Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jarno73

unregistriert

1

Samstag, 14. Januar 2012, 20:36

Gewichtsverlust,wie fing es bei euch an?

so möchte es noch mal verdeutlichen.

Ich habe im Jahr 2009/10 noch 110 KG bei einer Größe von 176cm gewogen.
Auslöser für mein Übergewicht war eine langjährige Beziehung/Trennung/und der Frust.
Irgendwann machte es bei mir auch klick und ich fing an mich zu bewegen :D .
Anja hat mich von Anfang an unterstützt,sie ist eine Freundin meiner Schwester,so lernten wir uns kennen,mein Schatz unterstützt mich bis heute und Zeuge meines Sport-Wahns ist.
Angefangen habe ich mit einer Baumarkttrekker Story,daß Teil von Fahrrad löste sich stellenweise von selbst auf,aber ich bin damit auch gute 2000km im Jahr gefahren,trotz Pannen.
Versucht habe ich es auch im Fitnesstudio,was ich schnell wieder kündigte,nicht mein Ding.
Joggen durfte ich aufgrund einer Knieverletzung auch nicht mehr,man was für ein Frack mit 38 :rolleyes: .
So erinnerte ich mich an meiner damaligen Zeit,beim DLRG wo ich fast 2 Jahre war.Kurz gesagt,ich meldete mich beim nächsten ortsnahen Schwimmverein wieder an und von da an trainierte ich drei mal die Woche,zum Teil auch noch vor Arbeitsbeginn um 6Uhr.!
Mittlerweile schwimme ich die 1000M unter 19min und habe meine Distanz auf gute 2500M erhöht.
Nomentan kann ich trotz Weihnachtswahn,stolz behaupten,daß ich mein Gewicht auf gute 85kg senken konnte,ohne die Ernährung umzustellen.Das meiste hat mein ehemaliger Job als "Intervalltraining" erledigt ;)
Dritte Leidenschaft ist mein Motorrad,was ja auch Sport sein kann :D

Leider kamen auch Rückschläge.Ich muste mal zum jährlichen Gesundheitscheck,wo sich ein Lymphödem rausstellte.Also hies das für mich den ersten Klinikaufenthalt in der Charite.Stationär wurde ich dort behandelt,inkl einen operativen 1. Eingriff.Danach Drainage und Physio.Leider ist nach der Behandlung,erneut ein Gewebe geplatzt,so daß ich erneut unters Messer muste und das ganze Programm nun in Bayern.

körsbär

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »körsbär« ist weiblich
  • »körsbär« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. Januar 2012, 21:14

Man Jarno,

da hast du ja was angefangen. Andere zum Seelenstriptease aufforder ist ja nicht wirklich nett. Thema interessiert mich aber, dann muss ich da wohl durch.

Schulzeit, exessives Basketballspielen, Kurzstreckenläufer, immer mit dem Rad unterwegs,Traumgewicht und gute Kondotion bei ca 55 kg (bei 168 cm Größe). Nach der Geburt des zweiten Kindes aus der Klinik gekommen, ich hatte die ständigen Leggings & Co satt, also die Jeans in Größe 36 aus dem Schrank genommen, paßt (bei ca. 60 kg). Man wird dann ja manchmal etwas träge, bei mir wurde das Gewicht also innerhalb von 15 Jahren gute 13 kg mehr. Dann habe ich auch noch zu rauchen aufgehört, nochmal 7 kg, super, die 20 waren voll ;( Ok, da muss defintiv was passieren. Also als erstes mal etwas mehr auf das Essen geachtet, dann wieder mehr zum Nordic Walking gewesen, und ja, es klappte. Bis ich dann wieder faul wurde. Irgendwann hörte Kai auf mit Rauchen, er nahm satte 20 kg zu (wahrscheinlich bekomme ich gleich Nackenschläge weil ich das ausplauder). Kai ist nun aber noch fauler, oder, wie er sagen würde, zu viel Arbeit und kein Bewegungsmensch. Wir einigten uns auf Schwimmen, mögen wir beide gerne. Ich glaube wir haben mit 5 mal die Woche eine Stunde etwas übertrieben. Vom Gewicht her brachte es wenig, aber der gesamte Körper hat sich doch "gestreckt" und wurde deutlich fitter. Dann wurde mein Vater krank, der Stress, das hinfahren (Schwarzwald, also aus Hamburgersicht nicht um die Ecke), ich war völlig raus und kam auch nicht wieder rein. Wir haben danach noch, wenns hoch kommt, 5 mal die Schwimmkarte genutzt und die nächsten 4 Monate gezahlt ohne sie zu nutzen X( Immerhin haben wir in der Zeit angefangen mit dem Radfahren. Da auch dieser Sport uns beiden Spaß macht sind wir oftmals gemeinsam unterwegs, so lange es in einer, aus meiner Sicht normalen Geschwindigkeit bis 21 km/h, zur Sache geht. So sind zwar das eine oder andere kg auf der Strecke geblieben, aber man ist im Winter ja doch deutlich fauler, wir merkens ja wohl alle. Somit sind zwar die ersten 5 kg weg, aber das reicht bei weitem noch nicht. Mal sehen wie weit ich bis zum Treffen komme, ist immerhin ein Anreiz :)
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

kylogos

unregistriert

3

Samstag, 14. Januar 2012, 21:16

wie es bei mir anfing? ?(

Keine Ahnung, ich warte noch drauf ... ;(

zweitwasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »zweitwasser« ist männlich
  • »zweitwasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 14. Januar 2012, 21:19

hat bei mir leider noch gar nicht angefangen :( . das positive daran: baue weiter jede menge zusatzgewicht auf, das ich dann später um so begeisterter wieder abbauen kann. so bleibt auch nach erreichen des rentenalters noch etwas zu tun ..
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

5

Samstag, 14. Januar 2012, 21:35

Ich hatte noch nie in meinem Leben Gewichtsprobleme! Seit über 20 Jahren konstant das gleiche Gewicht mit geringen Abweichungen. D.h., es sind 74 kg bei 180 cm. Bis in die Jugend hinein Bergsteiger, dann lange Phasen keinen Sport, dazwischen Bodybuilding 3 Jahre, dann wieder lange Pausen. Seit 3 Jahren fahre ich konstant Rad, Gewicht unverändert. Ein kleiner Bauch hat sich gebildet, aber kaum sichtbar :D

körsbär

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »körsbär« ist weiblich
  • »körsbär« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 14. Januar 2012, 21:37

Ich bin neidisch Gamsi :)
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

7

Samstag, 14. Januar 2012, 21:46

Ich bin neidisch Gamsi :)

Das sind viele, aber es hat einfach auch mit dem Körper zu tun. Stichwort wäre "Thermogenese", also Verbrennung. Ich weise eine negative Energiebilanz auf, d.h., ich esse weniger, als ich benötige. Mir ist bei 10 Grad Minus immer noch warm auf dem Fahrrad! Ich bin generell immer warm! Ich schwitze nachts so, das mir das Wasser herunterläuft, auch im Winter.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mahatma Josef Gamsbichler« (14. Januar 2012, 21:50)


8

Samstag, 14. Januar 2012, 22:46

Richtige Gewichtsprobleme hatte ich höchstens mal mit Untergewicht; mit 22 Jahren wog ich 54kg bei 1,75m. In den letzten 15 Jahren hatte sich mein Gewicht bei 62-66kg eingependelt, doch jetzt liege ich bei 71kg. Ein paar tausend Kilometer pro Jahr weniger, dafür ein paar Sweeties, Kuchen und Torten mehr machen sich halt bemerkbar. Zum ersten Mal habe ich Schwierigkeiten, die 28/32er Jeans zuzuknöpfen :rolleyes: ...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Chief Cook

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Chief Cook« ist männlich

Wohnort: Nähe Frankfurt/Main

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 20. Januar 2012, 16:37

Mensch Paule,

wir könnten glatt Klamotten teilen. :D

Bei mir im Moment (geschätzt - wir besitzen keine Waage) ~ 65 kg bei 1,77 m.

Das ist schon ein Gewicht, bei dem ich sage "ich fühle mich wohl". Leider gehts beim kleinsten Stress, etc. auch sofort rapide bergab.

"Rekord" waren 53 kg. Das waren dann die Zeiten, in denen das Getuschel in der Nachbarschaft los ging, ich sei krank. Was ich nie war und auch nicht bin.

Würfelchen

unregistriert

10

Samstag, 28. Januar 2012, 15:44

Ich fange jeden Morgen an und höre jeden Abend wieder auf...
Oft höre ich auch Mittags schon wieder auf oder am frühen Vormittag.

11

Samstag, 28. Januar 2012, 21:01

wie es bei mir anfing? ?(

Keine Ahnung, ich warte noch drauf ... ;(


dito...

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Joe Walker

Home of Pleitegeier

Blog - Galerie
  • »Joe Walker« ist männlich

Wohnort: Lahnau

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. Februar 2012, 16:02

Dann will ich mich auch mal outen. Wie es anfing, ich konnte mich von vielen Dingen nicht trennen, am wenigsten von meinen Gewicht. Nach dem mich eine ältere Dame am Berg mit ihren Rollator glatt abzog, reifte die Erkenntnis hier stimmt etwas nicht . Also mal die Daten gecheckt Größe 1,72 passt Gewicht 133 kg :whistling: Upps Kondition: ach vergessen wir es.
Dann fing ich mit laufen an, wurde anfangs regelmäßig von Schnecken überholt :o , des weiteren ging man im Ort davon aus, dass es auch wieder Dampflokomotiven gab. Zumindest konnte man darauf schließen, wenn ich einen Berg hinauf schnaufte. Kam zufällig wieder zu einen Fahrrad und fing an zu radeln.
Habe in den letzten Jahren nicht so viel fahren können, wie ich wollte da mir die Kraft in den Beinen fehlt. Also laufen ca. 80 -90 km in der Woche.
Wenn ich jetzt Bilanz ziehe sieht es nach 3 Jahren so aus
Größe 1,72 m Gewicht 93 kg Tendenz fallend 8) . Kondition Ausbaufähig

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi, ullebulle

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. Februar 2012, 16:18


Ich habe im Jahr 2009/10 noch 110 KG bei einer Größe von 176cm gewogen.


So, und das ist heute mein Stand und heute morgen hab ich angefangen,
etwas dagegen zu tun :heul: :lol:

Es mußte ja mal ein Datum sein!
Jedenfalls steht ab heute mein Gewicht in meinem Tagebuch "Auferstanden aus Ruinen"

Bedingt durch das krankheitsmäßige Rumgammeln habe ich 10 Kilo zugenommen,
weil wochenlang gar keine Bewegung möglich war.
Gruß von der Front
ulle :o

körsbär

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »körsbär« ist weiblich
  • »körsbär« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. Februar 2012, 19:25

Dann will ich mich auch mal outen. Wie es anfing, ich konnte mich von vielen Dingen nicht trennen, am wenigsten von meinen Gewicht. Nach dem mich eine ältere Dame am Berg mit ihren Rollator glatt abzog, reifte die Erkenntnis hier stimmt etwas nicht . Also mal die Daten gecheckt Größe 1,72 passt Gewicht 133 kg :whistling: Upps Kondition: ach vergessen wir es.
Dann fing ich mit laufen an, wurde anfangs regelmäßig von Schnecken überholt :o , des weiteren ging man im Ort davon aus, dass es auch wieder Dampflokomotiven gab. Zumindest konnte man darauf schließen, wenn ich einen Berg hinauf schnaufte. Kam zufällig wieder zu einen Fahrrad und fing an zu radeln.
Habe in den letzten Jahren nicht so viel fahren können, wie ich wollte da mir die Kraft in den Beinen fehlt. Also laufen ca. 80 -90 km in der Woche.
Wenn ich jetzt Bilanz ziehe sieht es nach 3 Jahren so aus
Größe 1,72 m Gewicht 93 kg Tendenz fallend 8) . Kondition Ausbaufähig


oh man das Posten übe ich noch mal, zweiter Versuch:

40 kg in 3 Jahren? Respekt, das dürften Kilos sein die nicht wiederkommen. Nicht zu schnell verloren, weg durch viel Bewegung, ach ich möchte auch. Hau rein!

Ulle, auch du schaffst das :) hier hast du doch ein super Vorturner der dich mitziehen kann.
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

15

Mittwoch, 1. Februar 2012, 19:39

Gewicht bei 179 cm 1983: 75 kg

Gewicht bei 179 cm 2012: 74 kg

Eine kleine Verschiebung Richtung Bäuchlein macht sich bemerkbar :D

Micha

Micha

Blog - Galerie
  • »Micha« ist männlich

Wohnort: Berlin Oberspree

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. Februar 2012, 19:49

Uh Ha!!

das ist ja mal ein Thema!!! Aber ich möchte mich nicht Ausschließen!!
Früher gar keine Probleme!! Gewichtsproblem ein Wort aus dem Lexikon mehr nicht!! Fußball als Leistungssport betrieben! So bis 25!! Dann Starke Knie Probleme kurz vor der Op!! Der Arzt meinte ich solle Schwimmen oder Fahrradfahren. Dazu hatte ich aber gar keine Lust! Also Abrupt mit dem Sport aufgehört! Dann noch eine sehr gute Köchin geheiratet!! Na ja!! Das übliche! Mit knapp über 30 kam dann der Bluthochdruck. Bei einer Körperhöhe von 1,63m und einem Gewicht von 76kg!!!
Da hat es klick gemacht! Und seit dem bin ich Regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs!! Momentanes Gewicht 68Kg! Da geht wohl noch was?! Leider hat sich bei der Körperhöhe nichts mehr getan!" :rolleyes: na das Alter hat zugenommen!! :S
Bin aber auch ein leidenschaftlicher Esser und Bier Genieser!!!

Jarno73

unregistriert

17

Sonntag, 25. März 2012, 20:10

mein ist Stand heute nochmal gemessen in Klamotten ............78 kg !!!! bei 176cm :D

habs im Tagebuch mal erwähnt.Ich nehme meine erste Mahlzeit um 5 Uhr auf.Bestehend aus Müsli.Das wars.Tagsüber habe ich keine reguläre Pause,also maximal nen Müsliriegel oder ne Banane.
Flüssigkeit tagsüber gute 2 Liter Wasser.Am Abend kocht dann meist Anja für mich,so daß wenigstens was warmes rein kommt.
Meine 2000 kcalorien am Tagesbedarf erreiche ich überhaupt nicht oder werden wieder beim Training verpufft sein.
Ich weis nicht ob das gesund ist was ich mache,denke aber eher nicht,daher nicht zu empfehlen.
Wie gesagt ich mache keine Diät oder sowas,bewege mich aber gute 12 Stunden im Job und danach Training über 90min.
Hungergefühl habe ich relativ wenig,achte aber drauf das ich mir zwischendurch was reinschiebe,egal ob einen Riegel oder mal nen Apfel oder Gemüse etc,nur halt nicht wirklich viel.Trotzdem sehe ich nicht krank aus nur etwas schmaler. :D

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

18

Sonntag, 25. März 2012, 20:43

Das passt schon Jarno, denke ich! Mache es ähnlich, esse nicht viel, mache aber immer Sport.

chrise

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »chrise« ist männlich

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 28. März 2012, 11:03

Richtige Gewichtsprobleme hatte ich höchstens mal mit Untergewicht; mit 22 Jahren wog ich 54kg bei 1,75m.
Kenne ich. 186, 56kg. Kam vom vielen Kiffen und Amph. Da vergisst man irgendwann das Essen... Bzw. braucht es nicht mehr.
Jetzt bin ich bei 89kg.
10 solle runter, will aber nicht so richtig. Mir macht mein Krafttraining sehr viel Spass, da ist es extrem schwer Gewicht zu verlieren.
Da ist schon einiges an Fett in Muskelmasse umgepolt worden - auch wenn man es leider nicht sieht.
Bin so der Typ formlose Muskelmasse ;).

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 28. März 2012, 11:11


Ich habe im Jahr 2009/10 noch 110 KG bei einer Größe von 176cm gewogen.


So, und das ist heute mein Stand und heute morgen hab ich angefangen,
etwas dagegen zu tun :heul: :lol:

Es mußte ja mal ein Datum sein!
Jedenfalls steht ab heute mein Gewicht in meinem Tagebuch "Auferstanden aus Ruinen"

Bedingt durch das krankheitsmäßige Rumgammeln habe ich 10 Kilo zugenommen,
weil wochenlang gar keine Bewegung möglich war.
Gruß von der Front
ulle :o



So, und nun ca. 2 Monate später: 102 kg, geht doch langsam los 8)

Ähnliche Themen