Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

81

Donnerstag, 11. August 2016, 22:33

Was ist das? Ein extrem verschimmelter Sattel? Wie schnell wächst so etwas?
Grüße
Alltagsradler

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crossy2014, Hell on wheels

Crossy2014

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crossy2014« ist männlich

Unterwegs von: Glückstadt

Unterwegs nach: Bönningstedt

Unterwegs über: Wedel

Wohnort: Bönningstedt /SH

  • Private Nachricht senden

82

Freitag, 12. August 2016, 00:42

Was ist das? Ein extrem verschimmelter Sattel? Wie schnell wächst so etwas?

:thumbsup: :lol:

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

83

Freitag, 12. August 2016, 10:09

*hihi* Ich hab auch erst zwei Mal hingucken müssen, bevor ich es kapiert habe...

Einmal noch Kilometer nachtragen:
04.08., 8,03 km - einmal zu meinen Eltern und zurück.
Gesamt: 878,50

Am 07.08. haben wir dann das doch recht schöne Wetter genutzt und eine längere Tour gemacht: Ab auf den Rheinradweg Richtung Süden bis Krefeld-Uerdingen und zurück. Na gut, zwischendurch sind wir abgewichen, aber immerhin... Außerdem hatten wir auf der Hinfahrt reichlich Gegenwind.

Das übliche Stück bis zur Autobahnbrücke der A 40 kannten wir schon. Irgendwo im Logport haben wir wohl ein Schild verpaßt oder es ist wirklich schlecht ausgeschildert; jedenfalls sind wir dann irgendwie in Richtung Friemersheim gefahren. In der Nähe des dortigen Bahnhofs (der Rheinhausen heißt), haben wir dann bei einem Türken zu Mittag gegessen. Dönerteller, für mich mit Reis - lecker! Vor allem, weil die alle Salate und Soßen selber machen. Da muß ich auf jeden Fall noch mal hin...

Weiter ging es Richtung Eisenbahnsiedlung. Die war ja letztens in den Schlagzeilen, weil RTL II eine "Dokumentation" dort gedreht hat und dabei einiges verdreht hat. Auf mich machte die Siedlung einen sehr guten Eindruck, mit gepflegten Häusern, großen Gärten und sauberen Straßen. Dort kamen wir dann auch den Rheinradweg zurück. Weiter ging es in Richtung Hohenbudberg, wo ziemlich direkt am Rhein eine Kirche der Region steht, St. Matthias, deren Ursprünge in das 12. Jahrhundert zurückreichen.





Fortsetzung folgt, muß zum Baumarkt.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

84

Samstag, 13. August 2016, 17:08

Ziemlich mistig, daß ich immer wieder für länger unterbrechen muß, aber es gibt halt immer wieder etwas zu tun. Na ja, zukünftiges Heim ist nun mal ein Altbau von 1890, in dem die letzten Jahre eine alte Frau gewohnt hat, die an den Rollstuhl gefesselt war.

Von Hohenbudberg aus sind es noch gute 4 km bis nach Uerdingen. Dort angekommen haben wir erstmal direkt zu Anfang der Fußgängerzone bei einer Kaffeerösterei einen Kaffe (Gatterich) bzw. einen Cappuccino (ich) getrunken. Saulecker! Gegenüber dieser Rösterei stand dieses schnuckelige Barockhaus:



Insgesamt ist die Fußgängerzone ziemlich schmuck; da stehen auch noch mehr ähnliche Häuser rum, ansonsten sehr viel Jugendstil. Allerdings ist auch hier der Leerstand höher als gedacht. Apropos Jugendstil: In Uerdingen steht eines der wenigen noch erhaltenen Jugendstilbäder, das noch großenteils im (restaurierten) Urzustand erhalten ist. Soll sich lohnen (bin Nichtschwimmerin, kenne es nicht von innen)!

Am anderen Ende der Fußgängerzone ging es dann entlang der dort erhaltenen Stadtmauer über den Wall zur neuen (2014) Rheinpromenade. An der Ecke befindet sich die Uerdinger Burg, von der ich gar nicht wußte, daß es die gibt:



Von der Rheinpromenade bietet sich in Richtung Norden ein interessanter Blick auf den Chempark (wie Bayer heutzutage heißt) - wenn man die Industrieästhetik mag:



In die andere Richtung schaut man auf den Hafen und die Brücke der B 288:



Gegen 16.20 Uhr machten wir uns dann auf den Rückweg. Im Logport haben wir uns dann wieder leicht vom Rheinradweg wohl entfernt - also doch nicht so gut ausgeschildert. Aber man kennt sich ja in der Gegend ein wenig aus... In Homberg-Essenberg haben wir uns dann die Rumpel- und Absteigestrecke (wegen Baustelle, aber es hält sich kaum jemand dran) unterhalb von Huntsman (Sachtleben) erspart und sind oben über die Hauptverkehrsstraße gefahren. Nicht wirklich prickelnd, aber immerhin gefahren (sic!). In der Nähe der Homberg-Ruhrorter Rheinbrücke bietet sich dann noch ein exklusiver Blick auf Ruhrmündung und Rheinorange:



An der Einfahrt zum Hafengebiet steht ja jetzt auch noch seit kurzem eine Plastik, ein Poseidon von Markus Lüpertz. Den zu knipsen habe ich mir erspart; ich finde das Ding fürchterlich... Bei mir heißt der nur noch der "Nischel", in Anlehnung an die übergroße Karl-Marx-Plastik in Chemnitz. Allerdings meine ich das nicht gerade liebevoll.

Gegen 17.50 Uhr waren wir wieder zu Hause. Im Hinterkopf behalten wir seitdem, daß wir noch mal in die Richtung fahren müssen und uns mal das alte Dorf Friemersheim genauer ansehen sollte.

Tageskilometer: 52,04
Gesamtkm: 930,54
Schnitt: 14,13 - ich habe den Tacho auch bei den gelaufenen Strecken mitlaufen lassen.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hell on wheels

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

85

Mittwoch, 17. August 2016, 10:43

Vergangenen Sonntag haben wir nochmal das schöne Wetter genutzt, um uns die Räder zu schnappen und eine Tour zu machen. Nach eseligem Gemaule *grins* hat Gatterich sich dann doch auf meinen Vorschlag eingelassen, die Baumkreisroute mal komplett zu fahren. Also haben wir uns durch das Gewerbegebiet Lohmannsheide zum Fuß der Halde Rheinpreussen (die mit dem Geleucht von Otto Piene) aufgemacht, um dort dann einzusteigen und im Uhrzeigersinn zu fahren. Leider hatte ich keine Möglichkeit, zwischendurch mal Bilder zu machen - nachdem Gatterich einmal Blut geleckt hatte, hat er vorne das Tempo gemacht... Dabei hat es so schöne Eindrücke gegeben, z.B. von der Halde Nordeutschland und ihren Gleitschirmfliegern, vom Kloster Kamp oder insgesamt von der Landschaft. Allerdings ist während der Tour eine Idee in mir aufgekeimt. Dieses Jahr wird das zu knapp, denn wir werden voraussichtlich bis Ende September keine Küche haben. Und mit nem Provisorium funktioniert das Ganze nicht wirklich gut. Aber im nächsten Jahr könnten wir daraus mal eine Niederrhein-Forumstour machen: Treffen zwischen 10 und 10.30 Uhr am Fuße der Halde Rheinpreussen. Anschließend die Baumkreisroute gegen den Uhrzeigersinn fahren, denn dann haben wir die nicht so schönen Abschnitte an der alten B 57 und der B 510 am Anfang hinter uns. Wir lassen uns dann Zeit, gucken uns z.B. die Rheinberger Innenstadt mal an, nehmen uns Zeit für Kloster Kamp (wirklich sehenswert) und den Terrassengarten, wer mag, kann mal die Himmelstreppe auf die Halde Norddeutschland bei Neukirchen-Vluyn rauflatschen und/oder zum Geleucht auf die Halde Rheinpreussen hinaufsteigen. Den Abschluß machen wir dann bei uns auf dem Hof, gemütliches Grillen oder Nudelfuttern - wie auch immer. Die Route selber ist mit etwa 42 km nicht so lang, sodaß das auch mit Abstechern gut zu schaffen ist. Die An- bzw. Abfahrt von uns bis zur Halde sind etwa 6-7 km, muß ich dann vorher noch mal genau gucken.

Wir sind jedenfalls am Ende der Tour noch zu meinen Eltern gefahren und haben dort gemütlich im Garten Kaffee getrunken. Inklusive Mittagessen in der "Klosterpforte" und diverser kleinerer Stops waren wir rund vier Stunden unterwegs (reine Fahrzeit 3:05).

Tageskilometer: 51,21
Gesamt: 981,75
Schnitt: 16,61
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

86

Mittwoch, 31. August 2016, 18:02

Am Montag habe ich eine kleine Gelegenheit genutzt und habe den Umzug mit dem Safari vollzogen. Als sich abzeichnete, daß der Möbelwagen in absehbarer Zeit losfahren würde, habe ich mir das Rad geschnappt und bin vorgefahren.

Tageskilometer: 3,93
Gesamtkilometer: 985,68
Schnitt: erstaunliche 21,44

Ich hoffe, daß das Wetter sich jetzt noch ein wenig hält und ich noch ein paar Touren fahren, wo ich jetzt wieder mehr Zeit haben werde.

Übrigens wohne ich jetzt direkt am Rheinradweg...
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

87

Mittwoch, 31. August 2016, 21:34

Ich wünsche Euch viele glückliche Jahre im "neuen" (1890? Wie geil!) Zuhause, und viele schöne und stressfreie Radtouren.

Groetjes,
Jacqueline
"Vertrauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil Gibran)

2017: 4660 / Nov.: 113
Ratatouille (12.03.2015) 4725 / Otmar (12.08.2015) 7000 / Ruby (22.10.2016) 1345 / A: 220
Insgesamt: 13.290

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Honigbaerchen

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

88

Dienstag, 6. September 2016, 10:01

Ganz lieben Dank!

So langsam pendelt sich der Alltag hier ein, auch wenn vieles noch Provisorium ist, weil die Küche ja noch fehlt. Und dann hat der Fußbodenleger auch noch zwei Wochen Urlaub; somit wird es wirklich Ende des Monats, bis wir die Küche wieder aufbauen können und dann alles einräumen können. Trotzdem habe ich gestern die Gelegenheit genutzt und bin endlich mal wieder losgedüst. War nur eine kleine Runde, aber ich hatte es dringend nötig...

Tageskilometer: 14,18
Gesamtkilometer: 999,86
Schnitt: 18,50 km/h
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

89

Samstag, 10. September 2016, 12:40

Einmal Flötenkreisprobe und zurück, dabei endlich die 1000er Marke geknackt *grins*.

Tageskilometer: 10,04
Gesamtkilometer: 1009,9 (!)
Schnitt: 17,72
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

90

Sonntag, 11. September 2016, 18:43

Mal eben OT: Inzwischen ist ein offizieller Mitschnitt des kompletten Pink-Floyd-Tribute-Konzerts vom 3. Juni online: https://www.youtube.com/watch?v=s9kfRIC4fgI . Ich habe es mir vorhin komplett gegönnt - Gänsehautfeeling pur! Manchmal kann ich es immer noch nicht glauben, daß ich dabei war. Leider mußte ich für die Burg Brüggen absagen, weil genau in der Woche bei uns der Fußboden gelegt wurde und ich es definitiv weder zu den Proben noch zum Konzert selber geschafft hätte. Außerdem kam ja dann am 29. August erst der Umzug. Jetzt ist wieder das "Alltagsgeschäft" dran - Mozart für zwei Termine (23.09. "Total vokal" in der Küppersmühle in Duisburg, 28.09. "Schubertiade - Vortragsstunde für Erwachsene" in der Musikschule). Die Aspasia-Arie reicht mir aber auch, fordert ganz ordentlich.

EDIT: Inzwischen ist der Link aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt worden - finde ich doof! Selbst mit Unblocker kann ich nicht mehr darauf zugreifen. Aber die Einzelstücke sind noch zugänglich.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Honigbaerchen« (13. September 2016, 14:03)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Prabha, Ritze, ullebulle

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

91

Freitag, 4. November 2016, 14:48

Ups, lange nicht beigehalten. Bin aber auch so gut wie nicht gefahren, war alles zu stressig, was hier noch abging. Außerdem hatte ich ein Problem mit dem Antrieb: Ich bin manchmal durchgetreten.

18.09.
Tageskilometer: 6,2
Gesamtkilometer: 1016,1
Schnitt: 13,78
Das war eine Schleichrunde mit Gatterich, der eigentlich gar nicht wollte und dementsprechend auch keine Motivation entwickelte. Dumm gelaufen!

21.09.
Tageskilometer: 17,3
Gesamtikilometer: 1033,4
Schnitt: 18,21
Da bin ich einfach eine Stunde ausgekniffen trotz Handwerker im Haus.

06.10.
Tageskilometer: 6,4
Gesamtkilometer: 1039,8
Schnitt: 18,29
Einmal Flötenkreis und zurück.

14.10.
Tageskilometer: 8,9
Gesamtkilometer: 1048,7
Schnitt: 16,18
War auch einmal Kirche und zurück wegen Beerdigung. Ich kann mir aber gerade die 2,5 km mehr nicht erklären.

04.11.
Tageskilometer: 31,5
Gesamtkilometer: 1080,2
Schnitt: 16,58 (trotz einiger Strecken, die ich gelaufen bin)
Haus - Moers Bahnhof / Geldern Bahnhof - Geldern-Pont - Geldern Innenstadt - Geldern Bahnhof / Moers Bahnhof - Haus.

Heute habe ich endlich die Erstinspektion machen lassen können. Ich mußte das wegen Umzug und Handwerker im Haus ein paar Mal verschieben, was mich wegen des o.a. Problems ziemlich geärgert hat. Jetzt ist das behoben, und die Schaltung funktioniert wieder genau so präzise wie am Anfang. Ich vermute, daß sich auf der Zugfahrt nach Thüringen im Sommer irgendwann etwas daran verstellt hatte (denn danach trat das Durchtreten auf). Kann ja immer mal passieren, wenn man das Fahrrad anlehnt oder ein anderes Fahrrad daran angelehnt wird oder beim Einladen in bzw. Ausladen aus so einen blöden Pendolino. Die Schaltung war auch das erste, was der Mechaniker gemacht hat. Dann hat er alle Speichen nachgespannt, alle Schrauben nachgezogen, Luft nachgepumpt und alles noch mal einer Sichtprüfung unterzogen. War aber alles in Ordnung. Ich habe dann noch so ein bißchen erzählt, wieviel Freude ich an dem Rad habe und daß ich mittlerweile die Holland-Bequem-Chaise aka Batavus Allegro eigentlich nicht mehr fahre. Der Unterschied im Bremsverhalten und im Kraftaufwand zur Betätigung der Bremse ist echt heftig - eben Rollenbremse kontra HS 11.

Fazit: Es hat heute wieder so richtig Spaß gemacht, mit dem Rad unterwegs zu sein. Mal sehen, ob ich es durchhalte, auch den Winter über zu fahren. Bis dahin habe ich meine Fiets ja immer über den Winter eingemottet.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

92

Freitag, 4. November 2016, 17:22

Mal sehen, ob ich es durchhalte, auch den Winter über zu fahren. Bis dahin habe ich meine Fiets ja immer über den Winter eingemottet.

Mach es, auf jeden Fall! Ich fahre das ganze Jahr durch und finde dies manchmal auch eben im Winter besonders reizvoll. Man muss sich eben nur entsprechend warm einpacken.

LG

Berny

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

93

Samstag, 5. November 2016, 11:36

Well, I'll do my very best *lach*.

Gestern war ich für 7°C schon zu warm eingepackt: Radunterhemd, leichter Rolli, Sweatjacke (die hätte ich weglassen können) und Winterjacke haben mich ins Schwitzen gebracht. Als Handschuhe hatte ich nur meine normalen halben Radhandschuhe an - reichte völlig aus. Die dicken Fleecehandschuhe hätte ich echt zu Hause lassen können.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

94

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 11:30

Mal OT: Wer Lust auf ein Advents-/Weihnachtskonzert mit verschiedenen Facetten hat:

Sonntag, 18. Dezember, 17 Uhr
Gemeinsames Konzert der MKS Duisburg mit der Gitarrenschule Peter Bursch im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders Duissern
Kath. Kirche St. Elisabeth, Duissernstraße 22, 47058 Duisburg

Ich singe mit zwei weiteren Schülerinnen aus meiner Klasse gemeinsam vier Stücke:
Rorate Coeli (gregorianisch)
Maria durch ein Dornwald ging (Satz: Cesar Bresgen)
The Call (Ralph Vaughan Williams)
A Clare Benediction (John Rutter)

Ansonsten ist das sehr gemischt, die MiniStrings sind dabei, Kinder aus dem "Kulturrucksack"-Programm und ein paar Jugendliche / junge Erwachsene aus dem Popularbereich.

Wer also Lust hat...
Der Eintritt ist übrigens frei.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

95

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 12:59

Am Nachmittag des 18.12. drängeln sich die Konzerte (in meinem Kalender) - deshalb werde ich auch diese Gelegenheit verstreichen lassen müssen, dich (und deinen Chor) zu hören. Schade!

Sucht ihr eigentlich noch Auftrittsmöglichkeiten? Bei uns im Stadtteil gibt's Christophs Musikcafé und sein Kultur im Kontor sowie das Zentrum Emmaus - schöne Räume für schöne Konzerte. Und wenn ihr da singt, habe ich bessere Chancen dabei sein zu können! ;-)

Ich wünsche euch viel Freude beim Konzert und viel Erfolg!
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

96

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 13:33

Wir sind ja kein festes Ensemble in dem Sinne, sondern für dieses Konzert zusammengewürfelt worden. Vorschlagen kann ich das, aber ob die beiden anderen Frauen mitziehen? Ich kann nicht abschätzen, wieviel Zeit sie aufwenden würden/könnten (wobei ich sehr viel Spaß daran hätte).
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

97

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:04

Ich konstatiere: Mein innerer Schweinehund war stärker! Heute habe ich zum ersten Mal seit dem 29.11. (und da war ich nur kurz Kartoffeln holen) wieder auf dem Fahrrad gesessen. Letzte Woche Mittwoch wollte ich eigentlich zur Musikschule damit fahren, aber der Wind war schneidend, was mein unterer Trigeminus-Ast an der linken Seite gar nicht mag. Und bevor ich dann tagelang vor Schmerzen schreien könnte, bin ich doch mit dem Auto gefahren. Heute war es zwar auch windig, aber bei weitem nicht so kalt. Also habe ich eine Runde gedreht: Von zu Hause los den Rheinradweg Richtung Orsoy - Budberg - wieder zurück nach Orsoy und nach Hause.

km heute (inklusive des gescheiterten Versuchs): 16,4
km gesamt: 1099,1
Schnitt: erstaunliche 17,57 - wohl dem Rückenwind am Anfang zu verdanken *lach*.

OT: Bei uns in der Musikschule findet am 8. März ein Konzert mit dem Titel: "Schlaglicht: Komponistinnen" statt. Neben der bekannteren Musik wie von Hildegard von Bingen, Fanny Mendelssohn etc. ist meine Aufgabe die unbekanntere Musik von Barbara Strozzi und Marianna de Martines. Letztere ist zu Unrecht ziemlich in der Versenkung verschwunden. Wer also Lust hat: 19 Uhr im Kammermusiksaal der MKS Duisburg, Duissernstraße 16, Duisburg-Duissern. Eintritt frei!
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

98

Donnerstag, 16. Februar 2017, 10:48

Montag nachmittag habe ich spontan eine kleine Runde gedreht: Binsheim - Orsoy - Rheinradweg - Eversael - Budberg - Orsoy und quer durch die Felder zurück nach Hause. Zeitweilig war es etwas windig, aber trotzdem angenehm zu fahren. Blöd fand ich mal wieder die Hundebesitzer, die am Rheindeich zwischen Orsoy und Eversael ihre Hunde frei laufen lassen - da ist Naturschutzgebiet, da müssen die Hunde angeleint sein. Ebenso müssen die Hunde im Binsheimer Feld angeleint sein, weil dort erstens Nahrungsmittel angebaut werden und zweitens Trinkwasserschutzgebiet ist. Ansonsten bin ich teilweise eine Parallelstrecke gefahren, weil direkt am Deich die Pflasterung ständig von Querrinnen durchzogen wird - nicht wirklich schön! Die Parallelstrecke ist durchgängig asphaltiert, läßt sich gut fahren.

Tageskilometer: 22,0
Gesamtkilometer: 1121,1
Schnitt: 17,14

Gestern dann der erfolgreiche Versuch, mit dem Fahrrad zur Musikschule zu fahren. Strecke: Rheinradweg Richtung Süden bis zur Homberg-Ruhrorter Brücke, Seitenwechsel nach Ruhrort - direkt hinter der Brücke rechts ab quer durch Ruhrort - am Ende rechts ab über den OB-Lehr-Brückenzug bis zum Kasslerfelder Kreisel - einmal die neue Unterführung ausprobiert und auf dem Ruhrtalradweg bis zur Schleuse - den Ruhrdeich bis zur Metro - rechts ab durch das Gewerbegebiet - links ab Richtung Innenhafen - bis zur Kreuzung am DGB-Haus - links ab Richtung Duissern - im Kreisverkehr 2. Ausfahrt - nach ein paar Metern links ab in die Duissernstraße. Pfui Deibel, was für ein blöder Weg! LKW donnern einem um die Ohren, Radwege sind ab dem Abzweig vom Ruhrdeich Mangelware, und die Autofahrer nehmen auch keine Rücksicht. Brandgefährlich! Außerdem war auf dem Stück zwischen Homberg und der Ruhrorter Brücke der Radweg auf der Deichkrone in einem miserablen Zustand: nicht nur die übliche schlechte Wegdecke, sondern über mehrere hundert Meter komplett vermatscht, sodaß ich absteigen mußte. Konsequenz: Den Rückweg habe ich anders gestaltet: Vom Musikschulgelände geradeaus runter und am ALDI vorbei - rechts ab durch die Kleingartenanlage - am Ende links auf die B8 Richtung Meiderich und über die Ackerbrücke - dahinter links ab auf den Ruhrtalradweg bis zur Schleuse - dort geradeaus weiter bis zum Ende - rechts ab auf den OB-Lehr-Brückenzug - am Kreisverkehr am Ruhrorter Friedhof links Richtung Brücke - Rheindeichstraße bis zum Parkplatz an der Haltestelle kurz hinter Homberg - rechts ab auf den Rheinradweg und dem bis nach Hause gefolgt. Waren schlappe 700 m mehr, aber schon sicherer zu fahren. Allerdings werde ich beim nächsten Mal auf dem Rückweg vor dem Tausend-Fenster-Haus links abbiegen nach Ruhrort rein - ist zwar Kopfsteinpflaster, aber wesentlich weniger Verkehr.

Tageskilometer: 34,7
Gesamtkilometer: 1155,8
Schnitt: 17,35

Sollte ich das noch schaffen, werde ich noch entsprechende Karten mit gpsies nachliefern! Muß jetzt erstmal meinen Kurs für heute abend vorbereiten.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

99

Freitag, 17. Februar 2017, 11:47

Nachtrag Nr. 1:

Strecke vom Montag

Nachtrag Nr. 2:
Musikschule hin - allerdings bin ich nicht am PCC-Stadion abgebogen, sondern weiter gefahren und über die inzwischen wieder freigegebene Holzbrücke.

Nachtrag Nr. 3:
Musikschule zurück - nur bin ich das letzte Stück oben über die Deichkrone gefahren.

Ansonsten habe ich als Start- und Zielpunkt jeweils die Kreuzung angegeben, nicht unsere tatsächliche Wohnung. Von daher weichen die km-Angaben bei den Tracks von meinen tatsächlich gefahrenen km ab.
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)

Honigbaerchen

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Honigbaerchen« ist weiblich
  • »Honigbaerchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Duisburg (aber linksrheinisch)

  • Private Nachricht senden

100

Dienstag, 28. Februar 2017, 14:31

Ich habe gerade mal angefangen, für den Sommer vorzuplanen. Idee: Von NRW quer durch Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern bis Plau am See. Im Moment sieht die grobe Planung so aus, daß wir ab Minden den Weserradweg bis Hoya fahren, dort ein wenig abkürzen auf den Allerradweg bis Schwarmstedt, Wechsel auf den Lüneburger Heide-Radweg bis Gatow, dort auf den Elberadweg bis Dömitz und von dort den Mecklenburger Seenradweg bis Plau fahren.

Ein wenig Hilfe könnte ich jetzt gebrauchen: Kennt jemand Streckenabschnitte (außer den Abschnitt Elberadweg, den sind wir ja schon gefahren)? Ist das machbar? Hat jemand bessere Ideen? Es gibt ja nun mal leider keinen Routenplaner Deutschland, der Themenradwege berücksichtigt...
Gruß, Astrid

Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen. (Albert Schweitzer)