dafür belohnt, in der Kälte dabei geblieben zu sein. Diejenigen, die nicht nur die Fahrt zum Bäcker und zurück machen - eine Zeit, in der die Kälte kaum Chancen hat, durch die Kleidung zu dringen - haben dann zwar weniger Punkte, aber auch weniger gefroren.


Diejenigen die viel Fahren erreichen dadurch dann immer noch mehr Punkte, heben sich aber nicht ganz so stark ab. Und jemand der zwar weniger dafür aber häufiger fährt bekommt mehr Punkte als jemand der zwar mehr fährt dafür aber seltener unterwegs ist.

Was ist daran schlimm, wenn die, die mehr fahren, mehr Punkte haben und sich u.U. auch sehr deutlich abheben? So ist nun mal Wettbewerb. Das Leben ist nicht immer fair.

***
Ich finde unsere Jahrestabelle schon mal ganz klasse und schließe mich da acoustic Soma, Blauer Brite und Miss Montage völlig an.

Wenn wir hier 'nen eigenen Winterpokal erhalten (ich brauch' den nicht unbedingt), würde ich den am liebsten mit der einfachsten Punktbewertung, die möglich ist sehen. (Jede Min. ein Punkt.)
Und wenn du, Kai, gerne etwas programmieren möchtest, dann wäre es toll, wenn es in der Auswertung eine schöne Statistik der einzelnen Menschen UND eine Statistik der Teams gibt. (So ähnlich, wie ich sie drüben im Forum manuell jede Woche erstellt habe.)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

13

Sonntag, 5. August 2012, 21:55

@elfi: Eigentlich findet sich immer ein Team, in dem sich niemand schämen muss. In meinem Team hat ein Mitglied allein 50 Prozent der Teamleistung eingefahren, ein zweites 25%, zwei weitere zusammen mehr als 20%. Nummer Fünf hat ab Dezember gar nichts mehr eingetragen. Es geht ja vor allem darum, sich überhaupt zu motivieren.
Hallo Miss Montage,
danke für deine Motivation.
Schämen tu ich mich nicht, hatte nur gedacht, ein Team schwächen ist unfair. Dabei aber vergessen, daß andere Aktivitäten ja auch zählen.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 6. August 2012, 11:23

Hi,

da ich diese Diskussion ja mal angestoßen hatte, geb ich hier auch mal meinen Senf dazu: Ich finde beide Sichtweisen haben gute Argumente. Einen nach Kais Vorschlägen veränderten WP fände ich spannend, finde aber den vorhandenen von seinen Regeln her auch gut ... ich bin verwirrt. ?(

Grundsätzlich gilt für mich: Der WP ist eine prima Motivationshilfe - auch zusätzlich zu den Tabellen hier (von denen ich ein ganz großer Fan bin, auch wenn ich zurzeit sehr wenig auf dem Rad sitze). Die Tabellen bilden halt "nur" Radfahren ab, beim WP werden auch noch andere Sportarten gewertet. So aktiv wie im letzten Winter war ich lange nicht mehr - ich brauche halt Tritte in den A ... lerwertesten :whistling:.

Gäbe es hier einen WP, ich glaube, ich würde bei dem im RRForum gar nicht mehr melden - immer vorausgesetzt, ich starte wieder nur eine Solokarriere.

Ansonsten denke ich auch, dass weniger Daten/Fakten zur Berechnung eher besser ist, denn eine "Gerechtigkeit" wird sich eh nie erzielen lassen. Allenfalls könnte man ja hinter den Nick (für den WP) noch eine Auswahl an festgelegten Zusatzbezeichnungen anhängen, beispielsweise "Sportfahrer", Vereinsfahrer", "fährt nur zur Arbeit", "Alltagsradler", "Gelegenheitsradler". Irgendwie so, natürlich knackiger. :thinking: Dann könnte sich jeder mit seiner Kategorie vergleichen. Die Kategorien müssten halt eine kurze Beschreibung beinhalten, ich denke da an diese typischen Beschreibungen wenn man z.B. einen Handyvertrag für sich sucht ...
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 90L

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 6. August 2012, 12:25

Vielen Dank für eure Meinungen zu dem Thema, die doch sehr aufschlussreich gewesen sind.
Insbesondere finde ich den Vorschlag von Radsonstnix mit den Kategorien sehr gut. Ich denke hier wäre eine gute Vergleichbarkeit innerhalb der verschiedenen "Fahrradfahrer-Typen" möglich.

Generell denke ich wäre wenn folgende Lösung gut:

Aufteilung in verschiedene Fahrradfahrer-Typen (wobei aber eine Gesamtübersicht nicht fehlen darf)
Pro Minute 0,1 Punkte (es werden sonst zu viele Punkte)

Ein Bonus pro Einheit wäre nicht mehr erforderlich.

Die Regelung 15 Minnuten = 1 Punkt betrachte ich nicht als so prikelnd. Wenn ich 74 Minuten gefahren bin dürfte ich mir nur 4 Punkte aufschreiben und die 14 Minuten würden unter dem Tisch fallen. Auch halte ich den Faktor 0,1 für einfach. Bei 74 Minuten würde ich 7,4 Punkte bekommen.

Mal schauen was sich da alles noch so machen lässt.
Lieben Gruß

Kai

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Prabha, Radsonstnix

Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 6. August 2012, 15:58

Die Grundidee auch andere, alternative, Sportarten (z.B. laufen, skaten, schwimmen, Muckibude, NW) dort ebenfalls mit aufzunehmen fände ich allerdings auch gut. Wenn ich hier so lese wieviele doch noch anderen Sportarten zusätzlich treiben, die dann vielleicht auch gerade wieder im Winter, weil überdacht, gerne genommen werden, fände ich sinnvoll.
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de