Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Opa Pit

unregistriert

201

Donnerstag, 4. August 2016, 21:58

Irgendwann wird alles wieder gut. Ich habe auch meine Sehprobleme. Und jetzt meint mein Augenarzt, dass ich mir den grauen Star operieren lassen soll. Werde ich im Herbst machen lassen. Und dann sehe ich ohne Brille wieder wie ein Luchs.
Habe es in Großschrift gesetzt, damit es auch die Halbblinden lesen können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opa Pit« (6. August 2016, 11:02)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Radsonstnix

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

202

Donnerstag, 4. August 2016, 22:50

ist schon blöde wenn man alt wird, aber damit bist du ja nicht alleine :huh:

Och Kirsche, das must Du als junges Küken sagen? :D Mir ist so, als wenn Du 1 - 2 Jahre jünger bist als ich!
Wir sprechen uns mal wieder, wenn wir alt sind! Dann können wir ja ein ein Rollator Forum gründen! :phat:

Jaja, Brille ist so ein Thema....

Sicher, vor zwei Jahren habe ich mir auch eine Lesebrille angeschafft. Kommt halt irgendwann und damit muss man halt
leben und es akzeptieren!
Ist doch viel schlimmer, wenn kleine Kinder schon eine extreme Sehschwäche haben.

Habe es in Großschrift gesetzt, damit es auch die halbblinden lesen können.


Was hast Du geschrieben??? :search:

Gruß Crossy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

203

Freitag, 5. August 2016, 07:48

Hihi, scheint ja ein Thema zu sein, das den (Seh-)nerv trifft 8). Ich will ja auch gar nicht jammern - ganz im Gegenteil. Ist schon toll, wenn man am PC sitzt, und die eigenen Notizen wieder lesen kann, ohne die Brille abnehmen zu müssen. Das war zuletzt ein nerviges auf- und abgesetzte, hatte ja fast schon Muskelkater. :)
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

204

Freitag, 5. August 2016, 09:18

@Crossy: Tja, bei mir ist das leider genau so. Von meinen 45 Lebensjahren trage ich über 40 Jahre Brille. Meine erste Brille gab es mit 2 Jahren. Dann konnte ich als Jugendliche mal etwa zwei Jahre ohne Brille rumlaufen, danach ging es stetig bergab. Bis ich etwa 27 war, gab es jedes halbe Jahr neue (stärkere) Gläser, danach wurde es ruhiger. Die jetzige ist immerhin seit vier Jahren meine ständige Begleiterin gewesen. Mal sehen, wie lange die neue dann hält.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, ullebulle

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

205

Freitag, 5. August 2016, 21:17

ein nerviges auf- und abgesetzte,

Genau! Es nervt, weil ich die Brille nur zum lesen brauche. Auf meinem Job arbeite ich sehr viel mit unserem Katalog, die Schrift
ist auch immer kleiner geworden (tatsächlich durch den Druck).

Die jetzige ist immerhin seit vier Jahren meine ständige Begleiterin

Dann hoffe ich mal für Dich, das es so bleibt oder sich verbessert, soll im Alter ja auch vorkommen! :thumbup:

Gruß

Crossy

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

206

Freitag, 5. August 2016, 21:53

Heute Nachmittag kam der Anruf vom Optiker, dass meine Neue fertig ist. Montag hole ich sie ab. Rechts eine viertel Dioptrin schlechter, links eine halbe Dioptrin besser im sphärischen Bereich, der zylindrische Bereich ist mit 1,0 rechts und 1,5 links unverändert.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

207

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 15:05

Endlich unter 106

Schon wieder vier Monate rum. Wenigstens war ich nicht faul.

An meine Gleitsichtbrille habe ich mich ganz schnell gewöhnt - ist echt prima.

Fahrrad gefahren bin ich auch. Nach den Sommerferien etwas weniger als geplant, da meine Tochter einen Fußbruch hatte, und ich häufiger als gewöhnlich motorisiertes Papataxi spielen musste. Seit 8 Wochen darf sie wieder Sport machen - und ich versuche, aufzuholen, was geht. Das liegt - nicht nur - am Winterpokal, obwohl der wie immer sehr motivierend auf mich wirkt. Nein, ich habe ja in allererster Linie Spaß am Sport, insbesondere auch am Radfahren.

Mein Kieser-Training habe ich auch wieder aufgenommen. Nach nunmehr 2jähriger Dauerbehandlung in der Physio-Therapie setze ich das Training ergänzend ein - und es tut mir gut. Die Beweglichkeit nimmt deutlich zu.

Erfreulich ist, dass heute Morgen meine Waage 105,9 angezeigt hat. Die 106 war jetzt lange eine Schallgrenze. Nun ist sie zum ersten Mal gerissen. Erfahrungsgemäß weiß ich, dass es auch wieder etwas hoch gehen wird, da ich keine Diät mache, sondern nur zu 80 - 90 % auf meine Ernährung achte - und versuche, mich viel zu Bewegen.

Mit diesem sinuskurvenmäßigen Abnehmen habe ich mich jetzt stabil von den 110 Kg entfernt, und hoffe nun, als nächstes stabil die 108 Kg hinter mir lassen zu können.

Da mein Auto zurzeit in der Werkstatt steht, muss ich zwangsläufig auch dann Fahrrad fahren, wenn ich keine Lust habe. Ich gebe zu, dass ich das in diesem Jahr manches Mal anders gehandhabt habe.
Ich kann mir aber verzeihen :D, da immer noch viel freie Zeit mit Bauen + basteln zu Hause drauf geht. Das kostet eben auch Kraft + Energie.
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

208

Freitag, 16. Dezember 2016, 06:37

Irgendwie haben sich bei mir eher ein paar Kilo dazu geschlichen, auch verursacht durch die Füße. Nicht gebrochen, aber ständig Schmerzen. In dem Sinne, Grüße an die Tochter, ich weiß wie man sich fühlt wenn es nicht so läuft wie gewünscht.
Wegen dem Gewicht, einfach dran bleiben
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

209

Montag, 19. Dezember 2016, 15:14

Selbstbeobachtung zum Asthma-Schub

Im Grunde ist das hier ja ganz richtig, in meinem Trainingstagebuch, damit ich selbst aus meinen Erfahrungen lerne:

In den letzten Tagen plagte mich ein Asthma-Schub. Wieder einmal habe ich das viel zu spät bemerkt - dabei waren die Anzeichen da:

Schnelle Übersäuerung der Beine, Atemlosigkeit schon beim Treppensteigen, mehr Husten bei Anstrengung. Was hab ich gemacht? Mein Notfallspray genommen. Und ein paar Tage lang nicht bemerkt, dass ich es immer häufiger am Tag nahm. Seit vier tagen nehme ich (wieder mal) Cortison, jetzt ist es wieder besser. Da ich an einer Schulung teilgenommen habe, habe ich immer welches zu Hause und weiß, wie ich es zu dosieren habe. Keine Sorge, zum Arzt gehe ich auch, das hat aber noch Zeit.

Ich muss lernen, da schneller auf meinen Körper zu hören. Auch sollte ich mir die Schübe notieren (somit das erste Mal vollzogen). Ich habe nämlich den Verdacht, dass der letzte Schub auch in eine Zeit gefallen ist, wo ich meine sportlichen Aktivitäten innerhalb kurzer Zeit recht ordentlich gesteigert habe. Nachher gibt es da noch einen Zusammenhang?
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

210

Montag, 19. Dezember 2016, 15:20

Und wenn ich schon Mal dabei bin - Gedanken zur Sitzposition

Seit ca. 1 1/2 Wochen ist mein schon fast wegtherapiertes Leiden der oberen Nacken/Halsmuskulatur wieder zurück. Einen leichten Anstieg hatte ich im Sommer. Da lag der Verdacht nahe, dass es etwas mit meinem Trekking-Rad zu tun haben könnte (im Sommer die Radtour, jetzt oft mit dem TB statt mit dem Auto unterwegs). Also war ich heute bei meinem Physiotherapeuten, der selber leidenschaftlicher Radfahrer ist. Ich hatte meine Sitzposition auf meinem Trekking-Rad nie in Frage gestellt, weil ich sie saubeqeum finde.

Aber ja, mein Lenker sollte höher und vielleicht auch etwas weiter vor. Mit dem Erhöhen werde ich mal anfangen, getreu dem Motto, immer erst einmal nur ein Parameter zu verstellen.

Wie lange sollte man das dann ausprobieren, bis man ggf. wieder etwas verändert? Hat da jemand Erfahrungen?
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

211

Montag, 19. Dezember 2016, 16:52

Wenn es sich besser anfühlt, eine Weile so lassen. bloß nicht zu schnell wechseln (mind. 1 Woche, paar Touren).

Gegen die Verspannungen hilft Rückentraining. Ich habe das Glück , dass wir ein "Fitnessraum" inder
Firma haben und einen Kollegen, der das mit durchzieht. Einmal die Woche machen
wir 1h Überungen, die wie in einen von der KK bezahlten Kurs gelernt haben.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

212

Dienstag, 3. Januar 2017, 09:32

Jahreswechsel überstanden

Durch die Ereignisse in Berlin musste das Radfahren (und anderes) zurückstehen. Daher habe ich erst gestern meinen Lenker am Trekkingrad höher gestellt. Ich bin komplett zur Arbeit geradelt (noch alte Einstellung) + habe dann für den Rückweg den Lenker höher gestellt. Fuhr sich recht angenehm auf dem Rückweg, aber ich habe schon gemerkt, wie ich auf dem Sattel nach hinten gerutscht bin. Den werde ich dann demnächst auch noch verstellen. Ggf. wird es dann doch ein etwas längerer Vorbau werden.

Erfreulich: 2016 bin ich mit 113,5 Kg gestartet. Dieses Jahr starte ich mit 107,8 Kg. Klar, wieder etwas mehr, als ich im Dezember schon erreicht hatte - aber über Weihnachten + Sylvester nicht zuzunehmen habe ich noch nie geschafft. So freue ich mich, dass ich 2016 5,7 Kilo abgenommen habe. Wäre toll, wenn es so weiterginge.

Durch den Endspurt im November und vor allem Dezember ist auch die Jahresbilanz noch ganz versöhnlich geworden (sehe gerade, das noch ein "Farbfehler" in der Tabelle ist, rot + fett müssen natürlich die WP-Punkte von 2015 sein).

Für dieses Jahr setze ich in den Tools das Ziel wieder auf die Kilometer vom vergleichbaren Vorjahresmonat. Überall nur die Bestwerte, das war viel zu hoch gesteckt - und ist dann auch nicht motivierend.

Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cosybiker

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

213

Dienstag, 28. Februar 2017, 07:16

Ich bin gut ins Jahr gekommen. Bester Januar, bester Februar seit ich Buch führe (trotz Ski-Urlaub + Bereitschaft)! Das klappt allerdings nur, weil die Familie mit zieht. Ich muss meine Tochter seltener zur Schule bringen oder abholen, dadurch habe ich häufiger die Gelegenheit, die ganze Strecke zur Arbeit mit dem Rad zu fahren. (Häufiger, als ich es dann tatsächlich mache :o ... ist also noch Luft nach oben).

Gewichtsmäßig geht es jetzt langsam wieder nach unten. Es fällt mir halt sehr schwer, wenn ich mehr Rad fahre nicht auch mehr zu essen. immerhin hat der Bauchumfang deutlich abgenommen, dass ist mir wichtiger, als Gewicht zu verlieren.

Ich würde ja gerne mal an einer Radsportveranstaltung teilnehmen, eine RTF oder so. Muss natürlich was sein, wo ich mit meinem schweren Trekkingrad nicht all zu sehr auffalle.
Leider kenne ich in meiner Gegend niemanden, der so was macht - und mich mal "an die Hand" nehmen würde ... Ich muss mich mal damit beschäftigen, wie das funktioniert.

Ich fühle mich zurzeit recht fit. Was aber immer noch nicht wieder funktioniert, sind Sprints/Steigungen. Da werde ich sehr schnell kurzatmig. Daran werde ich mich wohl gewöhnen müssen. Solange es mit der Ausdauerbelastung klappt, komme ich damit auch gut klar.

So, auf zum Endspurt im WP.
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

214

Dienstag, 28. Februar 2017, 21:19

Zitat

Ich bin gut ins Jahr gekommen

Ich würde sagen die Punktesammelei läuft dieses Jahr doch furios :).
Eine RTF ist was schönes - auch mit Trekkingrad. Die Teilnahme an einer RTF ist auch ziemlich unkompliziert. Wenn's Wetter gut ist einfach zum Startpunkt hinfahren, sich anmelden und der ausgeschilderten Strecken nachfahren…
Ich denke ich schaffe es nur nicht nach Berlin für eine RTF.

Ich hoffe auch, dass ich im März noch ein wenig konstanter meine Runden fahren kann. Das Wetter ist momentan so lala hier - ich bin heute ziemlich naß geworden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

215

Dienstag, 14. März 2017, 08:02

Trainingsstand

Ich Idiot. Ich hatte so schön abgenommen, und dann habe ich die letzten 2 Wochen unvernünftig gefuttert. hatte einen meiner (zum Glück sehr seltenen) Schokoladenhieper. Es ist ungerecht, dass man in 2 Wochen so schnell zunehmen, aber nicht abnehmen kann. Egal. War ja auch lecker.

Dafür bin ich dann heute morgen nicht "auf WP-Punkte" geradelt, sondern zügig. Somit unter einer Stunde, aber erstaunlicher Weise eine TF von 89, das hatte ich noch nie auf so einer Distanz. Da bin ich gespannt, was dann so geht, wenn ich "auf Bestzeit" fahre.

Ich fühle mich recht fit, aber mein Asthma macht mir doch mehr zu schaffen, als mir lieb ist. :( Steigungen und Sprints, auch Treppensteigen führen sehr schnell erst zu Kurzatmigkeit und dann zu "Atemnot", auch wenn ich das Berotec präventiv genommen habe. Das nervt mich. Daher habe ich jetzt, nach Rücksprache mit meinem Pneumologen, das Lauftraining wieder aufgenommen. Das fordert mich konditionell anders, als Radfahren. Außerdem laufe ich gerne.
Ich werde mich beobachten. Um den Fortschritt zu überprüfen, habe ich auf meinem Arbeitsweg Steigungen, deren Bewältigung ich vergleichen werde. Und natürlich die Treppen zu meinem Büro.

Mit dem "Krafttraining" (gemäßigt, bin kein Pumper) läuft es ganz gut im Moment, ich merke zunehmende Körperspannung.
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

216

Donnerstag, 16. März 2017, 13:25

Ich Idiot. Ich hatte so schön abgenommen, und dann habe ich die letzten 2 Wochen unvernünftig gefuttert. hatte einen meiner (zum Glück sehr seltenen) Schokoladenhieper. Es ist ungerecht, dass man in 2 Wochen so schnell zunehmen, aber nicht abnehmen kann. Egal. War ja auch lecker.


Richtig, die Ernährung stellt man so schnell nicht um. Und Rückschläge gehören halt dazu. Einfach wieder aufstehen und weiter machen. :thumbsup:

Und ja, es ist sehr ungerecht, dass man in 2 Wochen so schnell wieder zunehmen kann :( :cursing: :thumbdown: ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

217

Dienstag, 25. April 2017, 10:21

Ich habe mir vorgenommen, wieder mehr zu Laufen. Mein letzter ernsthafter Versuch (auch hier dokumentiert) wurde durch meine Hausbau/Umzugsgeschichte jäh unterbrochen. Jetzt ist dafür wieder etwas mehr Zeit, auch wenn immer noch einige unerledigte Projekte im Haus und im Garten warten.

Um das vernünftig machen zu können, wollte ich meinen Maximalpuls wissen. Von den Selbsttests dazu halte ich nicht so viel, also war ich heute zur Spiroergometrie (bei 300 Watt war Schluss). Die genaue Auswertung steht noch aus, aber die ersten Tipps für GA1 bekam ich schon:

Radfahren/Ergometer 120
Walken 125
Joggen 130

Das ist verdammt niedrig, das werde ich nicht ohne Kontrolle mittels Pulsuhr schaffen. Im Winter will ich wieder hin, mal schauen, ob sich die Werte dann verbessert haben.
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

218

Dienstag, 24. Oktober 2017, 07:06

Nach einem halben Jahr ist es mal wieder Zeit für eine Bestandsaufnahme. Ich laufe tatsächlich wieder mehr, aber noch nicht regelmäßig genug. Zuminest habe ich es geschafft, pro Monat mindetsns zwei mal zu Laufen, oft häufiger. Von 2 Mal / Woche bin ich aber noch ein Stück weg. Da ich Frau + Tochter (!) jetzt mit im Boot habe, bin ich ganz optimistisch.

Zum gemäßigtem Krafttraining gehe ich sehr regelmäßig, das ist prima.

Fahrrad gefahren bin ich nicht so viel, wie ich gekonnt hätte. Oft war ich einfach zu bequem. Ist vielleicht dem geschuldet, dass zu hause außen noch einige - auch anstrengende - Großprojekte zu erledigen waren. Das hat viel Energie gezogen. Mal schauen, jetzt versuche ich einen Endspurt evtl. komme ich ja doch noch auf über 3.000 Jahreskilometer. Der WP - und auch der neue "Tabelle"-Faden werden mir bei der Motivation eine Unterstützung sein.

Für Statistiker:
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goradzilla, Prabha

franco

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »franco« ist männlich

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

219

Dienstag, 24. Oktober 2017, 12:17

Na endlich geht's hier mal weiter!
Wurde aber auch Zeit, Radsonstnix!
Ist immer interessant zu lesen, was du schreibst.
Wie hat sich das Gewicht nach 6 Monaten entwickelt?

Du hast jetzt also nicht nur den kleinen, sondern auch noch einen grpßen Personal Couch!
Das sind ja beste Voraussetzungen!

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

220

Dienstag, 24. Oktober 2017, 13:43

Gewicht? Naja, der Gentleman genießt, genießt weiter, und noch Eines, und dann schweigt er besser. Immerhin, aktuelle "Bergfahrt" ist gestoppt, "Talfahrt" hat wieder begonnen.
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

Ähnliche Themen