Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 15. April 2016, 11:26

Von Lichtenfels nach Wertheim - Planung und Bericht einer mehrtägigen Tour mit Kind

Aufgrund unserer guten Erfahrung mit einer Miniradreise von Großbeeren nach Dessau wollen meine Tochter und ich in den Sommerferien die nächste Radtour angehen.

Das Ziel steht fest: Wertheim, die imho wunderschöne Stadt im badischen Frankenland (da stammt meine Familie her, es geht auf Verwandtschaftsbesuche).
Wir haben 4 oder 5 Reisetage - das ist zu wenig für die ganze Strecke. Da es die erste größere Tour OHNE FollowMe werden wird (meine Tochter bekommt demnächst ein größeres Fahrrad, 24", das geht im FM nicht mehr), möchte ich maximal 60 Kilometer am Tag fahren, weniger wäre "mehr" :D.
Die erste Etappe wird also mit der Bahn gefahren - was die "Startorte" einschränkt. Etwas Recherche auf der Bahn-Seite macht zurzeit Eisenach zu meinem Favoriten. Das wären dann laut Komoot noch ca. 210 Kilometer Tourvorschlag.

Unterwegs wollen wir mindestens eine Nacht im Zelt schlafen.

Zurück geht es entweder komplett mit dem Zug, oder meine Frau kommt zum Wochenende mit dem Auto zum Treffen dazu.

Jetzt geht es an die Feinplanung - das macht mir fast genauso viel Spaß, wie das spätere Fahren der Tour. Bei mir gehören da zuerst folgende Fragen beantwortet:



  • Welche Hardware ist ggf. noch zu beschaffen,
  • welche Campingplätze, Pensionen, Hotels, Jugendherbergen liegen auf der Route,
  • von wo nach wo könnte ggf. mit der Bahn ein Zwischenstück eingelegt werden,
  • welche besonderen Orte / Dinge liegen auf der Route, die meine Tochter oder mich besonders interessieren könnten - und wären ggf. eben einen kleinen Umweg wert?

Vorfreude ist wunderbar.

Den Tourbericht Großbeeren - Dessau liefere ich demnächst noch nach.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Radsonstnix« (13. September 2016, 16:36) aus folgendem Grund: Geänderte Routenführung + Reiosebericht


Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 16. April 2016, 11:26

Tolle Idee - ich hoffe deine Tochter freut sich genauso wie du schon auf die Reise. Vor allem eine Nacht auch mal im Zelt zu schlafen wird ein richtiges Abenteuer werden.

Beim Lesen deines Postings ist mir direkt eingefallen, dass ich noch einen Bausatz (Amateurfunk) hier liegen habe, den ich noch immer zusammenlöten wollte ;) .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 16. April 2016, 12:00

Ab Eisenach komme ich via GpSies auf ca 220km und vor allem auf
" Höhendifferenz 360 Meter (139 bis 499 Meter)
Gesamtanstieg 2250 Meter
Gesamtabstieg 2254 Meter".
In den km sehe ich nicht direkt das Problem 40 Tageskm sind machbar (4 stunden radeln jeden Tag).

Aber die Höhenmeter könnten die jeweiligen Etappen zur Tortur machen, vor allem gleich die erste. Ich würde Eisenach nicht zwingend für den Start wählen, sondern wasi n der Nähe ein Stück in Richtung des Ziels (Ruhla?) was schon oben "auf dem Berg" liegt.

Nichts ist schlimmer als wenn das Kind schon an Tag 1 zu quängeln anfängt "Ich kann nicht mehr"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 17. April 2016, 09:55

Danke für den Tipp mit z.B. Ruhla. Wichtig ist, dass es an der richtige Bahnlinie liegt. Ja, die Höhenmeter, darüber habe ich noch nicht richtig nachgedacht.
@Henner: Viel Spaß beim Löten, hoffentlich mit einem "Ersa"!?
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 18. April 2016, 12:30

Die Warnung von MichiHH habe ich mir zu Herzen genommen. Als Bahnhof würde sich Bad Salzungen anbieten, da hätten wir einen kompletten Höhenzug schon mal hinter uns. Zudem wirft komoot dann nur noch 189 Kilometer raus. Ohne Feinplanung, aber die mache ich erst, wenn das Grundgerüst der Tour steht.
In Eisenach hatte ich starten wollen, um einmal Umsteigen einzusparen. Aber das ist mir dann doch lieber, als Steigungen selber radeln zu müssen.
Vielen Dank MichiHH - solche Tipps, das ist genau der Grund für mich, eine Tourplanung in ein Forum zu stellen!
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michihh

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 18. April 2016, 12:33

Ich hatte 2013 exakt den Fehler gemacht und wollte Strecke sparen und bin dann mit Kumpel anstelle die Elbe längs zu fahren die sächsische Schweiz hoch und die bömische Schweiz wieder herabgefahren Zeitersparnis waren ca -24h mit anderen Worten wir haben nen Tag verloren trotz der kürzeren Strecke. aber durchs verfahren und die Kletterei waren wir so KO dass wir nen Tag Pause eingelegt hatten. NEver ever fahre ich mehr ne Abkürzung über den nächsten Berg :).

Mein Kumpel war auch böse am motzen wegen der Strecke nur ist er halt erwachsen und wusste worauf er sich da einlässt, kennt mich ja auch lange genug :) Ein Kind hätte da vermutlich jede weitere Mitarbeit verweigert.

Der startpunkt Bad Salzungen sieht VIEL beser aus, da kann die kleine mit superviel Spaß den Berg hinunterfahren und auch 60km sind dann am ersten Tag machbar und man hätte vielleicht nen tag zur Kinderbespaßung in einem Freibad oder ähnlich über :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michihh« (18. April 2016, 12:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 18. April 2016, 14:27

Genau so sieht der Plan aus! Bzw. ein schöner Campingplatz an einem Badesee. Allerdings bevorzuge ich erst noch einen zweiten Tourtag - dann einen Tag Pause, dann noch zwei Tage, wenn es bei der 5-Tage-Planung bleibt. Evtl. haben wir auch nur 4 Tage Zeit, wäre dann aber auch machbar. Kennt jemand im Großraum Werneck (südwestlich von Schweinfurt) einen schönen Campingplatz - oder eine schöne Pension mit "Badeanschluss"?
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 18. April 2016, 14:55

Was einem Tante Google nicht alles ermöglicht. :)

Unterkunft nebst Freibad in der Nähe bzw in Werneckund vor allem ein Anschlag auf deine Ambitionen Gewicht zu verlieren.

Guck Dir die Unterkunftmal genauer an :D

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 18. April 2016, 14:57

Ja, Google kann ich auch - aber gerade bei Campingplätzen schätze ich Erfahrungsberichte. Was einem da in Netz alles als "toller Badestrand" angeboten wird ... brrr.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 18. April 2016, 14:59

Die Unterkunft hört sich aber SEHR LECKER AN :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 18. April 2016, 15:05

Hhhm, unabhängig vom Schlafplatz könnte das aber auf jeden Fall ein Wegpunkt werden.
Für den Ruhetag wäre mir ein Campingplatz an einem Badesee lieber.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 18. April 2016, 16:46

Ohne, dass ich jetzt selbst auf dieser Seite stöbere, kannst Du ja mal auf der Seite www.camping.info nachschauen.
Dort kannst Du die Region eingrenzen und auch auf der Karte nachschauen.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 18. April 2016, 17:58

Falls Du schon in Bad Salzungen übernachten möchtest: Da gibt es eine Jugendherberge. Und es gibt zur angenehmen Freizeitgestaltung am Anreisetag das Keltenbad mit einer besonderen Attraktion, dem Salztopf. 12,5 %ige Sole - da kann man nicht untergehen. Schön ist auch der kleine See inmitten der Stadt. Der eignet sich gut für einen kleinen Spaziergang zur "Erholung" von der Bahnfahrt. *auch mal wieder hinwill*
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 19. April 2016, 08:09

Nein, in Bad Salzungen will ich nicht übernachten. Der Plan ist, am frühen Nachmittag anzukommen, und dann gleich loszuradeln. An dem Tag werden es nicht ganz so vile Kilometer weden können, da ja viel Zeit in diversen Zügen verbracht werden wird.

So ein Sole-Becken klingt verlockend, passt in diesem Fall aber leider nicht in den Zeitplan.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. Juli 2016, 11:24

Geänderter Routen- und Reiseplan

Nach dem Zeltplatzabenteuer (siehe in meinem Trainingstagebuch) war Umplanung erforderlich.

Nunmehr werden wir mit der Bahn schon ins Fränkische fahren - Lichtenfels wird der Startpunkt sein.

Etappe 1 werden nur 24 Kilometer, aber wir sitzen ja auch den ganzen Vormittag im Zug. Übernachtet wird in Rattelsdorf.

Etappe 2 werden 52 Kilometer - die Königsetappe, übernachtet wird in Gerolzhofen.

Etappe 3 werden nur 32 Kilometer, allerdings mit den meisten anstiegen. Übernachtet wird in Würzburg-Estenfeld.

Etappe 4 sind dann nochmal 47 Kilometer.

Insgesamt haben wir 1230 Meter bergauf und 1350 Meter bergab. Mir ist noch nicht ganz klar, wie wir das schaffen, aber wir werden jeweils viel zeit haben - können also auch oft schieben. Da wir eben kein Zelt aufbauen müssen - und die Unterkünfte schon fest gebucht sind, sollte das klappen. Für die längste Etappe rechne ich 5 1/2 Stunden auf dem Fahrrad. Fährt man um 0800 los, hat man bis 1800 (was noch eine gute Zeit zum Ankommen wäre) 10 Stunden. Bleiben 4 1/2 für Pausen und Schieben.

Bei der letzten Etappe ist es ähnlich, allerdings können wir da auch problemlos viel später ankommen, im Hotel sind schon viele Familienmitglieder da. (Ich denke, diese Wiedersehensfreude wird bei meiner Tochter auch ein paar Extra-Körner lockern :)).

Bei der letzten Tour (s.o.) haben wir festgestellt, dass ihr das neue Rad noch nicht gut passt. Wir werden also vorher noch die Werkstatt unseres Vertrauens aufsuchen und das Rad optimal auf sie anpassen lassen (ich vermute, das wir einen anderen Vorbau und einen anderen Lenker brauche).

Ich freu mich schon.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 20. Juli 2016, 11:28

ANGEBOT - Extra - damit es nicht untergeht

Gefahren wird die Tour vom Dienstag, 23.08. 16 bis zum Freitag, 26.08.16. Die Routenführung habe ich ja grob umrissen.

Wer von den Forianern hier uns trifft und anspricht, dem gebe ich ein Getränk aus!

Ich werde (natürlich!!) mein Forumstrikot tragen. Bei Regen grellgelbe Regenjacke. 2 schwarze Ortliebs an meinem Trekker. 2 blaue Frontpacker am Gepäckträger (!) meiner Tochter.

Natürlich kann man sich mit uns auch schon im Vorfeld verabreden, falls gewünscht.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 20. Juli 2016, 22:07

Wenn ich zu der Zeit nicht grade in DK radeln würde, würde ich glatt ausprobieren, deine Tochter und dich zu treffen!

Ich wünsche euch schon mal viel Spaß bei der Tour! :)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 29. August 2016, 12:51

Ich bin wieder da

Hallo zusammen,

der Alltag hat mich wieder, der Urlaub ist zu Ende.

Bilder und einen Bericht werde ich noch erstellen. (Dieses Mal werde ich aber vorher die Bilder runter rechnen).

Nur soviel in Kürze vorweg an alle, die Kinder in dem Alter haben:

Es war eine gigantische Erfahrung, eine wunderschöne Zeit mit meiner Tochter, ganz anders, als im Alltag - oder auch im Urlaubsalltag. Kann ich nur empfehlen.

Und für künftige Touren mit Kind habe ich einiges gelernt.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels, Henner, Prabha

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 6. September 2016, 14:35

Tourbericht Teil 1

Wie versprochen, liefere ich einen Bericht zu unserer Radtour nach - mit Bildern - und dieses mal habe ich sie vorher verkleinert :).

Dienstag, 23.08.2016 (Großbeeren - Rattelsdorf)

Als letzte Vorbereitungen hatten wir das Fahrrad meiner Tochter noch optimiert. Es bekam einen anderen Vorbau, die Drehgriffe wurden gegen normale Schalter gewechselt, mit dem Ziel, die Bremsgriffe näher an den Lenker zu bekommen. Aus der 3x6 Schaltung wurde dadurch eine 3x7. Schließlich habe ich noch einen Sigma BC 5.12 installiert. Eine gute Entscheidung - und es hat nie zur Ablenkung beim Fahren geführt, wie ich noch befürchtet hatte.

Unser Abenteuer beginnt zu Hause, am frühen Morgen. Nachdem ich sie bereits am Abend vorher beladen habe, stehen unsere Räder erwartungsvoll im Flur. Meine Frau macht zum Abschied noch ein Foto von uns, (zeige ich hier nicht, dafür eines von unseren Rädern):



Die erste Etappe ist gemütlich: Wir fahren die knapp vier Kilometer zum Regionalbahnhof in Großbeeren. Mit der Bahn geht es zum Bahnhof Südkreuz in Berlin. Wir haben 50 Minuten Zeit. Das reicht für die Jagd nach Essbarem (Frühstück für die Zugfahrt) und Lesbarem (ein Buch für das Kind - es wird natürlich ein dickes schweres Hardcoverbuch (zum aktuellen Kinofilm "Conny")).

Die ca. 1-stündige Fahrt nach Leipzig wird dann auch gemütlich für das Frühstück genutzt, nachdem die Räder im Fahrradwagen des IC verstaut sind. In so einem Fahrradwagen könnte man interessante Sozialstudien betreiben - aber das gehört wohl nicht hierher. Zum Glück hatten wir reservierte Fahrradstellplätze.

Auch in Leipzig gelingt der Umstieg, nun wieder eine Regionalbahn - bis Lichtenfels in Oberfranken.

Es folgen der obligatorische Toilettenbesuch, Fahrräder checken, Sonnenbrillen auf - und gegen 14:30 Uhr geht es bei strahlendem Sonnenschein endlich „richtig“ los.



Das Tagesziel: Rattelsdorf, ca. 24 Kilometer entfernt.

Wir kommen gut los - aber schon nach gerade mal ca. 4 Kilometern müssen wir eine größere Pause einlegen.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cosybiker

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. September 2016, 06:51

Tourbericht Teil 2


Rechts von uns liegt der Schönbrunner See. Dieser Einladung können wir einfach nicht widerstehen. Der Zugang ist etwas steil und rutschig. Dafür ist das Wasser herrlich kühl und frisch. Beim Schwimmen hat man dazu noch einen tollen Blick auf das Kloster Banz:



Kaum haben wir uns wieder umgezogen, die Badesachen zum Trocknen auf dem Gepäckträger verstaut, klingelt sich ein Eiswagen um die Ecke. Und Kaffee hat der auch. Perfekt!

Anschließend fahren wir gut gelaunt weiter. Es geht durch Bad Staffelstein. Wir stellen fest, dass wir die Straße kennen. Richtig. Gerade mal zwei Wochen vorher waren wir im Rahmen unseres Familienurlaubs zu einem Tagesausflug in Bad Staffelstein (u.a. wegen des Adam-Riese-Museums). Nun fahren wir genau dort lang.

Hinter Bad Staffelstein geht es ordentlich nach oben, höchster Punkt des Tages 329 Meter. Die Sonne scheint gnadenlos, Schatten ist Mangelware.



Wir sind beide froh, als wir schließlich, nach ein paar schönen Abfahrten in Rattelsdorf ankommen. Der gerollte Schnitt liegt leicht über 11 Km/h, das entspricht genau meiner Kalkulation. :thumbup:

Unser Quartier ist eine nette alte Gaststätte, typischer Fachwerkbau, ein traumhaft schöner Biergarten im Innenhof. Für die Räder gibt es eine sichere Unterstellmöglichkeit.



Bei der Badepause hatte ich festgestellt, dass wir keine Haarbürste dabei haben. Für meine Stoppeln kein Problem, aber mein Kind hat schulterlanges Haar. Da wir bislang an keinem passenden Geschäft vorbeikamen, frage ich die Wirtsleute. Es gibt einen Netto, der sei aber sehr weit weg (2 Km). Zum Radeln haben wir beide keine Lust, wir wollen Laufen. Die guten Leute bieten uns ihr Auto an, oder wahlweise, uns hinzufahren, so dass wir nur zurück laufen müssten.

Wir wollen aber beide nicht Auto fahren (es gibt auch keinen Kindersitz). Gesagt getan, schließlich stellen wir fest, dass es nur 1,4 Km sind. Geht ja. Leider hat der Netto keine Haarbürste oder Kamm. :cursing:

Zum Abendessen gibt es Ziebeleskäs, Strammen Max, Sülze und Currywurst (wir haben richtig Hunger!) in gemütlicher Atmosphäre. Im Biergarten sitzt eine größere Gruppe Einheimischer und unterhält sich in breitestem fränkischen Dialekt.



Wir gehen früh schlafen. Der einzige Wermutstropfen: Wir teilen uns das Zimmer mit zahlreichen kleinen achtbeinigen Mitbewohnern 8o .



Während mein Kind im Bad ist, gehe ich mal wieder auf die Jagd (dieses Mal will ich das Erjagte aber nicht essen). Es knackt eine ganze Weile regelmäßig, dann geht es, wir haben das Zimmer für uns. Es folgte tiefer störungsfreier Schlaf.

Statistik

Tageskilometer: 30,13
Tourkilometer: 30,13

Fahrzeit: 2:41:15

Schnitt (gerollt) 11,21 Km/h
Tagesschnitt 7,2 Km/h
(mit Pausen)

Vmax: 33,08 Km/h

Bergauf: 110 m
Bergab: 120 m
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cosybiker