Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 7. Juli 2015, 12:59

Und jetzt ohne Jux:
dann hieß es nicht mehr Abstand als 10-15 cm zum Hinterrad des voraus fahrenden. Ich habe Blut und Wasser geschwitzt. Klar war ich schneller als ohne Windschatten, aber die nervliche Anspannung hat mich wohl mehr geschafft als hätte ich alleine fahren müssen.
Das ist für Ungeübte schon ambitioniert, um nicht zu sagen riskant.

Die light Variante mit vernünftigem Abstand und angepasster Geschwindigkeit liegt mir da deutlich mehr.
Das ist ja auch wesentlich ungefährlicher und entspannter. Bei unter 30 km/h macht man sich damit auch nicht so die Vorteile vom Windschattenfahren kaputt. Mit zunehmender Erfahrung kann man dann den Abstand kleiner werden lassen.

Die light Variante mit vernünftigem Abstand und angepasster Geschwindigkeit liegt mir da deutlich mehr.

Das ist ja beim WIndschattenfahren auch die Regel und ergibt sich durch den Wechsel reihum automatisch. Natürlich kann man einen Schwächeren auch mal mitziehen. Wenn der als letzter fährt, hat der es wieder etwas schwerer durch Luftverwirbelungen am Heck. Ein nachfolgender Fahrer leitet die durchgehenden Strömung besser nach hinten ab. Das wird jetzt aber schon die hohe Schule, bei einfach nur flotten Freizeitfahrern muß man das nicht perfektionieren. Bei einer halbweg intelligenten Gruppe spielt sich das mit der Zeit von alleine ein.
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 10. Juli 2015, 11:59

Wer in "vs." denkt, macht sich Probleme. Und wenn andere so denken bin ich höchstens "vs." diese Andersdenkenden.

Ich mag es, andere vor mir zu haben. Ich will dann immer wissen, ob ich es schaffe, sie einzuholen. Aber dabei fahre ich gegen MICH. Gegen andere zu fahren, ist für mich komplett sinnfrei.
Wie viel der Andere schon hinter sich hat oder noch vor sich, ob er einen anstregenen Tag hinter sich hat oder Urlaub, ob er "ambitioniert" fährt oder gechillt - weiß ich doch alles nicht. Ist mir auch egal.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, HotRod, Salamander

joehot

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »joehot« ist männlich

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: da

Unterwegs über: meinen weg

Wohnort: österreich

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 10. Juli 2015, 13:20

ich fahre auch gerne mal n schwarzes rennen ;-)
wenn mal jemand vor mir ist versuche ich ihn einzuholen und wenn jemand an mir klebt versuche ich abzuhauen . das macht mir spass und bringt abwechslung in die strecke die ich fahre . ob in meinem kopp dabei geht das ich den anderen fertich machen will oder fuer mich schneller sein moechte is mir da egal .
das mit dem windschatten fahren hab ich 1x gemacht und fuer mich war das ganz klar da anzufragen ob das ok is . mir is die gefaehrlichkeit voll bewusst .
ich suche ja auch immer noch nach nem rennradler fuer mich damit ich meine eierlegende wollmilchsau ( damenrad - herkules mit gradem lenker und triathlon-aufsatz und zusaetzlichem vorderradgepaecktraeger , 8 gang nabe - um die 22 kg ) auch ma stehen lassen kann .
viel licht und liebe auf euren wegen !

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Unterwegs von: Phönix-West

Unterwegs nach: Überall wo es schön ist oder nicht

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 11. Juli 2015, 15:55

Hallo zusammen,

für mich gibt es kein versus, da ich sowohl Rennrad als auch Trekkingrad fahre. Ich habe Achtung vor jedem der mit einem Drahtesel und reiner Muskelkraft unterwegs ist. Und da spielt es keine Rolle ob mit Klapprad oder Renner.

Einzig Pedelecs sehe ich nicht als vollwertige Fahrräder an, da man die gefahrene Strecke nicht komplett mit eigener Kraft geschafft hat. Das sind für mich reine Fortbewegungsmittel wie z.B. ein Auto. Das einzig Gute ist, das sie keine direkten Abgase produzieren. Habe mir schon mal so ein Pedelec (MTB) geliehen und fand es für mich völlig langweilig und unsportlich. Aber jedem das seine.

Ob ich jetzt überholt werde oder selber überhole ist mir echt schnuppe und hängt ja auch von meiner eigenen Geschwindigkeit ab. Mit dem Renner fahre ich automatisch im Schnitt höhere Geschwindigkeiten als mit dem Trekker und Gepäck.
lg Jennifer


Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Frankie, Ritze

Radonist

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Radonist« ist männlich

Unterwegs von: heute

Unterwegs nach: morgen

Unterwegs über: gleich

Wohnort: Südbrookmerland

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 12. Juli 2015, 14:12

Ich finde es schon interessant, dass hier die Emotionen anscheinend doch etwas höher kochen bei dem Thema.
Mit meiner Kilometerleistung und meinem Größe-Gewichtsverhältnis bin ich sicher ganz weit weg vom Leistungsradler. Aber es macht Spaß und wenn ich alleine unterwags bin radel ich meist so mit 20-22 km/h durchschnittsgechindigkeit. Meist in T-shirt und Jeans.
Neulich fuhr ich hinter einem Pärchen in Vollmontour mit Rennrädern. Ich konnte locker mithalten, überholen wäre auch gegangen, dann wegfahren wäre aber schwer geworden und ein Rennen sollte ich eigentlich nicht. Wäre mir auch irgendwie peinlich gewesen mit meinem quitschenden Rad an denen vorbei zu fahren. Also blieb ich immer 1-3 m hinter ihnen bis sich unsere Wege nach ca 10 km trennten. War das jetzt falsch? Ehrlich gesagt finde ich es wirklich eher peinlich einen Rennradfahrer im Festinatrikot zu überholen. Das mache ich nur wenn die extrem bummeln. Darüber, dass sie das als schmarotzen empfinden könnten bin ich ehrlich gesagt noch nie gekommen.
PS Schmarotzer über nehmen in der Natur übrigens auch wichtige Aufgaben. :-)

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 12. Juli 2015, 15:43

Also blieb ich immer 1-3 m hinter ihnen bis sich unsere Wege nach ca 10 km trennten. War das jetzt falsch?

Eigentlich nicht, sofern Du aufmerksam fährst. Das ergibt sich halt manchmal, daß man zum Hinterherfahren zu schnell ist und zum Überholen zu langsam.


Darüber, dass sie das als schmarotzen empfinden könnten bin ich ehrlich gesagt noch nie gekommen.

Das betrifft ja auch mehr das wirklich enge Windschattenlutschen ohne Ansage. Abgesehen von den Sicherheitsaspekten ist das auch eine Frage mangelndesn Respekts. Was würdest Du sagen wenn Du eine Gartenparty gibst und da kommt jemand dazu ohne zu grüßen, säuft und frisst sich für lau durch und geht dann wieder ohne ein Wort zu sagen.


PS Schmarotzer über nehmen in der Natur übrigens auch wichtige Aufgaben. :-)

Und die wären? Ich hatte zwar im Abi Biologie mit ner Dauereins, aber hilf mir doch mal auf die Sprünge... ?(
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Radonist

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Radonist« ist männlich

Unterwegs von: heute

Unterwegs nach: morgen

Unterwegs über: gleich

Wohnort: Südbrookmerland

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 12. Juli 2015, 16:11

mist, das mit dem Zitieren Kriege ich auf dem Tablet nicht hin.
Und die wären? Ich hatte zwar im Abi Biologie mit ner Dauereins, aber hilf mir doch mal auf die Sprünge...?(

Radonist

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Radonist« ist männlich

Unterwegs von: heute

Unterwegs nach: morgen

Unterwegs über: gleich

Wohnort: Südbrookmerland

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 12. Juli 2015, 16:22

Noch ein Versuch: Wenn Schmarotzer schmarotzen geht es ihnen gut. Wenn es ihnen gut geht vermehren sie sich. Wenn sie sich vermehren entsteht mehr Biomasse die dann als Nahrung für andere Tierarten dient, denn in der Natur wird, anders als bei uns Menschen, nichts weggeworfen. Und Nahrungslieferant sein ist doch was nützliches, oder?

Aber damit das nicht falsch verstanden wird: Ich mag Schmarotzer unter den Menschen auch nicht und will auch sicher keiner sein. Wie gesagt, ich habe da bislang einfach nie wirklich drüber nachgedacht. Und klar passe ich auf. Will ja niemanden gefährden. :-)

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 12. Juli 2015, 16:23

Also blieb ich immer 1-3 m hinter ihnen bis sich unsere Wege nach ca 10 km trennten. War das jetzt falsch?

Eigentlich nicht, sofern Du aufmerksam fährst. Das ergibt sich halt manchmal, daß man zum Hinterherfahren zu schnell ist und zum Überholen zu langsam.


Darüber, dass sie das als schmarotzen empfinden könnten bin ich ehrlich gesagt noch nie gekommen.

Das betrifft ja auch mehr das wirklich enge Windschattenlutschen ohne Ansage. Abgesehen von den Sicherheitsaspekten ist das auch eine Frage mangelndesn Respekts. Was würdest Du sagen wenn Du eine Gartenparty gibst und da kommt jemand dazu ohne zu grüßen, säuft und frisst sich für lau durch und geht dann wieder ohne ein Wort zu sagen.


PS Schmarotzer über nehmen in der Natur übrigens auch wichtige Aufgaben. :-)

Und die wären? Ich hatte zwar im Abi Biologie mit ner Dauereins, aber hilf mir doch mal auf die Sprünge... ?(


Als Bestandteil in der Nahrungskette.
Die Glorreichen schieben ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 12. Juli 2015, 16:28

Das sieht der Geber in dieser Form Nahrungskette aber nicht so positiv...
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

Radonist

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Radonist« ist männlich

Unterwegs von: heute

Unterwegs nach: morgen

Unterwegs über: gleich

Wohnort: Südbrookmerland

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 12. Juli 2015, 16:32

Man muss halt das Große Ganze sehen
(aber nimm das Alles nicht so ernst, das mit der Nahrungskette)

Opa Pit

unregistriert

32

Sonntag, 12. Juli 2015, 16:47

Zitat

Salamander schrieb: ..... Abgesehen von den Sicherheitsaspekten ist das auch eine Frage mangelndesn Respekts. Was würdest Du sagen wenn Du eine Gartenparty gibst und da kommt jemand dazu ohne zu grüßen, säuft und frisst sich für lau durch und geht dann wieder ohne ein Wort zu sagen.

Einspruch Euer Ehren. Der ungebetene Partygast schädigt mich; er kostet mein Geld. Der Windschattenlutscher kostet mich gar nix. Er hängt halt hinten dran. Und ob er dranhängt oder nicht, macht für mich keinen Unterschied. Oder sehe ich das falsch?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opa Pit« (12. Juli 2015, 17:00)


Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 12. Juli 2015, 17:13

Dieses Bild war ja auch als Vergleich, warum das unhöflich ist. Bei Salaten oder Baguettes zB, die am nächsten Tag nicht mehr verzehrt werden können wenn was übrig bleibt, hast Du so gesehen aber keinen Verlust. Was die Getränke angeht, hinkt der Vergleich latürnich.

Klar hat der vorne keine Nachteile, wenn hinten jemand dran hängt. Genau genommen sogar einen leichten aerodynamischen Vorteil. Aber es gehört eben zum Guten Ton, sich anzumelden wenn man aufgeschlossen hat. Und dann sollte sich auch ein gegenseitigs Geben und Nehmen entwickeln. Mag sein daß andere das nicht so sehen, aber hier ging es um die Vorbehalte von Rennradfahrern.

Oder man fährt dann nebenheinander her und quatscht ein wenig. das ergibt sich auch oft.
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 14. Juli 2015, 07:49

Zitat von »Salamander«

Oder man fährt dann nebenheinander her und quatscht ein wenig. das ergibt sich auch oft.
Unter Rennradlern jedenfalls erlebe ich das sehr, sehr selten. Die meisten sind, wie mir scheint, in einem leichte Aggro-Modus, da wird nicht geredet, da wird hart trainiert. Aber sowas von!

35

Dienstag, 14. Juli 2015, 08:45

Kann ich nicht bestätigen. Wir sind i.A. während der Trainingsrunden am Quatschen.
Grüße
Alltagsradler

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 14. Juli 2015, 09:06

Kann ich nicht bestätigen. Wir sind i.A. während der Trainingsrunden am Quatschen.
Grüße
Alltagsradler

Ich ja.
Wenn ich, wie meistens mit den Crosser unterwegs bin, werde ich völlig mißachtet, da kann ich kein Gespräch anfangen.
Anders, sobald ich auf dem Renner sitze, da wird gemütlich nebeneinander gefahren und gesabbelt, auch als Kleingruppe.

Leider ganz daneben sind teilweise die sich als Radrennfahrer sehen und als Gruppe in einheitlichem Dress auftreten.
Obwohl sich bei dem einem Haufen, seit sie eine Lizenz bekommen haben, wohl eine Sinneswandel eingetreten ist,
man wird nicht mehr weggeklingelt, oder, was gar nicht geht, mit einer Trillerpfeife in letzter Sekunde nach linksgetrieben,
sondern freundlich begrüßt.
Die meisten trainieren ja sowieso hier in der Gegend auf die Cyclassics in Hamburg draufhin, ab Ende August hat man seine
Wege dann wieder alleine für sich, weil dann für die Winterpause ist.

Gruß ulle

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 14. Juli 2015, 09:38


Leider ganz daneben sind teilweise die sich als Radrennfahrer sehen und als Gruppe in einheitlichem Dress auftreten.
Obwohl sich bei dem einem Haufen, seit sie eine Lizenz bekommen haben, wohl eine Sinneswandel eingetreten ist,
man wird nicht mehr weggeklingelt, oder, was gar nicht geht, mit einer Trillerpfeife in letzter Sekunde nach linksgetrieben,
sondern freundlich begrüßt.


was sind den das für Sitten im Norden? In unserer Region fährt man als Rennradgruppe selbstverständlich auf der Straße und sicher nicht auf Radwegen, schon allein wegen dem Unfallrisiko.
Und da brauchts dann auch keine Klingel, denn es ist eigentlich immer Platz zu überholen, notfalls wird die 2er Reihe aufgedröselt.
Dass die organisierten Gruppen auch nur ungern unbekannten Beifang aufpicken ist auch verständlich, die Gruppe wechselt ja ständig mit der Führungsarbeit, dass muss man erst mal beherrschen und dann bleibt man als "Lutscher" eben auch nicht gerade hintendran, sondern findet sich ruck-zuck mitten in der Gruppe, wenn dir dann als "Fremder" vielleicht noch einfällt, dass du hier ja gleich abbiegen wolltest hast du entweder selbst ein Problem - nämlich noch 10km mitgeschleppt zu werden, bis ein gefahrloses ausklinken möglich ist, oder du bist völlig merkbefreit, brichst mittendrin aus und sprengst unter Umständen die ganze Gruppe...

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 14. Juli 2015, 09:53

Könnte ne Szene aus Asterix und Obelix bei der Tour de France sein, wie sie die radelnde Formation Schildkröte der Römer auseinander nehmen. :lol:
Die Glorreichen schieben ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, Salamander

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 14. Juli 2015, 10:41

Zitat von »Alltagsradler_2«

Wir sind i.A. während der Trainingsrunden am Quatschen.

Genau! Unter sich in der eigenen Trainingsgruppe - da geht das Quatschen. Aber lass mal einen von außen auftauchen. Und der lonesome Rennradler im harten Trainingsstress - da geht mal gar nichts außer einem bösen Blick, weil man es wagt mitzuhalten...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 14. Juli 2015, 19:42

Wie beim Training? Beim Tempobolzen oder Intervalltraining quatscht man eh nicht. Und da fährt man nach Plan sein Ding, da stören andere nur. Egal ob solo oder Gruppe. Quatschen tut man beim "Schlafwagen fahren". Aber auch da ist es nachvollziehbar, wenn eine Gruppe lieber unter sich bleibt. Das ist in einer eingespielten Gruppe einfach streßfreier. Außerdem hat man sich da vielleicht auf ein Thema eingequatscht. Stell Dir vor Du unterhälst Dich in einer Kneipe mit Deiner Clique, und dann stellt sich einfach jemand fremdes an den Tisch dazu...

Im übrigen gibt es immer solche und solche.
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (14. Juli 2015, 19:46)


Ähnliche Themen