Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

261

Dienstag, 4. Februar 2014, 19:47

(Ist es echt schlecht bestellt mit den Arbeitsplätzen für Informatiker? Mein Sohn wird doch grade einer und ich war bis jetzt davon ausgegangen, dass er mit dieser Ausbildung/Studium (er macht's dual) keine Arbeitsplatzsorgen haben wird.)

Hmmm...kommt drauf an, wie man schlecht bestellt definiert. :D
Mal abgesehen davon, dass Informatik mMn dual überhaupt keinen Sinn macht, ist es nicht so rosig bestellt, wie immer behauptet wird. Das Problem in der Informatik ist, dass man höchstwahrscheinlich bei einem Dienstleister, einer Projektfirma oder einer Firma die von einem einzigen Kunden abhängig ist landet. Das bedeutet kein Tarifvertrag und Preiskampf unter den Anbietern. Was da passiert kann sich jeder ausmalen...die billigen Preise werden nach unten weitergegeben und die Arbeitsqualität ist natürlich auch nicht so, wie sie sein sollte. Die Realität besteht dann aus "Vertrauensgleitzeit" aka "40h-sind-absolutes-Minimum-mehr-wird's-immer" und das ganze zu einem eher bescheidenen Gehalt mit dem Zwang schnell und nicht gut zu arbeiten. Vom Fachkräftemangel ist nicht so wirklich was zu spüren. Es fehlt nur an Leuten, die genau die gewünschten 500 Eigenschaften mitbringen und den Job für unter 40.000€ brutto machen. Aber es gibt wenigstens keine befristeten Verträge.
Vorteil von dual könnte natürlich sein, dass dein Sohnemann auf diese Weise in einem der wenigen Unternehmen gelandet ist, die an einen Tarifvertrag gebunden sind. DANN braucht er sich um Geld+Freizeit keine Sorgen machen.

Opa Pit

unregistriert

262

Dienstag, 4. Februar 2014, 22:46

Opa Pit (von den Spezialisten) lästert darüber, wie weit wir im Teamranking schon abgefallen sind ... sollen wir uns das gefallen lassen???
Auf gar keinen Fall. Und damit ihr die Motivation nicht verliert haben wir es euch auch etwas einfacher gemacht und unserem besten Kilometerfresser eine (ok, nicht ganz freiwillige) Auszeit genehmigt. Im Moment halten nur Opa Pit und ich mit regelmäßigen Fahrten die Fahne hoch. Auch unser Teamleader befindet sich leider noch im Winterschlaf. :S
@ Drahtesel: Das ist wie bei unserer Fußballnationalmannschaft. Wenn einer vom Platz geht, müssen die anderen eben die Schlagzahl erhöhen. Und was unseren Teamchef betrifft, bei der Nationalmannschaft spielt der auch nicht mit.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Draht_Esel

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

263

Dienstag, 4. Februar 2014, 23:35


Mal abgesehen davon, dass Informatik mMn dual überhaupt keinen Sinn macht...


Ein Sinn z.B.: Das Bachelor-Studiums ist durch den Ausbildungsplatz finanziert - d.h. ich muss meinem Sohn nur noch das Kindergeld überweisen und habe ansonsten mit seinen Lebenshaltungskosten nichts zu tun.
Noch ein Sinn: Während des Studiums lernt er an den Bürotagen ein bischen "das Arbeitsleben" kennen.
Und weil er einen Arbeitgeber hat, der seine Azubis/Studenten nicht völlig aussaugt, scheint mir die Dualität von Ausbildung + Studium sehr wohl gelungen zu sein.
... Was danach kommt, steht in den Sternen ... Aber die Zeit bis jetzt ist schon mal gut gelungen. (Und ja, er ist (soweit ich weiß) in einem tarifgebundenen Unternehmen, wenn ich ihn richtig verstanden habe, gibt's dort sogar Beamte. ;) )

... und den Job für unter 40.000€ brutto machen

Das ist aber auch 'ne Hausnummer - ich habe viel mit Selbstständigen und einem entsprechend hohen Arbeitsaufkommen zu tun. Da wären viele glücklich, wenn sie an so eine Zahl mal rankämen...
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

264

Sonntag, 9. Februar 2014, 11:43

Ein Sinn z.B.: Das Bachelor-Studiums ist durch den Ausbildungsplatz finanziert - d.h. ich muss meinem Sohn nur noch das Kindergeld überweisen und habe ansonsten mit seinen Lebenshaltungskosten nichts zu tun.

Ok, das ist wirklich ein Sinn.
Noch ein Sinn: Während des Studiums lernt er an den Bürotagen ein bischen "das Arbeitsleben" kennen.

Nein, ich finde Unsinn. Studieren wird man ~5 Jahre, arbeiten 40+ Jahre in seinem Leben. Wieso sollte ich mir da die wunderbare Zeit des studierens mit Arbeitsleben versauen? Ein Studium ist arbeitsintensiv, klar...aber die Freiheiten, die man in dieser Zeit hat, wird man nie wieder in seinem Leben haben. Und selbst als Werkstudent ist die Freiheit eine ganz andere, wie als Dualstudent.
Außerdem denke ich, dass ein junger Informatikergeist besser nicht zu früh mit dem, was in der freien Wirtschaft als Softwareentwicklung verstanden wir in Berührung kommen sollte. Erst mal selber denken lernen, lernen wie man es richtig macht und dann schauen, was die Wirtschaft draus macht.
... Aber die Zeit bis jetzt ist schon mal gut gelungen.

Das ist die Hauptsache, dass es ihm gefällt!
(Und ja, er ist (soweit ich weiß) in einem tarifgebundenen Unternehmen, wenn ich ihn richtig verstanden habe, gibt's dort sogar Beamte. )

Wenn's da Beamte gibt, dann ist das nach TVöD...kann gut sein, wenn man "dafür" gemacht ist.
... und den Job für unter 40.000€ brutto machen

Das ist aber auch 'ne Hausnummer - ich habe viel mit Selbstständigen und einem entsprechend hohen Arbeitsaufkommen zu tun. Da wären viele glücklich, wenn sie an so eine Zahl mal rankämen...

Nö, find ich nicht. Erstens, wir sind in München (allein für 'ne unprickelnde 2 Zimmer Whg. am Stadtrand ist man locker 'nen 1000er los). Diese "Spezialisten", von denen ich gesprochen habe, die haben 5 Jahre studiert, dann nochmal einige Jahre Berufserfahrung in einem relevanten Bereich. Und die sollen für 40.000€ p.a. mit 25 Tagen Urlaub 60h Wochen ranklotzen? Jeder Facharbeiter verdient hier bei 30 Tagen Urlaub, 35-37.5h Woche (mit Arbeitszeitkonto!) MEHR.
Wenn man ein halbwegs entspanntes Leben mit gutem Verdienst haben möchte, sollte man Facharbeiter bei BMW & Co. werden. Oder ein Handwerk lernen und den Meister machen!


Ich wünsch euch/dir ein schönes Restwochenende...ich freu mich schon total, dass ich bald wieder mit dem Rad zur Arbeit kann :D .

Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

265

Sonntag, 9. Februar 2014, 23:41

Prabha,
ein kleiner Einwurf von mir:
Sei froh, daß dein Sohn ein duales Studium macht. So hat er - falls es das bei einer einigermaßen stabilen Firma macht direkt den Fuß in der Tür um dort im Anschluß direkt angestellt zu sein (evtl. auch direkt unbefristet).
Einen Fachkräftemangel im Bereich Informatik/E-Technik/Maschinenbau gibt es nicht und es wird ihn auch so schätze ich auf Jahrzehnte in Deutschland nicht geben. Diejenigen die das immer in den Medien streuen haben ganz knallharte Interessen - es gibt reichlich unterbelichtete Journalisten, die das einfach nachplappern. Nichts ist so wie es (in der Presse) scheint.
Ich persönlich will mich nicht beklagen - ich habe gigantisches Glück gehabt. Wenn ich das nicht gehabt hätte, wäre ich schon lange lange ausgewandert.
40k€ in München sind natürlich für einen Akademiker wirklich schmal - da würde ich auswandern. Erstmal innerhalb Deutschlands nach einer vernünftigen Gegend suchen, in der der Quotient Gehalt/Lebenshaltungskosten einigermaßen sinnvoll ist. Das kann bei einem zahlenmäßig kleinen Gehalt dann auch mal auf dem platten Land sein. Es ist meines Erachtens aufgrund der Steuerprogression sinnlos in Hochpreisstädten wie München seine Lebensqualität durch eine weitere Erhöhung des Bruttoeinkommens (= mehr Arbeit & Streß) steigern zu wollen.
Viele begreifen das aber wohl erst, wenn sie sich ein gesundheitliches Problem eingefangen haben.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, OmikronXi

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

266

Samstag, 15. Februar 2014, 14:26

Opa Pit (von den Spezialisten) lästert darüber, wie weit wir im Teamranking schon abgefallen sind ... sollen wir uns das gefallen lassen???

Ok, ok...ich fahr seit dieser Woche zumindest wieder mit dem Rad bis zur U-Bahn. Bringt mir zeitlich und preislich nix und Spaß macht die Strecke auch keinen. ABER ich muss meinen Hintern trainieren...ab 3ten März arbeite ich woanders...es hat alles geklappt. Jetzt wird wieder geradelt! YAY!
Momentan kann ich mich noch nicht so wirklich freuen...bei meiner alten Arbeit geht's jetzt drunter und drüber. Die sind ohne mich ganz schön am Popo. Und das tut mir wirklich leid ;( .

Opa Pit

unregistriert

267

Samstag, 15. Februar 2014, 21:40

Opa Pit (von den Spezialisten) lästert darüber, wie weit wir im Teamranking schon abgefallen sind ... sollen wir uns das gefallen lassen???

...... ABER ich muss meinen Hintern trainieren...ab 3ten März arbeite ich woanders...es hat alles geklappt. Jetzt wird wieder geradelt! YAY!
....
Das täte mich jetzt doch brennend interessieren: Welche Arbeitsstelle verlangt einen trainierten Hintern?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

268

Samstag, 1. März 2014, 23:47

Ob Omikronxi das Hinterntraining wohl noch aufklärt? ;)

Ich habe nur eine Aufklärung für die beiden Jungs in unserem Team: Der Winterpokal war NICHT am 31.12.2013 zu Ende!!! Er läuft noch bis zum 31.03.!!! :rolleyes:
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

269

Dienstag, 4. März 2014, 12:36

Ihr macht mich fertig...mit Hintern trainieren meine ich SELBSTVERSTÄNDLICH das auf dem Fahrradsattel sitzen trainieren :rolleyes: . :D
Bin ja in letzter Zeit nicht allzu viel gefahren und wenn, dann immer auf dem Pino vorne. Und schon nach ~2 Wochen Brooks Abstinenz wird das für mich immer recht unangenehm.

Aber mein zweiter erster Arbeitstag muss noch etwas warten...ich hab Rüsselseuche ;( . Gibt doch nichts bescheideneres, als am ersten Arbeitstag krank zu sein :cursing: .

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

270

Dienstag, 4. März 2014, 21:41

Gute Besserung, Omi - auf allen Ebenen:
für den Hintern, dass er wieder auf den brooks passt,
für den Arbeitsplatz, dass er besser ist, als der vorherige
und dass die Rüsselseuche bald verschwindet!

(Mich plagt ein Husten - aber noch kann ich fahren, auch wenn die Kollegin darüber meckert, weil sie sofort die Herzmuskelentzündung im Anmarsch sieht.)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

271

Mittwoch, 5. März 2014, 17:16

und dass die Rüsselseuche bald verschwindet!

Fast schon wieder weg ^^
für den Arbeitsplatz, dass er besser ist, als der vorherige

Ach...schlecht war meine alte Arbeit ja Gott sei Dank nicht. Aber bislang sieht alles wie erwartet aus :) ...mal abgesehen davon, dass ich heute unerwarteterweise ein MacBook "geschenkt" bekommen hab. :thumbsup:
UND ich kann wieder in Foren rumtüddeln :rolleyes:
(Mich plagt ein Husten - aber noch kann ich fahren, auch wenn die Kollegin darüber meckert, weil sie sofort die Herzmuskelentzündung im Anmarsch sieht.)

So lang man sich nicht krank fühlt, sich mit Medikamenten aufputscht oder sich überanstrengt, ist das kein Thema.
Ich wünsch dir auf jeden Fall gute Besserung!

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

272

Donnerstag, 20. März 2014, 14:22

Puuh, nachdem schon Scetto und Malte in diesem Jahr keine Punkte mehr eingetragen haben :heul: ,
war plötzlich auch Aniram nicht mehr tätig ... jetzt sind auch von ihr wieder Eintragungen erfolgt. :)
(Das stürzt mich zwar vom 1. Platz in der Gruppe wieder runter, dieser Verlust wird davon aufgewogen, wieder was von ihr zu sehen.)

Jungs, was ist denn los mit euch? Schreibt doch wenigstens hier ein paar Worte, damit wir wissen, wie es euch geht.
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, ullebulle

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

273

Montag, 8. September 2014, 22:24

In den anderen Winterpokal-Teams rührt es sich wieder - deshalb belebe ich auch dieses Thema:

In der letzten Saison war ich sehr unzufrieden mit den Flockenfängern. Mir fehlte der Austausch, die Lust auf das Team ...
Deshalb wage ich es hiermit kundzutun: Ich steige aus diesem Team aus und hoffe, dass ich ein paar Menschen finde, die mit Freude den Winterpokal fahren wollen und mit mir ein neues Team begründen.
Im Frühjahr dachte ich z.B. an das Team SATBC - das ist ein Team, das sich aus einer Sopranistin, einer Alt-Sängerin, einem Tenor, einem Bass und dem Chorleiter zusammen setzt. ;-) Diese Idee hatte ihre Begründung darin, dass ich "meinen" Chorleiter zur Teilnahme am Winterpokal (als Einzelfahrer) motivieren konnte und nur täglich staunte, was der Mann so an Punkten einfährt.... Mal sehen, was draus wird.
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Marina

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Marina« ist weiblich

Wohnort: Châtel-de-Neuvre

  • Private Nachricht senden

274

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 16:31

Hi
Nachdem ich mich sehr rar gemacht habe (Zeitmangel), lass ich euch doch wenigstens ein paar Grüsse da und die besten Wünsche für einen schönen Winterpokal, wo auch immer ihr mitfahrt.
Bei mir wirds diesen Winter nichts, ich kuriere gerade einen Oberschenkelbruch aus.
Radfahren geht zwar schon wieder, ich muss aber vorsichtig sein und jeden Sturz vermeiden, daher möchte ich mich durch eine zusätzliche Motivation wie den Winterpokal nicht in Versuchung führen lassen, bei zu schlechten Strassenverhältnissen doch zu fahren.
Aber euch allen viel Spass.
Marina

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

275

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 23:15

Hi Marina,

ich wünsche dir einen guten weiteren Heilungsverlauf für den Knochenbruch (nach Sturz mit dem Rad???). Der ist sicherlich viel wichtiger als jede Beteiligung an "obskuren Wettbewerben". :D
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Marina

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Marina« ist weiblich

Wohnort: Châtel-de-Neuvre

  • Private Nachricht senden

276

Freitag, 31. Oktober 2014, 15:56

Danke, Prabha!
Nein, war nicht beim Radfahren - so etwas kriege ich auch ganz ohne Rad hin :D .
Meine Fahrradstürze gingen bisher ohne grössere Verletzungen ab, sogar ein Reifenplatzer bergab, auf seitwärts abschüssiger Strasse, bei dem mir das Rad einfach weggerutscht ist.
Aber in Haus und Garten lebt man gefäääährlich 8| :D ... man könnte sagen, ich bin "durch Verkettung unglücklicher Umstände" in ungünstigem Winkel auf eine Betonplatte geknallt und hatte gerade keine Hand frei, um den Sturz abzufangen ... So kanns gehen ;( .


Ähnliche Themen