Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

101

Montag, 15. Oktober 2018, 11:38

Der eine oder andere Ehemann/Freund/Partner/Lebensabschnittsgefährte kommt vielleicht nicht so ganz damit klar, dass die Holde ihm auf dem Rad über ist ...

Der eine oder andere Ehemann/Freund/Partner/Lebensabschnittsgefährte kommt vielleicht nicht so ganz damit klar, dass die Holde ihm auf dem Rad über ist ...


Na,
da hoffe ich doch mal nächstes Frühjahr den Micha mal auf das eine oder andere Bier so einige schnelle Kilometers einlad.
en zu können

Das habe ich schon gemerkt, daß Du immer den Besenwagen machst und mich mich Deinem Göttergatten die Wege erkunden lässt...

Gruß ulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

102

Montag, 15. Oktober 2018, 13:53

Ich habe Besenwagengene, das stimmt. Ich fahre gerne hinten.

Auch bei Gruppenfahrten, mag ich es nicht vorne weg zu fahren, wenn ich weiss, dass die hinten nicht schneller können. Sind ja zusammen losgefahren, da kann man auch zusammen ankommen.

Und ich finde es einfach auch mal schön beim Radeln quasseln zu können, den Luxus habe ich sonst nicht - es sei denn Selbstgespräche zählen auch
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Plattenbiker

Lust-u.Laune-Radler

Blog - Galerie
  • »Plattenbiker« ist männlich

Unterwegs von: Sattel

Unterwegs nach: Straße

Unterwegs über: Lenker

Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte

  • Private Nachricht senden

103

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 16:56

Das mit dem Nölen kommt mir irgendwie bekannt vor *grins*...
Ja, das kannte ich bis vor ein paar Jahren auch... - allerdings mit umgekehrt verteilten Rollen 8)

Zitat

Deshalb fahre fuhr ich auch gerne alleine
Mittlerweile habe ich da eine seehr nette Tourbegleitung - da macht es richtig Spaß! Und wir kommen erstaunlicherweise gut überein - auch wenn jeder (wenn wir allein fahren) doch etwas anders fährt. Aber gemeinsam finden wir immer ein gutes Maß :thumbsup:
Umwege erweitern die Ortskenntnis

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

104

Samstag, 20. Oktober 2018, 15:43

15.10.
25,35km

16.10.
25,32km

17.10
4,78

Toller Tag. Neue Physiodame seit Anfang der Woche. Redseliger als der andere. Die Dame weiss auch, dass ich Radfahre. Blöde Sache.

Die versuchen derzeit bei der Physio den Oberkörper wieder beweglicher zu bekommen. Brustkorb und BWS haben wohl herzlich wenig Bewegung. HWS gleicht es aus und muckt deswegen rum.

Soll doch bitte mal ein paar Wochen kein Radfahren. ;( Klasse.... auf meine Frage wie ich dann zur Arbeit komme, wusste sie auch nicht weiter.
Kompromiss: Mathilde 1.0 wieder fit machen und die Räder durchwechseln, damit die Sitzposition variiert.

Immerhin mal n Grund wieder Fahrradteile zu bestellen. Lichtanlage, Pedale, etc. Wenn ich das jeden Morgen umschrauben müsste, würde ich immer nur ein Rad fahren...

Naja noch gemütlich durchs Dorf getappelt, Zeit verdödelt und irgendwann aufs Rad.

Nach ein paar Km war das Hinterrad sehr schwammig... grml, Reifen platt, kein Loch gefunden, somit nix zu Flicken, also immer nur n bisschen aufgepumpt und zurück, Auto eingesammelt, losgefahren und ab Celle stand alles. Ewig gebraucht, bis ich wenigstens mal abbiegen konnte nach Außerorts. Musste echt die Stadt umfahren um von der anderen Seite ins Zentrum zu kommen. :S

Ach wie gut hat man es da normalerweise als Radler.....

18.10.
24,58km

Gestern abend noch fix das Gröbste umgebaut. Das blaue Radel hat nun also Licht, Tacho und Co bekommen. Einfach von Cx geklaut, bis die anderen Teile da sind.

Der Cx steht nackig ohne Hinterrad da.
Wollte ja in aller Ruhe das Loch suchen und flicken, nach dem 10. Miniloch, wo erst ab nem gewissen Druck Luftaustritt zu bemerken war, habe ich aufgegeben zu zählen und den Schlauch in die Tonne gekloppt. Dafür habe ich dann in Kleinstarbeit mit der spitzen Nadel Unmengen an kleinen Glassplittern aus dem Mantel gefummelt. 

Heute mal nen neuen Schlauch holen.

Also brav mit dem Crosser zur Arbeit heute früh. Reifen sind gruselig. Laut, träge, aber sie federn gut was weg oO

war das schon immer so?

Absolut ungewohnte Sitzhaltung. Rücken meldete sich brav nach der halben Strecke und morgen werde ich wohl ordentlich Muskelkater haben.
Unterwegs kam mir ein Gedanke: "hattest du im Sommer beim Satteltausch die Schrauben nicht nur handfest angezogen?".....

Naja spontan den Sattel fest geschraubt und weiter gefahren.

Das erste Mal seit Ewigkeiten ohne Klickpedale unterwegs. Bin gar nicht mehr in der Lage selbstständig die Füße am Pedal zu halten. Nur am hin und her rutschen die Füße.
Am verwirrtesten war ich an den Ampeln. Ich nehme den Fuß hoch zum Anfahren, und irgendwie blieb das blöde Pedal immer unten. Also wirklich..... kam mir irgendwann vor wie ein Storch.... :D
Rückweg ging dann besser

Tacho stimmt noch nicht ganz...


19.10.
38,15km

Morgens versucht die Klicks vom Cx auf den Crosser zu bekommen. Abbauen ließen sich die Teile super, alles wunderbar, also fix die Bärentatzen vom Crosser runter..... 8|
Also ich habs mit Maulschlüssel versucht - keine Chance, da dacht ich eher der Kurbelarm bricht ab, Hebel gesucht, keinen gefunden, also lange Knarre geholt und versucht den Pedalen über den Inbus beizukommen. Es knackste dann dezent und die Knarre ließ sich drehen. Cool! Lag aber nur daran, dass das Bit zerbrochen ist. Kein Wd 40 im Haus - Mist.
Hab ich die Dinger im Sommer echt ohne Fett montiert? Kann ich kaum glauben.

Ab zur Arbeit, vorher rum zum Orthopäden. Unterwegs der Radweg zugeparkt, von nix anderem als einem Polizeibulli... oO tzeh

Und dann gabs auch auf der Arbeit kein Wd40.
Nochmal Mist. Nach der Arbeit dann wohl mal zum Händler, der sollte entsprechend bewaffnet sein ^^

Also brav auf der Arbeit eine halbe Stunde länger gearbeitet. Kurz nach 15 Uhr beim Händler gewesen. Alles dunkel, keiner da. Nochmal Mist :S

Diese Woche ist der Wurm drinne...

Rückfahrt war gemein. Der Sattel ist inkompatibel zum Hintern und Strassenschuhe auf Pedalen tun weh - mir zumindest.
War so froh, als ich vom Rad runter war.

Morgen gehts dann nochmal los. Da nehme ich dann aber wieder das Cx. Noch einen Tag auf Bärentatzen stehe ich nicht durch
 

20.10.
25,25km

Kaum Schlaf die Nacht gehabt, hundemüde, und dann muss man auch noch zur Arbeit.
Dafür war das Fahren mit Klickpedalen ein Traum. Füße bleiben wo sie hingehören und vor allem tun sie nicht weh.
Der Sattel vom Cx ist so wunderbar weich und schön und toll.... hach.... :love:

Da konnte man sogar das Brennen in den Beinen ignorieren.

Macht jetzt eine Woche mit 143,43km. Kann ich mit Leben.

Dafür geht's jetzt Sonntag nur von Bett zur Couch. Mit kleinem Umweg um die Lichtanlage auf beide Räder anzupassen.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Radsonstnix, Sonne_Wolken, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

105

Sonntag, 4. November 2018, 19:22

22.10.
25.26km Cx

24.10
25,25km Cx

26.10.
25,24km Cx

27.10
27,26km Cx

Wenn man schon 2x unter der Woche das Auto bewegt, kann man ja das Shoppen am Wochenende gefälligst mit dem Rad erledigen.
Zwar auch nur mit einigen Schlenkern der Arbeitsweg, aber immerhin.
In Celle selber noch ein wenig aufgeregt. In der ganzen Innenstadt keinen freien Parkplatz fürs Radel gefunden. Selbst die Laternen waren alle besetzt. :huh:
Ach Celle, du bist so toll..... :love:

Soweit läuft sonst alles. Rücken ist lieb, allerdings kämpfe ich mit dem Wetter und den Temperaturen. Nach dem Sommer bin ich ja gar nichts Gutes mehr gewöhnt.
Achja... und den Schweinehund zu überzeugen, dass ich mich auf das Sitzbrett vom Crosser setze klappt auch nicht.


---------------

29.10.
28,59km CX

Extra für den Winterpokal den Weg an der Aller gewählt. Ist länger. Sollte für einen Punkt mehr reichen.
Auf dem Rückweg lief mir dann kurz vor der Zivilisation eine Horde Wildschweine (ok warn nur 3, sind für mich aber 3 zuviel) über den Weg.
Planänderung: da fahre ich nur noch morgens im Hellen lang :S

30.10.
25,86km

Hammerheftiger Gegenwind. Schnell war mal so gar nicht machbar.
Hätte fast den Zusatzpunkt für den Winterpokal gebracht.
Aber mit 4 Einkaufstüten am Radel wollte ich nicht nochmal um den Block fahren.

Macht aber einen Oktober mit 524,78km. Bin ich recht zufrieden mit



-------
1.11.
25,43km CS

Heute mal mit dem bösen Sattel gefahren. Die ersten 100m waren wieder ausgesprochen seltsam. Das Radel lenkt so komisch.
Unterwegs festgestellt, dass die tollen breiten Reifen Rillen in Pflastersteinen super toll finden. Wenn die da einmal in die Nähe kommen, hüpfen die da rein und wollen gar nicht mehr raus oO
Von wegen schmale Reifen machen sowas....

Eigentlich war der Plan an der Aller lang zu fahren, allerdings stand gerade als ich los wollte der Vermieter vor der Türe. Nachdem er weg war, reichte die Zeit nicht mehr, also den direkten Weg durch die City mal wieder.
Zurück dank einkaufen ebenso zurück. Ausserdem hab ich immernoch Schiss vor den Wildsäuen
Kleine Freude beim Fahren waren die Klickpedale und der neue Tacho. Mir tun die Füße nicht mehr weh und es klappte einwandfrei, dass der Tacho das Cs als 2. Radel erkannt hat. Ich musste nichtmal mit ihm kämpfen.
So kleine Dinge machen mich glücklich 8)

2.11.
25,34km CX
Beide Male durch die City.

4.11.
22,25km Cx

Verkaufsoffener Sonntag. Also ab mittags arbeiten. Micha kündigte an, dass er shoppen will - also Rückfahrt mit dem Auto.

Hm... fand ich aber doof für den Winterpokal. Also einfach mal ein wenig früher losgefahren. Über Sandlingen/Wienhausen/Lachendorf rüber nach Celle. War recht nett zu fahren, wenn auch nicht allzu flott. Viele Menschen unterwegs, selbst mitten in der Botanik oO

Macht für November bisher 73,02km
Hab ja noch ein paar Tage mehr zum Radeln diesen Monat.
Bisher hilft der Winterpokal noch als kleine Muhtivationshilfe
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

106

Samstag, 10. November 2018, 15:21

5.11.
25,43km Cs

Ich mag den Sattel immernoch nicht. Am liebsten hätte ich den alten Sattel ganz gerne 2x. Leider Contec Eigending, was keiner mehr liegen hat....


6.11.
25,36 cx

Coole Sache, Celle hat Baustelle. Radfahrerumleitung ist ausgeschildert.
Leider auf der verkehrten Strassenseite. Sieht man erst, wenn man vor der Bauabsperrung steht und muss zurück


7.11.
25,20km cx

War diesmal etwas schneller als üblich. Keine Ahnung wieso.
Baustellenumleitung gemerkt, lässt sich gut fahren, kein Zeitverlust.

Also auf dem Hof nochmal im Kreis gefahren um die fehlende Minute für den Winterpokal voll zu machen


8.11.
25,35km cs
Einmal den Hintern quälen


9.11.
26,15km cx

An der Baustelle wie ausgeschildert rechts abgebogen und fast in einen Bauzaun geknallt.
Was soll das denn bitte?! Umleitungsstrasse komplett mit Bauzaun abgesperrt. Muss als Radler jetzt auf dem Fußweg fahren....


10.11.
25,39Km Cx

Diesmal auf den Bauzaun vorbereitet. Dafür steht jetzt das Umleitungsschild vor der Kreuzung wo es hingehört

Eigentlich hätte ich Nachmittags nach Oldau gemusst, im Garten buddeln.
Nach Feierabend kam aber die Meldung,  dass die Familie schon fertig sei und nur noch zusammensitzen würde.

Da es mittlerweile regnete hatte ich keine Lust rüber zu fahren zum quasseln. Ewig in nassen Klamotten sitzen klang nicht verlockend.

Zu Hause auf dem Hof noch eine Minute im Kreis gefahren. Jetzt ist Wochenende...

Macht 152,88km für diese Woche
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

107

Freitag, 16. November 2018, 23:37

12.11.
25,33km cx

13.11.
26,13km cx
Irgendwie kam mir gestern und heute kein Radler ohne Handy in der Hand entgegen. Wachsen die Teile irgendwann an der Hand fest???

Dafür war das Wetter mal so richtig genial. Richtiger, echter Herbst. Im strahlenden Sonnenschein im Regen gefahren. Kohlrabenschwarzer, strahlendblauer Himmel. Klasse! So muss das doch im Herbst. :thumbsup:

14.11.
25,89km Cs

Langsam gehen mir die Baustellen mehr und mehr auf die Nerven.

Baustelle 1: Radfahrer absteigen. Ok. Aber was dann? Kompletter Radweg abgesperrt und ausgebuddelt. Kein Durchkommen, links nasses Gestrüpp bis Wadenhöhe, geparkte Baustellenfahrzeuge und da hinter die 214 mit Stau - da als Radler drauf - nein Danke!
Also echt absteigen, Fahrrad schiebend rechts um die Baustelle drumrum. Nasses Wadenhohes Gestrüpp, Unmengen an Laub und vereinzelte Baustellenfahrzeuge.... da kommt Freude auf

Baustelle 2: hinter einer Ampel Radweg komplett gesperrt. Ausweichoption: an der Ampel auf die linke Strassenseite wechseln und legal das Radel schieben oder illegal als Geisterfahrer weiterfahren (ich hasse Geisterfahrer)
Plan B: über die Ampel und legal auf der Rechten Seite fahrend einen Umweg von ca 3km durch die nächste Staugegend fahren.
Variation 3: ewig stehen und warten, bis man sich im fließenden Verkehr einfädeln kann und auf der Strasse weiter fahren.....

Baustelle 3 oder auch mein geliebter Bauzaun:
Ich war ja stolz, dass zumindest das Umleitungsschild jetzt vor der Umleitung erkennbar ist.... dafür wird der Bauzaun immer breiter. Muss jetzt mehrfach Bordsteinkanten hüpfen um die offizielle Umleitung zu fahren. Wollen die vielleicht gar nicht, dass man das tut????

15.11.
26,12km Cx

Morgens nix besonderes, aber Abends war das Wetter ein Traum. Nebelsuppe bis zum geht nicht mehr.
Selbst auf der Bundesstraße nebenan fuhren die Autos nur noch schätzungsweise 60km/h

Die Sicht war wirklich bescheiden.
Aber ich bin ja seltsam. Ich liebe zumindest beim Radeln dieses Wetter. So als würde man durch seine eigene kleine Welt kullern.

16.11.
63,11km CX

Heute bin ich nach der Arbeit mal meine Oma besuchen gefahren. Passte vom Wetter, und vorm Wochenende freut sie sich immer, wenn jemand für sie einkauft.
Hinweg ging dann gemütlich über Winsen, einmal quer durch. An Muttis altem Haus vorbei, mal gucken obs noch steht.

Bei Oma angekommen, kam die entsetzte Frage, ob ich denn wirklich mit dem Rad da wäre.
"Nein, ich bin mit dem Auto. Das Dach ist kaputt und geht nicht zu, ist hat etwas kühler" :rolleyes:
Wurde so akzeptiert,  ich hab die Einkaufsliste eingesammelt und bin zurück nach Winsen zum Einkaufen.
Die Verkäuferin wollte mich wohl scheinbar glücklich machen und fragte mich doch tatsächlich beim Kippen kaufen nach dem Ausweis. Sehr nett von ihr :love:
Ich werde heute nacht definitiv gut schlafen

Einkäufe bei Oma abgegeben, noch ein wenig gequasselt und dann das Radel gesattelt. Oma ging brav an die Haustür zum winken (macht sie immer, irgendwie), als ich vom Hof fuhr hörte ich nur ein empörtes "du bist ja doch mit dem Rad, also wirklich"

Hätte nicht geglaubt, dass der blöde Spruch mit dem Auto ernst genommen wird. Aber hat mir die Beschwerden über Radfahren im Dunkeln erspart. Kriege ich dafür bestimmt später... ;(
Auf dem Rückweg nach Hause mich mit telefonieren beschäftigt (stört auffm Rad niemanden beim Fernsehen) und die direkte Strecke über Hambühren zurück. Erschreckend, wie viele Radler jetzt noch im stockedustern komplett ohne Licht unterwegs sind. Trotz eigener Beleuchtung sieht man die fast gar nicht oO

Am Wochenende bleibt das Radel wahrscheinlich stehen, also werte ich die Woche mit 166,58km als beendet.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

108

Sonntag, 2. Dezember 2018, 09:03

Letzte Woche flachgelegen, da lief gar nix.
Ab Donnerstag zwar wieder zur Arbeit gewesen, aber wäre ich da mit dem Radel aufgeschlagen,  hätte die Cheffin mich wahrscheinlich erschossen... :D

26.11.
25,52km cx
Neue Baustellen, neues Glück.

27.11.
25,46km cx
Gleiche Baustellen, neue Umleitungen. So lernt man neue Schleichwege und Geisterfahrer kennen.

28.11.
25,52km CX

Arschkalt, alles leicht angefröstelt und der Boden schmierig.
Man konnte allerdings so weit recht gut fahren, das einzig kritische war das nasse, gefrorene Laub, da musste man dann doch etwas aufpassen.
Trotzdem ein Traumwetter. Frost und strahlender Sonnenschein.
Das erste mal die Skihose zum Radeln angezogen. Brauche ne neue, also Shoppingtour nach der Arbeit :whistling:

29.11.
25,53 Cs
Schlagartig 10 Grad wärmer als gestern. Und nass dazu. Ekelig.
Extra das Cs mit den beiden großen Packtaschen genommen. Irgendwie müssen die Einkäufe von gestern ja nach Hause....
War trotzdem knapp. Überstehende Einkäufe haben dann zumindest die Bewegungsfreiheit auf dem Rad eingeschränkt :wacko:

30.11.
25,45km cx
Erst hieß es abends nach Winsen zu nem Geburtstag.
Dann hieß es ich fahre nur bis Celle, Micha holt mich ab. Kurz vor Feierabend kam die Meldung: Feier fällt aus. Also Heimweg dann geradelt.
Immer diese kurzfristigen Unplanungen....

Macht für diese Woche 127,48km.

Gibt für November insgesamt 519,96km, also immernoch etwas unter der geplanten Kmleistung für das Jahr, aber zumindest mehr Km als im Vorjahr.

Das schöne ist, die mit dem Winterpokal begonnene "Diät" zeigt Wirkung.
Ich schreibe es in Anführungszeichen, da ich mich einfach nur zwinge wie ein normaler Mensch zu essen und Massen und Maßen nicht immer zu verwechseln. (Ein Stück Schoko reicht, muss nicht gleich die ganze Tafel sein.)

Egal, seit Ende Oktober sinds jetzt 5kg weniger. Naja 5kg sollen noch, danach frage ich erstmal den Spiegel obs weitergehen soll oder nicht. Denke wird die nächsten Wochen dann eh langsamer gehen. Und nach Weihnachten ist alles wieder druff oO
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonne_Wolken, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

109

Freitag, 7. Dezember 2018, 18:38

So... wieder eine Woche beendet.

Am Dienstag früh vergessen den Tacho zu nullen. Hatte dann abends die Daten von beiden Tagen drauf.
Kurzerhand beschlossen, dass bei den fast immer gleichen Strecken ja die Gesamtwerte für eine Woche ausreichen und den Tacho weiter zählen lassen

Mo - Mi war nur der übliche Arbeitsweg. Leider viel Regen und noch viel mehr Bekloppte. Die Vorweihnachtszeit ist jedes Jahr wieder schön. Die Leute sind einfach so tiefenentspannt und man kann es niemandem Recht machen.
Kenne ich aus dem Laden. Im Verkehr ist es mir nie so extrem aufgefallen. Hatte ja bis zum Umzug immer nur sehr wenig Stadtverkehr auf dem Weg.
Nachdem ich Montag ständig angemault wurde, weil ich nicht geklingelt habe, weil ich geklingelt habe, weil ich gerufen habe, etc wurde ich dann vom Wetter dazu inspiriert jedes klingeln und rufen zu unterlassen.

Jedesmal, wenn ich an jemandem vorbeiwill, ziehe ich jetzt 2x kräftig an der Bremse und trete dabei weiter. Das Scheppert bei Nässe bestialisch laut, ist nicht zu überhören, der Weg ist unheimlich schnell frei und ich kann gefahrlos überholen.
Dafür lerne ich einiges an neuen Flüchen und Beleidigungen die mir von den Überholten nachgerufen werden.
Aber ich bin ja lernwillig.
Und wer vorher noch nicht in mieser Laune war, ist es hinterher wenigstens .

Donnerstag musste ich dann nach der Arbeit noch zur Familienadventsfeier. Die ist immer auf der anderen Seite von Celle bei meiner Oma. Also konnte ich bei wunderschönem Nieselregen mal wo anders langkullern. Extra über Winsen gefahren, dass macht ein paar Km mehr.
Abends/Nachts dann Fahrrad ins Auto geschmissen und damit nach Hause. Wäre zu spät zum Radeln geworden. Um 5 Uhr geht der Wecker...

Heute früh dann doof geguckt. Tacho zeigte blankes Display. Mist. Der macht ganz schön schnell ernst. Dabei hat er doch nur letzte Woche einmal dezent erwähnt, dass die Batterie schwach wäre.
Naja gut. Nach 6 Wochen Batterie tot ist recht fix, aber wer weiß, wie lang die beim Versender schon am Lager lag.
Also die Strecke übers Gps von der Uhr getrackt und ab zur Arbeit.
In der Mittagspause fix ne neue Batterie geholt und ausgewechselt. Ohne Tacho fahre ich ungern. Statistik muss sein....
Naja Tacho neu eingestellt, 10min später Display wieder tot. 10min später steht Tacho wieder auf Konfiguration. Jetzt zeigt er Gelegentlich mal ein paar schwarze Pünktchen/Pixel an.  Sauber. Tacho komplett tot.
Da die oberen Displaykanten langsam von Innen beschlagen, stelle ich als Diagnose mal einen Wasserschaden.... tolle Sache, ertrunken im Regen oO
Naja wird dann wohl nächste Woche mal reklamiert... ich baue am Wochenende auf den alten um....

Die Woche macht es dann 132,6km
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

110

Freitag, 7. Dezember 2018, 21:41

Sehr amüsant zu lesen, wie du das schreibst, ich lese das immer wieder gern, wenn auch bisher unkommentiert :rolleyes:

Nachdem ich Montag ständig angemault wurde, weil ich nicht geklingelt habe, weil ich geklingelt habe, weil ich gerufen habe, etc wurde ich dann vom Wetter dazu inspiriert jedes klingeln und rufen zu unterlassen.
...
Dafür lerne ich einiges an neuen Flüchen und Beleidigungen die mir von den Überholten nachgerufen werden.

Was habt ihr denn bitte für ein unfreundliches Volk ?(

Mir begegnen auf meinen Fahrten jeden Tag unzählige Fußgänger, Radfahrer, Hunde (meist mit Herrchen oder Frauchen dran, ab und zu auch mal an der Leine), mittlerweile zu einem großen Teil der Fahrt im Dunkeln. Aber Probleme gibt es hier untereinander irgendwie nie, zumindest nicht bei mir. Meist grüßt man sich und bedankt sich für die gegenseitige Rücksicht. Böse Worte habe ich bisher noch nie gehört, es sei denn, sie gingen in den Windgeräuschen in meinen Ohren unter ^^

Ich weiß ja nicht, mit was du klingelst, aber ich habe <<<diese Klingel>>> am Rad. Nein, das ist keine Klingel, es ist ein Musikinstrument :thumbup:
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

111

Freitag, 7. Dezember 2018, 22:56

Klingel habe ich so eine ganz normale, so eine die ein ganz klassisches "Ping" von sich gibt.
Ob das Celler Volk jetzt speziell unfreundlich ist, weiß ich auch nicht so genau, aber ich bin mal positiv und nehme an, dass die Menschen eigentlich nett sind.

Normalerweise ist es auch nicht ganz so schlimm.
Momentan hat man einfach das Gefühl durch ein Irrenhaus zu fahren, alle seltsam.

Bei der Klingelaktion unterstelle ich jetzt einfach mal dunkel, müde, Hirn und Ohren aus.
Klingle ich, Spreche ich die an, oder ist auf einmal ein anderes Rad neben einem erschrecken sich die Leute einfach. Und im Schreck neigt man dazu über zu reagieren.
Resultiert in diesem Falle in lauthalsem lospöbeln.
Da ich mittlerweile auch ziemlich genervt von der Reaktion bin (wie ichs mache ists verkehrt - Resignation?) provoziere ich das ganze mit meiner Brems/Hupaktion nochmal. Dann weiß ich wenigstens warum ich angeblafft werde.

Dazu kommt wahrscheinlich auch durch die Baustellen, bei denen die Radwege bzw Radler vergessen werden eine generell genervte Stimmung unter dem Radelnden Volk.

Merke es ja an mir selber. Muss mich derzeit auch arg zusammenreissen, dass ich die lichtlosen Geisterfahrer oder die mehr als schwerhörigen Torkelradler nicht anblaffe oder einfach in den nächsten Graben trete....

Das freundliche Miteinander habe ich auf der Standardstrecke eher mit den Autofahrern. Da grüßt man, bedankt sich, mal überlässt man nem Auto die Vorfahrt, mal bekommt man die Vorfahrt geschenkt.
Autofahrer bedanken sich per Handzeichen, wenn man als Radler an der roten Ampel stehen bleibt, andersrum gibts an meiner Lieblingskreuzung für bremsende Autofahrer von mir auch einen Dank, weil die meisten da Radfahrer übersehen....

Will ich das mit anderen Radlern und Fußgängern haben, muss ich an der Aller lang fahren. Da sind die Hundegassigeher und anderen Spaziergänger, Jogger und Co unterwegs. Die sind entspannt unterwegs, das läuft.
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

112

Samstag, 29. Dezember 2018, 16:23

10.12.
25, 57km
Am Wochenende brav beim Cx auf den alten Tacho umgerüstet. Der neue Tacho zeigt jetzt verzweifelte Querstriche im Display an.
Ich glaube dem gehts nicht gut.....

Morgens hübsch kalt, klarer Himmel und die Sonne kam auch langsam vor. Nach der letzten Woche einfach nur ein Traum
Leider komplett den Wind frontal. Manchmal wünsche ich mir ganz viele Bäume auf dieser Seite vom Landkreis.

Rückweg hatte dafür Rückenwind. Gefühlt hat es mich heimgeschoben. War richtig entspannt und fix. Dafür goss es dann wieder wie aus Eimern - naja man kann ja nicht alles haben.
Einmal durch die Wohnung laufen zu Hause, trockenen Wischmop nachziehen, und dann ist der Haushalt quasi auch erledigt


11.12.
25,46 km
Morgens wieder üblen Gegenwind, abends zwar Rückenwind aber deutlich schwächer. Macht nix. Beide Fahrten trocken ist doch auch mal was


12.12.
27,26km
Früh los - muss vorher noch shoppen. Kurz vorm Ortsausgang fiel mir ein, dass ich gestern ja die Arbeitsklamotten nach Hause getragen habe.
Wollte aber weder nackig, noch in Radmontour arbeiten. Also wieder zurück, Klamotten einpacken und los.
Achja übrigens gab es Gegenwind...

Beim shoppen nix sinnvolles gefunden, also nur mit essbarer Beladung heim


13.12.
12,97km
Wieder früher los. Weitershoppen. Weihnachten nervt.  Vor allem wenn man von der Musikgruppe aus zuständig ist für das Weihnachtsgeschenk der Leiterin.
Einerseits bin ich bei sowas recht Talentfrei, andererseits hat die gute Dame recht schwer zu organisierende Wünsche. Also springt man von A nach B durch die Innenstadt und lernt Läden kennen, von denen man nicht einmal wusste, dass die hier in Celle existieren.

Diesmal bin ich fündig geworden. Allerdings ist jetzt die Ladekapazität des Rades überschritten. Also Plan B.
Mathilde schläft heute Nacht in der Wolle und ich muss mit dem Bus heim.

Freitag und Samstag kein Radeln. Dafür am Freitag die Laufrunde verdoppelt.


17.12.
Neue Woche, neues Glück. Mir ist zu kalt zum Radeln, ich nehme lieber das Auto ohne Heizung


18.12.
25,46km
Frühschicht. Normale Strecken. Nächster Tacho platt, diesmal aber nur die Batterie, wieder über Gps getrackt.


19.12.
23,48km
Tacho läuft wieder. Batterie hatte ich noch da.

Auf dem Rückweg kam noch in Celle ein rhytmisches Zischen vom Vorderrad. Scherbe erwischt. Konnt ich beim Anhalten schon aus dem Reifen gucken sehen.
Gut. Muss mans Loch wenigstens nicht suchen. Beim Mantel von der Felge ziehen einen von drei Reifenhebern zerbrochen und viel geflucht.
Loch geflickt. Alles wieder zusammengestopft und mit Gaskartusche aufgepumpt. Anfangs alles top. Dann wurd der Pumpe wohl kalt und die Luft kam nicht mehr da raus wo sie sollte.....

Mit Hand nachpumpen hatte ich keinen Bock, also sind wir mit ganz wenig Luftdruck gaaaanz langsam und vorsichtig heim gekullert. Standpumpe behauptete es wären 2 Bar im Reifen gewesen.... naja schwammig genug war es auf jeden Fall.


20.12.
Letzte Einkäufe müssen erledigt werden. Männe nicht einsatzfähig. Es liegt flach mit einer akuten und garantiert tötlichen Männergrippe darnieder. Ruft man da eigentlich den Pastor oder beantragt man Pflegestufe?
Somit wieder das Auto. Unterwegs begegnet man dann dem gemeinsamen Betriebsausflug aller Friedhöfe im Landkreis und kommt nicht vorwärts, weder mit noch ohne Blech. Stimmung wird immer Weihnachtlicher. Ich wünsche mir eine Axt und einen großen Industriefleischwolf.


21.12.
12,78km
Nur Hinweg. Zurück mit Auto abgeholt worden.


27.12.
25,56km
Nach vielen, vielen, viel zu vielen Weihnachtstagen mit genauso viel Essen fühle ich mich wie ein komatoöses Hängebauchschwein. Ich bilde mir auch ein, dass ich mein Fahrrad leise habe stöhnen hören beim losfahren. Oder war ichs doch selber?


28.12.
25,40km
Dank neuer Radtaschen mit vieeeel Ladevolumen ganz viele Einkäufe gemacht. Aber natürlich nur um zu testen, was so in die Taschen passt, nicht um einfach mal dem Shoppingwahn zu verfallen.
Ist eine ganze Menge, Geld war schneller als das Volumen aufgebraucht.
Und da wir gerade Shoppingwahn erwähnen.... Nachdem Rose brav den ertrunkenen Tacho zurückgenommen hat, musste man sich ja Plan B überlegen. Ist jetzt einer von Garmin geworden. Mal sehen ob der wasserdicht genug für Norddeutschland ist.
Lieferung kam heute an, also für den Rückweg schnell den Tacho angeklemmt. Nach einigen Startschwierigkeiten läuft das Teil und tut zumindest schonmal, was es soll. Gleich 2 Haltungen dabei, also ist das CS auch versorgt.

Rückweg ganz fix durchgefahren, durfte sogar 15min früher abhauen. Männe hat Geburtstag. Komisches Gefühl, wenn die Gäste vor einem da sind.


29.12.
25,41km
Hundemüde, Gehirn schwappt - dabei hab ich doch fast nix getrunken gestern....
Hinweg irgendwie im Halbschlaf hinter mich gebracht.
Auf der Arbeit nix los, keine Chance mal so richtig wach zu werden. Also zurück auch im Halbschlaf.

Jetzt ist langes Wochenende und ich werde wohl so wenig wie irgendwie möglich tun.

Macht dann für den Dezember 361,92km

Damit ist dieses Jahr beendet.

Gesamtkilometer liegen bei 6241km
Tachostand CS: 3439km
Tachostand CX: 42828km

Kilometertechnisch bin ich nicht ganz zufrieden, aber immerhin ist die Tendenz nach oben wieder da.
Dafür habe ich mich seit Ende Oktober auch deutlich mehr zu Fuß bewegt.
Gewicht ist trotz der Feiertage insgesamt um gute 7,5kg gesunken. Wenn ich so weitermache, wird mir die Waage Ende Januar als allererste Zahl hoffentlich eine 7 anzeigen. Das hatte ich schon seit mindestens 5 Jahren nicht mehr

Fürs nächste Jahr sind die Ziele jetzt schon gesteckt, wenn auch nicht in festen Zahlen. Kilometer im Jahr sollen natürlich wieder steigen.
Ich möchte wieder mehr Tagestouren machen als in den letzten Jahren, und wenn alles nach Plan läuft, ist auch eine Mehrtagestour angedacht.

Schauen wir mal was wird.

Euch allen wünsche ich einen guten Start ins neue Jahr!
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gerry, ullebulle

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

113

Samstag, 12. Januar 2019, 17:59

2.1.
25,38km
Das Jahr beginnt mit strahlendem Sonnenschein. Super, so kanns weitergehen.
Da ist der Wind auch vollkommen egal.
Aber.. warum war der Wind abends nur noch so schwach?


3.1.
25,43km
Morgens immernoch strahlender Sonnenschein, Gegenwind nicht ganz so stark. Hübsch kalt dazu - Klasse.

Auf der Arbeit war dann die gute Laune dahin. Die Lieblingskollegin hat mal wieder unangemeldet Urlaub gebucht. Terminlich - wie üblich- ohne Absprache. Erst Buchen, dann auf der Arbeit nebenbei erzählen.

Klasse. Somit hat sie es geschafft in die Hochzeit meines Bruders (In der Türkei) zu funken. Entweder Muttern oder ich müssen zu Hause bleiben. 3 von 4 Mann können nicht gleichzeitig Urlaub nehmen.

Rückweg dann entwas schneller gefahren, abreagieren. Hat aber nix genützt. Schlechte Laune immernoch da.


4.1.
25,38km
Ich mag nicht arbeiten. Einerseits ist es Spiegelglatt draussen, meine morgendliche Gassirunde hatte mehr was von Schlittschuh laufen, verlockt natürlich richtig zum Radeln und andererseits muss ich heute Mutti beibringen, dass ihre liebe Angestellte mal wieder die Cheffin übergangen hat.
Dh ich bekomm den Anschiss, wenn die Kollegin wieder da ist, ist das schlimmste weg. Na Danke!

Naja dank anhaltendem Regen war die Glätte auch soweit, dass man fahren konnte.
Gestern abend auf den Garmin mal den Arbeitsweg als Track geladen. Man muss ja mal die "Navigation" testen.
Anzeige der Route sehr... ehrm ich nenne es mal Sparsam.
Aber an und für sich nicht schlecht, ich habe die Route als schwarze Linie vor mir und sehe zur Not, wo ich wieder hin muss.
Reicht mir an und für sich aus. Bald mal auf unbekannter Strecke testen.

Zurück ohne Navi. Vergessen die Strecke zu starten. Mist. Muss doch testen, ob die gebastelte Route richtungsabhängig ist. Mache ich nächste Woche.

So oder so. Für die im Hinterkopf herumschwirrende Idee von Bayern heim zu fahren wäre die Navifunktion durchaus hilfreich.


7.1.
25,39km
Montag und so. Mag keiner. Hätte soooo gerne mal Urlaub. Verhandlungen stehen für die nächste Woche. Wär cool, wenns klappt.

Frühschicht, extra früh los und zügig gefahren. Buchhaltungsdame kommt und holt die Unterlagen. Und die ist jedesmal mind. 1 Stunde vor Ladenöffnung da, also auch die Zeit angepeilt.

Komme auch rechtzeitig an. Ihr Auto steht noch nicht... komisch. Kam dann erst 20min vor Ladenöffnung. Menno.
Halbe Stunde Zeit für den Kater umsonst gekürzt oO Erzähl ich ihm besser nicht

9.1.
25,40km cs
Gestern mit dem Bus gefahren. Zuviel Sturm.
Dafür heute mal einen platten Hintern holen und des blaue Radel genommen.
Physio scheint recht zu haben, nur auf einem Rad ist für mich wohl nicht gut. Rücken hatte sich die letzten Tage wieder gemeldet.

Dafür tut mir jetzt der Arsch weh und ich habe rundum Muskelkater im Oberkörper oO

Der Hinweg war immernoch tierisch windig und dauerte deutlich länger als üblich.
Aber der Rückweg war schön entspannt und gemütlich, aber trotzdem recht fix.

Achja - und tatsächlich beide Fahrten trocken geschafft.


10.1.
25,45km
Heute wieder den Rennbügel. Vom Wohlfühlfaktor her fahre ich das Radel mittlerweile lieber. Außerdem sind die großen Packtaschen auf den Gepäckträger eingestellt und werden heute benötigt. Große Katzen benötigen viel Futter....
Muss aber mal tüfteln. Gepäckträger sind sehr ähnlich, da sollte sich ne Einstellung für beide Räder finden.
Ist unterwegs irgendwas passiert? Ich weiß es nicht mehr. Der Autopilot funktioniert.


12.1.
25,41km
Gestern musste das Auto herhalten. Hinweg musste ein Akkordeon mit. Auf dem Rückweg sogar ein Akkordeon und eine Gitarre.
Ich schleppe ja viel auf dem Rad mit, aber es gibt Grenzen....

Heute früh hab ich es dann halbwegs trocken auf die Arbeit geschafft. Wind hat gedreht, der kommt jetzt so ekelig von der Seite, dass beide Fahrten nicht schön zu fahren sind.
Habe das Gefühl, der komplette fehlende Niederschlag aus dem Sommer ist die letzten Wochen runtergekommen. Rückfahrt hatte jedenfalls schon so ein wenig was von Kanufahren...

Macht bisher für den Januar 177,84km
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

114

Samstag, 12. Januar 2019, 21:07


22.10.
25.26km Cx

24.10
25,25km Cx

26.10.
25,24km Cx

27.10
27,26km Cx

29.10.
28,59km CX

:S

Meine besten Wünsche für 2019!

Und ich verspreche, dass die Tour beim Forumstreffen im Sommer vielleicht ein klein bischen abwechslungsreicher wird! Spikiboy und Sakurasensei haben so einiges auf Lager :thumbsup:


Ritter Eisenknie


:airborne:
man fährt oder schiebt

2018: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

115

Samstag, 12. Januar 2019, 21:29

Da sagste was, bis zum Treffen mal schauen, wo man fein her fahren kann. Bergkamen ist ja auch so etwas wie das Kamener Kreuz für Radler.
Die Glorreichen schieben ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonne_Wolken

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

116

Sonntag, 13. Januar 2019, 00:03

Da sagste was, bis zum Treffen mal schauen, wo man fein her fahren kann. Bergkamen ist ja auch so etwas wie das Kamener Kreuz für Radler.


sehr gute Idee ... lass uns ma schaun wie nah man da dran fahn kann



KTFL

:airborne:
man fährt oder schiebt

2018: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Hausdrache« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

117

Sonntag, 17. Februar 2019, 15:59

17.1.
24,77 cs
Gestern einen neuen Sattel geholt. Heute die erste Testfahrt. Mein Arsch und ich sind uns noch nicht sicher. Erster Eindruck sagt, für den Arbeitsweg geht's, mehr passiert mit dem Radel nimmer.


21.1
57,06km
Eisekalt. Also wirklich Eisekalt. Also so richtig.
Aber absolut klasse Wetter. Alles gefrostet. Alles weiß. Und dann kam auch noch die Sonne dazu. Windstill, blauer Himmel, ein Traum...
Scheiß auf die eingefrorenen Füße. Tauen wieder auf.
Nach der Arbeit noch nach Winsen gefahren. Immernoch schön, aber wärmer.
Nachts zurück war dann eine andere Hausnummer. Wieder Eisekalt, leider auch leicht windig. Ab Celle taten die Füße höllisch weh. Also zwischendurch mal 500m gegangen, damit die Klumpen wieder auftauen. Brennt so schön dann....
Notiz an mich: 2 Paar Socken sind zu wenig.


22.1.
25,35km
Wärmer als gestern. Nur normaler Arbeitsweg. Passt schon.


23.1.
33,33km
Immernoch Eiskalt. Heute Abend muss ich wieder nach Winsen, Familienfeier. Allerdings Rückfahrt mit Auto.
Da kann man dann ja beruhigt das Radel nehmen.... Wechselklamotten darf das Auto gleich mitnehmen. Brauchen wir nicht so viele Gepäcktaschen.
Langsam gewöhne ich mich an eingefrorene Füße. Mehr als 2 Paar Socken passen nicht in die Schuhe.

Hinweg wie fast immer stur an der Strasse lang.
Nach Winsen dann mal wieder gemütlich den Allerradweg gefahren. War schön. Keine Autos, kaum Menschen, leider keine Wölfe gesehen. Schade.


24.1.
25,68km
Frühschicht. Heute noch mal das Cs. Sattel nochmal testen.
Scheint hinzuhauen. Nicht perfekt, aber ausreichend. Keine Nachwehen. Kann auf dem Rückweg immernoch im Sitzen ....


25.1.
25,22km
Nicht so ganz fit. Bald ist Wochenende. Das ist gut.

Da es mich dann komplett umgenietet hat, war erstmal Pause mit Radeln angesagt.

Der Januar ist also mit gerade einmal 369,25 km beendet.

Und der Februar startet auch voll im Minus


12.2.
25,32km
Endlich wieder halbwegs fit. Erster Versuch wieder mit dem Rad zu fahren. Ging trotz handelsüblichem Gegenwind recht gut.
Lunge fällt an Ampeln auch nicht mehr raus, also alles hübsch.
Sogar ein wenig Sonne gehabt. Temperaturen kurz vor zweistellig. Wie im Frühling.


14.2.
37,61km Cx
23,44km Cs
Gestern vorm Regen gedrückt, heut dafür dann volles Programm.
Morgens Frühdienst, ab nach Celle und vorher bei ner Kollegin rum.
Einzig Unangenehme: bei 23km Strecke 17km im Stadtverkehr fahren zu müssen.
Gibt angenehmere Streckenverhältnisse.

Holt man bei dem Traumwetter dann aber halt auf dem Rückweg nach. Mittags ists ja hell, da fressen einen in der Botanik keine Wildschweine. Also schön gemütlich an der Aller lang nach Hause.
Kopf schaltete sich ab. Einfach nur schön und entspannend.

Abends dann nochmal zu nem Termin zurück nach Celle. Damits für alle fair bleibt, wurde diesmal das Cs ausgeführt. Aber Uhrzeitbedingt wars dann Streckentechnisch leider nur der knapp verkürzte Arbeitsweg


15.2.
25,81km
Ganz normaler Arbeitsweg.
Auf dem Rückweg mal wieder Steine eingefahren. Vorderrad wurde recht platt.
Das Steinchen steckte leider direkt über einem älteren Flicken im Mantel.
Endstation.
Rückweg war dann mehr eine Mischung ans vorsichtigem Fahren, Schieben und Nachpumpen.
Sollte ggf auch mal einen Ersatzschlauch mitschleppen....

17.2.
64,86km
Immernoch wunderschönes Frühlingswetter. Das verlockt doch mal zu einer Radtour.
Die Klosterrunde ist ja noch offen.
Morgens schön brav gewartet, bis die Temperatur die 10Grad Grenze übersteigt, ist einfacher mit der Klamottenwahl derzeit.
Den Garmin hatte ich vorsorglich schon aufgeladen. Endlich mal die Navigation an unbekannten Strecken testen. Habe ja auch endlich begriffen, wie man Strecken auf das Teil importieren kann. Vielleicht bringen mich so die verdrehten Schilder nicht mehr durcheinander.

Also Mittags dann den frisch geputzten Zossen gesattelt und los.
Anfangs noch alles über die bekannten Ecken.
Bockelskamp, Osterloh, Oppershausen, Lachendorf und Ahnsbeck.
Danach kamen dann für mich vollkommen unbekannte Gegenden. Hohne, Müden/Aller, an Schwachhausen vorbei nach Langlingen, Wiedenrode und dann über Brökel zurück nach Hause.
War eine schöne Runde. Strecken waren mal gut, mal okay, mal absolut bescheiden. Von jedem etwas.
Das Einzige was mir ein bisschen sauer aufgestossen ist: dafür, dass die Stadt Celle mit diesen Routen für Radfahrer wirbt und behauptet die wären alle wunderbar ausgeschildert, sollten sich die Bürodeppen hier echt was schämen. Ab Oppershausen wo ein Schild verkehrt stand, war nix mehr mit Beschilderung. Und nein, ich bin nicht verkehrt gefahren. Nach dem irreführenden Schild sind nämlich auch keine Beschilderungen der Route mehr vorhanden....

Naja immerhin war der Gpx-Track zu der Route gut und ich bin unheimlich zufrieden mit dem ersten echten Test von dem MiniaturGarmin. Für mich reicht es vollkommen aus.

Somit - Schöner Sonntag. Sollte man öfter wieder tun.

Februar bisher nur 177,04km
Das muss mehr werden
Hab vergessen was ich wollte... ?(



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle