Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

jojoc3

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »jojoc3« ist männlich
  • »jojoc3« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 8. Mai 2017, 02:07

Fahrrad-Werkzeugkasten

Hallo Leute!
Ich plane bald eine längere Radtour und wollte mich dafür gut ausstatten :D .
Weiß jemand von euch wo man vernünftige Fahrrad-Werkzeuge bekommt?

Danke und LG,
Jo

jojoc3

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »jojoc3« ist männlich
  • »jojoc3« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 8. Mai 2017, 02:12

P.S.

Bei meinem neuen Fahrrad überlege ich außerdem wie ich es möglichst sicher aufbewahren kann...
Ein gutes Schloss habe ich schon. Da drinnen kein Platz für ein Fahrrad ist, steht es draußen an einem Pfahl befestigt. Ich überlege, ob ein Bikeport mehr Sicherheit bietet.
Hat da einer von euch Erfahrungen mit?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rogger« (8. Mai 2017, 05:14) aus folgendem Grund: Link entfernt, da Werbung.


Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 8. Mai 2017, 11:58

Ich weiß ja nicht wie weit und wohin Du fahren willst, aber für den 2-wöchigen Urlaubstrip in Deutschland mit einem neuen Rad brauchst Du kein Profi-Surfivalkit ;) . Flickzeug, Ersatzschlauch, guter Reifenheber, Pumpe und vielleicht noch ein Minitool sollten ausreichend sein, um zur nächsten Tanke oder Werkstatt zu kommen. Ist deine Kette älter als 3000km vielleicht noch ein Kettenschloss. Schreib mal, was Du vor hast. Vielleicht hat noch jemand Übernachtungstipps oder so.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Prabha

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 8. Mai 2017, 12:05

Was unterwegs immer gut ist: Kabelbinder, verschiedene Stärken. Damit kann man ne ganze Menge notdürftig reparieren und sie wiegen nicht viel.
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 90L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Prabha

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 8. Mai 2017, 21:23

Ich würde noch zusätzlich ein Kettentool mitnehmen, sonst nützt dir das Kettenschloss nix.

Zum improvisieren sind neben Kabelbindern ein Stück Kordel und Haargummis sehr nützlich (ich bin aber sowieso langhaarig und schusselig, darum hatten die Haargummis mehr als einen Nutzen.)

Und die Ölkanne - immerhin sollte man alle 100km die Kette ölen, die Strecke fährt man auf Touren täglich.

Über Gummihandschuhe und Putzlumpen war ich immer wieder dankbar.

Dankbar war ich auch, das ich ein paar zusätzliche M5x6-Schrauben mitgenommen hatte, als ich Sonntag Nachmittag mitten auf dem flachen Land
festgestellt habe, das ich eine Gepäckträgerschraube verloren habe.
Zuhause Locktite benutzen wäre u.U. einfacher gewesen.

Profis kleben Ersatzspeichen unters Unterrohr und schieben Schalt- und Bremskabel in den Lenker. Das braucht man in Deutschland glaube ich nicht, wenn der nächste Fahrradladen maximal 5km weit weg ist.

Was auch für nicht-Profis sehr nützlich sein kann ist ein Stück alter Reifen oder ein einzelner Dollar, oder sonstiges stabiles Gewebe wenn einem der Reifen aufreist. Das ist mir mal bei fiesen Längsrissen im Asphalt auf einem Weg durchs Moor passiert.
(Man könnte auch alternativ Nähzeug mit Zwirn mitnehmen, damit kann man dann gleich Kleidung und Campingzeug reparieren.)
Eventuell noch ein Fläschchen Sekundenkleber.
Die Sachen sind alle nicht so groß und schwer, helfen einem aber in einige Situationen weiter, in denen man sonst liegen bleibt.
Um mich zu reparieren, habe ich immer ein Erste-Hilfe-Set mit.
Und um meine Laune zu reparieren ist in der Reparaturen-Tasche immer eine Tafel Schokolade.

Außerdem hatte ich das Zelt mit so Spanngurten am Gepäckträger fest gebunden; die haben sich sehr gut gemacht, um das Fahrrad für Wartungszwecke an irgendwas aufzuhängen. (Das zieht aber immer große Aufmerksamkeit auf sich. Die Leute sind dann so hilfsbereit, wenn man nur die Kette ölen und die Bremse nachstellen möchte.)

Ansonsten viel Spaß auf deiner Tour!
Was ist ein Bikeport? Davon habe ich noch nie gehört.

6

Donnerstag, 29. Juni 2017, 15:26

Bikeport aka Carport.

...

@TO Werkzeug für welches Rad?

Für ein Hollandrad mit Nabenschaltung brauche ich anderes Werkzeug wie für ein Reiserad o.ä.
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Platsch

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Platsch« ist männlich

Wohnort: DD

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. Juni 2017, 18:19

Als Flickzeug nehme ich immer das auf Reisen mit,

https://www.bike24.de/1.php?content=8;pr…4%5D=152;page=2

Das sind selbstklebende Folien. Die halten nicht ewig. Aber 1-2 Wochen Radurlaub auf jeden Fall. Ein Satz Inbus Schlüssel sind auch nicht verkehrt. Da gibt es ja für jeden Anspruch was. Ne Rolle Klebeband, Kabelbinder, Gepäckträgerschraube, Zange, Schraubendreher, Öl.
Am meisten ersparst du dir wenn du vor Antritt der Fahrt wirklich alles kontrollierst.

Wo solls denn hin gehen?

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 30. Juni 2017, 00:53

Blumendraht - immer dabei, um ein Rahmenrohr gewickelt
2 Speichen - mit obigem fixiert
paar cm Isolierband - immer dabei, um ein Rahmenrohr gewickelt
http://www.parktool.com/product/multi-to…ory=Multi-Tools (ggf. Rad daraufhin umrüsten)
Reifenheber
Flicken (TipTopRenner), Kleber und Stück Sandpapier
Spokey Speichenschlüssel
2 Konusschlüssel (flach, leicht)
Pumpe
Schlauch = Zeitersparnis

Gruß und pannenfreie Fahrt
man fährt oder schiebt

2018: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike