Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich
  • »Zeuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. August 2012, 13:54

Unstrutradweg bis Gebesee und zurück

Hallo Zusammen,


ich möchte hier mal ein wenig von meiner Passivität den Staub wechwischen und euch
von meiner Tour auf dem Unstrutradweg berichten.


Am Freitag war es wieder mal Zeit, sich etwas auszuklinken und so beschloss ich
das angenehme mit dem nützlichen zu verbinden – Training und Entspannung zu
paaren, also Rucksack gepackt und los geht es.


Von Worbis gestartet in Richtung Niederorschel, von da über den Dün nach Hüpstedt
wo dich ein nicht zu unterschätzender Anstieg erwartet, nicht sonderlich lang,
sagen wir mal 5 Km, aber dennoch mit Spitzen von 14%. Ab Hüpstedt zerrinnen dir
die gewonnen Hm langsam aber sicher wieder zwischen den Speichen. Über
Eigenrode erreichst du dann Dachrieden und bist auf dem Unstrutradweg, welcher
so muss ich zugeben gut ausgebaut und von der Streckenführung sehr
abwechselungsreich ist. Von Dachrieden aus kommst du nach Reiser, dieses
Teilstück ist landschaftlich wunderbar, jedoch der Straßenbelag ist dort
unterbrochen und bietet dort mehrfach nur geschotterte Abschnitte, daher würde
ich auf ein Rennrad verzichten, Crosser oder Trecking bevorzugen. Von Reiser
kommst du nach Mühlhausen, etwas wirr das der Radweg über den Obiparkplatz und
dann über Ammern durch die Stadt führt.


Wer Mühlhausen nicht kennt, ein Besuch in der Innenstadt ist auf jeden Fall
lohnenswert. Wir verlassen Mühlhausen in Richtung Görmar welches sich
eigentlich an Mühlhausen anschließt, fahren anschließend Richtung Bollstedt wo
der Weg meist über Feldflur entlang der Unstut führt, mal weniger nah dran aber
auch direkt dran lang. Bollstedt und im Anschluss Altengottern sind hübsche
Dörfer wo es sich auch lohnt etwas zu verweilen, einzig in Altengottern gibt es
einen Abzweig, der etwas irre führend ist, wo man bei etwas Unachtsamkeit von
der Strecke Richtung abkommt und in Großengottern landen kann, ist mir auch
passiert… Von Altengottern geht über Thamsbrück nach Bad Langensalza,
Langensalza ist nicht sonderlich spektakulär bietet aber auch eine passable
Innenstadt, die zu verweilen einladen kann. Über Nägelstedt, Großvargula und
Herbsleben habe ich dann Gebesee erreicht, dem Wendepunkt für mich, da ich in
Langensalza zu nächtigen beabsichtigte.


Die Strecke zurück bis Dachrieden brauch ich ein zweites mal nicht zu beschreiben.
Von Dachrieden aus wollte ich noch unbedingt bis zur Unstrutquelle, ja als
Eichsfelder noch nie da gewesen, Asche auf mein Haupt. Die Streche verläuft
erst einmal bis Horsmar und Zella auf der Landstraße, welche jedoch kaum
befahren wird, somit für den Radfahrer als solches keine Gefahr darstellt, im
Anschluss wird es wieder Landschaftlich schöner, über Helmsdorf und
Silberhausen erreichst du Dingelstädt. War die Ausschilderung bis hierher fast
perfekt, hat der Ortsunkundige in Dingelstädt kaum Aussicht auf Erfolg und muss
Notgedrungen den Weg Richtung Kefferhausen erfragen. Noch ca. 5 km mit einigen
Anstiegen gepaart, wie im Eichsfeld nun mal so Usus, erreicht mal etwas Abseits
die Unstutquelle.


Alles in Allem eine angenehme Tour, Landschaftlich hervorragend und sehr abwechselungsreich,
welche ich dem passionierten Radler ans Herz legen kann.


Ich hänge euch noch ein paar Bildchen dran, wenn es Fragen geben sollte, gerne.

LG Zeuss
»Zeuss« hat folgende Bilder angehängt:
  • kom.IMG_0096.jpg
  • kom.IMG_0101.jpg
  • kom.IMG_0102.jpg
  • kom.IMG_0104.jpg
  • kom.IMG_0105.jpg
  • kom.IMG_0107.jpg
  • kom.IMG_0109.jpg
  • kom.IMG_0110.jpg
  • kom.IMG_0112.jpg
  • kom.IMG_0114.jpg
  • kom.IMG_0115.jpg
  • kom.IMG_0118.jpg
  • kom.IMG_0119.jpg

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kairo-hh, Manfred1954, Marcus, Olli Demian, rogger, Ronin01

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. August 2012, 14:36

Vielen Dank für diesen schönen und bebilderten Bericht :)
Lieben Gruß

Kai

3

Samstag, 11. August 2012, 20:54

Beschilderung Dachrieden

Hallo,

war die Beschilderung Dachrieden - Quelle nur schlecht oder auch die Gegenrichtung? Hast Du einen Hinweis, wo genau etwas fehlte?

Gruß
Olli

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich
  • »Zeuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. August 2012, 10:53

Guten Morgen,

die Beschilderung war lediglich in Dingelstädt eine Zumutung, alles andere wie ich schon schrieb, nahezu perfekt. In Dingelstädt weiß aber jeder wie du nach Kefferhausen, also zur Unstrutquelle kommst.

LG und schönen Sonntag
Zeuss