Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

81

Montag, 30. Juli 2018, 06:51

Hm... Tachgesamtstand sagt Anfang der Woche, dass 237km bis zu den vollen 4000 Jahreskilometern fehlen.

Irgendwie bin ich ja der Meinung, dass es diesen Monat garantiert noch machbar ist. Sind ja nur etwa... 33km bei 7 Tagen zum Radeln.
Also entweder immer Arbeitsweg C, oder aber zwischendurch mal ne Tour....


23.7.
Erster Tag... gleich schlägt der Haushalt und der Schweinehund zu. Viel zu warm. Wenig Zeit
Nur 2x Arbeitsweg B
28.61
19.26kmh


24.7.
Auch wieder viel zu warm. 14km machen einen Wasserverbrauch von knapp nem Liter. 8|

1x Arbeitsweg B
1x Weg A
26.83km


25.7.
Es wird immer wärmer. Langsam machts kein Spass mehr. ;(

2x Weg B
28,55km


26.7.
Freier Tag. Temperaturen an die 40 Grad, kein Regen, kein Schatten. Nix da

1.14km Einkaufen


27.7.
Frühschicht.
Hinfahrt mit Rückenwind und nur 25 Grad. Coole Sache.
Rückfahrt dann leider voll in der Mittagszeit...
Warm und gegen den Wind.

Dafür habe ich jetzt Dank Kühlschrankmagneten wieder einen Trittfrequenzsensor am Rad :thumbsup:
Den alten Magneten hab ich ja im Frühjahr irgendwo am Elbe Seitenkanal verlegt....

25,38km


Macht diese Woche nur 110,51km

War wohl nix mit den 4000 bis Ende Juli. 137km in 2 Tagen wird wohl nix, zumal das Thermometer wieder gut über die 30 Grad klettern wird....
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

82

Sonntag, 5. August 2018, 16:49

Neue Woche, neues Glück.

Viele interessante Touren gefunden. Stadt Celle hat da eine Tourenkarte mit 17 Touren rausgebracht und entsprechende Schilder ausgestellt.
Klingt super, liesst sich super, teilweise aber genau auf der anderen Seite des Landkreises.

Muss man sich bei Gelegenheit mal anschauen. Wird aber wahrscheinlich erst was zum Urlaub

Erstmal beginnt die Woche mit dem normalen Alltagstrott.

30.07.
2 x Arbeitsweg B

28,64km


31.7.
1x Weg A
1x Weg B

27,49km

Macht 783km im Juli. Bin ich mit einverstanden, liegt im Zeitplan. 8)


1.8.
2x B
28,64km

Langsam spielt der Kreislauf nicht mehr mit. 34 Grad auf der Arbeit, 34Grad+ draussen und zu Hause auch über 30 Grad. Auf den Zeitraum gerechnet fängt es langsam an zu schlauchen.


2.8.
2x A
25,11km

Auf dem Rückweg ca. 6km vor zu Hause auf einmal angefangen tierisch zu frieren. Und das bei 36Grad :pillepalle:


3.8.
2x B

Bis auf ein paar bunte Lichtblitze alles gut. Achja warm wars heute auch...

28,75km


5.8.
Heute war Volksradfahren auf dem Truppenübungsplatz in Bergen. Passenderweise spielte das Wetter mit.
Jedenfalls behauptete die Vorhersage, dass es mal 10 Grad kühler ist als sonst. ^^

Also haben wir das Auto und die Räder gesattelt und sind mitgefahren.
Mein Männe hat sein Fahrrad mit dem Auto zum Platz gefahren, Mathilde musste die eigenen Reifen benutzen.

Sonderlich abwechslungsreich ist der Weg nach Bergen allerdings nicht. 214 bis Celle, ab da nur noch B3 geradeaus.
Witzig war für mich nur, dass ich die Strecke Bergen - Celle 2 Jahre lang als Arbeitsweg hatte und sofort in das alte Muster gefallen bin. :huh:

"Oh schon Wolthausen, Halbzeit"
"Vorsicht Holzbrücke, nicht wieder auf die Fresse legen"
"Ui Offen, noch 20min"
"Mist, Gegenwind, scheiß Offener Berg"

Und das obwohl ich die Strecke seit über 4 Jahren nicht mehr gefahren bin....

In Bergen angekommen, habe ich dann versucht direkt durch die Nebenstrassen zum Platz zu kommen. Diesmal hats geklappt, nicht wie letztes Jahr, wo ich Ulle und Co in die Botanik geführt habe :D


Viel schöner als Hauptstrassen, trotz Kopfsteinpflaster


Auf dem Platz habe ich dann mein Männe wiedergefunden und wir sind dann recht zügig gestartet. Er legte dann auch die ersten Kilometer ein ordentliches Tempo vor. Musste ich mich echt anstrengen um mitzuhalten.




Erster Stop war an den Sieben Steinhäusern nach etwa 15km. Sind wir einmal kurz hingetappelt, aber als totale Kulturbanausen konnten wir nicht soviel damit anfangen.

Dafür finde ich die Teile die hier überall rumstehen echt klasse:




Also wieder weiter Radeln. Nach 20 -25 km wurde mein Männe Gott sei Dank langsamer. War dann angenehmer für mich zu fahren 8)

Nach 30km kam dann schon der nächste Stop. Diesmal in Oerbke, was gleichzeitig auch die 2. Möglichkeit ist um beim Volksradfahren mitzufahren.
Da gab es dann erstmal eine größere Pause mit Getränken und Essen.

Neben viel Wald, war das die überwiegende Landschaft:



Die nächsten 10km bis zum nächsten und letzten Stop am Achterberg waren dann in recht gemütlichem Tempo auch bald abgearbeitet.
Hier haben wir allerdings nur kurz angehalten und überlegt, ob wir zum Ende fahren, oder aber die 77er Schleife noch mitnehmen.
Ich würd die ja gerne mal wieder fahren, aber irgendwie will nie jemand mit... *schnief*

Naja somit ging es dann die restlichen 12 km zum Start und Ziel und gleich weiter zum Auto und ab nach Hause.

94,26km
22,19kmh

Macht für diese Woche dann 232,89km :D
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Sonne_Wolken, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

83

Montag, 13. August 2018, 09:08

6.8
27,23
A hin und b zurück


7.8.

Hin quer durch die Ciry mit einem Abstecher zu Obi.
Alles was nicht aussm Arsch kommt und Scheuklappen aufhat ist unterwegs.
Was ist so schwer daran, wenn ich aus ner Hofeinfahrt auf den Radweg auffahre mal nach rechts und links zu schauen?! Nein lieber mit 12 kmh blind rauffahren und dann noch meckern, weil sie sich durch die Notbremsung erschrecken....
Einmal pro Fahrt könnt ich ja noch verkraften, aber dreimal?! Müsste eigentlich aus Sicherheitsgründen mein Rad die letzten 6km immer schieben...
Wird Zeit das Deppenfreie(Winter) Zeit wird...

30,14km


8.8.

25,34 km
Zweimal durch die City


9.8.

28,65km
2 Mal an der Aller lang.


10.8.


Einmal durch die City und danach zum Parkplatz. Shoppingtag. Für mich nix gefunden, dafür im Baumarkt einmal ein paar Ketten und Haken für das Fahrrad geholt

13.71km


12.8.

Eiersuche am Sonntag.... erst war die Überlegung eine Radtour zu machen. Motivation fehlte allerdings.

Mein Bruder kam auf die Idee, dass wir uns spontan bei Muddi zum Essen einladen. Hatte sie genehmigt,  sollten aber Eier mitbringen.

War fast wie Ostern..... gegooglet wo man Bauernhöfe mit Hofverkauf, bzw Selbstbedienung hat und losgefahren

Zuerst nen Regiomaten gefunden, der ausverkauft war,  der 2. Rwgiomat existierte nicht mehr und auf dem Weg zur dritten Variante noch ne Selbstbedienungsbox gefunden

Rückfahrt mit Eiern in der Hand war eher eirig..
6.23km


Macht ne Woche mit 131,3km.
Bin mal gespannt ob diesen Monat trotz Urlaub  die 700km drin sind....
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonne_Wolken, Spike on Bike, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

84

Samstag, 18. August 2018, 17:35

13.08

Hinweg fix durch die City. Verpennt, da zählt jeder Kilometer.
Rückweg dann entspannt an der Aller lang.
So langsam kennt man die Gesichter der Hundegassigeher da.
Und alle lieb und artig.
Der Schäferhund kennt mich auch schon. Meint jetzt neuerdings, dass er mir jedesmal sein Stöckchen (halber Baum?!) Schenken möchte ^^

27,07km


14.8.

Wenn einen das Auto verarscht....
Da gewinnt schonmal der Schweinehund und man möchte bei Regen mit dem Auto fahren....

Extra früh morgens das Auto aus der Abstellung geholt, eine kurze Probefahrt gemacht, ob der unrunde Motorlauf sich nach ein paar Km gibt und einmal um den Block gefahren.
Motor schnurrt, alles toll.

Also mittags dann kurz auf knapp dann mit dem Auto losgewollt.
Ja toll. Motor lief. Licht ging auch, leider blieben die Scheinwerferklappen zu.

Keine Zeit und Lust die Stellmotoren in strömendem Regen freizulegen, abzuklemmen und die Klappen manuell zu öffnen.

Also in absoluter Eile in die Regenklamotten gehüpft,  dabei 5x über irgendeine Katze gestolpert, noch kurz ne tote Maus entsorgt und ab aufs Rad.
Total abgenervt und dann noch wieder direkt durch die City, den geliebten Stadtverkehr.

Naja als ich dann nach Celle einfuhr war ich dann wieder versöhnt. Auf der Strasse totaler Stau, gut, dass ich mit dem Rad unterwegs war .

Zurück dank einkaufen auch wieder City...

25,42


15.08

Hinweg City... verpennen derzeit an der Regel. Gott sei Dank bald echter Urlaub. Ganze 2 Wochen :D

Dafür habe ich mir dann bei gemütlichen 12kmh angeguckt, wie die alte Dame vor mir gekonnt einen Jugendlichen versenkt und überholt hat.
Allerdings hatte ich leichte Schwierigkeiten bei dem Tempo geradeaus zu fahren. Respekt dafür an die beiden.
Erinnerte ein wenig an ein Brummirennen auf der Autobahn. :D

25.30km


16.08.

Losgefahren, nach kurzer Zeit bemerkt - Arbeitsklamotten zu Hause vergessen.
Also zurück, einpacken und wieder los.

Nach ein paar trüben regnerischen Tagen mal wieder sonnig. Somit war alles was lieber zu Hause hätte bleiben sollen unterwegs.

Zweimal fast vom Rad geholt worden. Und das nicht von Autofahrern.
Hofeinfahrten und Nebenstrassen scheinen doch Vorfahrtsberechtigt.
Sollte an jeder Einmündung, bevorzugt denen mit Hecken, Zäunen oder anderen sichtbehindernden Objekten lieber absteigen und schieben.....

Diese Rentner von heute.... :huh: ;(

Rückweg war fleissiges gegen den Wind anboxen. 
12km könnem echt lang sein

Km 29,15


18.08.

Gestern musste ich Autofahren, also erst heute wieder los.
Morgens nochmal gemütlich an der Aller lang. Man hat sich an die hohen Temperaturen gewöhnt. Unter 20 Grad friert man mittlerweile.....

Zurück nochmal durch die City - Katzen hatten mir eine Einkaufsliste mitgegeben

27,39km


Macht eine Woche mit 134,33km.

Nächste Woche wirds keine Kilometer geben. Morgen geht der Flieger in den Süden =)

Bisher diesen Monat 442km gefahren. Für mein Jahressoll brauche ich also in der letzten Augustwoche 258km oO
Das klingt sehr unrealistisch....
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonne_Wolken

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

85

Mittwoch, 19. September 2018, 11:05

Naja... irgendwie war die letzte Urlaubswoche im August mehr Stress als Urlaub. Mein Bruder hat am gleichen Tag wie ich Geburtstag und er hat sich verlobt. Passt mit seiner Freundin auch super zusammen, kann man nix gegen sagen. Da seine Freundin türkischer Herkunft ist, mixen die beiden jetzt fleissig die Traditionen, damit jeder seinen Part bekommt.Dh die Tradition "Die Familie des künftigen Bräutigams hält um die Hand der Braut an Teil 2" wurde mit der Geburtstagsfete zusammengeworfen.

Find ich soweit gut. Endlich mal die restliche Familie kennenlernen - nette Leutchen sinds.

Nachteil: mit meinem Bruder etwas zu organisieren war schon immer nicht so einfach.
Seine Freundin passt auch da wohl recht gut zu ihm..... ;(

Also nur am hin und her hüpfen, immer wenn eine Planung stand, gab es ne Änderung.
Letztendlich standen Micha und ich nur auf Standby und Pläne wie mal nach Hamburg, oder mal n Tag mit dem Radel weg, waren nicht machbar.

Dafür hat man dann etwas länger in der Küche gewohnt - auch gut.
Somit ist im August gar nix mehr gelaufen.


Der 2.9. war dann der letzte Urlaubstag. Abends noch nen Termin gehabt, Vormittags noch nicht so ganz dagewesen wieder... was also tun?
Verkaufsoffener Sonntag in Celle war... Micha wollte eh mal seinen neuen Sattel testen, aber nicht gleich auf Langstrecke.
Also, ab nach Celle, Eisessen und zurück.

Da konnte ich ihm gleich beweisen, dass man mit nur einer einzigen Ampel bis nach Celle in die Altstadt kommt. Schöne Strecke, hinten über die Dörfer, ein Stück an der Aller lang, einmal übers Wehr und an der Aller entlang bis zum Celler Krankenhaus. Kurzform: Arbeitsweg B

28,58 km


3.9.
Zum Geburtstag gab es ja nette Spielereien für mich. Bzw eher fürs Radel. Montageständer und Reflexklebefolie.
Morgens vor der Arbeit leider nur geschafft die Felgen zu bearbeiten, dann musste ich los. Ich muss sowas ja immer am Besten sofort bearbeiten und verarbeiten, bin da ja dann seeeeehr ungeduldig....
Restliches Verkleben machte ich dann Abends nach der Arbeit. Jetzt habe ich ein rollendes Weihnachtsradel. :thumbsup:

25,22km

Hier einmal die Fotos ohne Blitz. Klebefolie sieht man aus der Nähe doch schon recht deutlich. Sie hat einen leichten Graustich und eine glänzende Oberfläche. Rahmenlack ist ja nunmal matt. Stört mich persönlich aber überhaupt nicht. Finde es trotzdem recht dezent

Von vorne:


von hinten:


und einmal von der Seite:)



Hier einmal die Fotos mit Blitz. Von hinten Top sichtbar, vorne nicht wirklich mehr machbar, aber man hat ja auch Licht am Radel.







Von der Seite her denke ich sollte es auch reichen. Mehr kleben macht ja wenig Sinn, glaube ich, wenn ich drauf sitze sieht man es ja nicht mehr. Da reicht denk ich auch die Neongrüne Jacke ^^

Wobei mich der Schriftzug Mathilde 2.0 in Reflex durchaus reizen würde. Nur wohin damit am Rahmen, wo es auch vernünftig aussieht, wenn es nicht gerademal nicht leuchtet? Genug Folie wäre zumindest übrig
Von der Verarbeitung her ist die Folie echt top. Dünn, flexibel, bleibt auch fest kleben, wenn man um Kurven klebt. Löst sich nix an den Rändern wieder hoch. Ich bin begeistert.


4.9.

28,57 km einfach an der Aller lang


5.9.

Die neuen Fahrradständer in Celle nerven. Sind viel zu wenige. Wo immer 15- 20 Räder standen, stehen jetzt 3 Bügel für je 2 Räder.
Mal ganz davon ab, dass die Teile baulich einfach nur für die Tonne sind. Einmal kräftig dran schubsen, oder gegentreten und man kann sie aus dem Boden ziehen und mitnehmen.
Sie stehen zu eng. Zwischen 2 besetzte Ständer kommt man kaum noch zwischen, wenn man sein Rad aufschließen möchte. Und - alle guten Dinge sind drei - zu hoch sind sie auch.
Wenn bei einem 28er Rad schon der Lenker auf dem Bügel aufliegt und das Vorderrad kurz vorm freischweben ist, finde ich das unpraktisch....

Celler sind auch zu doof die Ständer zu benutzen. Will man weg, steht z.B. noch ein fetter Hollandgaul in der Mitte. Also den ohne rechts und links die Räder zu beschädigen rauswuppen, rollen tuts ja dank Wegfahrsperre im Hinterrad nicht, das eigene Fahrrad rausholen, freischwebend mangels Ständer zwischenparken, Hollandgaul wieder einparken, gucken ob der Hollandgaul beim reingequetscht werden das eigene Rad
eingebeult hat....

Naja... wie auf dem großen Autoparkplatz. Immer so hinstellen, dass einen keiner einparken kanm.... dachte immer das wäre nur ein Autofahrerproblem....


25,21km


6.9.

25,20 km
Bis auf einen kuriosen Autofahrer alles gut.
Typisches "klischee Radler" Verhalten vom Autofahrer erlebt.
Er fährt auf der 214. Ampel rot, er hält an, Fußgänger bekommen grün über die 214.
Fußgänger bekommen rot.
Autofahrer fährt los. Voll bei rot rüber, nachdem er die Fußgänger abgewartet hat oO


7.9.

25,21km.

Jetzt Wochenende, nix Rad, also 157,99km

______


Neue Woche und dank Rückenproblemen immer nur die direkten Wege gefahren. Schmerzen sind das geringere Problem, eher die Beweglichkeit. Fürn Schulterblick den kompletten
Oberkörper drehen zu müssen nervt gewaltig.

10.9.
25,27km

11.9.
25,19km

12.9.
25,66 km

13.9.
25,78km

14.9.

Hundemüde. Schlaflose Nacht, dank Feuerwehreinsatz in unserer Strasse. Großbrand. Viel Licht, viel Lärm...

Morgens musst ich an der Brandstelle vorbei, erschreckend wie nah an den Wohnhäusern die Scheune steht, nie bewusst drauf geachtet. Unsere Feuerwehr hat gut gearbeitet, nix übergesprungen. Respekt :thumbsup:

Für den Rückweg wurde ich überraschend abgeholt. Fand ich klasse, mittlerweile tut der Rücken auch weh statt nur unbeweglich zu sein.

Macht 12,6km

und eine Woche mit 114,5km nur....


____

Diese Woche wird sehr wenig laufen. Bis einschließlich heute frei. Ob ich morgen und übermorgen mit dem Radel losfahre weiß ich noch nicht, Auto geht aber genauso wenig.
Werd wohl mal nen Busfahrplan raussuchen
Der Besuch beim Hausarzt am Montag wegen Rücken war ein eindeutiger Fehler. Chiropraktikerin.... Jetzt geht im Rücken gar nix mehr, es zieht bis zum Hinterkopf und Ohr und in den linken Arm, Schmerzpillchen helfen auch nicht wirklich, dafür bin ich jetzt so beweglich in der Taille.... glaube das war ich noch nie... :huh:

Überweisung zum Orthopäden - gut, macht Sinn.
"O-Ton Orthopäde" Oh sie haben Schmerzen, können sich nicht bewegen, und wissen nicht wie sie arbeiten sollen? Das klingt wirklich dringend, da bekommen sie einen extra schnellen Termin mitte Oktober.... Gehts noch?! 8|

Ich bin ja mal gespannt, was das noch wird.....
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

86

Mittwoch, 19. September 2018, 12:01

WIE BITTE??? Als ich mit meinem Schulterproblem im Februar zum Orthopäden sollte und am Donnerstag Vormittag anrief, hieß es: Kommen Sie nächste Woche in die Notfallsprechstunde, das duldet keinen Aufschub. Aber bringen Sie etwas Zeit mit. Okay, die Frage war dann: Wann ist Notfallsprechstunde? Jeden Montag bis Donnerstag (inzwischen auch Freitag) Vormittag ab 8 Uhr... Gut, ich habe dann etwa zwei Stunden auch tatsächlich gebraucht- Entsprechend gibt es auch keine Termine vor 9 Uhr, meist eher ab 10 Uhr. Als ich dann im April bzw. Juli jeweils zum Termin da war, war ich dann pünktlich dran bzw. sogar schon vor der Zeit, die überhaupt vereinbart war, schon wieder draußen. Das nenne ich Organisation! ich bin gespannt, wie es am 9. Oktober läuft.

Denen in der Praxis würde ich also was pfeifen!
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

87

Mittwoch, 19. September 2018, 12:32

Wartezeit würde mich nicht stören. Gibt ja viele schöne Bücher.
Habe jetzt alle Orthos der Stadt durchtelefoniert. Bis auf eine einzige Praxis sind die Termine noch später.
Die eine konnte ich auf Montag früh verhandeln. Wäre zwar lieber bei meinem Orthopäden geblieben, aber bis zum 15.10. halte ich das so nicht durch.

Wenn es schlimmer wird und ich nicht bis Montag aushalte, muss ich zu der Dame mit freier Sprechstunde. Das ist aber für mich der allerletzte Weg. Die Dame ist einfach nicht mein Fall. Fühle mich nicht ernst genommen...
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

88

Mittwoch, 19. September 2018, 13:38

Ja, das Problem kenne ich. Der erste Orthopäde, bei dem ich mich ernst genommen und gut behandelt fühle, ist tatsächlich mein jetziger. Vorher habe ich auch im Regelfall schlechte Erfahrungen gemacht. Da war es die Regel, dass die Ärzte nicht kommuniziert haben, was jetzt als Behandlung nötig ist oder dass Verletzungen nicht vollständig ausdiagnostiziert wurden oder ewig lange Wartezeiten, z.B. für die Nachkontrolle nach der Kniespiegelung, trotz Termin die Regel waren (ich habe mal gut eine Stunde mit heruntergelassener Hose im hintersten Sprechzimmer gesessen und gewartet, obwohl das nun wirklich keine große Sache war, da mal eben drauf zu gucken *grml*). Die Ärzte waren eben alle so gepolt: Ich, der Arzt, da oben, du, kleiner Patient, da unten. Mein jetziger Orthopäde ist da absolut anders - Gott sei Dank! Er kommuniziert mit den Patienten absolut auf Augenhöhe und ist dabei auch fachlich kompetent. Ein Glücksfall, wie es ihn gerade im Bereich Orthopädie wohl eher selten gibt.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du bis Montag durchhältst!
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

89

Freitag, 5. Oktober 2018, 10:07

20.9.
25,27km

21.9.
25,26km

Rücken geht, leichtes Ziehen im linken Arm beim Radeln. Muss nur aufpassen nicht in Schonhaltung zu fallen, dann ist es tragbar

24.9.
25,36km

Termin beim Orthopäden. Netter Kerl, erklärt viel, sonderlich aussagekräftige Diagnose kam allerdings nicht. Ausser Knochen sind okay, kein Verdacht auf Bandscheiben. Immerhin etwas...
Soll jetzt erstmal zur Physio.
Rücken muckt nach Rumgedrücke vom Ortho wieder mehr

25.9.
25,06km
Vor der Arbeit noch fix zum Nuk zur Kontrolle. Ich mag keine Ärzte. Finde eigentlich reichts für dieses Jahr ^^

Welch böser Mensch sagte mir mal ab 30 gehts los? *grml*

26.9.
26,18km

Wenn ich jetzt noch wüsste, wo ich für den Kilometer mehr war... oO

27.9.
12,62km

Nur Hinweg. Nach der Arbeit die Oma im Krankenhaus besucht. Micha kam mit, ich durfte dann im Auto mit zurück.

28.9.
25,21km
Normaler Arbeitsweg

29.9
28,41km

Heute frei, also mal einen Überraschungsbesuch bei einer Freundin im Krankenhaus gemacht. Unschöner Ort, aber trotzdem ein schöner Nachmittag

Auf dem Rückweg am Abend noch strahlend blauer Himmel, Sonnenuntergang und schön am Fluss lang nach Hause

Unterwegs noch den Gesamttacho auf die 2er Schnappszahl gebracht


30.9.
13,46km

Mal wieder zum Grillen zu nem Bekannten gefahren, auf der Rückfahrt fast ein Reh umgenietet.
Habs einfach nicht gesehen trotz Licht =(
Puls für den Rest der Strecke gefühlt auf 180...



Macht immerhin einen September mit 479,32km

Kilometerstand für dieses Jahr somit 4850km

Zumindest das Jahresziel von 7000-8000 wird nichts
Um an der 7000 zu kratzen bräuchte ich 700km pro Monat. Beim derzeitigen Leistungsstand eher utopisch...

Aber mit ca etwas über 6000 wäre es immerhin eine Steigerung zum Vorjahr
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

90

Freitag, 5. Oktober 2018, 11:16


25.9.

Welch böser Mensch sagte mir mal ab 30 gehts los? *grml*



Aber mit ca etwas über 6000 wäre es immerhin eine Steigerung zum Vorjahr


Mein Hausarzt sagte mal, daß der körperliche Verfall mit dem 17. Lebensjahr beginnt,,,

6.000 km ist doch aber eine Ansage, Respekt!

Fahr doch einfach 500 für mich mit!

Gruß ulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

91

Freitag, 5. Oktober 2018, 17:14

Mein Hausarzt sagte mal, daß der körperliche Verfall mit dem 17. Lebensjahr beginnt,,,



Naja von der Seite betrachtet, fühle ich mich echt noch Top erhalten :thumbsup:
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

92

Sonntag, 14. Oktober 2018, 15:35

4.10.
25,21km

5.10.
28,05km
Rückweg an der Aller inkl. Schlenker zum einkaufen.


6.10.
12,64km

8.10.
27,03km
Rückweg an der Aller
Heute Geschüttel auf den Schotter und Schlaglochpisten nicht so gut im Rücken,  zu spät zum wenden, Augen zu und durch

9.10.

25,21km
Heute wollte ich eigentlich einen Schlenker nach Eschede zu einer Freundin machen.
Habe es dann aber abgesagt. Rücken meldete sich nach der Rumdrückerei vom Physio morgens schon auf der Arbeit.

Nach Eschede wäre ich gekommen, aber dann am Stück 30km nach Hause habe ich mich nicht getraut


10.10
25,25km

11.10
25,18km

12.10
27,88km

Vorher Physio. Scheint zu helfen. Kann zumindest wieder einen Schulterblick machen, der Arm meldet sich gar nicht mehr, Rücken selber muckt zwar noch, aber immerhin ist es insgesamt deutlich besser

Schwer für mich ist allerdings die Tatsache, dass ein wildfremder Mensch mir an allen möglichen Körperstellen rumgrabbelt. Kostet doch Überwindung :S

Einzig blöde - ich hab seit Tagen zusätzlich Dauermuskelkater im Rücken oO
Physiomann sagt aber das sei normal

Auf dem Rückweg bin ich heute dann mal ganz anders gefahren. Musste ja den einzigen noch nicht getesteten Supermarkt in der Näheren Umgebung auch mal anfahren.
Also die 214 raus aus Celle, irgendwann links ab über Bockelskamp nach Wienhausen. Passte ganz gut, gleich mal den üblichen Krempel vom Tierarzt mitgenommen.

Der Radweg erinnerte ein wenig an die Betonplattenstrassen auf dem Truppenübungsplatz, nur deutlich schmaler :D


14.10.

27,44km

Kleine Radtour mit Micha.

EIGENTLICH, wollten wir die Kulturroute No5 fahren. Das wären so in etwa 60km gewesen.....

Anfangs lief auch alles nach Plan. Bockelskamp, übers Wehr nach Osterloh,  wie ich den Weg sowieso kenne.
Am Wehr noch kurz gestoppt und einer Gruppe bei diversen Wasseraktionen zugeschaut.
Wenn Leute Rudern lernen, fahren sie anfangs irgendwie immer im Kreis. Seltsam das....
Cool waren die Leute die auf nem Surfbrett stehend gepaddelt haben. Das stelle ich mir unheimlich schwer vor.

Naja irgendwann sind wir dann weiter nach Osterloh rein und dann rechts ab in Richtung Oppershausen.
Die Radwegbeschilderung hat für unsere Route so ein kleines Schloss als Piktogramm, man musste sich also keine Orte merken.

Nach Oppershausen ging es dann rechts ab - ärgerlich, Baustelle, kompletter Weg aufgerissen.
Als dann endlich wieder Asphalt kam, gingen unsere Schilder dann aber nach rechts ab, weiter durch den Dreck.
Micha war vorher schon über die Scheißwege am nölen, dann jetzt noch sowas..... mag er ja gar nicht, er wird dann -sagen wir mal - schwierig.

Naja mitten in der Baustelle gab es dann das Oppershäuser Wehr und einen Segelflugplatz. Ich fand es recht schick

Nach dem Wehr in Offensen, also wieder in der Zivilisation angekommen, standen wir doof da.
Radwegbeschilderung ohne Ortsnamen, definitiv von einem Witzbold verdreht.

Also bei 2 Möglichen Wegen 50/50.  Einen ausgesucht und weiter. Nächstes Schild hatte schon kein Piktogramm mehr. Ups.....

Zurück gefahren, 2. Variante getestet, keine Schilder an den Kreuzungen- keine offizielle Radroute oO

Also doch mal die Karte zücken... und siehe da.... der Witzbold hatte auch schon das Schild vor dem Wehr verdreht. Wir hätten gar nicht weiter durch die Baustelle und über den Fluss gemusst *grml*

Zurückfahren habe ich mich nichtmal mehr getraut vorzuschlagen. Michas Laune war eh schon im Keller, und ihn dann nochmal durch die Baustelle schicken? Lieber nicht.

Alternativ geguckt, wo wir wieder auf die Route kämen und weitergefahren. Schonmal ca. 15-20km eingespart.

Leider wurden die Wege nicht besser. Entsprechend fröhlich der Mitfahrer, also dezent an der nächsten Möglichkeit gefragt, ob er 5, 12 oder 25km heimfahren will.

Naja 3x dürft ihr raten.... wurde der kürzeste Weg....
frage mich wo das Problem liegt. Er hat ein gefedertes Fahrrad und breite Trekkingreifen,......
ich verstehe es nicht, zumal die Wege mMn trotz Schlaglöchern gar nicht so extrem gruselig waren.....egal. Das nächste Mal fahre ich alleine, ist stressfreier....

Macht dann fürn Oktober bisher 223,89km
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

93

Sonntag, 14. Oktober 2018, 16:55

Das mit dem Nölen kommt mir irgendwie bekannt vor *grins*... Deshalb fahre ich auch gerne alleine (wenn ich denn mal wieder kann *hüstel*). :thumbsup:
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

94

Sonntag, 14. Oktober 2018, 20:20

Eigentlich fahre ich gerne mit anderen Menschen zusammen. Halte mich da auch eigentlich für recht anpassungsfähig bzgl Tempo und Streckenlänge.

Nur mit Micha, das klappt irgendwie nicht. Wenns ne größere Gruppe ist, ist alles gut.

Aber nur zu zweit?
Wir kommen mit dem Fahrstil nicht überein und auch einigen anderen Dingen wie
Streckenlänge
Streckenwahl
Streckenplanung
Kommen wir nicht so wirklich auf einen Nenner

Ist recht witzig, beim Radeln sind wir scheinbar vollkommen inkompatibel :D
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

95

Sonntag, 14. Oktober 2018, 20:56

Genau so läuft es hier auch. Gatterich fährt ständig unterschiedliches Tempo oder hält ständig an; hat keine Idee, welche Strecke man fahren könnte, muss aber immer vorfahren und den Weg bestimmen; passt was nicht, wird genölt (zu heiß, zu kalt, zu feucht, zu rumpelig, zu lang, zu kurz, falsches Fahrrad, usw.). Deshalb: Gut, mal mitzubekommen, dass nicht nur wir solche Inkompatibilitäten haben! :D
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache, Spike on Bike, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

96

Sonntag, 14. Oktober 2018, 22:03

Das klingt mehr als vertraut :thumbsup:
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

97

Sonntag, 14. Oktober 2018, 22:11

Der Gatterich braucht ein Bier zur Erfrischung zwischendrinne, dann isser happy und nölt nicht mehr rum. ^^
Die Glorreichen schieben ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

98

Montag, 15. Oktober 2018, 08:31

Bier muss man sich erst verdienen ^^
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

99

Montag, 15. Oktober 2018, 08:34

Geeeeenau! :D
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

100

Montag, 15. Oktober 2018, 10:24

Der eine oder andere Ehemann/Freund/Partner/Lebensabschnittsgefährte kommt vielleicht nicht so ganz damit klar, dass die Holde ihm auf dem Rad über ist ...
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 69L

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache, Honigbaerchen, ullebulle