Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

61

Freitag, 12. Juni 2015, 12:00

Sooo...

seit gestern habe ich Urlaub - und da das Wetter bisher so passender Weise auch supertoll ist, musste ich den Donnerstag natürlich ausnutzen.

Eigentlich wollte ich nur zu Obi Schrauben kaufen. Habe habe überlegt, dass ich zumindest über Eversen zurückfahre, was dann so in etwa 50-60km Tour gewesen wären.

Also erstmal gut zu trinken eingepackt. Fahrrad gesattelt, doof geguckt, neuen Schlauch geholt und gewechselt. Vorderrad war platt, Ventil halb aus dem Schlauch gerissen irgendwie... wird an der festgedrehten Schraube gelegen haben. Aber warum die fest war? Muss wohl irgendwann mal gepennt haben...

Erste Feststellung war: Mein Fahrrad mag wohl die Arbeit nicht, vielleicht war deswegen der Schlauch kaputt, hatte Angst es muss da schon wieder hin. Es fährt sehr viel leichter, wenn es nicht zur Arbeit fahren muss, selbst wenn es der selbe Weg ist. Gut zu wissen. Kann es nachvollziehen, finde es auch schöner nicht zur Arbeit zu fahren :P

Bei Obi hab ich dann fix eingekauft und habe ich durch die Stadt in Richtung Scheuen/Eversen raussortiert. Bin in der Ecke schon so schätzungsweise 2 Jahre nicht mehr gefahren. In sofern fand ich das natürlich mal wieder schön. Gerade Richtung Eversen hat man auch so einen hübschen glatten Radweg - sowas hätte man gerne mal überall.
Wunderte mich beim Fahren aber über den wenigen Verkehr auf der Strasse nebenan. Es war so wunderschön ruhig....

Die Aufklärung dazu kam dann in Eversen direkt: Brücke wegen Bauarbeiten gesperrt. Da war nix mehr mit geradeaus durchfahren.

Na gut... Was solls... auch wenn die Örtze kein Riesenfluss ist... durchlaufen wollte ich nicht. Die letzte Wasseraktion hatte immerhin einen Freilauf gekostet. Lieber lassen.

Somit bin ich dann vor der Brücke abgebogen und am "Fluss" lang nach Wolthausen gefahren. Da hätte ich dann immerhin noch über die B3 nach Bergen und dann nach Hause kommen können.
Aber nach 2 Jahren täglich B3 auf und ab fahren hatte ich da so überhaupt keine Lust zu und bin einfach mal Richtung Winsen weitergefahren. Schön über den sogenannten Heideradweg.
Heide? Ja! Radweg? Wers glaubt....
Der Weg wechselte zwischen festgefahrenem Sandboden mit groben Steinen und losen Sandlöchern. Also wurde ich abwechselnd durchgeschüttelt und war damit beschäftigt das Fahrrad auf Kurs zu halten.
Dafür fährt man da immerhin schön durch den Wald, hat seine Ruhe und wenn man bis zum Ende durchhält kommt man noch an einer hübschen Heidefläche vorbei :-P

In Winsen angekommen hatte ich dann irgendwie noch so überhaupt keine Lust nach Hause abzudrehen und dachte mir noch ein Fluss wäre doch auch mal was.
Also habe ich mich in Winsen auf den Allerradweg gemogelt und bin zur Bannetzer Schleuse gefahren. Da habe ich dann erstmal schön am Fluss in die Sonne gepackt und Pause gemacht. Erstaunlich wenig Radverkehr für das Wetter, nur ein paar einsame Rentner.

Irgendwann ging es dann weiter. Direkt nach Bannetze rein und von da aus dann an den Meißendorfer Teichen vorbei. Unterwegs dann kurz auf einen der Aussichtstürmchen gehockt. Aber war wohl vollkommen die falsche Uhrzeit. Alle interessanten Tierchen waren wohl im Mittagsschlaf.
Teilweise ist es aber echt lohnend.... Es gibt in dem Naturschutzgebiet da tatsächlich noch See- und Fischadler und ansonsten auch ne ganze andere Menge an Viehzeugs =)

Rückweg ging dann so langsam über die Panzerringstrasse Belsen, Offen, Sülze usw....
Unterwegs noch ne hübsche Radwegbeschilderung gesehen. Führte in die Richtung wo ich wollte, aber den Weg kannte ich noch nicht. Klang gut, also durch da. Okay, war nur ein stinknormaler asphaltierter Wirtschaftsweg durch die Getreidefelder, aber irgendwie ist ja alles schöner als an Landstrassen rumzueiern.

Kurz vor zu Hause habe ich dann nochmal am Naturschutzgebiet Südheide angehalten. Schatten, Teich, viel Heide (die ist hässlich wenn sie nicht blüht....) und kurz überlegt ob ich der Radwegbeschilderung nach Hause folge. Diesmal allerdings doch den bekannten Weg an der Strasse lang genommen.

Somit waren es dann inkl. aller Schlenker 106,5km =)
Bilder gibt es stur im Anhang. In die Galerie hochladen klappt bei mir mal wieder nicht...


Da ich es diese Woche nicht mehr aufs Rad schaffe, habe ich aber immerhin etwas über 230km die Woche geschafft. Somit voll im Plan für die 29.000 Gesamtkm fürs Radel =)
»Hausdrache« hat folgende Bilder angehängt:
  • wehr.jpg
  • wehr1.jpg
  • wehr2.jpg
  • Teiche1.jpg
  • Teiche2.jpg
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Ritze, Spike on Bike, ullebulle, Würfelchen

62

Freitag, 12. Juni 2015, 12:57

Mal eben nen Schlenker fahren, jaja.... :thumbsup:

Tolle Bilder!
:coffee-n-pc:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

63

Freitag, 12. Juni 2015, 13:19

Aber immerhin nicht verfahren!! :-p
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

64

Freitag, 12. Juni 2015, 13:28

Hibbsch! ^^
Die Glorreichen schieben ...

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

65

Samstag, 13. Juni 2015, 00:11

seit gestern habe ich Urlaub - und da das Wetter bisher so passender Weise auch supertoll ist

Hey, Dir noch weiterhin einen schönen Urlaub mit viel Sonnenschein !
Scheint ja 'ne schöne Ecke zu sein und auch Allerhand Wasser! :D

Gruß Crossy

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

66

Dienstag, 16. Juni 2015, 10:38

Crossy: Zu Allerhand Wasser habe ich noch was schönes gefunden:




_________________________________________

Ansonsten scheine ich mit dem Urlaubswetter ja bisher Glück zu haben. Wochenende war zwar trübe mit nen bisschen Nieselregen, aber sowieso radfrei. Von daher - Wat solls?

Gestern wars dafür wieder hübsch sonnig, wenn auch recht windig. Also wieder aufs Rad und eine ähnliche Runde wie am Donnerstag gefahren.
Am Donnerstag hatte ich in Eversen eine mir bis dato unbekannte Radwegbeschilderung nach Severloh gesehen und gemerkt.
Also bin ich in Richtung Angelbecksteich gefahren und ab da über Severloh quer durch nach Eversen. Ging auch. War ein recht schöner Weg. Wald, Wald und noch mehr Wald. Zwischendurch kam ich dann an einer Miniaturortschaft mitten im Busch vorbei. Ein total geniales Warnschild hatten die am Ortseingang.



Als ich dann nach etwa 10km bei Eversen ankam habe ich mich dann bei den ersten Alltagsgeräuschen sowas von erschreckt... Ihgitt Zivilisation... War so schön ruhig gewesen vorher =)

Weiter ging es dann wie letztes Mal über Wolthausen/Winsen über den Heideradweg...


Und dann ab Winsen auf den Allerradweg. Diesmal allerdings bis Jeversen durch. Leider war mein geplanter Pausenpunkt direkt an der Aller besetzt. Musste ich weiterfahren.
Letzte Brücke vor Wietze:



Von Jeversen aus gab es dann fürs erste den gleichen Rückweg wie am Donnerstag. Neu gefundenen Wirtschaftsweg nochmal benutzt und wieder ab zum Angelbecksteich. Da habe ich dann erstmal unauffällig Pause gemacht. Die Holzliegen da waren einfach zu verlockend.


Von hier aus habe ich dann mal wieder einen neuen Radweg genommen. Wieder Wald statt Strasse. Allerdings wurde mir irgendwann mulmig. Es war schon Spätnachmittag/Abend und die Ecke ist leicht Wildschweinverseucht... und wenn man da alle 200m nen Jägertürmchen hat, dann sind da definitiv auch einige Säue in dem speziellen Gebiet.
Habe aber zum Glück kein Schwein gesehen, selbst wenn die vor einem flüchten... dran vorbei mag ich immer nur äußerst ungern... da fahre ich lieber 10km Umweg :D

Ab Starkshorn ging es dann wieder über Strasse weiter bis nach Hause.
Insgesammt mal ne schöne Runde mit viel Feldweg & Co. Derzeit reizt mich das Strasse fahren weniger.

Insgesamt waren es dann lt Tacho 102,92km =)
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

67

Dienstag, 16. Juni 2015, 18:20

Feine Tour hast Du gemacht. Diese Holzliegen haben wir hier auch am Möhnesee. Genau richtig für ne kleine Siesta zwischendurch. :rolleyes:
Die Glorreichen schieben ...

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

68

Sonntag, 23. August 2015, 08:28

Ohje Ohje ich muss mal wieder was tun.

Juni und Juli waren mit jeweils 775km im Monat i.O. da kann ich mit leben. Jetzt im August bin ich bisher erst bei mickrigen 225km.
Mein Radel beschwert sich auch schon bei mir, dass wir kaum noch was gemeinsam unternehmen oO

Gestern habe ich es dann zumindest mal erhört und bin mal wieder ne Tour gefahren.

Eigentlich war ja eine Tour durch die Heide im Hinterkopf, aber da niemand Zeit hatte fiel das auch flach. Also was tun? Immer die gleichen Ecken abfahren ist langweilig.

Passender Weise musste am Samstag früh mein Männe nach Goslar zum Turnier. Kurz auf die Karte geguckt, Strecke sah passabel aus, also warum nicht? Wirds halt ne Harz-Heide-Tour. Nachdem dann die erste Verwirrung vorbei war (Meint die das ernst?!) hat er mich auch brav samt Rad mitgenommen. =)

Ziel war eher über die kleinen Orte und Nebenstrassen zu fahren, was soweit auch gut klappte.

Konfus wurde erst ab den gefühlten 120 Stadtteilen/Vororten von Salzgitter.
Am Ende von Lobmachtersen stand ich dann auch auf einmal noch an einer kompletten Streckensperrung. Strasse und Radweg. Aber zum Glück war GoogleMaps schlau und ich hab mir fix nen kleinen Umweg außen rum rausgesucht.

Dann habe ich mich mehr oder weniger gekonnt (eher weniger) durch Salzgitters sehr Dorflastigen Vorstädte sortiert, bis ich in Beddingen endlich an den Stichkanal kam. Der ging so schön gerade aus nach oben.... und Wege gibt es ja meistens an sowas nebenan....
Plan ging auch auf und die nächsten 15km fuhr ich dann an dem Kanal rauf. Weg war mehr so ein ausgetretener Feldweg, aber lies sich gut fahren. An einer Stelle musste ich aber da unten Privatgrund war, oben über eine Brücke rüber. Gut kein Ding, Weg ging hoch.... aber dann stand man hinter der Leitplanke. Da hatten die Bauherren wohl ne Öffnung vergessen. Also Rad übergehoben, nen Schlenker vom Kanal weggemacht und dann über nen kleinen Bogen wieder ran und weiter. Alles hübsch.

Was mir auffiel... fast sämtliche Kähne die da auf- und abfuhren hatten ein Auto mit aufgeladen. Wird das immer zu Shoppingtouren abgeladen?

Nach 15km mündete der Kanal dann in den Mittellandkanal, dem bin ich dann auch noch ein paar km gefolgt und dann ab ins nächste Dorf und weiter nach Norden.

Das ganze Gewurschtel von den zig kleinen Vororten war jetzt auch endlich erledigt und man konnte ohne Schwierigkeiten und andauernd auf die Karte gucken weiterfahren. Also ging es dann über Edemissen und Eltze bis zur 214.
Da hatte ich dann zwei Möglichkeiten. Entweder den altbekannten Weg fahren, oder aber dem Navi vertrauen und ne andere Strecke ausprobieren. Da ich ja neugierig bin.....Außerdem eh schon im Landkreis Celle und fast zu Hause - also warum nicht?

Dann halt einmal geradeaus über die 214 rüber auf einen Wirtschaftsweg. Soweit so gut, alles ruhig, schön abseits. So fährt man gerne. Bis auf einmal in Wiedenrode, einer Miniaturortschaft, die komplette Strasse zugeparkt war und locker 30 Radfahrer da rumstanden. Dachte ich bin im falschen Film.
Im Vorbeifahren allerdings eine Wirtschaft gesehen, die wohl ein sehr beliebtes Ausflugsziel sein muss....
Fazit der Situation: 30 Radfahrer machen mehr Lärm als ein startender Düsenjet....

Weiter ging es durch Langlingen und über die Aller rüber. Auf der Brücke standen dann auch noch einige junge Herren in Badeklamotte... also nicht nur Landschaft zum angucken.

In Nordburg ging es dann weiter auf Feldwegen. Brauchte mich aber nicht mehr auf das Navi verlassen. War alles mit hübschen Radwegschildern versehen. Leider etwas versandet die Wege, aber ging noch mit fahren. Unterwegs kam ich dann an den "Allerdreckwiesen" vorbei. Habe ich weder wahrgenommen noch registriert was das bitte sein soll. Stand nur auf der Karte. Aber bei dem Namen musste ich mal googlen. Aber nix spannendes, nur ein weiteres Naturschutzgebiet.

Nach den Feldwegen kam ich dann in Ahnsbeck raus und die letzten paar km waren wieder vollkommen bekannte Strecke.

Mit Verfahrern machte das dann 126,98km mit einem Schnitt von 20,5km/h =)


Hat Spass gemacht. Touren sind nach wie vor O.K. Fahre ich gerne. Nur zu diesem Alltagsgegurke bekomme ich derzeit den Arsch wieder nicht hoch
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Prabha, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

69

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:10

Hui, fast 3 Jahre nichts mehr von mir gegeben hier.

Naja, wenn ich meine Kilometerstatistiken der von 15-17 so angucke - kein Wunder....

Schlechtestes Jahr war 2016 mit gerademal 3400km. Persönlicher Arschtritt führte dann immerhin dazu, dass man in 2017 bei 5500km gelandet ist.
Schonmal wieder akzeptabler.

Aber eigentlich hätte ich gerne wieder so meine 7000-8000km aufwärts am Ende des Jahres auf dem Zähler.

Das die nicht von alleine da hinkommen ist mir klar, also muss ich wohl mal wieder etwas tun.

Großer Vorteil dabei sollte eigentlich der Umzug Ende letzten Jahres sein. Seitdem bin ich mit dem Fahrrad 15 bis 30min schneller auf der Arbeit, als mit dem Altblech.
Die Male die ich dieses Jahr mit dem Auto zur Arbeit gefahren bin, kann ich an einer Hand abzählen.

In der Zwischenzeit hat sich allerdings an den Fahrrädern etwas geändert. Das Rennrad habe ich vor einiger Zeit verkauft, weil es einfach nur noch rumstand. An den Wochenenden fehlte die Zeit, zur Arbeit hätte ich dauernd mit Rucksack fahren müssen, etc...
Der Crosser zeigte so langsam aber sicher einige Ermüdungserscheinungen. Ich bilde mir auch ein, dass der Rahmen die Steifigkeit verliert. Ob das bei Alu tatsächlich so ist, oder ob ich es mir einbilde weiß ich allerdings nicht.

Nach ewig langer Suche und dem ultimativen Tipp von Ulle :thumbsup: ist jetzt Anfang Juni ein Cyclocrosser bei mir eingezogen, gleich verschandelt mit einem Gepäckträger (Die Kombination, Rennlenker, Gepäckträger und kurz genug für mich war schwer zu finden....) und dem Namen Mathilde 2.0 :P
Mathilde 1.0 ist dann mit einem Tachostand von 42 637km in Rente gegangen. Für ein Radel aus dem unteren Preissegment eine ganz akzeptable Laufleistung.

Jedenfalls verleitet so ein neues Fahrrad natürlich gleich wieder zu neuen Touren. Und man merkt dann doch auch wieder, dass man weniger gefahren ist die letzten Jahre..

Allererste Tour mit dem CX war witzig. Nur mickrige 31km zur Mutti zum Grillen. Radel fuhr sich super, auf Schotterpiste mit 30km/h kein Problem. Hinterbau fängt nicht an wie wild rumzuhüpfen oder ähnliches, Schaltung ein Traum. Dafür hatte ich am nächsten Tag einen Muskelkater in Schultern und Oberarmen, dass war schon nicht mehr feierlich...

Also kam erstmal der Beschluss, gaaaanz artig 1-2 Wochen nur den Arbeitsweg zu fahren, und sich wieder an den Rennlenker zu gewöhnen. Klappte nur bedingt, gelegentlich musste man abends dann noch ein 2. Mal in die Stadt, wieder mit dem Radel, waren dann halt ein paar Meter mehr.
Langsam aber sicher war ich dann soweit, dass ich Ende Juni bis 60km am Stück ohne Muskelkater hinbekommen habe.

Anfang Juli war dann der Truppenübungsplatz in Munster frei zum Radeln, da musste man doch mal testen was geht. Also mit dem Radel die Anfahrt gemacht. Schön gemütlich nach Celle, dann rechts ab und eine recht ruhige Landstrasse entlang bis Hermannsburg, dann weiter über Müden und irgendwann dann nach Munster.
Mein Männe überholte mich dann doch noch 4km vor Munster mit dem Auto - heimliche Hoffnung war ja schon, dass man vor ihm ankommt :P

Auf dem Truppenübungsplatz am Sammelpunkt dann auf die Mitfahrer gewartet und die 55er Runde mitgefahren. Ganz gemütlich, ohne Hetzerei.
Die vorletzte lange Gerade hatten wir dann wirklich mal Rückenwind und haben den auch voll mitgenommen. Aber bei der Strecke mit Geschwindigkeiten zwischen 30 und 35km/h meldeten sich dann irgendwann die Beine. Es wurde trotz Rückenwind anstrengend und gefühlt etwas zäh. Zum Glück war der Start und Zielpunkt ja schon fast erreicht.

Die Anfangs noch heimlich im Hinterkopf eingeplante Rückfahrt mit dem Radel habe ich mir dann geschenkt.
122km haben dann doch ausgereicht und ich bin mit dem Auto mit zurückgefahren.
____

Montag hatte ich mich dann ganz dezent totgestellt und bin kein Fahrrad gefahren. Dafür gestern dann eine kleine Runde von 38km.
Einfach so ins Blaue, mal gucken wo mich die Schilder hier so hinführen. Hier in der Ecke gibt es massig Radwegschilder. Theoretisch müsste man hier locker über 100km schaffen, ohne sich mehr als 15km von zu Hause zu entfernen, und ohne einen Radweg 2x zu benutzen.

Also einfach irgendwo los, bei Osterloh übers Wehr rüber und dann in Richtung Oppershausen weiter. In Oppershausen selber dachte ich mir dann, dass ich mal nen kurzen Stop unten am Bootsanleger mache, mal schön an der Aller sitzen.
War aber wohl nix, gerade als ich am Anleger ankam, legte auch gerade ein Kanu an. Immerhin war der Fahrer so nett, sich vorm aussteigen noch eine Hose anzuziehen. Dafür gab es dann kein entspanntes Ruhe genießen, sondern ein Gepräch über Fußball - und das mir, als totalem Fußballfan und -kenner... :S

Naja habe mich dann auch ganz dezent verdrückt und bin weitergefahren. Ich wusste, dass man von Oppershausen weiter nach Lachendorf kommt, und es dort einen Radweg nach Osterloh zurück gibt, also erstmal ab in die Richtung. Vorher fand ich dann aber eine andere Beschilderung nach Celle und Lachendorf und bin da einfach mal lang gefahren.
Anfangs war es noch ein schlecht asphaltierter Wirtschaftsweg, dann wurde es ein guter Waldweg, dann wurde es nur noch ein Weg, und irgendwann war es nur noch eine Mischung aus Wald, umgekippten Bäumen und vieeeel losem Heidesand.
Irgendwann hatte ich keine Lust mehr, habe umgedreht und bin dann den zuerst angedachten Weg Richtung Osterloh gefahren. Der Witz: hätte ich mich schätzungsweise 2km mehr durch den Sand gequält, wäre ich direkt auf dem Weg rausgekommen, den ich dann letztendlich gefahren bin...

Naja irgendwie war mir warm, Lusten hatte ich auch keine mehr so wirklich, also bin ich dann in Osterloh noch ans Wehr gefahren, konnte da endlich in aller Ruhe die Füße ins Wasser hängen und bin dann irgendwann die letzten Meter auch noch bis nach Hause gefahren. War nicht viel - aber immerhin war ich mal wieder los und das sogar alleine.

Dafür hat das Jahr 2018 jetzt schon etwas über 3300km, der Sommer geht erst los, zumindest die 7000 sollten ja wohl locker machbar sein.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Kirsche, Radsonstnix, Sonne_Wolken, Spike on Bike, ullebulle

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

70

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:43





Auf dem Truppenübungsplatz am Sammelpunkt dann auf die Mitfahrer gewartet und die 55er Runde mitgefahren. Ganz gemütlich, ohne Hetzerei.
Die vorletzte lange Gerade hatten wir dann wirklich mal Rückenwind und haben den auch voll mitgenommen. Aber bei der Strecke mit Geschwindigkeiten zwischen 30 und 35km/h meldeten sich dann irgendwann die Beine. Es wurde trotz Rückenwind anstrengend und gefühlt etwas zäh. Zum Glück war der Start und Zielpunkt ja schon fast erreicht.





Was freu ich alter Sack mich, daß ich da mithalten konnte... ;( :D 8)

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

71

Mittwoch, 4. Juli 2018, 13:03

Ich war kurz davor euch auszubremsen, aber das lässt der eigene stolz nicht zu
"Bloß nix anmerken lassen" :D
Hab vergessen was ich wollte... ?(



ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

72

Mittwoch, 4. Juli 2018, 15:55

Ich war kurz davor euch auszubremsen, aber das lässt der eigene stolz nicht zu
"Bloß nix anmerken lassen" :D
Denk dran: Negativer Windschatten ist alles! :golly: :zombie: :thinking:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache, Kirsche

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

73

Montag, 9. Juli 2018, 10:29

Sooo

Eine Woche um, soooo wahnsinnig viele Km waren es nicht, überwiegend Kurzstrecken, aber ich war auf 2 Rädern unterwegs.
____

Am Mittwoch waren wir Abends zum Grillen eingeladen. Da ich keine Lust habe ständig den Fahrdienst zu machen, mussten die Räder herhalten

Die Rückfahrt im Dunklen war klasse, gleich genutzt um mal den Frontscheinwerfer anständig auszurichten.
Muss mir schwarzes Reflexklebeband besorgen. Schwarzes Radel im Dunklen empfinde ich auch mit Beleuchtung als fast unsichtbar.

Waren dann 18km, Kleinvieh macht auch Mist.

______

Eigentlich hatte ich für den Donnerstag eine grosse Tour geplant, aber es war so warm......
Arsch nicht hochbekommen, ein wenig auf die Karte geguckt, ob es hier nette Ecken am Wasser gibt. Mal in die Aller fallen wäre ja voll cool.

In der Nähe fiel mir da nur der Wienhäuser Mühlenkanal auf, also ganz langsam und gemütlich da rübergekreiselt.
Lag ausserhalb, Anfahrt nur über einen Schotterweg.
War aber nicht so ruhig gelegen wie gedacht. Unmengen an Hundegassigehern und Jugendlichen tüddelten in die gleiche Richtung. Die Pferdewiese unterwegs war nicht nur mit Pferden bestückt, sondern da standen auch ne ganze Menge Zelte rum.

Am Kanal angekommen, festgestellt, dass es sich hier um eine offizielle Badestelle handelt. Richtig hübsch mit Steg und Co. Fotos machen wolle ich da nicht. Da hätte ich lauter Menschen in Badeklamotten mitfotografiert.

Da die Ecke total überfüllt war, bin ich ein Stück abseits ans Wasser gekommen. Über so nen kleinen Steg über einen leeren Graben rüber


Da wollte irgendwie keiner Schwimmen, komisch..... lag vielleicht daran, dass mehr Seerosen als Wasser zu sehen waren.




Aber schick sahs aus, auch wenn einen die Bremsen angefressen haben.

Mit Rückweg wurden es dann nur 13,5km

________

Freitag stand dann immernoch die grosse Tour von Donnerstag an. Wieder keine Lust, Unmengen an Regen (3-4 Tropfen) und Wind...

Tag so verdödelt und irgendwann nur zu einer kurzen Anstandsrunde aufgerafft.

Diesmal Strasse, Die Ecke hier hat viele kaum befahrene Strassen, zwischen vielen Minidörfern, wo keiner hinwill, also eigentlich perfekt für Rennrad & Co.
Manko: keine Bäume, sehr windanfällig.
Also 5km die B214 runter und dann im Bogen über die Dörfer zurück nach Hause

Bin die Runde eindeutig falschrum gefahren. Nur die 5km an der Bundesstrasse hatten Rückenwind.... der Rest war anstrengender.

Waren dann 15,5km mit einem Schnitt von 25,2

______

Sonntag gab es dann kurzfristig eine Tour von Otterndorf nach Himmelpforten runter.

Also Räder aufs Auto und los. Im Norden angekommen, wurden erstmal alle vier Räder auf ein Auto gestapelt (sah cool aus) und wir wurden zum Start gefahren.





Passender Weise ging es am Start erstmal mit Rückenwind bergab - Motiviert voll zum losfahren.
Nach 5km gabs dann leider den ersten Platten. Geflickt, und beim Aufpumpen kurioser Weise der Schlauch geplatzt, somit wurde unser Mitfahrer wieder vom Auto eingesammelt, ärgerlich und blöde gelaufen.

Somit hatte Ulle dann die komplette Streckenleitung. Ging immer schön am Deich lang mit Rückenwind.


Ulle war gut drauf. Von wegen er freut sich das er mithalten kann, wir sind ihm hinterher gehechelt ;(

Kurzer Zwischenstop an irgendeinem Hafen:



Und dann noch einer an der Schwebefähre, die sogar gerade in Aktion war :P


War ne coole Runde. Knapp 52km mit nem 22er Schnitt.
Hinterher gabs dann noch Kaffee und Kuchen, damit die Kalorien nicht einfach so weg sind.
Und danach gabs ne nicht ganz so flotte Heimfahrt mit dem Auto. Aber gegen 10 waren wir dann auch mal wieder zu Hause.
_____

Insgesamt war das dann eine Woche mit 140km ohne Arbeitswege. Passt schon.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Sonne_Wolken, Spike on Bike, ullebulle, Würfelchen

74

Montag, 9. Juli 2018, 12:41

Hat Ulle nun ein Pedelec? :D
:coffee-n-pc:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

75

Montag, 9. Juli 2018, 18:42

Hat Ulle nun ein Pedelec? :D


Nee,
hatter nicht!

Ich spar nur so langsam was zusammen für so etwas, aber wer weiß, was für ne Technik es in ein paar Jahren dann gibt.

Und um einen 22er Schnitt zu fahren, muß man mehr Pace machen, als ein Pedelec so hergibt, da ist ja bei 25 km/h Schicht.
Oder man hält nie irgendwo an, aber solche Strecken kenn ich nicht ;( :D

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Würfelchen

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

76

Montag, 9. Juli 2018, 21:05

aber solche Strecken kenn ich nicht


Logo, irgendwann kommt ne Kneipe oder Bratwurststand.
Die Glorreichen schieben ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

77

Dienstag, 10. Juli 2018, 13:32

Jo, nu...iss klar...die wichtigen Sachen zuerst ^^

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike, ullebulle

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

78

Dienstag, 10. Juli 2018, 16:55

Gut jetzt!

Nach der Tour gab es ein Stück leckeren Apfelkuchen und eine Pott Kaffee, unterwegs gar nix! ;( :rolleyes: :D

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

79

Freitag, 13. Juli 2018, 21:41

9.7
Nix besonderes. Einfach nur Arbeitsweg A. Hin und zurück

25.19 km
21.37 kmh
________

10.7.

Arbeitsweg A
Strömender Regen. Also Fahrt in Ganzkörperkondom. Warum habe ich gestern mein Rad geputzt?! ;(
Scheibenbremsen scheppern echt schön, wenn sie nass sind.
Brauche keine Klingel, nur kurz Bremsen und hilflose Passanten gehen senkrecht in die Luft :whistling:

Rückfahrt bei strahlendem Sonnenschein. Schade, war warm in der ganzen Klamotte

25,22km
20,34kmh

_______

11.7.

Arbeitsweg A

Wieder Regen. Wieder Regenklamotte.
Auf dem Rückweg auf einmal nach ein paar Kilometern einen Tachoausfall.
Weiss immernoch nicht wieso, jetzt geht er wieder. Dafür geht die Uhr auf einmal 1.5h nach....

25,2km

_______

12.7.

Hinfahrt Arbeitsweg A,

schön früh, so wenig los, auf der Arbeit Kalender gecheckt - doch bin richtig, kein Sonntag.

Irgendwas klingelte auf der Arbeit so komisch beim Laufen. Ein Blick unter den Schuh klärte auf. Linker Cleat komplett lose. Zum Glück noch beide Schrauben drinnen, auch wenn es bei einer ganz knapp war. Wäre spassig beim absteigen geworden - für die Umstehenden.... :wacko:

Nach der Arbeit dann über den Allerradweg nach Winsen gefahren und "mal schnell" 5 Kubik Holz durch die Gegend getragen und gestapelt.

Zurück dann an der Strasse lang nach Celle gefahren, unterwegs noch einen netten Rennradfahrer getroffen, kurz gequatscht, dann trennten sich die Wege und Geschwindigkeiten wieder.

Ab Celle dann auf Arbeitsweg B umgeschwenkt, schön abgelegen durch die Dörfer nach Hause.

Reicht für heute, bin platt.

60,86km
21,18kmh

__________

13.7.

Wieder Beginn mit Arbeitsweg A.
Nebenbei über Knopf im Ohr telefoniert, komme zu Hause zu selten dazu.

Wetter sehr bedeckt, nebenher gegrübelt, ob man bei Muddi die letzten Meter Holz noch wegstapelt, oder obs vielleicht regnen könnte.... :whistling:

Naja Nachmittags hatten wir dann strahlenden Sonnenschein und ich keine Ausrede mehr. Also wieder ab nach Winsen zu Muddi. Diesmal an der Strasse lang. Leider Gegenwind und irgendwie geplättet.

Mein Männe bezirzt, dass er mich abholt, und wir dann mal in unserem Lieblingsrestaurant in Winsen gleich Essen gehen (mit den richtigen Lockmitteln gehts also :P )

Von daher fiel der Rückweg für mich flach, bzw ich bin dann halt das Motordings gefahren.

28,13km
20,57 kmh

Da ich für das Wochenende plane mich maximal von Bett zur Couch - oder bei Schönwetter zur Sonnenliege - zu bewegen, ist die Woche jetzt mit 164,6km beendet.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

80

Freitag, 20. Juli 2018, 20:57

16.07.

Wieder nur Arbeitsweg. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.
Wollte vor der Arbeit noch zum Tierarzt rum. Stehe dann an der gewohnten Stelle, wo es auf die Nebenstrasse nach Bockelskamp geht, was ja der Arbeitsweg wäre.
Stehe auch brav da und warte, bis die Strasse frei ist. Irgendwann fällt mir auf.... zum Tierarzt komme ich so nicht, ich muss nicht rüber, ich sollte vielleicht der aktuellen Strasse folgen..... :S

Kurzer Stop in Wienhausen, dann wieder gen Bockelskamp und nach 6km auf Arbeitsweg B eingeschwenkt.

Auf der Arbeit festgestellt, der Schlenker waren gerademal 1000m Umweg.

Rückweg wieder Arbeitsweg B. Einfach schattiger und überwiegend am Wasser entlang. Kurz vor der Heimat hatte ein Bauer seine Feldbewässerrung sehr radlerfreundlich eingestellt. Gleich noch kurz ne schöne Dusche mitgenommen und ab nach Hause.
Viel zu warm heute

29,45km
19.9kmh
_____

17.7.

Arbeitsweg B

Spätschicht, Mittags los, ganz schön warm.
Leider war der Rasensprenger am Anfang des Weges umgestellt. Selbst da hätte ich den schon gut gebrauchen können.

Kurz nach dem Sprenger musste ich noch kurz anhalten für ein Beweisfoto. Mathilde 2.0 wird erwachsen 8)


Radwege heute sehr stark frequentiert. Alles was noch auf dem Radel sitzen kann fuhr die Aller auf und ab.
Aber man ist ja lieb und passt die Geschwindigkeit an.

Rückweg auch wieder Arbeitsweg B. Immernoch extrem warm.

28,43km
18,53kmh
_____

18.7

Hin Arbeitsweg A.
Nix besonderes. Stadtverkehr mit vielen Trödelrentnern die keine Klingeln hören (wollen)

Nach der Arbeit ging es dann - mal wieder - nach Winsen, diesmal zum Haus ausräumen.

Zu viert ging das aber doch erstaunlich fix. Also der ganze Abend frei. Getränkevorrat war vor Ort auffüllbar. Temperatur mittlerweile auf moderate 25 Grad runter.
Also auf einen gemütlichen und entspannten Heimweg eingestellt und losgekullert.

Mathilde war aber irgendwie eigenwillig. Anstatt geradeaus nach Celle zu fahren, ist die einfach nach links in Richtung B3 abgebogen.
Zu Fuß weiter fand ich blöde, also bin ich dann halt zwangsläufig mitgefahren. 8|

Dachte mir dann, okay B3 halt, geht auch. Aber nach 500m an der B3 ging es dann links auf den Feldweg ab in Richtung Feuerschützenbostel und Eversen.
Ich weiss auch nicht was die Zicke hatte.

In Eversen hatten wir dann die Diskussion: Eschede oder Celle?
Ich konnte mich dieses mal Gott sei Dank durchsetzen und wir fuhren nach Celle. Von da aus ging es dann nur noch - mit einer kurzen Pause mitten in der Celler Innenstadt - über Osterloh nach Hause.

Päuschen



72,08km
20,57
_______

19.07.

Hin und zurück Strecke A.
Stadtverkehr ist toll.... ;(
Anbei - das finde ich viel schöner als die 1000 von vorgestern.


25,25km
20,16kmh
_____

20.7.

Frühschicht, hundemüde, Arbeitsweg A. Also kürzeste Strecke, mitten durch den Berufsverkehr.

Müde Menschen sollten das nicht tun. Wär ich mir selber mit Rad oder Auto entgegen gekommen, hätt ich mich bei dem Fahrstil wohl selber in den Graben getreten. :dead:
So verpennt und verpeilt geht ja gar nicht.

Zurück diesmal mit Gehirn an, auch wieder Arbeitsweg A.


25,23km
19,73kmh
____

Wochenende ist soweit verplant. Mit Glück vielleicht mal am Sonntag kurz noch los. Mal schauen

Ansonsten diese Woche 180,44km.
Läuft....
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, ullebulle