Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 8. April 2013, 11:51

Mein Ziel: Der BMI von Thor Hushovd oder wie komme ich über die Alpen?

Moin,

ich weiß nicht, wo dieser Faden eigentlich hingehört. Zum Thema "Ernährung" oder "Trainingstagebuch".

Ich bin weder Ernährungsexperte, noch möchte ich jeden Tag über meine gefahrenen Kilometer berichten.
Aber irgendwie ist mir dieses Forum - und einige Menschen daraus im besonderen - ans Herz gewachsen. Darum möchte an dieser Stelle veröffentlichen, was mich momentan gesundheitlich und sportlich bewegt.

Angefangen hat eigentlich alles bei den Cyclassics 2012 in Hamburg. In der Vorbereitung auf dieses "Rennen" hatte ich im Vorfeld von 105 kg auf 101 kg knapp 4 kg abgespeckt. Hoch motiviert ging ich es zum 3. mal an und wollte die Zeit von 2:45 vom Vorjahr unterbieten. Aber wie es so kommen musste, wurde ich am Ehestorfer Heuweg "abgeschossen". Mir ist nichts passiert, aber mein Rahmen musste nach dem Rennen getauscht werden und mein Ziel habe ich natürlich auch nicht mehr erreicht. Gefrustet entschloss ich mich, kein Jedermann Rennen mehr zu bestreiten und mich auf längere Strecken zu konzentrieren. Aber was genau? Keine Ahnung!

Die Saison ging also zu Ende, das "Indoor Cyclen" ging wieder los, der Lebkuchen und die Spekulatius schmeckten wieder ausgesprochen gut. Ganz zu schweigen von meiner Leibspeise: den Gummibärchen. Da ich ja 2 x die Woche für eine Stunde zum Spinning ging, hatte ich auch nicht wirklich ein schlechtes Gewissen. Dazu später mehr. Gleichzeitig machte ich mir Gedanken über meine Ziele 2013. Im November nutzte ich das Angebot von Rose in Bocholt und gönnte mir ein ROSE PRO RS 3000 mit Ultegra 3-fach.

Der Höhepunkt sollen die 24 Std. von Nortorf sein. Davor noch ein 400er Marathon mit "kurzen" 200er Vorbereitungsfahrten und als Abschluss geht es auf die große Weserrunde. Die einzelnen RTFs lasse ich an dieser Stelle mal aus.
Wenn alles klappt, habe ich vielleicht noch zusätzlich die Möglichkeit im Sommer den einen oder anderen Berg in den franz. Alpen zu bezwingen.

Alpen? Moment! Das war doch noch etwas 8|. Komme ich da überhaupt hoch? Also schnell auf die Waage und nachgemessen.
Wenn ihr jetzt meint "Nightmare on Elmstreet" wäre ein Horrorfilm, der hat ja keine Ahnung welcher Film in dem Moment bei mir ablief.

Mein Horrorszenario: 107,2 kg am 9. Februar 2013 auf 189cm. BMI 30.

Nee, so nicht. So wird das nichts. Da muss was runter. Eine klassische Diät funktioniert nicht. Irgendwie benötige ich ja noch immer ausreichend Energie für mein Training. Trotzdem geht es nur über eine negative Energiebilanz. Eigentlich ein Widerspruch, aber ich habe ja ausreichend Reserven in meinen Fettpolstern angesammelt. Ich musste also meinen Stoffwechsel dazu bringen, genau diese Reserven anzuzapfen.
Da kommt das Prinzip von Detlef Pape ins Spiel: "Schlank im Schlaf". Da ich aber kein Freund von zu straffen Regeln bin, habe ich sie für mich passend gemacht :D. Also...


Alkohol, Süßigkeiten (außer Zucker im Kaffee, aber nur morgens), Chips, Flips, etc. wurden komplett gestrichen. Kuchen nur noch zu besonderen Anlässen (Geburtstage, Feiertage (Ostern,...).
3 Mahlzeiten pro Tag mit jeweils 5 Std. Pause dazwischen. Zum Frühstück jede Menge Kohlenhydrate (3 Schnitten Brot mit Nutella), Mittags wird normal gegessen und Abends eiweißreich (Eiweißbrot mit Geflügelwurst oder Käse). Ganz wichtig: Keine Nahrungsaufnahme zwischen den Mahlzeiten. Nur Wasser als Getränk. Ausnahme: Hin und wieder Erdinger Alkoholfrei nach dem Training.


Laut Tabellen habe ich einen Grundumsatz von rund 3.300 Kcal. ohne Sport. Mit o.g. Ernährung komme ich auf ca. 2.500 Kcal.. Somit habe ich eine Differenz von ca. 800 Kcal. pro Tag.


Pro Woche habe ich mind. 3 Trainingseinheiten auf dem Plan. Außerhalb der Saison 2 x Spinning und Joggen am Wochenende. In der RR Saison 2 x 2 Std. in der Woche und am Wochenende noch einmal mind. 4 Std.. Wenn das Wetter nicht zum fahren taugt, wird halt gejoggt. Das geht immer!


Mit dieser Methode habe ich seit dem 9. Februar 5,6 Kg verloren und wiege jetzt 101,6 kg. Der Winterspeck ist also wieder runter. Aber mir reicht das noch nicht. Das Abnehmen fällt mir im Augenblick wirklich leicht. Ich muss auf nichts verzichten, kann mich bei jeder Mahlzeit satt essen und die Süßigkeiten und das Knabbern beim Fernsehen vermisse ich mittlerweile auch nicht mehr.


Die 100 kg Marke sollte ich bis Mai geschafft haben. Mein langfristiges Ziel liegt nun bei 87 Kg. Damit hätte ich 20 kg verloren, mein ideal Gewicht erreicht und den gleichen BMI wie Thor Hushovd (norwegischer Radprofi).
Sollte ich es nicht schaffen, ist es auch nicht so schlimm. Hauptsache beim Joggen "schwabbelt" nichts mehr. :D


Aktueller Trainingsstand ab 9.2.13
Spinning: 18 Std.
Laufen: 24 km
Rennrad: 404 km

Kcal.: 20176

Das beste kommt zum Schluss: Mein maximal gemessener Puls lag im Winter bei 192 Schläge pro Minute. Also ab zum Kardiologen. Der bestätige mir 100%ige Gesundheit. Herz und Gefäße absolut ok.
Nach der Ernährungsumstellung und dem Abspecken komme ich nicht mehr über 172 Schläge pro Minute. :thumbsup:

Wird fortgesetzt...
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche, meusux, Radsonstnix, stilleswasser, ullebulle

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 8. April 2013, 13:22

Hallo Dieter,

erstmal leicht [ot]: Viele Grüße von meiner Frau. Ihr hattet ja einen netten Kontakt, nachdem der "Zahlschein" inhäusig iwie verlorengegangen war. Ich erfuhr erst davon, als sie mich fragte "Heißt der mit Nachnamen wirklich Allevögel?" *grins* [/ot]

Du machst das schon ganz richtig mit den 3 Mahlzeiten + 5 Std. Pause dazwischen. Ich empfehle dir, dein Insulin-Killer-Frühstück durch gesunde KHs zu ersetzen, z.B. Obst statt Nutella + Weißbrot. Aber ich habe leicht reden, bin eh kein Freund von Süßkram.

Ne ganz nette Sache ist intermittierendes Fasten (Bericht in der Tour 2/2013): grundsätzlich isst man 16 Stunden nix + 2 eiweißlastige Mahlzeiten in den verbleibenden 8 Std. Wenn du Interesse an dem Artikel hast, maile oder faxe ich ihn dir gern. Hast ja noch was gut bei mir. :o

Ich habe das jetzt die 1. Woche in meiner eigens kreierten Hartform durch, esse nur abends ne gesunde Eiweißmahlzeit mit viel Salat + danach 2 Äpfel oder anderes Obst. Fällt mir aber auch leicht, da ich Frühstücksverweigerer bin. Mittags, wenn die Familie isst, setze ich mich mit ner klaren + (nahezu) kalorienfreien Brühe dazu, um ein wenig Geschmack in den Mund + eine Art Essgefühl zu bekommen.

Weiterer Nebeneffekt ist das dadurch bedingte Nüchterntraining mit schon beim Losradeln (naherzu) leeren KH-Speichern. Bin so am Samstag früh gute 90 km nach Scheeßel (nordöstlich von Bremen) geradelt + habe lediglich 4 Ballisto verspeist (total ungefähr 40g KH + 400 Kcal, in etwa die richtige Menge, um den Fettstoffwechsel zu optimieren).

Ich will das noch diese Woche (= 2. Woche) durchziehen, wenns nicht schwer fällt, gerne noch länger, um neben Gewichtsreduktion vor allem den Fettstoffwechsel anzukurbeln für die Langdistanzen. Einziger Nachteil: Brücken über Eisenbahn o. Autobahn mutieren subjektiv zu Rampen.

Ansonsten habe ich mir - angeregt durch Kirsches Berichte - auch einen Schrittzähler zugelegt + sehe zu, dass ich täglich um die 9.000 - 10.000 Schritte (natürlich nicht an den Langstrecken-Radeltagen) hinter mich bringe.

Wir können uns ja bei Burning Roads kritisch in Augenschein nehmen. BTW welche der beiden Vorbereitungsfahrten radelst du mit? 20.05. oder 26.05.?
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod, meusux

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 8. April 2013, 15:02

Hallo Thomas,

vielen Dank für die Grüße, ich hatte lediglich Angst, dass ich Dir die falsche Kontoverbindung gegeben habe. Nun ist aber alles gut. Viele Grüße zurück ^^


Intermittierendes Fasten klingt interessant. Ich habe mir mal den Artikel auf Wikipedia durchgelesen. Eigentlich war ich nie ein Magen gesteuerter Mensch und konnte mal locker eine Mahlzeit auslassen. Seit der Umstellung macht sich bei mir der Magen aber schon ~ 30 min vor den Mahlzeiten mit lautem Grummeln auf sich aufmerksam und ich werde wirklich unleidlich, wenn ich dann nicht bald was in den Magen bekomme. Das möchte ich meinen Liebsten wirklich nicht antun und solange ich weiter im Schnitt jede Woche ein Pfund abnehme, bin ich auch zufrieden.

Außerdem genieße ich das Frühstück und die Vorfreude darauf. Ich liebe es :love:


Gestern war schon die erste Trainingsfahrt. Um 8.30 Uhr ging es bei 0° zum Treffpunkt *bibber*. Nach dem bekannten Frühstück, gab es 6 Std. später einen Berliner, zwei Schnitten mit Käse und Nutella und einen Xenofit Energieriegel zu Mittag. Um 17.30 Uhr war ich wieder zu Hause und es standen 194 km und rund 1000 hm auf dem Tacho und mein Magen hing mir zwischen den Knien. Darum ist es für mich wichtig, dass ich immer ausreichend esse. Nur eben zum richtigen Zeitpunkt, mit den richtigen Inhaltsstoffen und in der korrekten Menge. So komme ich gut über die Runden.


Konditionell und muskulär könnte ich im Mai beide Touren fahren. So steht es auch in meiner Agenda. Ich muss nur meinen Allerwertesten wieder ein wenig abhärten. Dort zwickt es heute ein wenig ;(
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 8. April 2013, 15:09

[letztes ot on] Einen der beiden 200er begleite ich dich gerne + melde mich dann per pm. [letztes ot off]
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. April 2013, 08:49

Habe gestern "Super sized me" auf 3Sat gesehen. Wahnsinn! Ich wusste ja, dass Fast Food nicht wirklich gesund ist, aber dass es sooo krank machen kann, hätte ich nicht gedacht.


Einige Studien konnten das Ergebnis von Morgan Spurlock nicht bestätigen. Aber er erhebt ja auch keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Schließlich reagieren nicht alle Körper auf diese Belastung gleich.

Am Ende seines Experiments bekam er Kopfschmerzen und litt unter starkem Unwohlsein. Erst als er wieder eine Mahlzeit bei McDoof zu sich nahm ging es ihm wieder besser. Es bildete sich also eine Art Abhängigkeit. Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Weingummi, Chips oder Flips gehörten zum gemütlichen Feierabend einfach dazu. Wenn ich einen besonders anstrengenden Arbeitstag hatte, gönnte ich mir noch etwas besonderes und betrachtete es sozusagen als Belohnung. Als ich dann meine Gewohnheiten umstellte, war ich in den ersten Tagen extrem nervös und musste mich extrem zusammennehmen um nicht den nächsten Supermarkt zu stürmen um mich mit dem Teufelszeug einzudecken. Dieses Gefühl war mir gut bekannt. Die gleiche Situation durchlebte ich bereits vor 6 Jahren als ich mit dem Rauchen aufhörte. Dieser "Junk" ist zum Glück verschwunden und ich bin in der Lage mein süßes Frühstück einfach in Ruhe zu genießen. Ich bin entspannter und ausgeglichener und die Arbeit stresst mich dadurch nicht mehr wie vorher. Jetzt belohne ich mich mit einer extra Runde mit meinem neuen Renner :thumbsup:


An alle die fitter werden wollen: Vergesst "Frustkiller" oder "süße Belohnungen". Seid konsequent und verzichtet auf die ganzen Dickmacher. Auch wenn's zunächst hart wird. Das Ergebnis wird Euch um das vielfache entschädigen ^^

Leider regnet es heute. Also gibt es wieder eine Stunde Kraftausdauer beim "Indoor Cyclen". Puhhh.....
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. April 2013, 12:41

Gut zu wissen, daß ich nicht der einzige Haribosüchtige bin ;(

Gruß ulle

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. April 2013, 23:10

Ein Kollege im Geiste! Bin auch Schokoladenliebhaber, habe auch um die 101 kg und hab seit Faschingsdienstag durch Süssfasten auch um die 4 kg abgenommen und ich fahr seit 3 Wochen auch ein Rose PRO RS 3000 mit 3-fach. Cooles Rad. Klasse Geschichte von Dir. Will auch für Rad am Ring weiterrunterkommrn,mal kucken wies kommt.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. April 2013, 23:40

Oh Mann, wenn ich lese, mit welchem Trainingspensum und welcher Ernährungsdisziplin Du dort hinkommst, wo ich auch hinwill (190 cm, 109 Kg jetzt, unter 100 als Fernziel) - dann wird mir ganz anders. Aber dann hilft mir: Ich muss (und kann) es ja nicht so schnell schaffen, wie Du.
Ich drück die Daumen und bin gespannt auf weitere Berichte.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. April 2013, 09:11

Ein Kollege im Geiste! Bin auch Schokoladenliebhaber, habe auch um die 101 kg und hab seit Faschingsdienstag durch Süssfasten auch um die 4 kg abgenommen und ich fahr seit 3 Wochen auch ein Rose PRO RS 3000 mit 3-fach. Cooles Rad. Klasse Geschichte von Dir. Will auch für Rad am Ring weiterrunterkommrn,mal kucken wies kommt.
Herzlichen Glückwunsch zu Deinem schönen neuen Rad und den fehlenden 4 Kg. Beides hilft Dir bestimmt die 17% von der hohen Acht zu bewältigen. Ich möchte den Ring auch noch einmal unter die Räder nehmen, aber ich habe mich noch nicht getraut. Sowohl die Steigungen als auch die Abfahrten nötigen mir den entsprechenden Respekt ab. Also: Respekt vor Deiner Leistung. Vielleicht 2014? Vielleicht gemeinsam?

Ach übrigens, die Jungs von ROSE waren so nett und haben ohne Aufpreis die serienmäßigen dtswiss RR 1550 Laufräder durch RR 585 mit Ultegra Naben getauscht. Zugelassen bis 110 kg. Damit bin ich auf der sicheren Seite. Normalerweise kostet der LRS 100€ Aufpreis. Aber der Verkäufer meinte, er fände es ungerecht mehr bezahlen zu müssen, nur weil man etwas schwerer ist. Na danke ;(
Für welchen LRS hast Du Dich entschieden?
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. April 2013, 10:10

Oh Mann, wenn ich lese, mit welchem Trainingspensum und welcher Ernährungsdisziplin Du dort hinkommst, wo ich auch hinwill (190 cm, 109 Kg jetzt, unter 100 als Fernziel) - dann wird mir ganz anders. Aber dann hilft mir: Ich muss (und kann) es ja nicht so schnell schaffen, wie Du.
Ich drück die Daumen und bin gespannt auf weitere Berichte.
Meine beiden Mädels sind 9 und 14. Da ist der Papa als Spielpartner uninteressant geworden. Meine Frau liebt das klassische Steppen (bitte nicht mit Step Aerobic verwechseln :rolleyes: ). Sie ist 2 mal die Woche beim Training und vor den Meisterschaften auch mal öfter. So kann sie sich nicht beklagen, wenn ich auch 2-3 mal zum Training fahre und wenn ich jogge, kommt sie meistens mit. Als Krönung habe ich einen 8-17 Uhr Job, der 2,5 km von zu Haus weg ist und ich somit bequem mit Rad fahren und Mittags bei "Mutti" essen kann.


Die Disziplin habe ich mir angeeignet, als ich 2007 mit dem Rauchen aufhörte - nochmals vielen Dank an Frau Schmidt und Herrn Eichel an dieser Stelle - und mit dem sportlichen Radfahren anfing. Ich habe also schon 6 Jahre Grundlagentraining hinter mir und war zwischenzeitlich auch einige Jahre in der Muckibude.

Die Voraussetzungen für mein augenblickliches Programm sind also absolut optimal. Und ich weiß es auch zu schätzen.


Ich finde es bewundernswert, wie Du trotz der nicht unerheblichen Rückschläge und des hohen Arbeitspensums Zeit und Ruhe für Deine tolle Familie und Dein Training findest. :respekt: . Mach weiter so, lass Dich unterkriegen, behalte Dein Ziel vor Augen und hab' Freude am Leben. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und werde weiterhin Dein Tagebuch verfolgen.
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. April 2013, 11:01

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem schönen neuen Rad und den fehlenden 4 Kg. Beides hilft Dir bestimmt die 17% von der hohen Acht zu bewältigen. Ich möchte den Ring auch noch einmal unter die Räder nehmen, aber ich habe mich noch nicht getraut. Sowohl die Steigungen als auch die Abfahrten nötigen mir den entsprechenden Respekt ab. Also: Respekt vor Deiner Leistung. Vielleicht 2014? Vielleicht gemeinsam?


Danke.
Hört sich schlimmer an, als es war, Aber Respekt hatte ich vorher und zwar gewaltig.
Das wäre ne Idee. 2014 fahr ich vielleicht als Einzelfahrer, ist nicht so anstrengend :-). Aber macht ja nix, kann man trotzdem gemeinsam hingehen. Marcus mit seiner netten Truppe ist bestimmt auch wieder dort.


Ach übrigens, die Jungs von ROSE waren so nett und haben ohne Aufpreis die serienmäßigen dtswiss RR 1550 Laufräder durch RR 585 mit Ultegra Naben getauscht. Zugelassen bis 110 kg. Damit bin ich auf der sicheren Seite. Normalerweise kostet der LRS 100€ Aufpreis. Aber der Verkäufer meinte, er fände es ungerecht mehr bezahlen zu müssen, nur weil man etwas schwerer ist. Na danke. Für welchen LRS hast Du Dich entschieden?[/size]


Für den Laufradsatz DT Swiss 370 - RR 585, mir haben Sie allerding EUR 85 dafür abgeknöpft :-). Ein Spitzenrad, so wwas tolles bin ich noch nie gefahren. Ich würds gerne an die Schlafzimmerwand hängen, aber Frau hat was dagegen :-).

Gruss

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ritze

12

Donnerstag, 11. April 2013, 12:40

... Ich möchte den Ring auch noch einmal unter die Räder nehmen, aber ich habe mich noch nicht getraut. Sowohl die Steigungen als auch die Abfahrten nötigen mir den entsprechenden Respekt ab. Also: Respekt vor Deiner Leistung. Vielleicht 2014? Vielleicht gemeinsam? ...


Warum auf die lange Bank schieben,
komm doch einfach dieses Jahr vom 6. bis 8. September vorbei.
Am Sonntag darf jeder so oft er will fahren und wenn du nur Samstag kannst, wäre es wohl auch kein Problem, eine der vielen rumliegenden Startnummern mal ne Runde über die Nordschleife zu transportieren...
:beer:
dieser Kommentar wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. April 2013, 15:09

Mensch, jetzt bringt ihr mich in die Bredouille :hmm:.


Bis jetzt stand die 4. Große Weserrunde an dem Wochenende auf dem Programm. Aber am Samstag anreisen um Euch zu unterstützen und dann am Sonntag selbst ein paar Runden zu drehen, finde ich gerade auch sehr reizvoll 8o



Ich lasse es mir definitiv durch den Kopf gehen :beer:
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marcus, meusux

14

Donnerstag, 11. April 2013, 15:32

...
Ich lasse es mir definitiv durch den Kopf gehen :beer:


meusux und ich würden uns freuen !!!
Bring ein Zelt, Rad und Schlafsack mit, der Rest ist vorhanden.
:beer:
dieser Kommentar wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

meusux

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. April 2013, 22:23

Coole Sache Rad am Ring, würde ich mir nicht entgehen lassen, wenn Du nur ein paar Stunden kommts, willst Du nächstes Jahr 24 h :-), ma muss ja nicht 24 Stunden durchfahren. 12 Stunden gemütlich machen auch 8 Runden und bist bestimmt nicht letzter

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod, Marcus

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 15. April 2013, 09:20

Das war wieder ein aktives Wochenende. Am Samstag Morgen durfte ich erst 20 Liter Kondenswasser aus dem Keller holen, da die Pumpe, die das Wasser normalerweise aus der Heizung in die Kanalisation pumpt, offensichtlich den Geist aufgegeben hat. Gott sei dank war es nicht mehr so kalt. So sprang der Brenner nicht so oft an und produzierte entsprechend auch kein Kondenswasser.
Am Nachmittag war ich mit meiner Frau im Garten. Sie hat sich den vergammelten Kram vorgenommen und ich habe die alte Schaukel demontiert und die Betonfundamente ausgebuddelt. Eine wahre Freude. Endlich wieder Platz im Garten. Jetzt müssen nur noch der kranke uralte Kirschenbaum gefällt werden, zwei neue Apfelbäume gepflanzt und einige Büsche versetzt werden. Dann kann der Sommer kommen. :D


Das böse erwachen kam am Sonntag. Ich habe längst vergessene Muskelgruppen völlig neu entdeckt. Leider auf die schmerzhafte art :blackeye: . Also erstmal gemütlich beim Frühstück Formel 1 geschaut, danach die Radklamotten angezogen und eine Runde vor dem Mittagessen gedreht (Kraftausdauerintervalle). Ich habe mich gewundert, warum das Rad bei den Abfahrten so schwer zu kontrollieren war und habe nach dem Training festgestellt, dass mein Meister den Steuersatz nicht ausreichend fest gezogen hat. Ja, ja, wenn man nicht alles selber macht :rolleyes: . Also Vorbau gelöst, Steuersatz festgezogen, Vorbau wieder festgezogen, Rad grob geputzt (einige Strassen waren noch vom Regen in der Nacht ganz nass) und Kette neu gefettet. Ich hasse es, wenn ich spontan eine Runde drehen will und das Rad nicht fertig ist. :D


Nach der Dusche gab's was leckeres, denn mittlerweile hatte meine Frau das Essen fertig - sie ist einfach die Beste. Für den Nachtisch schwangen wir uns auf die Räder, gingen in der City etwas spazieren und gönnten und ein leckeres Eis bei herrlichstem Sonnenschein.
Was will man mehr. Bis auf das Wasser im Keller ein rundum gelungenes Wochenende.


Fazit vom Sonntag:
60,71 km in 2:07:51
Durchschnitt 28,49 km/h
max. 52,03 km/h
1774 kCal.


Gewicht von heute Morgen: 100,0 kg. Bald bin ich nur noch 2-stellig und verlasse die 0,1t Klasse :dance:
Differenz seit 9.2.13: -7,2 kg


"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 15. April 2013, 10:56



Nach der Dusche gab's was leckeres, denn mittlerweile hatte meine Frau das Essen fertig - sie ist einfach die Beste.

Gewicht von heute Morgen: 100,0 kg. Bald bin ich nur noch 2-stellig und verlasse die 0,1t Klasse :dance:




Das mit der Frau sowieso, meine hat mich auch 4,5 Std fahren lassen :-).

Bei mir waren es auch 100,8 nach der Tour :-). Wird was mit dem UHU :-).

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 15. April 2013, 11:08

Bei mir waren es auch 100,8 nach der Tour :-). Wird was mit dem UHU :-).
Das UHU benutzten uns Mädels zum basteln ;) .

Wenn ich UHU bin, gehe ich mit meiner Frau lecker essen. Natürlich abends eiweisreich und kohlenhydratarm. Vielleicht ein Bifteki und Gyros beim Griechen 8)
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 22. April 2013, 08:43

Bin gerade ein wenig gefrustet. Mein UHU Essen muss noch warten. Die Waage zeigte mir 101,2 kg an. Also 1,2 mehr als letzte Woche :cursing:
Wieso? Keine Ahnung. Habe ich irgendetwas anders gemacht? Nicht wirklich, die einzige Sünde bestand in 250gr Salzstangen nach einer 120 km RR Tour am Samstag. Sogar eine Geburtstagsfeier habe ich mit Wasser und alkoholfreiem Weizen überstanden.
Was sagt meine Spinningtrainerin: "Nicht wiegen, messen!". Ja, ja, ich weiß. Der Umfang ist wichtiger als das Gewicht. Sei es drum. Vergessen und weiter machen. Vielleicht muss auch mal für länger die Doppelnull besuchen. Wer weiß.... :vain:


Am Training kann es auch nicht gelegen haben:
Mo: 1 Std. Spinning (Pulsuhr vergessen)
Mi: 1 Std. Spinning (Puls 128 | 701 kcal) & 4 km Laufen (Puls 158 | 464 kcal)
Sa: 120 km Rennrad (Puls 143 | 3500 kcal | 27,28 km/h | 4:24:39 Fahrtzeit)


So. Mal sehen was die kommende Woche bringt. Das Wetter verspricht wieder gut zu werden, die Motivation ist gut und die 100 kg Marke noch immer im Fokus. Auf gehts....
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 22. April 2013, 19:11

Geiles Thema...

... welches ich jetzt erst entdeckt habe, da es auch noch von HR ist, kann ich mir kaum zu verzeihen, das ich es übersehen hatte.

Hallo HR, Hallo Zusammen,

nun für die Alpen ist es nicht unbedingt erforderlich, Idealgewicht mitzubringen, ein Nachteil indes aber auch nicht.

Die Alpen entscheiden primär 3 Dinge

1. Körperliche Fitness
2. Dein Rad
3. Der Kopf (Wille)

Jedem messe ich persönlich 33% zu. Das mal dazu, ist aber meine ureigenste Meinung, muss daher nicht von anderen getragen werden.

Ernährung umstellen! Liste mir bitte mal einen Tag, von Früh bis Spät, aber wirklich alles auf, was du zu dir nimmst. Dann kann ich dir schon sagen wo und was du noch verändern kannst/solltest. Auch wieder Subjektiv von mir eingeschätzt, aber irgendwo weiß ich schon von was ich da faseln werde ;)

VG Zeuss

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HotRod

Ähnliche Themen