Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 22. April 2014, 20:08

Habe als Bremse die BR-R561 verbaut. Da ich mich mal so gar nicht mit der Bremsenrichtung auskenne einmal die Frage: Der Bremsentyp ist ne Dual Pivot? Damit Madame bei der Belagssuche nen Anhaltspunkt hat.

Dual Pivot ja, ist aber in diesem Zusammenhang egal. Du brauchst Bremsgummis mit Schraube und Mutter, oder einfach "für normale Rennradbremsen". Besonders gut sind die von KoolStop, gute Bremswirkung und lassen sich zur Felge gut einstellen. Gibt es auch als Cartridge Bremsschuhe, dann kann man die Beläge wechseln ohne neu ausrichten. Nur als Beispiel auf die schnelle: http://www.roseversand.de/artikel/kool-s…remse/aid:39911

Hat jemand Vorschläge für Beläge die bei Regen brauchbar(er) sind? Irgendwie ist das nämlich unschön, wenn der Bock nicht gut Bremsen mag ^^
Ich hab gute Erfahrungen mit den silbernen von KoolStop. Die lachsfarbenen sollen besser bei Nässe sein, die schwarzen oben sind mehr für trockene Bedingungen. SwissStop werden auch viel gelobt.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 27. April 2014, 16:49

Danke. Werd ich wohl mal testen. Fahr zwar nicht freiwillig bei Schietwetter los, aber für den Fall der Fälle....


Gestern war ich auch nochmal mit dem Renner los. Mal kurz eine 3- Landkreis-Runde. =)

Wie üblich kam der Wind wieder von Vorne. Diesmal aber nicht so heftig wie bei der letzten Runde, bzw es waren schlichtweg mehr Bäumchen aussen rum, dass man trotzdem recht gut vorwärts kam.

Eigentlich war der Plan hoch bis nach Uelzen zu fahren und dann über Bad Bodenteich zurück zu fahren. Irgendwie kam mir mein guter Orientierungssinn dazwischen und ich bin quasi unter Uelzen durchgefahren.
Da sich das Wetter etwas zuzog habe ich dann die Endschleife auch abgekürzt und bin über irgendwelche Kuhdörfer gen Heimat geschlichen.

Bis nach Hamburg habe ich es am Samstag nicht geschafft, aber der Wille war da. Kleiner Tippfehler im Navi wohl.


Trotz dem ganzen Abgekürze wurden es immernoch 88km mit nem Schnitt von 26,6. Muss wohl eindeutig noch weiter üben.
Nächstes Wochenende wieder.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 27. April 2014, 22:25

Hamburg

ich lese Hamborg auf dem Schild :rolleyes:
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 27. April 2014, 22:40

Ja... sage ja - Tippfehler im Navi muss das gewesen sein.

Denke ich fahre demnächst dann mal nach Texas. An Jerusalem bin ich schonmal vorbeigefahren letztes Jahr.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 27. April 2014, 22:56

Ja... sage ja - Tippfehler im Navi muss das gewesen sein.

wer lesen kann... ich werde an mir arbeiten ;)
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 4. Mai 2014, 14:48

Eigentlich wollte ich gestern bei strahlendem Sonnenschein Radfahren.
Da ich aber neuerdings eine Tochter habe, die bespaßt werden will, klappte das nicht.
Zwangsverordnete Trödelradtour und ein Tag im Freibad waren dran.

Dafür dann heute bei windigem ziemlich kaltem Wetter versucht zu flüchten. Kindchen war beleidigt, weil ich Radfahren wollte und hat den Frust dann am Radel ausgelassen und es richtig schön auf die Pflastersteine umgescheppert. Klasse! Jetzt hat das neue Radel also schon die ersten Schrammen :(

Entsprechend stinksauer losgefahren und versucht mich "totzumachen". Nur kurz warm gefahren und dann alle 10min für 5min Vollgas gegeben. Gut war bei dem Wind selten schneller als 35km/h, aber dafür war es entsprechend anstrengend.
Gut, gegen die schlechte Laune hat es nicht wirklich geholfen, aber dafür habe ich jetzt auf 57,35km einen Schnitt von 27.85km/h hinbekommen. Knapp am Ziel unter 2 Stunden zu bleiben dran vorbei, aber egal. Freue mich nachher bestimmt trotzdem drüber.

Jetzt suche ich mir erstmal ein Sauerstoffzelt und einen Boxsack.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 4. Mai 2014, 15:51

Sind kleine Kinder nicht toll? Und Mädchen sollen noch mal eine Ecke schlimmer sein als Jungs ;-)
Immerhin warst du los, immer positiv sehen.....
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 4. Mai 2014, 16:10

Ja, aber werde von der Göre schon das ganze WOchenende belagert. Habe mich jetzt drinnen verbarrikadiert, und ignoriere das Dauergebimmel, Geklopfe an der Tür und die an die Fensterscheiben fliegenden Bälle, nur damit ich halbwegs meine Ruhe habe und meine Auftragsarbeit zu Ende Stricken kann... die hat nämlich morgen Abend Ultimo.
Entspanntes Wochenende ist was anderes.

Dabei mag ich das Kind eigentlich. Nur mit einer 24/7 Bespaßung von Nachbars Tochter bin ich nicht einverstanden, da du dir noch nichtmal nebenher Essen holen darfst, ohne dass das Geklingel und Co wieder losgeht, weil sie sich langweilt. Kommt man zu nix anderes mehr und ich möchte halt durchaus auch Freizeit am Wochenende haben.
Gott sei Dank nur alle 2 Wochen der Terror...

Ihr Vater geht ja lieber in die Kneipe und säuft sich einen wenn das Kind mal da ist. Ist ja zu stressig mal was mit ihr zu unternehmen. :(
Hab vergessen was ich wollte... ?(



ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 4. Mai 2014, 16:38

Du darfst ja bald auf uns aufpassen... :D

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 4. Mai 2014, 16:54

Ich hoffe ihr seid weniger anstrengend.....

Anbei: Ist dein Renner eigentlich mal flott? :P
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 25. Mai 2014, 22:17

Ganz faul war ich diesen Monat nicht, aber großartige Fahrten mit dem Renner sind ausgeblieben.

Am Montag nach dem Forentreffen hab ich den Renner nur mal kurz in die Stadt zum einkaufen geführt, einfach nur, damit da keine lächerlichen 57km für diesen Monat auf dem Tacho stehen.

Überlicher langweiliger Weg an der Bundesstrasse lag. Nicht schnell, nicht doll. Trotz dem Wochenende immerhin aber noch n Schnitt von 25,7 ohne große Anstrengung gehabt.

Mitte letzter (oder noch dieser) Woche hatte ich dann Frühschicht. Extra mit dem Auto zur Arbeit, damit man fix zu Hause ist und ohne unnötige Beladung ne Tour mit dem Renner starten kann.

Da längere Tour geplant war, hab ich dann auch brav die Radlerhose unter gezogen - Madame fühlt sich in solcher Klamotte ja nicht wohl, also gibts die zur Not unter der Jeans....
Bin in der Klamotte dann bis zum Ortsausgang gekommen und hab dann doch erstmal die Jeans entsorgt und bin nur mit der Radler weitergefahren. Nachdem ich mich dann mehrfach vergewissert habe, dass ich doch tatsächlich noch ne Hose anhatte war das Fahren doch etwas angenehmer.
nach knapp 10km dann n hübsches Wäldchen mit Fluss/See gefunden und gleich erstmal nen Rennraduntauglichen Abstecher gemacht. Promt war natürlich auch das Fahrrad hinüber und nur noch knapp die Hälfte der Gänge fahrbar... Ursache so spontan nicht gefunden. Also ab gen Heimat und mangels anständiger Übersetzung nicht mehr all zu flott. Schnitt bei 20km nur bei knapp 24,5km/h.

Nächsten Tag ging es dann mit dem Renner zur Arbeit, danach dann zum Schrauber - meinen Murks wieder heile machen. Dann noch kurz einen Schlenker zu Mutti und den restlichen Nachmittag/Abend Stall, Garage und Keller entrümpeln.
Für die 30km Rückfahrt bekam ich dann von meiner Tante auch noch nen 3kg Sack Reis geschenkt, der mit dem üblichen Hausstand der an Arbeitstagen mit dabei ist recht schwer wurde. Rückfahrt war dann nicht mehr schön und irgendwie war ich tot.
Somit 74km mit nem Schnitt von etwas über 24km/h.

Wenn alles klappt geht es Dienstag nachmittag nochmal los.

Ansonsten ist für Das Wochenende einmal Verden und Retour geplant. Hoffe, dass das Wetter mitspielt. =)

Mittlerweile hat das Rennrad (auch liebevoll Hannelore genannt) schon 720km runter.
zufrieden bin ich damit auch, allerdings hab ich mir tatsächlich noch nen kürzeren Vorbau angeschafft. War mir so auf längerer Strecke doch etwas lang das Rad. Oder ich eindeutig zu kurz.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 25. Mai 2014, 22:53

Promt war natürlich auch das Fahrrad hinüber und nur noch knapp die Hälfte der Gänge fahrbar... Ursache so spontan nicht gefunden. Also ab gen Heimat und mangels anständiger Übersetzung nicht mehr all zu flott.

Nächsten Tag ging es dann mit dem Renner zur Arbeit, danach dann zum Schrauber - meinen Murks wieder heile machen.

Was war denn der Grund?

allerdings hab ich mir tatsächlich noch nen kürzeren Vorbau angeschafft. War mir so auf längerer Strecke doch etwas lang das Rad.

Ich hab an meinem Renner vor ein paar Tagen auch einen kürzeren Vorbau eingebaut. Fährt sich viel besser, wenn man nicht mehr auf dem Rad "liegt", gell ;)
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 25. Mai 2014, 23:00

Der Grund war ein leicht verbogener Umwerfer im Tarnmodus. Sah gar nicht verbogen aus ^^
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 25. Mai 2014, 23:52

ein leicht verbogener Umwerfer

Und das setzt die halbe Schaltung ausser Kraft? Was lies sich denn nicht schalten?
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 26. Mai 2014, 01:22

Schalten lies sich alles. Nur hat Der Umwerfer bei den meisten Gängen stark geschliffen. Und wenn was schleift und scheppert lasse ich es, schont Material und vor allem mein Gehör.
Jedenfalls lies sich so nix mehr schleiffrei einstellen und ich trau mich doch nicht da großartig dran rum zu drehen und zu biegen. Wer weiß was da bei mir grobmotoriker bei rauskommt.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 20. Juni 2014, 23:34

Soooo... letzten Monat bin ich tatsächlich noch nach Verden gefahren. Feine Sache, knapp über 95km voll gegen den Wind anlatschen.
Aber aufgeben gabs ja nicht. Abends war Domweih angegesagt =)

Aber an und für sich hatte ich mit dem Wetter echt Glück. War die Woche generell nicht so pralle, aber am Wochenende war es für beide Tage trocken, ein bisschen Sonne gab es auch. Was will man mehr....

Früh losgefahren, aber nach den ersten 10km musste ich erst einmal stoppen. Länger schon nichtmehr an der Ecke vorbeigekommen. Dabei ist die eigentlich recht nett. Halt ne hübsche kleine Heidelandschaft, wenn auch auf Touristentauglich eingerichtet.
Vergesse manchmal einfach, dass man auch direkt vor der Haustür recht schöne Ecken findet.







Danach ging es dann erstmal ohne Stop weiter bis Soltau, quasi die einzigen 20km mit Seiten statt Gegenwind. Ob das jetzt so viel angenehmer zu fahren ist, lassen wir einfach mal dahingestellt...

Nach Soltau ging es dann für mich in Gebiete, die ich nur flüchtig kenne. Entsprechend natürlich promt verfahren. Technik sei Dank aber recht flott dann wieder den richtigen Weg gefunden, sonst wäre ich wohl wieder im Bogen auf den Heimweg gekommen.
Danach ging es dann aber recht sicher weiter in die richtige Richtung. Viel Landstrasse, wenig Radwege, überwiegend nette Autofahrer.
Nur langsam wurde es warm, also musste ich in Visselhoevede kurz stoppen und Getränke nachfüllen. Gelegenheit natürlich gleich genutzt und ne Mittagspause auf dem Parkplatz eingelegt.
Rest der Strecke ging dann auch noch recht flott... ok nicht flott aber ging schon. ^^ Unterwegs noch kurz überlegt, ob ich mich nicht verfahren hätte.



Aber es passte dann wohl doch schon =)

Resultat war dann ein Schnitt von 24,98km/h

Werde irgendwie immer langsamer wieder...




Am nächsten Tag sollte es dann auf der alternativen Route zurückgehen. Wollte ja nicht 2x den gleichen Weg fahren. Und die Distanz wäre dann doch etwa gleich gewesen. Irgendwann gegen Nachmittag bin ich dann gestartet.
Hatte mich schon richtig schön darauf gefreut die komplette Strecke mit Rückenwind zu fahren. Er kommt ja doch meistens in dieser Gegend hier aus westlichen Richtungen....

Naja - Arschlecken - war doch klar, dass der Wind dreht. Die ersten 10-15km ging es noch, danach kam er dann hübsch brav von der Seite und wurde auch stärker *grml*
So langsam merkte ich auch, dass ich durchaus lahme Knochen vom Vortag hatte. Dazu kam, dass die Kombi aus Domweih und viel zu viel Essen wohl nicht so gut war....
Aber gut, was anderes als weiterfahren ging ja nicht. Angenehm war was anderes.
Der Panikhaken musste dafür bei Zwischenstops mein Gejammer via Handy ertragen. =)

Aber es gab doch durchaus interessante Ortschaften da in der Ecke:


Irgendwie bin ich dann weiter über Hodenhagen Richtung Truppenübungsplatz Bergen gefahren. Nen Stück vor dem Platz so bei Westenholz müsste das gewesen sein, ging es dann über die Autobahn. Da wurde gerade neu Asphaltiert.... verlockte beim anschauen irgendwie zum drauf rumradeln. Durfte man aber nicht - Menno. Also weiter in der normalen Richtung.
Unterwegs noch einen unserer Flachlandberge hochgekrabbelt. War glaube ich mal steiler gewesen der Berg... vor nem Jahr etwa. Hatte den als ekelig im Hinterkopf gespeichert gehabt
"Oben" dann einmal ein kleiner Ausblick auf den Übungsplatz.



Also wirklich nicht allzu hoch. Bin dann - was anderes bleibt einem da ja nicht - der Panzerringstrasse gefolgt. Bei der Abfahrt nach Meißendorf habe ich mich dann nochmal mit meinem Magen unterhalten und beschlossen, dass 15km bis zum nächstmöglichen Endpunkt sehr viel verlockender klingen als 40km. Also abgedreht und über die Ortschaften zu meiner Mutter geflitzt. Radel da eingeparkt und den Rest mit dem Auto gefahren.

Machte dann 66,5km mit nem Schnitt von 25,92km/h
Reichte mir irgendwie auch vollkommen.


Irgendwie ist für den Rest des Monats das Radel dann aber - wenn es überhaupt bewegt wurde - nur als Alltagsesel mishandelt worden. Mal sehen. Vielleicht finde ich meine Motivation und es geht morgen nochmal auffn Bock.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gerry, Radsonstnix, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

37

Samstag, 21. Juni 2014, 15:53

Wie vorgenommen heute nochmal fix aufs Rad.

Nicht weit, weil das Wetter verdächtig aussah. Aber mal den Vorbau tiefer gesetzt, musste man ja testen.

Bin dann gekonnt einmal um ne große schwarze Wolke außen rum gefahren ohne nass zu werden. Leider kreiste der Wind andersrum um die Wolke. Hatte den Wind immer schräg leicht von vorn.
Richtig fies wurde es dann die letzten 10km, da war er dann voll von vorne .^^
Die ersten 20km hatte ich in 40min durch....

Endergebnis war dann 29,9km mit nem Schnitt von 26,93 - kann man ja rechnen wie langsam die letzten 10km waren...
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 10. Juli 2014, 23:23

Heute wollt ich los. Dank Regen wurde es allerdings das "verkehrte" Fahrrad.

Kurzer Abstecher in die Heide, Warte drauf, wenn das endlich anfängt zu blühen. =) Dann fahre ich garantiert nochmal die nahen Flächen ab.




Oben auffm Heidehügel stand dann ein Gedenksteinchen:

Dabei ging es um diesen Waldbrand hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Brand_in_de…Cneburger_Heide
Dass der unsere Region betraf wusste ich, der Gedenkstei war mir neu.


Paar Orte weiter gab es ein recht interessantes Bild. Was soll mir diese Schilderkombi sagen?

Vor allem in dem ein paar Meter weiter stehenden Schild dieser Art?
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 27. Juli 2014, 22:10

Sooo.... in letzter Zeit wurde der Renner nur zum zur Arbeit pendeln benutzt. Touren, wenn überhaupt gefahren, gab es dann mim Crosser. Keine Ahnung. Hat sich immer so ergeben irgendwie.

Heute ging es dann mal wieder mit dem Renner los. Truppenübungsplatz Munster war angesagt. Morgens noch überlegt, ob ich überhaupt losfahre. Wetter wirkte aber so schön, da konnte ich nicht anders.
Plan war, dass ich dann mit dem Rad 37km hinfahre, da statt der 80km max. die 55er Strecke mitnehme und halt wieder zurück fahre. Wäre ne schöne lange Distanz und persönlicher Rekord gewesen.

Also relativ spät aufs Rad rauf und ab in die Richtung. Die ersten paar KM liefen recht zäh, irgendwie lahme Beine. Das gab sich dann aber so nach ner halben Stunde.
Da ich zwar durchaus 100er schaffe, aber dies Jahr in der Hinsicht noch nicht viel gelaufen ist hab ichs mehr Rollen lassen, als dass ich Gas gegeben hätte. Wusste schließlich, dass ich keinen Abholservice hätte dieses Wochenende.

In Munster am Startplatz angekommen kam die Überraschung: Routenplanung fehlerhaft. Oder Gedächnis klemmt - keine Ahnung. Jedenfalls war der Anfahrtsweg schon 47km. Also bei den Routen geguckt und mir die 37km und die 55km ausgeguckt, dachte mir anfangs laufen die eh gleich, entscheide ich dann nach Verfassung. Hab mir auch gemerkt, oranges, bzw rotes Viereck und bin losgefahren.

Hatte aber relativ schnell das Gefühl, dass ich lieber nur die 37er Strecke nehmen sollte und bin entsprechender Weise dem Orangen Schildchen nachgefahren.

Die Landschaft an sich war nichts besonderes. Aber immerhin mal was anderes. Der Übungsplatz in Bergen ist schöner. Finde ich zumindest.




dafür fand man in der Landschaft häufig sowas:

Manch einer sah noch besser aus, manch einer schlechter. Mal warn se versteckt mal nicht. Ich finde diese Rostpanzer immer toll.

Nach 70km habe ich mich dann zwischendurch mal in die Ecke gepflanzt und ein paar Minuten Pause gemacht. Futtern, Trinken und feststellen, dass der Handyempfang mitten auf dem Platz nonexistent ist.

Da viele häufig Ihre Fahrräder fotografieren auf Tour, dachte ich mir mal - ach kannste ja auch mal ...


Nach der Pause hätte ich dann ja nur noch so 14-15km fahren müssen. Bei 81km kam auch Freude auf - Bald ist die Runde durch.
Nur komisch. Irgendwie ging es immernoch weiter. Irgendwann fiel mir dann auch auf, dass ich immernoch bei jedem Wegweise die Orangen und die Roten Vierecke in die gleiche Richtung hatte. Eigentlich hätten die Wege sich dann ja schon längst trennen müssen. Seltsam das.

Nach etwa 50km auf dem Platz Teilte es sich dann. Rot nach rechts. Schwarz und Orange nach links. Hä? Wieso geht das Orange bitte mit in Richtung der 80er Tour? Also nach Rechts abgebogen. Mittlerweile auch meiner Farberinnerung nicht mehr getraut und das nächste Rentnerpäärchen gefragt, in welche Richtung der Start und zielpunkt wäre. Rote Richtung war korrekt - Gott sei Dank.
Kam dann auch nach etwa 56km tatsächlich da an, wo ich hin wollte. Guckte dann auch brav nochmal die Routenbezeichnungen nach.
Doofheit macht also Kilometer.... die 37er Strecke war Gelb, nicht Orange. Orange wäre die 112er gewesen... *grusel*

Habe dann erstmal den Damen am Startpunkt den Kühlschrank leergesoffen und bin dann weiter gen Heimat gefahren.

Auch brav den gleichen Weg zurück. Bis Müden lief auch alles noch halbwegs passabel, aber dann ging es abwärts. Schultern und Arme waren total lahm und taten weh und beide Knie signalisierten mir, dass wohl langsam mal Feierabend sein könnte.
Die letzten 30km wurden dann Richtig ekelig. "Bergauf" war der totale Einbruch. Ging auf Geschwindigkeiten von 15-17km/h zurück. Mehr war nicht drin. Kraft anwenden ging gar nicht. Tat auch einfach weh. Wenn die Fuhre dann rollte, über ne anständige Trittfrequenz war fahren nach wie vor in Ordnung, auch mit normalen Geschwindigkeiten.. Bis zum nächsten Hügel, zur nächsten Ampel, etc.

Naja auf den letzten 3-4km fing dann auch noch ein Oberschenkel an rumzumucken, aber da wars mir fast schon egal. Nur noch der letzte "Berg" bis nach Hause und dann totstellen. Immerhin war ich dann im Heimatort immernoch in der Lage einen Endpurt hinzulegen und Geschwindigkeiten über 30km/h zu fahren. Tat zwar weh, aber ein gewisser Hang zur Selbstfolter scheint vorhanden zu sein =)

Jedenfalls bin ich dann nach 150,9km zu Hause angekommen. War gar nicht so lahmarschig wie ich mich gefühlt habe. Von der reinen Fahrzeit her hatte ich am Ende einen Schnitt von 24,03km/h.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomaspan, ullebulle

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 27. Juli 2014, 22:30

Oha,

jetzt hab ich aber Angst vor nächstem Sonntag... ;(

Tolle Leistung!

Gruß ulle