Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

godewind

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »godewind« ist männlich
  • »godewind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 46325

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. August 2017, 12:10

Route der Industriekultur: Dortmund > Duisburg

Hallo!

Ich würde gern einmal mit dem Treckingrad vom Hauptbahnhof Dortmund über den Landschaftspark Duisburg zum Duisburger Innenhafen radeln.
Jetzt hab ich mir diese Route einmal vom Radroutenplaner NRW rechnen lassen und dabei "Themenrouten" ausgewählt in der Hoffnung eine schöne Strecke mit wenig Autoverkehr vorbei an Sehenswürdigkeiten bzw. schönen Punkten zu bekommen.

Da ich mich nicht so gut auskenne, frag ich mal hier in die Runde, was ihr von der Strecke haltet bzw. ob sie meinen o. g. Vorstellungen entsprechen könnte.
Blöd wäre, wenn ich dann nach der Tour feststelle wo ich besser hätte her fahren können.

Ich hab die GPX aus dem Radroutenplaner in Komoot eingefügt.
Hier ein screenshot:



Kann jemand Ortskundiger die Strecke ungefähr nachvollziehen und bewerten?

Danke schonmal!

VG Godewind

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. August 2017, 14:09

Hi

Auf Deinem Bild kann man leider nur ahnen, wo Du herfahren willst. Kannst Du die Strecke irgendwie exportieren oder verlinken, vielleicht auch gpsies.com?

Ich nehme an, Du willst vom Dortmunder Hafen nach Waltrop und dann weiter am Rhein-Herne Kanal. Diese Strecke fahre ich regelmäßig, allerdings von der Mitte aus in die eine oder andere Richtung. Kann man im Prinzip gut fahren. Man muß allerdings einige male die Seite wechseln oder Häfen umfahren, was nicht schlimm wäre - nur ist das leider saumßig ausgeschildert. Die Hinweisschilder sind ziemlich klein, wahrscheinlich gehen die von Torkelradlern auf kleiner Schleichfahrt aus, die über jede Pause froh sind. An manchen Stellen fe len die auch oder sind nur aus einer Fahrtrichtung zu sehen.

Außerm waren da in letzter Zeit viele Baustellen. So aus Deiner Richtung kommend am Castroper Ruderverein war der Leinpfad wegen des Neubaus der Emscherquerung gesperrt. Da ein Stückchen weiter rechts an der Wartburgstraße über den Emscherradweg weiter. Ich wollte den eh mal ausprobieren und bin bis nach Recklinghausen am Umspannwerk gefahren, von da über Stadtstraßen nach Hause. Wo Du wieder zum Kanal kommst, müsstest Du selber schauen kommst, WIMRE waren da auch diese Radroutenschilder mit roten Pfeilen, aber ohne Hinweis wohin.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

godewind

godewind

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »godewind« ist männlich
  • »godewind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 46325

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. August 2017, 14:40

Danke schonmal vorab!!

hier der link zu gpies: https://www.gpsies.com/map.do?fileId=vbonzbjebvqnnuli

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. August 2017, 23:41

Scheint tatsächlich (größtenteils) über den Emscherweg zu gehen. Bin da nur einige Teilstücke gefahren, aber nur um schnell Kilometer zu machen.

An Sehenswürdigkeiten fallen mir ohne viel Überlegen ein:

- Kokerei Hansa in Dortmund
- Auf jeden Fall: Schiffshebewerk Henrichenburg
- Umspannwerk Recklinghausen-Süd
- kurz dahinter Halde Hoheward in Herten (direkt nebenan Halde Hoppenbruch) mit tollem Ausblick
- evtl Nordsternpark in Gelsenkirchen
- Tetraeder Bottrop
- Haus Ripshorst in Oberhausen
- Landschaftspark Nord in Duisburg sowieso
- in Duisburg "Rheinorange" an der Ruhrmündung
- und wenn Du da eh vorbeikommst, noch den Innenhafen.

Die Liste ist sicher unvollständig... Wenn Du alle Sehenswürdigkeiten mitnehmen willst, musst Du bei Sonnenaufgang anfangen und kommst im Dunkeln an. Einige sind sehr weitläufig, wie Kokerei Hansa und Landschaftspark Nord. Außerdem sind dazu einige Abstecher von der Route nötig, jeweils nicht viel aber das summiert sich. Ich würde vorschlagen: die größeren nur kurz anschauen, Eindrücke und Ortskenntnis sammeln, und später einzelne Ecken nochmal besuchen. In Dortmund zB ist Zeche Zollern auch sehr interessant, etwas weiter ab und auch recht groß. Schneller Rücksturz dann über bekannte Strecke, oder mit der Bahn.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

godewind

Ähnliche Themen