Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 26. August 2019, 22:02

Wobei man Verbandszeug zur Not auch als Klopapier verwenden kann, umgekehrt besser nicht
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 26. August 2019, 22:07

Heute mal den im Video beschriebenen Cowboygruß mit Daumen und Zeigefinger an der Hutkrempe, ääh Baseballschirm ausprobiert bei der Vorbeifahrt an einer Bauersfrau (Howdy Ma´am). Es funktioniert! :D
hahahahahaha :)
ja? haben sie dich zurück gegrüßt ? :)

mega gut :)
ich sag ja, das funktioniert

man sollte das als internationalen Fahrradfahrer-Gruß einführen :)

Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 26. August 2019, 22:16

Wie ich jetzt rückblickend festgestellt habe, habe ich so ziemlich jeden Anfängerfehler gemacht, den man sich vorstellen kann:


Kein Flickzeug/Werkzeug
Kein Verbandszeug
etc.
Clopapier darf man unter keinen Umständen vergessen einzupacken!
Was zum Teufel??? also Klopapier ist das absolut Letzte an das ich denken würde :) kommt das dann auch, hinten beim Gepäckträger auf die Hutablage? :P




Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 26. August 2019, 22:18

Zitat von »marco irgendwer«



Wie ich jetzt rückblickend festgestellt habe, habe ich so ziemlich jeden Anfängerfehler gemacht, den man sich vorstellen kann:
Kein Flickzeug/Werkzeug
Kein Verbandszeug
etc.
Clopapier darf man unter keinen Umständen vergessen einzupacken!
Wobei man Verbandszeug zur Not auch als Klopapier verwenden kann, umgekehrt besser nicht
Hahahahahaha :)
naja kommt drauf an, ob es schon benutzt worden ist oder nicht :)

obwohl - manch einer glaubt doch an die heilende Wirkung von Urin :P also geht umgekehrt also doch :P

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 26. August 2019, 22:20

Zitat von »Spike on Bike«



Heute mal den im Video beschriebenen Cowboygruß mit Daumen und Zeigefinger an der Hutkrempe, ääh Baseballschirm ausprobiert bei der Vorbeifahrt an einer Bauersfrau (Howdy Ma´am). Es funktioniert! :D
hahahahahaha :)
ja? haben sie dich zurück gegrüßt ? :)


Jasicha! :lol:
Die Glorreichen schieben ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

marco irgendwer

Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 26. August 2019, 22:22

Wenn ich mal Lust hab von München an den Gardasee zu fahren, melde ich mich bei Dir! Ist schöne Landschaft auf dem Weg dahin :)

Du wärest optimal vorbereitet, dein Fahrrad hat eine Gangschaltung. Also nicht verkaufen; wenn man die Ausrüstung hat, kann man die ein Leben lang benutzen ... ganz in Gretas Sinne.

Ritta Iron Knee

:airborne:

KTFL Racing Team
Bist du verrückt? :) als wenn ich mich je wieder auf diesen menschenverachtenden Sattel des Hasses setzen würde :P
und schon gleich drei mal nicht, wenn es gilt die Alpen zu überqueren.. danach kannst mich in Schrank sperren!!!

Mein Fahrrad ein lebenslang nutzen? ich werde wohl jetzt erst mal ein ganzes Leben brauchen, um dieses Trauma zu verarbeiten :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sakura

Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 26. August 2019, 22:24

Zitat von »Spike on Bike«



Heute mal den im Video beschriebenen Cowboygruß mit Daumen und Zeigefinger an der Hutkrempe, ääh Baseballschirm ausprobiert bei der Vorbeifahrt an einer Bauersfrau (Howdy Ma´am). Es funktioniert! :D
hahahahahaha :)
ja? haben sie dich zurück gegrüßt ? :)


Jasicha! :lol:
Sau stark :) die Gelbwesten-Bewegung aus Frankreich ist sowas von 2018 - die Cowboy-Gruß-Fahrradfahrer-Bewegung ist der neuste Scheiß :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 26. August 2019, 22:29

Oh mein Gott, was tat das Sitzen weh! Mein Arsch brannte wie Hölle - egal wie ich mich versuchte auf den Sattel zu setzen - ob nun vorne, hinten, auf einer Arschbacke oder beiden - es tat einfach alles weh.

Dabei hatte ich mir extra noch einen weichen Gelsattel gekauft (natürlich nicht ausgemessen - habe ich erst hinterher erfahren, dass man dies auf sein Becken genau abgestimmt kaufen kann). Aber ich spürte nichts mehr von seiner "weichen Eigenschaft" - es fühlte sich einfach nur an, als würde ich auf einem kantigen Ambos sitzen!

Du hast bei der Aufzählung anfangs einen weiteren Fehler vergessen :P "einen weichen Gelsattel" - aber mach Dir nix draus, damit bist Du nicht alleine. Was ist die Eigenschaft von weichem Gel? Es lässt sich leicht durch drücken, und dann sitzt man - na, worauf... auf dem harten Untergestell.

Außerdem kommen Sitzbeschwerden nach längerer Fahrt meist nicht von einem durchgesessenem Hintern, sondern von zunehmender Ermüdung der Muskulatur, mit weniger Kraft wird das Sitzfleich auch weniger entlastet. Mit anderen Worten: Ist Dein Sattel zu hart, sind Deine Beine zu weich :D

Aber tolle Leistung, und klasse Einstellung :thumbsup:

Und Denke für den Bericht, war sehr unterhaltsam zu lesen.
hmmm - diese Thematik will noch nicht so ganz in meinen Schädel.
ich habe bisher in einer Welt gelebt, in der weiche Sachen auch weich waren und somit bequem :)
intuitiv würde ich immer einen weichen Sattel bevorzugen - alleine wenn man es logisch betrachtet...

Wer sollte auch drauf kommen, dass ein knüppelharter Eisen-Ambos sich als total toller Sattel anbietet - das doch krank.
Im Mittelalter hätte man für so ne Theorie sofort das Brennholz gestapelt... :P


Aber vielen Dank.
Freut mich, dass dir mein Bericht gefallen hat.
hatte eigentlich damit gerechnet hier von den erfahrenen Vollprofis in der Luft zerrissen und ausgelacht zu werden :)

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 26. August 2019, 22:56

hatte eigentlich damit gerechnet hier von den erfahrenen Vollprofis in der Luft zerrissen und ausgelacht zu werden :)

Keine Bange, wir schieben Dich auch abwechselnd nen Berg hoch wenn die Drohne über uns kreist. Vorn sorgt einer für Windschatten und hinten wird geschoben. Irgendwas von perpetuum mobile, die Vollprofis werden das beizeiten erklären.
Wir ham das Werkzeug dabei und natürlich Tesafilm zum flicken.
Wird bestimmt auch wer bald erklären welches Werkzeug.

:airborne:
man fährt oder schiebt

2019: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 27. August 2019, 08:54

Kreisende Drohne?! Das waren Geier auf Beuteschau neulich in der Affenhitze. 8|
Die Glorreichen schieben ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sakura, Salamander

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 27. August 2019, 19:01

hmmm - diese Thematik will noch nicht so ganz in meinen Schädel.
ich habe bisher in einer Welt gelebt, in der weiche Sachen auch weich waren und somit bequem :)
intuitiv würde ich immer einen weichen Sattel bevorzugen - alleine wenn man es logisch betrachtet...

Ich schrieb doch, mit diesem Vorurteil bist Du nicht alleine.

Ähnlich bei der Sitzposition: eine moderat geneigte Haltung auf dem Rad ist das beste, was man für seinen Rücken tun kann (jedenfalls sofern der nicht so stark geschädigt ist, daß wirklich nur aufrecht sitzen möglich ist). Dabei gibt es zwar eine geringe Belastung der Handgelenke - aber eben um diesen Betrag wird die Wirbelsäule entlastet, und gleichzeitig die Rückenmuskulatur gestärkt. Aber diese fälschliche Gleichsetzung von bequem mit "gut", gesund oder ergonomisch leisten sich viele; als Ergotherapeut kann ich das beurteilen. Und meinen Kollegen Physiotherapeuten sichert das einen Teil ihren Lebensunterhaltes.

Wer sollte auch drauf kommen, dass ein knüppelharter Eisen-Ambos sich als total toller Sattel anbietet - das doch krank.
Im Mittelalter hätte man für so ne Theorie sofort das Brennholz gestapelt... :P

Mag sein, aber dann gehörst Du auf den Scheiterhaufen :P Wegen vorsätzlichen Missverstehen... lies meinen Beitrag dazu nochmal. Besonders den Teil, wo ich einen möglichst harten Sattel empfehle :whistling:
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kaaskop

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 28. August 2019, 08:36

lies meinen Beitrag dazu nochmal


:thumbsup:

oder geh ins Tretrollerforum?

:airborne:
man fährt oder schiebt

2019: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 28. August 2019, 11:12

.... Besonders den Teil, wo ich einen möglichst harten Sattel empfehle :whistling:


Ich habe meine knüppelharten B17 Ledersättel im Bereich der Sitzknochen etwas aufgeweicht, sitzt sich wesentlich besser. Außerdem will auch der Arsch trainiert werden. Ab 5 Tagen sitzen hat sich mein Poppo eingesessen. Sättel sing generell eine Wissenschaft für sich. Nicht umsonst gibt es Firmen, die Maß nehmen und quasi wie mit einem 3D Drucker das invertierte Ebenbild schaffen. Es soll aber auch Leute geben, die mit nem 10€ Modell glücklich sind. Ich habe für schlechtes Wetter auch mehrere Sättel von der gleichen Firma wie Marco, die sitzen sich gar nicht so schlecht bei längeren Touren, allerdings sitze ich auch in leicht nach vorn geneigter Position.

Mit etwas Anpassung seines Rades an die Körpermaße wird Marco sicherlich auch noch mehr Freude an weiteren Touren finden.
Die Glorreichen schieben ...

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 28. August 2019, 11:35

Hihi, viel Spaß beim Testen weiterer Folterinstrumente aka Sattel. Irgendwann hast du erfahren, welcher Sattel für dich am bequemsten ist. Der Schlüssel liegt im Fahren und damit dem trainieren der Muskulatur. Man braucht schon etwas Masochismus bzw Leidenschaft, mit entsprechendem Training der richtigen Körperhaltung und Sitzposition in Verbindung mit einem passenden Sattel, wird das bequemer :)
Dann erst verstehst du auch warum ein vermeintlich unbequemer Sattel, der bequemere ist.:)

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 28. August 2019, 12:56

oder geh ins Tretrollerforum?

Neee, hier isser schon gut aufgehoben. Nur richtig lesen muß er noch lernen :D
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

36

Mittwoch, 28. August 2019, 18:43

Man braucht schon etwas Masochismus


Neeee, nicht unbedingt… ich persönlich finde einen neuen Brooks vielleicht am Anfang "etwas hart", aber wenn es Quälerei wäre, würde was nicht stimmen. Wer sich für empfindlich hält und einen Ledersattel möchte, kann ja mit einem Pre-Aged-Modell anfangen.

Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 28. August 2019, 22:49

oder geh ins Tretrollerforum?

Neee, hier isser schon gut aufgehoben. Nur richtig lesen muß er noch lernen :D
Ich hab es richtig gelesen :P
nur befriedigt es mich irgendwie nicht bzw. ist für mich immer noch nicht total einleuchtend.
bzgl. deiner Erklärung "Was ist die Eigenschaft von weichem Gel? Es lässt sich leicht durch drücken, und dann sitzt man - na, worauf... auf dem harten Untergestell."


Denn wenn ich das jetzt auf ne Couch oder auf ein Bett umsetze, liege ich ja auch weich.. und es lässt sich durchdrücken - dennoch spüre ich nicht das harte Gestell.


Aber ja - ich habe jetzt die Erfahrung gemacht, dass weicher Sattel nicht gleich angenehmes Sitzen bedeutet.
Denn doch kann ich mir immer noch nicht vorstellen, dass ein harter Sattel angenehmer ist - da ich die Erfahrung noch nicht gemacht habe.
Ich könnte es mir nur mit dem Absterben der Nervenzellen im Arschmuskel vorstellen :P :D




Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 28. August 2019, 22:53

hmmm - diese Thematik will noch nicht so ganz in meinen Schädel.
ich habe bisher in einer Welt gelebt, in der weiche Sachen auch weich waren und somit bequem :)
intuitiv würde ich immer einen weichen Sattel bevorzugen - alleine wenn man es logisch betrachtet...

Ich schrieb doch, mit diesem Vorurteil bist Du nicht alleine.

Ähnlich bei der Sitzposition: eine moderat geneigte Haltung auf dem Rad ist das beste, was man für seinen Rücken tun kann (jedenfalls sofern der nicht so stark geschädigt ist, daß wirklich nur aufrecht sitzen möglich ist). Dabei gibt es zwar eine geringe Belastung der Handgelenke - aber eben um diesen Betrag wird die Wirbelsäule entlastet, und gleichzeitig die Rückenmuskulatur gestärkt. Aber diese fälschliche Gleichsetzung von bequem mit "gut", gesund oder ergonomisch leisten sich viele; als Ergotherapeut kann ich das beurteilen. Und meinen Kollegen Physiotherapeuten sichert das einen Teil ihren Lebensunterhaltes.

Wer sollte auch drauf kommen, dass ein knüppelharter Eisen-Ambos sich als total toller Sattel anbietet - das doch krank.
Im Mittelalter hätte man für so ne Theorie sofort das Brennholz gestapelt... :P

Mag sein, aber dann gehörst Du auf den Scheiterhaufen :P Wegen vorsätzlichen Missverstehen... lies meinen Beitrag dazu nochmal. Besonders den Teil, wo ich einen möglichst harten Sattel empfehle :whistling:
Es ist kein vorsätzliches Missverstehen, es ist eher ein "es sich einfach nicht erklären können bzw. vorstellen können" :P
Das ist ein Unterschied.

Außerdem habe ich ja nur sagen wollen, dass sich das im Vorfeld wohl niemand vorstellen kann.
Und da ich selber noch nicht die Erfahrung gemacht habe, dass ein harter Sattel für Freude im Schritt sorgt, bleibe ich bei meiner Behauptung: DER SATTEL IST EINE SCHEIBE :P

Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 28. August 2019, 22:59

Hihi, viel Spaß beim Testen weiterer Folterinstrumente aka Sattel. Irgendwann hast du erfahren, welcher Sattel für dich am bequemsten ist. Der Schlüssel liegt im Fahren und damit dem trainieren der Muskulatur. Man braucht schon etwas Masochismus bzw Leidenschaft, mit entsprechendem Training der richtigen Körperhaltung und Sitzposition in Verbindung mit einem passenden Sattel, wird das bequemer :)
Dann erst verstehst du auch warum ein vermeintlich unbequemer Sattel, der bequemere ist.:)
Ich lass das jetzt mal so stehen und vertraue, dass ihr Recht habt.
Aber da ich mein Arsch-Trauma noch nicht verarbeitet habe, verzichte ich erst mal aufs Fahrradfahren :P

Und halte mich dem Teufelssattel fern

nach dem Motto:
>> Ein Sattel, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.<<
:P :D

Blog - Galerie
  • »marco irgendwer« ist männlich
  • »marco irgendwer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 28. August 2019, 23:01

.... Besonders den Teil, wo ich einen möglichst harten Sattel empfehle :whistling:


Ich habe meine knüppelharten B17 Ledersättel im Bereich der Sitzknochen etwas aufgeweicht, sitzt sich wesentlich besser. Außerdem will auch der Arsch trainiert werden. Ab 5 Tagen sitzen hat sich mein Poppo eingesessen. Sättel sing generell eine Wissenschaft für sich. Nicht umsonst gibt es Firmen, die Maß nehmen und quasi wie mit einem 3D Drucker das invertierte Ebenbild schaffen. Es soll aber auch Leute geben, die mit nem 10€ Modell glücklich sind. Ich habe für schlechtes Wetter auch mehrere Sättel von der gleichen Firma wie Marco, die sitzen sich gar nicht so schlecht bei längeren Touren, allerdings sitze ich auch in leicht nach vorn geneigter Position.

Mit etwas Anpassung seines Rades an die Körpermaße wird Marco sicherlich auch noch mehr Freude an weiteren Touren finden.
"...noch mehr Freude" :)
hahahahaha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

Ähnliche Themen