Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:12

Jens Knie.- und Fahrradberichte (Ein Tagebuch?)

Mach ich oder mach ich es nicht?
Diese Frage hab ich mich schon seit einigen Tagen gestellt. Insbesonderen nach den Erfahrungen in einem anderen Forum.
Die Entscheidung ist gefallen: Ich mache es. Aber unter einer anderen Sichtweite.

Mein Knie.

Zur Vorgeschichte.
Im Sommer 2009 bekam ich plötzlich Probleme mit dem linken Knie. Das übliche MRT und dann Spiegelung.

Als ich aus der Nakose aufwachte schaute ich in bedröpelte Gesichter. ( Die Op Schwester kannte ich gut)
Kein Meniskusschaden wie angenommen wurde, sondern Atrose im 2-3 Grades, Anrauen bzw Anbohren geht nicht mehr, da zu wenig intakte Fläche. Also wurde das Knie nur gut gespühlt und OP beendet.

Bei meinem Hausorthopäden bekam ich dann noch 5 Spritzen mit Hyluronsäure (Zum Glück übernimmt die Heilfürsorge die Kosten auf Antrag) und ich hatte 3 Jahre Ruhe.
Mir wurde der Rat gegeben möglichst nicht auf den Knie zu Knien und ich sollte Radfahren. Die Rat befolgt ich dann auch mehr und weniger.

Im Frühjahr 2012 kaufte ich mir dann ein neues Fahrrad und fuhr auch mehr als in den letzten Jahren Es ging mir und meinem Knie gut.
Dann kamen die einschläge zunächte die Schulter meiner Frau.( Sehnenentzündung) Also wenn ich Dienstfrei hatte Kind und Frau versorgen. (Während des Diensttest hatten wir eine Haushaltshilfe). Also wenig Radfahren.
Danach mußte ein Bad in meiner Mietwohnung gemachte werden(Mieterwechsel) :cursing: . Natürlich viel Eigenleistung. Wening Radfahren und viel auf den Knien liegen. Ja ich weiß das soll ich nicht.
Und dann sagte das Knie nein. :( Ich will nicht mehr. Schmerzen, Schmerzen Schmerzen.
Krankschreibung, Diclo, und wenn schmerzfrei Radfahren und wieder 5x Hyaluronsäure. Nach drei Wochen ging es wieder. Das ist jetzt 2 Monate her.
Alles gut? Nein.
In letzter Zeit bekomme ich Probleme wenn ich nichts mache. Ich sag mal ein unwohlsein im Knie. Mal zwickt es da, mal woanders aber immer auf der Rückseite des Beines. Bakerzyste?

Heute morgen war ich dann beim meinem Hausorthopäden. Sono und ich hatte Recht. Zyste von der Mitte Wade bis zum Oberschenkel.

Also nächste Woche Donnerstag gehts wieder zur Ortopädischen Klinik in Emsteck. Vorbesprechnug Op oder was machen.

Hat jemand Erfahrung mit einer Bakerzysten Op von euch?

Ach so Fahrrad bin ich in diesem Jahr auch noch ca. 2500km. Darunter eine drei Tagestour von knapp 300km Oldenburg - Emden- Norden- Wilhelmshaven- Oldenburg
und ein paar Kilos sind auch runter und es sollen auch noch ein paar mehr werden.

So und nun werde ich euch über mein Knie und meinen Touren auf den laufenden halten.
2012: 2497km 2013: 1168 km

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jens« (16. Oktober 2012, 21:43)


Miss Montage

Nachteule

Blog - Galerie
  • »Miss Montage« ist weiblich
  • »Miss Montage« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:16

Hallo Jens,

Erfahrung mit Bakerzysten habe ich nicht, aber ich freue mich auf Deine Tourberichte und wünsche Dir gute Besserung!
Arthrose-Patienten gibt es einige hier im Forum - glücklicherweise zähle ich nicht dazu.

Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:32

Alles Gute für die bevorstehende OP, hoffentlich kommst du danach schnell wieder auf die Beine, bzw aufs Rad.

Auch ich würde mich über Tourenberichte, egal ob lange oder kurze Touren, ebenfalls freuen, ich lerne gerne neue Ecken kennen.
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:39

Mensch Jens, ich wünsch Dir da das Beste, nicht so ein "da müssen sie jetzt mit leben..." wie von den Ärzten bei mir.

Bleib dran, schaden tuts bestimmt nicht!

Und Tourenberichte lesen tu ich immer gerne!

Gruß ulle

Jarno73

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jarno73« ist männlich
  • »Jarno73« wurde gesperrt

Wohnort: Berlin-Marzahn

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 10:44

wünsche dir auch viel Glück.Mein Vater hat auch Arthrose in beiden Knien,ich kann mich ja mal erkundigen nach dein Problem.

Ps.schon mal über ein künstliches Kniegelenk nachgedacht??

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 10:52

wünsche dir auch viel Glück.Mein Vater hat auch Arthrose in beiden Knien,ich kann mich ja mal erkundigen nach dein Problem.

Ps.schon mal über ein künstliches Kniegelenk nachgedacht??
Ja bin ich noch zu jung für mit 52J, und würde sofort das aus im Feuerwehrdienst bedeuten.

Das heißt, ab in die Verwaltung und Pension mit 66 Jahren anstatt 60 Jahre
2012: 2497km 2013: 1168 km

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 10:53

@ alle

Danke für die Genesungswünsche
2012: 2497km 2013: 1168 km

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 16:04

Hallo Jens,

meine Frau hat auch Athrose in den Knien. Aber (noch) nicht so fortgeschritten. Sie nimmt phasenweise ein Nahrungsergänzungsmittel, welches zwar aus eigener Tasche bezahlt werden muss, Ihr aber sehr gut hilft (Link per PN).

Ein Freund hat diesem Sommer mit 43 Jahren eine künzliche Hüfte bekommen. Er machte sich auch Sorgen bzgl. der Haltbarkeit, die Chirurgen in Hamburg meinten aber, dass es mittlerweile kein Problem mehr wäre sie mehrfach auszutauschen. Insofern würde ich lieber länger aber dafür schmerzfrei arbeiten, als mich noch 8 Jahre bis zur Rente zu quälen. Muss aber natürlich jeder für sich entscheiden ;).

Ich drücke Dir auf jeden Fall alle Daumen, dass Du bald wieder schmerzfrei bist!
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 17:58

Danke für den Tipp.

Die Atrose habe ich zZ gut im Griff. Das Problem ist die Bakerzyste. Der Dr. meinte die Chance das nach Op wiederkommt stehen bei 50:50. Mal sehen was das Krankenhaus am Donnerstag sagt.
2012: 2497km 2013: 1168 km

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 15:08

40 km solten es werden

Heute Mittage wollten meine Frau und ich uns eine schöne Fahrradtour gönnen.
40 km sollten es werden,
Mit schön Mittagessen in Bad Zwischenahn. Also um 11 Uhr los über Mettchendorf - Neuenkruge Richtung Drei Bergen.

Nach 10 km Klingelte das Handy, Tochter hat Durchfall, sofort aus der Krippe abholen.

Somit sind es nur 20 km und ein schnelles Essen zu Hause geworden. Schade

Für die Freunde von Runtastic Tour

Knie ; Die Zyste behindert mich anscheinend immer mehr. Ich habe das Gefühl das ich Humpele. Seit gestern merke ich auch meine linke Hüfte
2012: 2497km 2013: 1168 km

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 21. Oktober 2012, 15:39

Heute morgen mußte ich einfach aufs Rad.

Testen wie sich das Knie bzw die Zyste beim Radfahren verhält.
Einmal die kleine Zwischenahner Runde. 30km 1:23Std

Runtastic:

Schön wars. Knie Nicht besser aber auch nicht schlechter.

Aber ein Bild habe ich euch mitgebracht. Die Rügenwalder Mühle ist fertig.
2012: 2497km 2013: 1168 km

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 10:05

Moin
heute Nachmittag darf ich mein Knie in der Ortopädischen Klinik in Emsteck vorstellen.

Bin gespannt was die dazu sagen.

Mitlerweile werden die Beschwerden immer schlimmer. Wenn ich meine Tochter (2,5 J) die Treppe hochtrage scherzt es schon Kräftig im Knie. Ansonster knackt es dadrin und zwischendurch bei einer falschen bewegung sticht das jemand drin rum. Natürlich macht die Zyste auch noch beschwerden. Dazu kommt das die Hüfte zwischendurch auch schmerzt. Ich hoffe nicht das die auch noch im A.... ist.

Ich schätze mal das da heute nur eine Überweisung zum MRT rauskommt und dann nächste Woche wieder vorstellen, wenn ich so schnell ein MRT Termin bekomme.

Frust ;( ;( ;( ;( ;( ;(
2012: 2497km 2013: 1168 km

Gaby

Fehlkonstruktion

Blog - Galerie
  • »Gaby« ist weiblich
  • »Gaby« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 10:40

Hi Jens,

vorweg: Gute Besserung

ich denke Schmerzmittel nimmst du? (Ibu?), achte drauf das du ein Magenmittel dazu kriegst (Omep).

Ich hab auch Arthrose im re. Knie, ich hasse es.
"Schuld" bei mir ist ein zu langes Band, so das mir ständig die Kniescheibe verrutschte, durch den Abrieb Knochen, Bänder, Sehnen geschädigt wurden.
Bisher wurde aber immer nur geröngt oder per Ultraschall geschaut.
Man wollte mir damals (da war ich 22) das Band kürzen...damalige Chance das das Knie danach versteift: 50:50.
Ausserdem erklärte man mir das im Knie (in allen Gelenken) ein Unterdruck herrscht der im Moment einer OP oder Spiegelung für immer verloren ist und das dies Arthrose beschleunigt.
Mag sein das sich in den letzten 20 Jahren viel getan hat und das alles nimmer so ist, aber mit dem Wissen im Kopf hab ich alle invasiven Eingriffe am Knie abgelehnt.
Mein Knie löst sich langsam auf (Oberschenkelknochen, Unterschenkelknochen und Kniescheibe "zerfressen" teils verschwunden - Knorpel - *gg*) + Arthrose die daraus entstand durch die extreme Belastung.

Ich fahr Rad (dann hab ich keine bis kaum Schmerzen), wenns zu schlimm wird knall ich mir aber auch mal ne Ibu rein.
Gewisse Bewegungen gehen nur unter größten Schmerzen, oder gar nicht (bevor ich richtige Schmerzen brech ich dann lieber ab) (egal ob mit oder ohne Schmerzmittel) und ich darf mich damit "anfreunden" irgendwann ein künstl. Knie zu bekommen...

Der Doc. hat angeboten mir Glucosamine zu spritzen (für den Knorpelaufbau) *kreiiiisch*, Nadeln in meinem Knie? :pillepalle:

Die gibts auch als Tabletten
meine Frau hat auch Athrose in den Knien. Aber (noch) nicht so fortgeschritten. Sie nimmt phasenweise ein Nahrungsergänzungsmittel, welches zwar aus eigener Tasche bezahlt werden muss, Ihr aber sehr gut hilft (Link per PN).
ich vermute das sind sie

Spritzen wie Tabletten wurden mir vom Doc. angeboten, aber eben: aus eigener Tasche zahlbar (beides) und die Wirkung ist sehr umstritten....der Doc. meint hilft nicht. Jedenfalls bei mir nicht...(und ich könnte würde höchstens noch die Tabletten austesten - Spritzen? *neenee - lass mal*)


Fakt: die beste Krankheit taugt nix...


Gaby
Hunde haben Herrchen - Katzen haben Personal

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 11:57

Hallo Gaby

danke für die Guten Wünsche.

Ich hatte vor drei Jahren eine Blockade im linken Knie. Es wollte sich ab und zu sich nicht mehr Bewegen.

Das übliche MRT. und dann Arthroskopie. Dabei stellte man dan fest das ich kein Meniskusschaden hatte sonder Atrose 2-3 Grades. Man hat das Knie gespühlt und die Op beendet.
Dann hat mein Dr. mir noch 5 Spitzen Hyaluronsäure ins Knie gespritz. Hat meine Krankenversicherung auf Antrag übernommen.
Danach habe ich 3 Jahre Ruhe gehabt. Im Sommer ging es wieder los. Ich hatte viel auf Knien gesessen. Badezimmer Renoviert. Soll man ja nicht. Das weiß man ja auch.
Danach Schmerzen . Diclo und Radfahren. Nichte heben oder Tragen. Wieder 5x
Hyaluronsäure. Aber irgenwie wurde das Knie nicht richtig Gut. Also vor 14 Tage zum Dr.. Verdacht Backerzyste.Überweisung zur Klinik Besprechung Op oder nicht .Danach baute das Knie immer mehr ab. Beschwerden in der Wade im Knie und in der Hüfte.

Bin ja auf gleich gespannt.

Aber die
Hyaluonsäure Spritzen ins Knie haben gut getan. Mein Dr. Spritz die so das man die Überhaupt nicht merkt.
Gruß Jens

2012: 2497km 2013: 1168 km

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 13:25

Hi Jens,
als alter Volleyballer kenne ich Knieprobleme, zum Glück aber nicht so schlimm wie bei Dir. Ich habe mir dann oft ordentlich Finalgon aufs Knie (und auch auf die Schulter) geschmiert. Brennt erst wie Hölle - aber man spürt den anderen Schmerz nicht mehr. Und ans Brennen konnte ich mich immer gut gewöhnen. man sollte aber wissen, dass man den Schmerz nur "betäubt", ob das, gerade bei Gelenkschmerzen, immer so gut ist, sei dahingestellt.
Ich drück die Daumen, dass es besser wird.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 107L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jens

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 18:21

So 3 Std Krankenhaus hinter mir.

Verdacht Meniskus. Dienstag MRT Freitag wieder Krankenhaus zur MRT Besprechnung
2012: 2497km 2013: 1168 km

Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 21:34

Na ob das jetzt besser ist? Weiterhin viel Erfolg bei deinem Ärztemarathon.
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jens

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 26. Oktober 2012, 00:04

... Beschwerden in der Wade im Knie und in der Hüfte.


"Bestenfalls" sind die Beschwerden in Wade und Hüfte nur durch die Fehlhaltung/Schmerzen-Vermeidungshaltung im Knie bedingt und klingen ganz von allein ab, wenn das Knie wieder in Ordnung ist.

Ich wünsch' dir gute Besserung für alle Bereiche!
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jens

Jens

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Oldenburg

Unterwegs nach: Oldenburg

Unterwegs über: das Ammerland

Wohnort: Oldenburg

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 2. November 2012, 17:31

So jetzt ist er das. Der MRT Befund.

Tja was soll ich schreiben. Eigentlich niederschmetternt.

Atrose verschlechtert. Große Bakerzyste.

14.11 wollen Sie reinschauen (Kniespiegelung) und Spühlen. Damit die Reste des Knorpels die warscheinlich die Probleme machen rauskommen. Dann muß die Bakerzyste von alleine weggehen. Ansonsten Metall.

Werde nächte Woche nochmal versuchen einen Termin bei einen anderen Ortopäden zu bekommen.
2. Meinung ist immer gut.

Die schlimste Antwort: Damit sind sie meiner meinung nach nicht mehr voll Dienstfähig.

Das gibt einen doch zu denken ?(
2012: 2497km 2013: 1168 km

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 2. November 2012, 17:40

Genau, hol Dir eine 2. Meinung!

Aber bei mir haben die dann gesagt (das konnte man wohl auch gut sehen auf den Bildern), daß die Entscheidung,
was gemacht werden muß, erst bei der Spiegelung fällt.

Aber laß Dir nicht einreden, daß Du nicht mehr dienstfähig bist.
Deshalb wird es doch gemacht, damit Du es bleibst!

Gruß ulle

Ähnliche Themen