Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 15. Mai 2017, 13:06

Leistungsabfall nach 6 Monaten ohne Training

Es ist wirklich krass und ich bin echt erschrocken, was eine Wetter und hauptsächlich krankheitsbedingte Pause von etwas mehr als 6 Monaten mit der Form anrichten kann.



10 Minuten Unterschied auf 54,5 km bei gleichem Puls (Aktivitäten 28.09.16 vs. 11.05.17). Durchschnitt 29,1 km/h vs. 26,8 km/h. ;(.

Hat jemand eine Ahnung, wie lange es dauert, bis man wieder zu alten Form kommt?
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. Mai 2017, 13:44

Ich würde mich als erstes Fragen, ob die verglichenen Zeiten überhaupt vergleichbar sind - ich sage nur Parameter wie Windrichtung/Intensität. Aber generell baut man meiner Ansicht nach schneller Form ab als auf, da hast Du schon recht.

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. Mai 2017, 14:29

Wem sagste das Dieter. Geht mir genauso. Auf meiner Referenzstrecke mit 4,25 h und 1000 HM ca 0,5 h und am Turmberg mit 8:25 min ca 2 min schlechter . Das ganze nach 3 Monaten Trainigsausfall. Ein Bekannter (macht intensiv Tria) meinte, nach seinem Ausfall hat es 2 Jahre gedauert an alte Leistungen anzuknüpfen. Glaub ich jetzt sofort.

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 15. Mai 2017, 18:26

Leute,
was setzt Ihr Euch so ungter Druck..

Die Fitness wird schon irgendwie vom Körper gespeichert und ist auch schon baldigst wieder da.

Nur nicht so hohe Erwartungen setzen, das kommt schnell wieder, weil es ja schon mal da war.

Ich war oft genug lange krank, so daß es mir vorkam, ich fange bei "Null" wieder an, aber das klappte dan doch schneller als erwartet!

Gruß ulle

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, HotRod, Salamander

Onkel Scheini

scheineiliger Geist

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 15. Mai 2017, 21:46

Du solltest dich nicht so von Zahlen und Masseinheiten unter Druck setzen lassen. Für die einen sind es Yard, Fuss, Kilometer oder Ellen. Was ist sschon 100 in Okatl oder Binärsystem. Ist man mit ner Million Yen oder Zloty Millionär? 8|
Die Glorreichen schieben ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, ullebulle

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 15. Mai 2017, 22:35

Kenne das auch. Baue schneller ab als auf. Wichtig ist nicht zu ehrgeizig beim Aufbau sein. Dann kommt die Form wieder. Hatte im November zwei Monate krankheitsbedingt Pause (und ordentlich Gewichtszunahme) und bin jetzt wieder fit. Sogar ein bisschen fitter wie im Vorjahr. Also nur Geduld und nicht den Spaß beim Fahren verlieren. Der ist doch die Hauptsache. Erstmal kleinere Brötchen backen, dann wird das wieder. :thumbup:
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, Spike on Bike

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 15. Mai 2017, 22:37

Guten Abend zusammen,


1. Leute, was setzt Ihr Euch so ungter Druck..

2. Die Fitness wird schon irgendwie vom Körper gespeichert und ist auch schon baldigst wieder da.



1. Vollkommen korrekt, man sollte es durchaus gelassen angehen. Das braucht seine Zeit und man darf auch gern vergessen Zeiten von Vorjahren zu vergleichen. Gerade wenn man wie ich im zweiten Lbjh angekommen bin, sind Zeiten und Leistungen vergangener Jahre nicht mehr primär. Sicher freut man sich wenn man die Fitness halten kann, man sollte aber auch akzeptieren, das nach egal was für einer Pause und deren Länge es mal nicht wieder gleich rund läuft.

2. Die Grundausdauer auf jeden Fall.

Hat jemand eine Ahnung, wie lange es dauert, bis man wieder zu alten Form kommt?


Ja habe ich und das beobachte jedes Jahr aufs Neue. Ich brauche jedes Jahr länger, ist nun mal so. Haben mir früher ca. 4 Tsd. Kilometer incl. der entsprechenden Hm zur Vorbereitung gereicht, liege ich heute bei fast 6 Tsd. Das heißt und ich merke dies auch, jedes Jahr muss ich mehr investieren um die Vorhaben zu schaffen welche ich geplant habe.

Indes ich kann gut damit leben.

Grüße Zeuss

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cosybiker, ullebulle

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Mai 2017, 10:50

Vielen Dank Leute ^^

Nein, unter Druck setze ich mich nicht. Als ich im April die Diagnos "Keuchhusten" bekam, war für mich klar, dass in diesem Jahr alle größeren Veranstaltungen wie die 24 Std. oder Burning Roads gestrichen werden konnten. Allerdings war ich dann doch frustriert, weil ich aktuell nach meiner Hausrunde komplett platt bin und vorher noch locker hätte weiter fahren können. Mit einem Leistungsabfall habe ich gerechnet, aber eben nicht so - für mich - dramatisch.

Na ja, nützt ja nix. Also ist erstmal Kilometer sammeln angesagt. Zum Glück kann ich ja die Geschwindigkeitsanzeige an meinem Garmin deaktivieren und werde nur nach Puls fahren. Ich hoffe dann im nächsten Jahr wieder fit zu sein :rad: .

Nochmal vielen Dank für die lieben Worte :knuddel:
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cosybiker, Hell on wheels, Sonne_Wolken

HotRod

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordhorn

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 2. Juni 2017, 10:09

Moinsen,

nach nun 300 km auf dem Renner in diesem Jahr darf ich vermelden, dass die Form dann doch schneller zurück kehrt als angenommen :thumbsup: .

Der Schnitt hat sich wieder um 2 km/h gesteigert und ich überlege, ob ich nicht doch am 10.06. die kurze BR-Strecke in Angriff nehmen soll. Das wäre eigentlich ein Post in der "Freu-Ecke" Wert, aber Doppelposts sind - glaube ich - nicht so gerne gesehen :D .

Nochmals vielen Dank für die aufmunternden Worte. Ihr hattet völlig Recht und ich bin in Panik geraten. Sorry dafür!
"Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden."
Marie von Ebner-Eschenbach
"Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertigzuwerden."
Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cosybiker, Crossy2014, Hell on wheels, ullebulle