Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich
  • »Zeuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 14. September 2012, 07:04

Stilvser Joch (2760 Hm) – 06.09.2012 – ein Kurzbericht T1

Stilvser Joch (2760 Hm) – 06.09.2012 – ein Kurzbericht



Prolog: Es war einfach nicht mein Jahr, gebeutelt von einigen Verletzungen und Nickligkeiten, verbunden mit der schmerzlichen Absage zum Ötzi, wollte ich zumindest noch ein Jahresziel erreichen verbunden mit dem Kurzurlaub in Südtirol.

Was uns 2010 nicht gelang, den Stelvio von Prad aus zu fahren, nahmen wir uns halt für 2012 vor, hier nachfolgend nun ein kleiner Bericht.

Anreise über die A7, welche momentan diesen Namen zu Unrecht trägt, es sei denn, man bezeichnet einen Flicken- und Baustellenteppich wohlwollend als Autobahn. Nein das war weder bei der An- noch Abreise angenehm und man muss schon im Vorfeld eine sehr degressive Haltung annehmen um nicht ganz und gar den Herzkasper auf dieser Autobahn zu erleben.

Irgendwann hat man es dann überstanden, weiter über den Fernpass Richtung Reschen, wo wir unser Quartier bezogen haben, natürlich nicht ohne vorher einen Abstecher in das Finanz- und Steuerfreundliche Samnauen gemacht zu haben. Mit Alkoholika, Tabakwaren sowie feinen neuen Düften ausgestattet, sah die Welt schon wieder recht freundlich aus.

Schreiten wir langsam, aber sicher zur Tat. Wie immer endete der Anreisetag in einem gemütlichen Beisammensein der Probanten aber wir sind alle samt klüger geworden, daher so kann man sagen, waren wir alle am Donnerstag den 06.09. recht munter wenn nicht gar ausgeschlafen. Bis auf des Wetter, was anfänglich nicht so recht wusste Regen, Sonne oder eine Mischung aus Beiden. Kurz abgewartet, Start um eine Stunde vertagt, aber dann um 10 Uhr 30 ging es los.

Mit einem Schnitt von weit jenseits der 40 kmh, verlässt man Reschen (1550 Hm), verschmäht die Radwege, welche dort sehr gemischten Straßenbeläge aufweisen um die Kilometer bis Prad (913Hm) runter zu spulen, das ging recht fein.

Wenn nur die verdammte Sicherheit nicht wäre, die Höhenmeter, welche man jetzt lustiger Weise zwischen den Speichen verliert, auch wieder erklimmen zu müssen. Ein knappes Stündchen war verronnen und schon waren am Ortsausgang von Prad angelangt. Dort noch eine kurze Rast, sich Hals- und Beinbruch gewünscht, den aufmüpfingen Künstler der uns warum auch immer einen Euro fürs fotografieren abknöpfen wollte, die Pest an den Hals, und schon ging es los.

Dem Großen und (wer hat) Mittleren Kettenblatt kann man getrost für den Anstieg eine ruhige Reise wünschen, wenn nicht gar Urlaub geben, das sollte klar sein. Zuerst geht es Suldenbach entlang, diese Strecke ist schon zum Warmfahren bestens geeignet, die Steigung moderat ja fast angenehm. Ab Gomagoi (1267 Hm) sind alle 48 Serpentinen abwärts nummeriert und teilweise mit Höhenangaben versehen, was mir die Orientierung erleichtert hat, aber keinesfalls vergleichbar mit den französischen Alpen die das Welten vorraus sind. Bis Trafoi (1543 Hm) hält sich das Kurvengeschlängel in Grenzen, doch ab dem Ortsausgang windet sich die Straße unwiderstehlich gen Himmel.

Zwischenfall in der 34. Ich weiß nicht welcher Teufel mich geritten hat, Selbstüberschätzung oder der galoppierende Wahnsinn. Ich komme aus der 35 und bilde mir ein, heißa das geht ja etwas abwärts, aber jetzt fix mal -> Kette fallen lassen und mit richtig Schmackes in die 34 und …. Ich Blödmann, fast hätte ich überdreht und der Drops wäre gelutscht gewesen, erste Sterchen gesehen und mir wurde ein wenig übel, dazu kam der große Schluck aus der Pulle, welcher dann im Gehirn ein Signal auslöste, welches wiederum dem Magen befahl, sich Teile des morgendlichen Frühstücks zu entledigen, voll peinlich wenn das jemand gesehen hätte. An dieser Stelle musste ich meine Euphorie etwas zurückschrauben was ich dann auf das Kettenblatt und TF übertrug. Es waren noch 33 Kehren und die galt es, so meine Vorgabe, ohne einen einzigen Zwischenstopp zu absolvieren. An der Franzenshöhe (Kehre 22 - 2188 Hm) beginnt der 6 km lange und fast beängstigende Steilhang, an dessen Ende schon die Tibethütte sichtbar ist. Wer denkt Le Alpe du Huez ist eine Steilwand, dessen Erwartungen werden hier noch übertroffen. Aber der Wind weht fröhlich vor sich hin, das Wetter ist zwar sehr sonnig aber erträglich, so kann es weiter gehen und es wird klappen. Es gibt jedoch immer Passagen dazwischen, welche dir zeigen wo deine inneren Organe sitzen, wie Peter Winnen schon sagte, man merkt schon wo die Leber sitzt und versteht auch das diese aussteigen möchte oder Anstalten macht dies zumindest zu versuchen. Je höher du dich schraubst umso öfter hörst du possierlichen Murmeltierchen pfeifen, und je höher ich komme, glaube ich wirklich -> jetzt pfeifen die mich auch noch aus.
»Zeuss« hat folgende Bilder angehängt:
  • kom-IMG_0122.jpg
  • kom-IMG_0137.jpg
  • kom-IMG_0138.jpg
  • kom-IMG_0139.jpg
  • kom-IMG_0141.jpg

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut, becki, Cosmotom, HotRod, kairo-hh, Kirsche, Manfred1954, meusux, Michihh, NMG, Radsonstnix, rogger, stilleswasser, thomaspan

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich
  • »Zeuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 14. September 2012, 07:06

Stilvser Joch (2760 Hm) – 06.09.2012 – ein Kurzbericht T2

Bitte merken, für später. So nach und nach hat sich mein Ulletritt bewährt, ich habe so einige meiner Kameraden nach und nach ein- und dem zur Folge überholt. Zwei habe ich noch vor mir, den Einser bekomme ich nicht mehr weil unmöglich, zuviel Trainigsvorsprung den Zweier will aber kaschen, damit liebäugele ich insgeheim. Und genau an 6 km Marke habe ich ihn. Ich schaue mich mehrfach um und bei der 5 km Marke gibt es keinen Sichtkontakt mehr.

Noch 5 km. So langsam aber sicher, geht es nun den Ende entgegen, nicht nur Streckanmäßig ist bald Rio, auch ich bin bald am Ende, lasse ich es mir jedoch nehmen jeden Radfahrer, egal ob entgegen kommend oder überholend/überholt werdend (waren glaube ich nicht viele) freundlich zu grüßen. Unsere beiden Streckenautos „funktionieren“ perfekt die Versorgung klapp bestens, 3 km vor dem Ziel haben sie mir sogar meinen letzten Riegel im nebenherlaufen aufgemacht, weil der schon so knitschig war und ich das mit einer Hand nicht so wirklich geschafft habe. Noch 2 Kilometer, es ist Gewissheit, ich schaffe es ohne nur einen Stopp einlegen zu müssen, innerlicher Jubel. Noch ein Kilometer, ein Freudenklos im Hals keimt auf -> Toller Saisonabschluss oller Kerl denke ich mir, bist wieder körperlich fast da wo du vor 3 Monaten warst, und noch andere Dinge auf die man halt nicht eingehen möchte. Noch ein Kilometer, es dauert nicht mehr lang dann hast du die 500 m Marke erreicht, aus der 2 raus in Richtung 1 das war noch mal ein gnatziger Anstieg, und die 1 werde ich abklatschen. Das tat ich auch, lang rein in die Kehre 1 abgeklatscht, doch was ist das?!

Ein Fahrer im Galibiertrikot, zieht innen an mir vorbei -> Frank muss die letzten Kilometer einen Husarenritt hingelegt haben, der ist jetzt vor mir. Wenn er mich 10 Meter vor der Ziellinie gekascht hätte, so das ich nicht mehr reagieren kann, aber das war das taktisch nicht sehr elegant von ihm. Nöönöönöö denke ich mir, das geht so nicht das lasse ich mir jetzt und heute nicht gefallen. Ich hänge am Hinterrad und kann kontrollieren, 300m ich gehe langsam aus dem Sattel lasse die Kette 3x fallen, ich erwarte den Sprint ab der 200m Marke, er ist jünger und entschieden leichter als ich, ich aber in der kontrollierenden Position, nein macht er nicht also geht er ab 100m. Und so kommt es auch. Angefeuert von unseren Begleitern, dem Ersten im Ziel und einigen anderen Schaulustigen liegen wir im Sprint. Mein Vorderrad passiert die Ziellinie ca. 50 cm vor ihm. Dann sehe ich kurz Sternchen, aber die sind voll cool. Eigentlich sind mir die internen Platzierung egal, aber eben nur eigentlich und heute war es mal nicht so *sorry*

Tja und dann kam meine Eigenbelohnung ein neuer Trikotsatz vom Stelvio voll genial, da ich mein Ziel erreicht hatte, von Prad bis zum Ziel der „Königin der Passstraßen“ Nonstop durch zu kurbeln, fand ich das vollkommen gerechtfertigt. Und dann die zweite Belohnung, runter im Schweinsgalopp nach Prad. Ich weiß ich bin verrückt, hatte aber diesmal sogar einen Helm (nagelneu) auf *stozguggt*

Epilog und Fakten. Reschen – Prad – Stevio = 57,84 km Fahrzeit 3:38:30. Rad = mein Berbüffel/Crooser/Rennradhybrid. Die weiteren Tage nutzte ich im Gegensatz zu den anderen weiterhin mit Radfahren, in der Region um Reschen gibt es einiges was es da zu erfahren gibt. Lediglich bei der Radwahl sollte man etwas Vorsicht walten lassen, da einiges an Radwegen nicht gerade für reine Rennräder beschaulich ist. Falls ihr Fragen habt, beantworte ich diese gerne.

LG Zeuss
»Zeuss« hat folgende Bilder angehängt:
  • kom-IMG_0158.jpg
  • kom-IMG_0160.jpg
  • kom-IMG_0161.jpg
  • kom-IMG_0177.jpg
  • kom-IMG_0187.jpg

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 14. September 2012, 09:32

Klasse Bericht, danke!

Ihr beiden seid übrigens auf dem letzten Stück heimlich gefilmt worden

http://www.youtube.com/watch?v=ePcmQffZ3…tailpage#t=482s
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 14. September 2012, 11:03

Danke für den Bericht und die Bilder, und Hut ab vor dieser Leistung :heildir3: :respekt:
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 14. September 2012, 11:51

tolle sache, die ihr da auf die beine gestellt habt. habe unglaublich großen respekt vor euren 'kämpferherzen' und eurer leistung. vielen dank für den fantastischen bericht :).
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

becki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »becki« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 14. September 2012, 15:48

Hallo Zeuss,

das war schön, Deinen Bericht zu lesen; er erzeugte ein wenig Wehmut, weil uns der Stelvio in diesem Jahr irgendwie entwischt ist. Wir hatten vor, an unserem letzten Urlaubstag hinaufzufahren, der mit dem Stelvio-bike-day (an diesem Tag ist der Stelvio autofrei) zusammenfiel. Aber am Vortag gab es oben 40 cm Neuschnee. Bis zum Samstag gelang es wohl, die Straße bis zur Franzenshöhe zu räumen. Bis dorthin wurde dann der Bike-Day bei immer noch extrem niedrigen Temperaturen abgekürzt, wenn ich die Nachrichten richtig verstanden habe.

Wir sind an diesem Tag dann eine kleine Abschiedsrunde von Algund nach Staben und zurück gefahren und selbst dort, in einer Höhe von gerade mal 550 m, hatten wir nur noch kümmerliche 13 Grad, etwa 15 Grad weniger als noch wenige Tag zuvor.

Du schreibst, dass Du vom Reschenpass abwärts die Radroute verschmäht hast und statt dessen die Staatsstraße genommen hast. Ich persönlich finde, dass der Radweg auf der rechten Seite des Reschensee sehr schön zu fahren ist. Er ist gut geteert und führt immer so 20 -40 m oberhalb des Sees in kleinen Wellen und leichten Kurven wunderschön am See entlang, bietet einen tollen Fernblick auf den Ortler und vermeidet die extrem verkehrsreiche und ätzende Staatsstraße mit Tunnel auf der anderen Seite des Sees. Ab dem Haider See sieht die Sache dann etwas anders aus: es gibt ein kurzes Schotterstück und bergab ist der schmale Radweg dann auch nicht so ganz ohne... Deshalb fahre ich von diesem Punkt an dann auch ganz gern auf der Reschenpassstraße, weil man bei dem gleichmäßigen Gefälle bis Mals gut mit dem Autoverkehr mitschwimmen kann.

Von Mals fährt man dann gerade nach Glurns hinunter, von dort über die Radroute oder die manchmal eklig windreiche Nebenstraße nach Prad.

Becki

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich
  • »Zeuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 14. September 2012, 17:34

Guten Tag becki,

ja ich habe es in der Presse gelesen -> anbei der Link -> http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/20…nzenshoehe.html

Gut der Radweg ist jaaaa, nicht so schlecht aber dort fährst du halt nicht die Geschwindigkeiten die du sonst (auf der Straße) erreichen kannst ;)

Aber um den See kurz vor dem Glockenturm die Kilometer sind ja wohl eine Zumutung. Ansonsten bin ich sagen wir mal fast zufrieden.

Btw... Bike Days wird es ab 2013 fast täglich geben, den ab da wird Maut für alle Motorisierten fällig. Ich denke da hat es dann entschieden weniger Verkehr, zumindest auf der Straße :D

LG Zeuss

Noch was: mit Entsetzen ind den Augen erblicke gerade das dieser Thread und der vom Unstrutweg im falschen Unterforum gelandet ist :hail: -> gehört doch alles hier hin -> http://www.2radforum.de/board20-fitness-…ard45-berichte/ , oder :golly:

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich
  • »Zeuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 14. September 2012, 17:39

Hallo Thomas,
Klasse Bericht, danke!

Ihr beiden seid übrigens auf dem letzten Stück heimlich gefilmt worden.
ja das sind wir, aber nicht die im verlinkten Film, die sind zu langsam :D Bin am überlegen, ob ich die Sequenz herausnehme und mal hochlade.

@ Alle Herzlichen Dank für die Bewertungen, so macht Forum wirklich Spaß :thumbsup: Und seid mir bitte nicht böse, aber diesen Bericht schulde ich noch einem tollen User im Gelben, Wolfgang Beckmann. Und nur diesem zu liebe werde ich ihn dort auch noch einstellen, oder ist er schon hier?

Nächstes Jahr werde ich hier Live von der TdF berichten, analog 2011 für die welche sich erinnern können/möchten.

LG Zeuss

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

becki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »becki« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 15. September 2012, 03:08

Hallo Zeuss,

ich könnte mir vorstellen, dass Wolfgang Beckmann auch in diesem Forum ein wenig liest und schreibt.

Dass Du die Leute, die in dem gezeigten Film zu sehen waren, als zu langsam empfindest, kann ich gut nachvollziehen. Statt endlich mal Gas zu geben wurden die Jungs bei zunehmender Steigung immer langsamer, obwohl nur selten die 20% Grenze überschritten wurde. Da kettest Du vermutlich nicht mal das kleine Blatt.

Becki

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »becki« (15. September 2012, 03:15)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

10

Samstag, 15. September 2012, 07:45

Toller Bericht. Danke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 15. September 2012, 09:31

Noch was: mit Entsetzen ind den Augen erblicke gerade das dieser Thread und der vom Unstrutweg im falschen Unterforum gelandet ist :hail: -> gehört doch alles hier hin -> http://www.2radforum.de/board20-fitness-…ard45-berichte/ , oder :golly:

Japp gehört eigentlich dahin. Ich war dann mal so frei.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 15. September 2012, 10:34

... aber diesen Bericht schulde ich noch einem tollen User im Gelben, Wolfgang Beckmann. Und nur diesem zu liebe werde ich ihn dort auch noch einstellen, oder ist er schon hier?


Zeuss, hilft dir das weiter?

http://www.2radforum.de/index.php?form=S…hlight=pasculli
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich
  • »Zeuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 16. September 2012, 10:02

Guten Morgen,

leider Nein Thomas, der Link ist nicht mehr gültig. Aber ich glaube das er hier ist, und ich irgendwie so ein wenig auf dem Schlauch stand :golly:

LG Zeuss

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 16. September 2012, 20:11

Klasse Bericht und klasse Bilder, da hast Du was geleistet. Klasse!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

15

Sonntag, 16. September 2012, 20:26

Danke für den Bericht, Zeuss! Wirklich super lebendig und mitreißend geschrieben!

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zeuss

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich
  • »Zeuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 16. September 2012, 20:32

Danke schön,

ein Lob deinereiner ist ja fast wien Olympiasieg :thumbsup:

Na ja, gab mir halt Mühe. Deinen Bericht habe ich auch reingesogen und fand ihn auch wirklich Klasse. Btw... Winterpokal, machst wieder ein Team? Real wären wir dieses Jahr unter die ersten 75 geklettert, aber irgendwie hatte ich keinen Bock mehr, zu notieren. Tschuldigung ;(

LG Zeuss

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich
  • »Zeuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 16. September 2012, 20:35

Danke schön.
Klasse Bericht und klasse Bilder, da hast Du was geleistet. Klasse!
Nicht nur ich :D Dank den Ärzten, der Physio und meinem Team die mich rechtzeitig wieder hingeschroben haben. Besonderen Dank meinem Wuzz, der unermessliche Kilometer neben mir her lief :thumbsup:

LG Zeuss

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 16. September 2012, 22:04

Jetzt möchte ich auch mal meinen Dank für einen schönen Bericht ausdrücken.
:danke:

Vor allem dieses eine Deiner Bilder zeigt mir, dass es sich gelohnt hat, da hoch zu fahren und sich an der grandiosen Aussicht zu erfreuen.
Und auch daran, dass man selbst vorher dort war.

[img]http://www.2radforum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=757&h=07ddaccf3bb2376e341224826f24246c675784fb[/img]

Eines Tages traue ich mich auch mal auf einen richtigen Berg....
Das Interesse daran konnte Dein Bericht wecken.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 17. September 2012, 21:17

Wie soll ich sagen :-), die Serpentinnen haben was. Ich habe die letzten Wochen ja auch einige Höhenmeter in den Beinen, aber sowas nicht. Bei mir gings halt 5 km hoch und dann wieder 5km runter und dann das gleiche wieder von vorn :-). Aber auf den Bildern gehts ja nur hoch. Grausam. Das Leiden pur :-). Darf ich nach Deiner Übersetzung fragen, 2-fach oder 3-fach. Ich würde hier nur mit einer 3-fach Kurbel rangehen. Das ist ja ne richtige Wand. Wieviel % liegen hier durchschnittlich an? Das sind doch bestimmt 15 bis 20 km Anstieg oder?

PS.: Wer ist Wuzz :-)? Ist das der, der dich zum Umkehren drängte :-)?
Sehr schöner Bericht, aber das sagte ich bereits.

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 18. September 2012, 11:02

Danke für den Bericht und großen Respekt vor deiner Leistung.

Ich war 2007 beim 3-Länder Giro als Fotograf für einen Radsportverein dabei und war tief beeindruckt, wie sich das Feld dort die Kehren hochgewunden hat. Und das unglaublichste ist, dass die Leute die oben ankommen, zwar deutlich an ihren Reserven fahren, aber mit einem ziemlich breiten Grinsen ins Gesicht eingemeisselt...


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

meusux, Zeuss

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Reschen, Stelvio, Stilvser Joch, Zeuss