Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 19. März 2016, 12:48

Oder weil das Handy viiiiiel wichtiger ist als Gör und Köter...
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike, ullebulle

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 19. März 2016, 15:46

Was hier aber leicht passieren kann, dass einem ein frei laufender Hund oder Katze Hahn oder Ente aufm Weg mitmal in die Quere kommt. So ist das eben wenn mann (wie ich jetzt) zwischen den Fgeldern wohnt.

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 19. März 2016, 16:05

Die Wertstofftonnen sind hier teilweise komplett gelb

Richtig, die habe ich ganz vergessen! Hängt wohl damit zusammen, das hier überwiegend die "Gelben Säcke" am Wegesrand rumfliegen! :D

Gruß Crossy

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 20. März 2016, 18:07

@Michihh: Wie gerne würde ich mitten in den Feldern wohnen; da hätte ich viel weniger Krach als hier an der Hauptverkehrsstraße...

So, heute bin ich mal eine Tour gefahren, die ich schon länger mal fahren wollte. Von zu Hause ging es erst mal direkt ans Rheinufer. Dort habe ich dann die südliche Richtung eingeschlagen, bis ich an die Brücke nach Ruhrort kam. Rüber, hinter der Brücke direkt rechts ab, drunter durch und über eine weitere kleine Brücke zum Rheindeich. Weiter ging es in nördliche Richtung bis Walsum. Dort ging es dann per Fähre zurück auf die "richtige" Rheinseite nach Orsoy. Wieder die südliche Richtung eingeschlagen, einen kleinen Schlenker durchs Binsheimer Feld gemacht und wieder zurück an den Rhein. Am Deichende bin ich dann aber rechts runter und ein Stück durchs alte Dorf, um mich dann wieder auf die Hauptverkehrsstraße zu begeben und nach Hause zu fahren.

Fazit: Die rechte Rheinseite lohnt sich zwischen Beeckerwerth und Walsum kaum. Man fährt mitten durch die Schwerindustrie (ThyssenKrupp, TSTG, usw.) und kommt teilweise ziemlich weit weg vom Ufer. Schön war nur die auenartige Landschaft in den Rheinwiesen bei Beeckerwerth. Ab Walsum wird es allerdings besser - den Teil kenne ich ja schon länger. Allerdings hat das auch einen Vorteil: Man hat den Rheindeich doch ziemlich für sich alleine. Der Rest der Tour war echt schön, obwohl es zwischenzeitlich einen Schauer gab. Als ich los wollte, hatte es auch schon mal kurz geregnet. Also bin ich noch mal kurz zurück in die Wohnung, habe mein Tablet angemacht und nach dem Regenradar geguckt. Aha, nur Mückepiss, also rauf aufs Rad. Gut, kam dann etwas anders, aber was soll's! Richtig nass geworden bin ich im Gegensatz zu meiner Tasche nicht.

Mein Highlight war, als ich die beiden Pedelec-Fahrer abgeseift habe, ohne mich sonderlich anzustrengen. :P Blöd fand ich, daß eine meiner zwei Halbliter-Wasserflaschen irgendwie kaputt gegangen ist - dummerweise ausgerechnet die, die ich in der Lenkertasche hatte. :S Na ja, ich denke, die Tasche wird es überleben. Meine Geldbörse war auch etwas nass geworden, aber das trocknet auch wieder. Die hat schon anderes überlebt :) . Das Handy steckte Gott sei Dank in einer kleinen separaten Tasche vorne an der Lenkertasche - das ist nur äußerlich feucht geworden und funktioniert weiter. Ich habe es aber auch sofort auseinander genommen und abgetrocknet.

Kilometer heute: 30,56
Kilometer insgesamt: 144,11
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 20. März 2016, 19:02

Wie gerne würde ich mitten in den Feldern wohnen; da hätte ich viel weniger Krach als hier an der Hauptverkehrsstraße...


Der Bauernhof ggü ist gerade frei. Zur Verkehrsanbindung: Die Niederrheinradroute führt direkt an der Haustür vorbei. Der nächste Bhf (Kempen) 5km. Sehr zentral zwischen Krefeld(14km)/Duisburg(30km)/Düsseldorf (35km) und Venlo (25km). Der nächste Autobahnanschluss nur 2km entfernt.

Für olfaktorische abwechslungsreiche Erlebnisse sorgen Schweinebauern und Rinderbauern die fleissig den Dung auf die Felder verteilen und im Herbst der dann gärende Kohl und alles in Spuckweite. Aber ruhig isses, es sei denn die Bauern arbeiten mit großen Maschinen früh morgens (halb 5) auf den Feldern. Der Hahn auf dem Nachbargrundstück, der jeden Morgen gegen 6 Uhr idyllisch kräht und die Gänse beim Nachbarn hintendran weckt damit diese sich klangvoll in die ländliche Idylle einbringen können.

O weia, demnächst gehen in der Nachbarschaft wieder die Schützenvereine ziehen, das Maienreiten und weitere hochheilige ländliche Veranstaltungen.

Es ist sooooo schön hier, dennoch sehne ich mich ab und an an die Ruhe in Hamburg Sasel zurück. Klingt vielleicht komisch aber da war es ruhiger. :)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 20. März 2016, 19:41

Jauche wird hier auch verteilt, das kenne ich also ;) und die Anbindung ist mir auch geläufig, da ich 5 Jahre in St. Tönis gelebt habe. Alles besser als die mindestens 16000 Fahrzeuge täglich vor der Hütte, der ständige Lärm von der A42, von der Rheinschifffahrt und von ThyssenKrupp und die 38 Güterzüge in 24 Stunden, die zum und vom Orsoyer Rheinhafen fahren. Nur können wir hier nicht weg, weil mein Gatterich vor Ort wohnen soll und das anders auch kaum machbar ist. Oder er müsste sich eine andere Stelle suchen, und die sind in seinem Bereich nicht gerade Legion.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 23. März 2016, 14:22

Heute morgen hatte ich einen Termin mit meinem Fachbereichsleiter an der VHS. Dafür hatte ich mir vorgenommen, mit dem Fahrrad dahin zu fahren, solange es nicht gerade Bindfäden regnet. Trocken war's, also habe ich das Batavus aus dem Stall geholt. Erstmal rüber zur Haustür, um das Fahrrad zu packen. Zwecks richtigem "Einparken" habe ich es hinten angehoben - und dachte nur: Boah, is dat Dingen schwer! Vier Kilo machen sich deutlich bemerkbar... Dann losgefahren, und schon kam die nächste Erkenntnis: Trotz 37er Reifen (kontra 42er auf dem Safari) rollt das schlechter. Und schlußendlich fiel mir dann auch noch auf, wieviel Kraft ich für die Rollenbremse aufwenden muß - uff! Ich habe ja jetzt den direkten Vergleich mit der HS 11. Nach den insgesamt 10,8 km frage ich mich wirklich, wie ich damit die hunderte Kilometer im Urlaub fahren konnte. Dabei ist auch das Batavus kein billiges Rad gewesen - zu der Zeit, als ich es gebraucht gekauft habe, kostete es in der gleichen Ausstattung als Neurad 1100 €. Im direkten Vergleich ist das Safari aber ein absoluter Quantensprung. Immerhin, als Stadtschlampe darf das Allegro trotzdem weiterhin seine Dienste tun.

EDIT: Mal was ganz anderes - eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist derzeit Wanderfalken gucken. Das Gelege ist mit vier Eiern seit Sonntag vollständig - bin mal gespannt, ob und wann die Küken schlüpfen. Vor zwei Jahren sind drei Küken groß geworden, letztes Jahr wurden nur zwei Eier gelegt, die beide nicht ausgebrütet wurden.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Honigbaerchen« (23. März 2016, 15:15) aus folgendem Grund: etwas hinzugefügt


Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 24. März 2016, 17:19

Kurze Tour nach Orsoy zum Fahrradhändler und zurück zwecks Tachokauf. Dabei mal eben mit knapp 40 km/h den Deich runtergerollt - und mich dabei auf dem Safari total sicher gefühlt. Jedes Mal, wenn ich damit unterwegs bin, wird außerdem mein Schnitt etwas höher.

Kilometer heute: "nur" 16,54
Kilometer insgesamt: 160,65
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 31. März 2016, 16:24

Gestern konnte ich mir endlich mal wieder eine Runde gönnen. Und nachdem ich davon auch noch gelesen hatte, wollte ich unbedingt einen Teil der Baumkreisroute ausprobieren. Was ich davon gesehen habe, ist schön - die Geamtroute werde ich mal mit Gatterich als Tagestour anpeilen. Ich bin also zu Hause los, rechts ab am Friedhof Lohmannsheide und am Geleucht vorbei quer durchs Gewerbegebiet. Dort stieß ich auf die Route, der ich bis in die Dong folgte. Dann bin ich rechts abgebogen, tendenziell auf Rheinberg zu. Irgendwie bin ich dann bis Kamp-Lintfort gedüst, dort dann durch die Altsiedlung bis zur Moerser Straße. Der bin ich dann bis zur Autobahnauffahrt am Kreuz Ka-Li gefolgt und habe mich davor links und an der Segelschule wieder rechts gehalten. Wo ich dann so genau gewesen bin - muß wohl Kohlenhuck gewesen sein. Die Muspaschsiedlung habe ich aus der Ferne gesehen, aber irgendwann stieß ich dann auf die Pattbergstraße. Links ab zum Hohen Weg, dem Richtung B 57 gefolgt und diese dann gequert. Und da hatte ich dann die Baumkreisroute wieder auf dem Plan. Gefolgt bis zur Römerstraße, dann weiter die Römerstraße zurück bis zur Rheinpreussenhalde (mit dem Geleucht) und quer durchs Gewerbegebiet zurück nach Hause.

Wunderschön ist es hier im Moment durch die aufbrechenden Blüten - gelb leuchtende Zaubernuss und Forsythie, roséfarbene Blutpflaume, zartes Weiß der Sternmagnolie und das zarte Grün des neu entstehenden Laubes und Grases. Und unsere sibirischen Wintergäste, die Gänse, sind auch noch nicht alle verschwunden. Mehrere Kurzpausen zum Trinken habe ich eingelegt, eine davon an einem Alpaka-Gehege:



Das Wetter war ja ziemlich gut; zwar noch etwas windig, aber immerhin 15°, als ich losgefahren bin. Am Wochenende soll es ja auch hier ziemlich gut werden, da düse ich garantiert wieder los.

Kilometer gestern: 31,09
Kilometer insgesamt: 191,74
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Honigbaerchen« (31. März 2016, 16:28)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 4. April 2016, 18:07

Schade, Samstag ging gar nichts. Irgendwie hatte es beim Niesen im Nacken geknackt, und ich konnte meinen Kopf nicht mehr ohne Schmerzen drehen. Da habe ich dann aus Sicherheitsgründen den Tag zu Hause verbracht. Gestern aber habe ich meinen Mann überredet, mit mir gemeinsam loszufahren. Ehrlich gesagt: Ein reines Vergnügen war das nicht... Es war seine erste Tour in diesem Jahr, entsprechend kamen wir nur ganz knapp über 20 km. Außerdem hatte er irgendwie keinen Plan, wollte aber unbedingt die Führung übernehmen. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich! Also sind wir irgendwie hier in der Gegend rumgefahren, kreuz und quer. Langweilig wurde es nur deshalb nicht, weil ich immer wieder raten mußte, wohin er nun fährt. Handzeichen sind bei ihm irgendwie Mangelware :huh: . Trotzdem war das Wetter wirklich schön, und ich habe die Natur sehr genossen. Blöde Situationen gab es nur an einem Bauernhofcafé, da aber richtig: Autopassagiere, die vor dem Einsteigen nicht mal eben gucken, ob da Radfahrer oder sonstige Verkehrsteilnehmer kommen; Fußgänger, die einem keinen Platz zum Vorbeifahren lassen; andere Radfahrer, die ohne kurzen Blick nach hinten einfach losfahren so nach dem Motto: Kommt ja eh nix, kein anderer Radfahrer, kein Auto,...

Kilometer gestern: 20,92
Kilometer insgesamt: 212,66
(und jetzt stehen sie auch in den Listen *freu*)
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 10. April 2016, 11:25

Am Donnerstag wollte ich eigentlich mit dem Allegro zur VHS fahren. Tja, die Wetterprognose sagte aber: Graupelgewitter sind angesagt! Also bin ich doch wieder in die Blechkiste gestiegen und habe mich damit fortbewegt. Wie sich im Nachhinein herausstellte, war das überflüssig, denn außer ein wenig Mückepiss kam nichts aus den Wolken. *ärger*

Freitag hat es mich dann nicht mehr gehalten. Raus aufs Rad und ab auf eine teils bekannte Route: Erst ab an den Rhein und dann Richtung Norden. Dieses Mal habe ich es mir aber "gegönnt", den Leinpfad mal bis zum Ende zu fahren. Das nicht mehr asphaltierte Stück ist eine Marterstrecke und mich hat es ordentlich durchgeschüttelt. Aber mein gutmütiges Safari macht das alles mit. Gut, erste Generalprobe für den "wilden Osten" bestanden! Wieder weiter dann vom Rhein weg, mußte ich doch unbedingt einen kleinen Weg Richtung Binsheim fahren, den ich noch nicht kannte. Ging gut, und ich habe dadurch einmal Deich rauf und runter gespart *grins*. Weiter ging es Richtung Orsoy. In Orsoy rechts ab, bis kurz vor dem Rheintor, wieder links bis zur Schule, dann wieder auf die Hauptstraße Richtung Hafen. Aus Orsoy raus, dann aber links Richtung Budberg gehalten und damit in unbekannte Gefilde vorgedrungen. Wo ich da genau rumgeflitzt bin - keine Ahnung! Irgendwann kam ich dann aber in der Nähe von Orsoyerberg wieder aus, bin dann rechts ab Richtung Vierbaum und dann später wieder links ab Richtung Heimat.

Kilometer bei der Tour: 23,71
gesamt: 236,37

Gestern hatte ich dann mittags eine erste Gesamtprobe für ein Projekt an der Musikschule, ein Pink-Floyd-Tribute-Konzert mit einer Band und diversen Musikschulensembles. Einige Mitschülerinnen aus meiner Gesangklasse und ich sowie noch ein paar Schülerinnen aus einer Parallelklasse singen da auch mit. Jetzt war das ja so ein Traumtag, aber ich habe es zeitlich einfach nicht geschafft, den Weg zur Musikschule mit dem Fahrrad zu machen. Gott sei Dank haben wir pünktlich Schluß gemacht. So war ich um 17 Uhr zu Hause und konnte doch noch eine Runde drehen. Wie immer habe ich den direkten Weg zum Rhein genommen. Dieses Mal bin ich aber Richtung Süden bis zur A40-Brücke gefahren. Dann habe ich mich den Schildern entsprechend Richtung Moers orientiert und kam dann in Hochheide aus. Da es kurz nach 18 Uhr war, habe ich noch einen kurzen Abstecher nach Scherpenberg gemacht und dort ein paar Worte mit meinem Gatterich gewechselt, bevor der seine "zweite Schicht" einlegen mußte. Von da aus bin ich dann quer durch die Felder zurück in Richtung Baerl. Einen kleinen Umweg am Friedhof Lohmannsheide vorbei habe ich noch gemacht, aber die 20 habe ich gestern nicht mehr geschafft. Na ja, die Probe war auch körperlich etwas anstrengend; da darf das dann reichen.

Kilometer gestern: 19,43
gesamt: 255,80
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche, ullebulle

Opa Pit

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Opa Pit« ist männlich

Wohnort: Bad.-Württ.

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 10. April 2016, 17:41

Alls Ortsunkundiger ist es nicht leicht, Deine Strecken "mit zu radeln". Ware es möglich eine Skizze über einen Routenplaner (z.B.GPSies) zu erstellen und die einstellen?

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 11. April 2016, 09:11

Muß ich mal sehen, ob ich mich da reinfuchsen kann. Aber ich bin ganz zuversichtlich, das zu schaffen - wenn ich dranbleiben kann ;-). Ich habe letztens mal bei gpsies versucht, eine Strecke zu erstellen, war aber unter Zeitdruck und habe es einfach nicht so schnell geregelt bekommen. Steht aber auf meiner Agenda! :winke:
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 11. April 2016, 12:36

Ich nutz immer Bikemap.

Das ist ziemlich selbsterklärend und jeder kann sich die Strecken ansehen und
bei Bedarf auch einfach herunterladen.

Gruß ulle

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 11. April 2016, 13:26

honigbärchen einfach Oruxmaps mitm Schlauphone nutzen und strecke aufzeichnen, dann brauchste nicht fummelig die strecke "nachskizzieren. :) Das von Ulle genannte Bikemap dürfte wohl in etwa das selbe machen, das kenne ich aber nicht

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 11. April 2016, 21:17

Na, toll! Isch 'ABE gar keine Smartefone :-D Nur so ein popeliges Nokia 206. Da müsste ich erst sehen, ob es eine App von denen gibt, die so etwas kann. Ist schwierig, weil die Handysparte an Microschrott gegangen ist, ich aber keine Windoof-Software habe, sondern Nokia-Software. Will ich aber nicht. Dann lieber hinterher. Und Tablet mitnehmen ist erst recht doof.

Bikemap gucke ich mir mal an, danke für den Tipp.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Opa Pit

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Opa Pit« ist männlich

Wohnort: Bad.-Württ.

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 12. April 2016, 07:58

Oder. Wenn Du nur eine Strecke zeigen willst: In eine Karte Deine Strecke einzeichnen. Hier ein Bsp.
»Opa Pit« hat folgendes Bild angehängt:
  • RT.jpg

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 12. April 2016, 14:42

So, ich habe mich mal mit Bikemap an die Strecke vom Samstag gewagt. Ergebnis:

Route 09-04-16

Allerdings differiert die km-Angabe von der meines Zählers.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Honigbaerchen« (12. April 2016, 15:26)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cosybiker

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 12. April 2016, 15:25

Und mit gpsies kommt hier die von Freitag, die aber nur grob stimmt, weil mir da doch ein paar Details durch meine eigene Ortsunkenntnis fehlen:

Tour 2016-04-08
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cosybiker

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 21. April 2016, 15:54

Heute morgen hatte ich einen Termin mit meinem Fachbereichsleiter an der VHS. Dafür hatte ich mir vorgenommen, mit dem Fahrrad dahin zu fahren, solange es nicht gerade Bindfäden regnet. Trocken war's, also habe ich das Batavus aus dem Stall geholt. Erstmal rüber zur Haustür, um das Fahrrad zu packen. Zwecks richtigem "Einparken" habe ich es hinten angehoben - und dachte nur: Boah, is dat Dingen schwer! Vier Kilo machen sich deutlich bemerkbar... Dann losgefahren, und schon kam die nächste Erkenntnis: Trotz 37er Reifen (kontra 42er auf dem Safari) rollt das schlechter. Und schlußendlich fiel mir dann auch noch auf, wieviel Kraft ich für die Rollenbremse aufwenden muß - uff! Ich habe ja jetzt den direkten Vergleich mit der HS 11. Nach den insgesamt 10,8 km frage ich mich wirklich, wie ich damit die hunderte Kilometer im Urlaub fahren konnte. Dabei ist auch das Batavus kein billiges Rad gewesen - zu der Zeit, als ich es gebraucht gekauft habe, kostete es in der gleichen Ausstattung als Neurad 1100 €. Im direkten Vergleich ist das Safari aber ein absoluter Quantensprung. Immerhin, als Stadtschlampe darf das Allegro trotzdem weiterhin seine Dienste tun.

EDIT: Mal was ganz anderes - eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist derzeit Wanderfalken gucken. Das Gelege ist mit vier Eiern seit Sonntag vollständig - bin mal gespannt, ob und wann die Küken schlüpfen. Vor zwei Jahren sind drei Küken groß geworden, letztes Jahr wurden nur zwei Eier gelegt, die beide nicht ausgebrütet wurden.

EDIT: Mal was ganz anderes - eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist derzeit Wanderfalken gucken. Das Gelege ist mit vier Eiern seit Sonntag vollständig - bin mal gespannt, ob und wann die Küken schlüpfen. Vor zwei Jahren sind drei Küken groß geworden, letztes Jahr wurden nur zwei Eier gelegt, die beide nicht ausgebrütet wurden.
Ja, jetzt ist Stimmung im Wanderfalken-Nest: Irgendwann heute nacht ist das erste Küken geschlüpft und heute nachmittag das zweite. Jetzt wird es richtig interessant, wenn die Kleinen gefüttert werden und so nach und nach immer größer werden - vorausgesetzt, sie überleben die kommenden doch recht kalten Tage.

Vom Safari kann ich im Moment leider nichts berichten, bin die letzten Tage keine Touren gefahren. Mir kam immer was dazwischen.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kirsche