Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. Januar 2012, 09:27

Softshell-Jacke das Richtige?

Hallo,

ich bin am überlegen, ob ich mir eine Softshell-Jacke kaufe. Ins Auge gefasst habe ich mir da eine Jacke von Gonso. Die ist allerdings recht dünn und nun bin ich etwas verunsichert.

Hält so eine dünne Softshell-Jacke wirklich warm?
WIe sieht das mit Regen aus? Ist so eine Softshell-Jacke auch wasserdicht?
Lieben Gruß

Kai

kylogos

unregistriert

2

Freitag, 6. Januar 2012, 11:23

Das kommt IMO auf die Dicke der Schichten an. Ich habe eine Softshell, die ich auf dem Rad erst bei Temperaturen unter fünf Grad trage, weil sie mir sonst zu warm ist. Mit einem Fleece darunter war ich auch schon bei minus 18 Grad unterwegs. Allerdings ist sie ziemlich dick, etwas steif, und auch nicht sonderlich atmungsaktiv, aber dafür winddicht und warm.

Grundsätzlich ist Softshell nur wasserabweisend.

Solange Du Dich auf dem Rad bewegst, wird auch eine dünne Softshell funktionieren, aber längere Zeit in Kälte und Wind herumstehen sollte man damit nicht.

Hängt natürlich vor allem immer von Dir und Deinem Wärmeempfinden ab.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Januar 2012, 11:49

DIe Jacke ist schon recht dünn. So vom Anfassen her wie ein T-Shirt. Ich meine der Verkäufer hat was davon gesagt, dass ich die bis um den Gefrierpunkt anziehen könne. Ist für mich aber nur schwer vorstellbar.

OK, wasserabweisend ist ja gut, ich will die ja auch nicht als Regenjacke verwenden. Aber so hält die dann ja wohl doch mal etwas wasser ab und man wird nicht sofort klitschnass.
Lieben Gruß

Kai

magicteddy

unregistriert

4

Freitag, 6. Januar 2012, 14:37

Moin,

mein Chef schaut auch oft irritiert aus der Wäsche, wie wenig Kleidung ich angezogen habe, er hat natürlich bedenken wg. Krankheit, aber meine Standardantwort ist "KWK funktioniert, wenn mir kalt ist muss ich halt schneller radeln" :pleasantry: KWK

-teddy

kylogos

unregistriert

5

Freitag, 6. Januar 2012, 15:43

Da ist was dran. Wenn ich morgens aus der Haustür komme, und mich wohl fühle, drehe ich um und ziehe wieder was aus, weil ich genau weiß, dass ich sonst in zehn Minuten schwitze.

Komme ich aber raus und fröstele, dann passt es.

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 6. Januar 2012, 22:39

Im Oktober habe ich mir eine Softshelljacke gekauft (Bergans Stranda Jacket). Sie ist ziemlich schnell zu meiner Lieblingsjacke geworden, weil sie so schön leicht ist. Steif ist sie kein bischen.
Je nach Temperatur ziehe ich dann eben mehr oder weniger drunter an und komme damit ziemlich gut hin.
Nur bei einem längeren Regenguß war ich anschließend bis auf die Haut nass.
(War ich allerdings heute nach der Fahrt auch. Da hat es zwar nicht geregnet, aber ich hatte vorsichtshalber Regenhose und Regenjacke an und das war viel zu warm für den Berg. ;) )

Beim Einkaufen hat mir der selbst Fahrrad fahrende Verkäufer übrigens dringend zu einer Softshell ohne Membran geraten, weil die atmungsaktiver sind als die Softshell mit Membran. Ich kann das selbst nicht beurteilen, will diesen Hinweis aber mal weiter geben. Vielleicht gibt es ja auch ganz andere Erfahrungen damit?!
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Januar 2012, 17:40

So, wollte mal eben kurz eine Rückmeldung geben.

Habe mir die Jacke gekauft, knalliges Rot :)
Sie ist wirklich sehr dünn, aber hält warm. Wie schon gesagt, aber nur solange man sich bewegt. Wind ist mit der Jacke kein Problem, leichter Regen auch nicht.
Grundsätzlich würde ich mir diese Jacke wieder kaufen, auch wenn man unter der Jacke nach einer Tour genauso nass ist, als wenn man geduscht hätte.
Lieben Gruß

Kai

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Januar 2012, 18:46


Grundsätzlich würde ich mir diese Jacke wieder kaufen, auch wenn man unter der Jacke nach einer Tour genauso nass ist, als wenn man geduscht hätte.


Spart denn doch die Mühe und das Wasser! :D

Was hast Du denn unter der Jacke an?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ullebulle« (9. Januar 2012, 12:30)


thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 9. Januar 2012, 23:59

Kai, welche rote Gonso ists denn geworden?
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Januar 2012, 00:01

Grundsätzlich würde ich mir diese Jacke wieder kaufen, auch wenn man unter der Jacke nach einer Tour genauso nass ist, als wenn man geduscht hätte.


Hm, dieses Problem habe ich zum Glück mit meiner Softshell-Jacke nur, wenn ich zuviel drunter anziehe.
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Januar 2012, 00:02

Die Marseille. Ist wohl ein Auslaufmodel, daher habe ich die für knapp 50 Euro bekommen.
Lieben Gruß

Kai

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Januar 2012, 00:04

Grundsätzlich würde ich mir diese Jacke wieder kaufen, auch wenn man unter der Jacke nach einer Tour genauso nass ist, als wenn man geduscht hätte.


Hm, dieses Problem habe ich zum Glück mit meiner Softshell-Jacke nur, wenn ich zuviel drunter anziehe.


Ich neige leider dazu relativ schnell zu schwitzen. :(
Lieben Gruß

Kai

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Januar 2012, 00:09

Ich auch - inzwischen finde ich es aber eher belustigend, wo die Schweißspuren laufen. (Wenn ich mit Regenhose fahre, z.b. gerne vom Knie abwärts (und nein, das ist nicht Regen, der durchgekommen ist).) Vermutlich werde ich mir deshalb in den nächsten Tagen doch Rainlegs zulegen.
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)