Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Paul

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüdenscheid

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:18

Sommertour - Südpolen

Nach längere Planung, Mitte Juni war es so weit. Die Fahrräder sind Ok, die Taschen sind gepackt und das Auto mit Fahrradträger
ist schon auch vorbereitet. Der Tag konnte etwas entspanter verlaufen, aber wie das manchmal ist .... meine Frau musste noch an dem Tag arbeiten.
Freitag 14:00 Uhr !!!! Es geht los Richtung Osten nach Görlitz/ Zgorzelec. Mit kleinen Staus habe ich schon gerechnet aber auf der A44 kurz vor Kassel wegen der Baustelle
schickte mich mein Navi ( Ersparnis - 20 Min ) von der Autobahn runter. Das war der Fehler - 1 Stunde plus.
Gegen 21:00 Uhr haben wir das Hotel in Zgorzelec erreicht. Dann noch das Auto auf einem bewachten Parkplatz abgestellt und zu Fuß zum Hotel.
Nach eine ruhige Nacht haben wir unsere Sachen gepackt und los geht`s.








Das Hotel bietet leider kein Frühstück an, aber das war ja kein Problem , frühstücken konnte man auf der deutschen Seite - in Görlitz.
Es sind ja nur paar Meter - durch die Brücke in die Altstadt und für ca. 5,0 € konnte man schon was bekommen.




Das war auch keine verlorene Zeit. Die weitere Reise ging ja sowieso auf dem Oder / Neiße Radweg.
Wir sind jetzt nach dem Frühstück , satt und gut gelaunt. Das Wetter ist super und die ersten Kilometer sind flach und gut zu fahren.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Paul« (13. Dezember 2018, 16:09)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix, Ritze, ullebulle

Paul

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüdenscheid

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 13:36

In Ostritz haben wir die Neiße passiert und dann waren wieder in Polen. Der schöne Radweg war leider auch zu ende
und in Polen kannst du Radwege vergessen - es gibt kaum welche. Zumindest nicht auf unsere geplanten Strecke.
Mit dem Flachland war schon auch zu ende, und jetzt heißt es Südpolen. Direkt hinter der Grenze geht es los.
Das Wetter war schön, vielleicht sogar zu schön, aber wir müssen weiter. Vor uns sind noch ca. 75 km.
Nach kurze Zeit haben wir wieder Polen verlassen. Durch Krzewina, Lutogniewice fahren wir Richtung Andulka.
Wir sind in Tschechien. Obwohl immer noch keine Radwege, die Strassen sind aber schön und es gibt kaum Autos.




Die nächste Stadt - Friedland ( nicht in D ) sondern Friedland in Böhmen.



Ich habe keine Ahnung warum die Tschechen die Städtchen immer in einem Tal gebaut haben ?
Egal ob Andulka oder Friedland rein in die Stadt da glühen die Bremsen ( na fast ) aber kurz danach
geht wieder raus aus der Stadt bei ca. 30°C und 8 bis 10 % Steigung. Meine Frau sagte nichts aber die
Begeisterung konnte man auf dem Gesicht sehen. Sie sagte nichts... noch nichts.
Wir fahren nach Neustadt an der Tafelfichte ( Nove Mesto pod Smrkem ) und dann weiter Richtung Polen - Bad Flinsberg ( Swieradow Zdroj ).
Wir wollten uns etwas Weg sparen und haben wir die Abkürzung genommen. Leider das war keine gute Idee.
Nach unzähligen rauf und runter , kam jetzt nur rauf aber mit ca. 12... 15 %. Jetzt war schieben angesagt.
Mein Frau musste nichts sagen. Ich habe gesehen und hab verstanden. Kurz danach kam raus " So ne Sch... e mache ich nie wieder !!! "
Wir haben Bad Flinsberg erreicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul« (16. Dezember 2018, 11:18)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix, Ritze, ullebulle

Paul

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Paul« ist männlich
  • »Paul« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüdenscheid

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. Januar 2019, 12:14

Ab jetzt geht es wieder schön nach unten bis wir Stadtzentrum erreicht haben. Eine Touristenstadt mit noch vielen alten Häusern
aus der Vorkriegszeit. Über Street View ( in D ist die Funktion inaktiv ) kann man sich die Stadt anschauen.
In einer Restaurant wollten wir was essen, aber die Wartezeit bzw. die Desinteresse des Personals war beispiellos.
Wir haben beschlossen, wir fahren weiter. Ab jetzt ging es nur bergauf, nicht sooo steil - nur mit vielleicht 2...3 % Steigung aber
dafür ca. 20 km. Ich vermute, viele von uns haben das schon auch erlebt, wo du denkst " Es ist was nicht in Ordnung mit den Bremsen
oder mit dem Fahrrad". Erst ein Blick nach hinten schaft die Klarheit.


Wir haben Szklarska Poreba erreicht - die sogenannte "Todeskurve"




Die Übernachtung haben wir schon früher, noch bei der Planung gebucht. Mit Abendessen und Frühstück für 25 € / Per.




Den ersten Tag habe wir geschafft: 86 km und ca. 1360 hm
Direct nach dem Essen gehen wir ins Bett. Meiner Frau ist kalt und sie ist sichtlich erschöpft.
Ich habe mir schon Gedanken gemacht, wie soll das weiter gehen, wenn die ganze Tour so wellig bleibt ????


Meine Frau ist unschlagbar !!!! Nach eine Stunde war sie wieder fit. Das Essen und die Wärme hat uns wieder auf die Beine gestellt.
Wir haben beschlossen - " Wir gehen in die Stadt".
Wir haben zwar gegessen, aber noch kein Kaffee getrunken. Die richtige Restaurant ist schnell gefunden.
Nach einem Kaffee und 3 Pfannkuchen sah die Welt wieder anders aus. Glücklich und vollzufrieden haben wir unsere Unterkunft erreicht.


Ende gut- Alles gut


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Paul« (5. Januar 2019, 12:22)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chasse Patate, Prabha, Radsonstnix, Ritze, ullebulle