Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tom466

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Tom466« ist männlich
  • »Tom466« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 2. Dezember 2013, 19:59

Winterklamotten zum trainieren

Hi Leute,
bin z.Zt. auf der Suche nach guter Oberbekleidung (Hose u. Oberteile)
die man bei dieser Witterung zum trainieren tragen kann ohne zu frieren
bzw. darunter total abzuölen.
Habt ihr ein paar Tipps/Links auf Lager?

Schönen Feierabend
Tom

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 2. Dezember 2013, 20:08

Aldi Süd Softshell oben + lange Hose unten langt mir.

Ansonsten nimmst halt Rapha :vain:
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

sickgirl

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »sickgirl« ist weiblich

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. Dezember 2013, 20:38

Gestern hatte ich an:

ein Super Brynie Langarmunterhemd

mein uraltes Pearl Izumi Kodiak Wintertrikot

Eine Pearl Izumi Windjacke

Eine kurze Radhose (gebe es zu war eine Assos)

Eine lange Radhose von Biemme, an der Frontseite mit Windstopper

Wollsacken von Mutti

Northwave Celsius Winterstiefel

Winterarbeitshandschuhe

Helmunterzeihmütze von Vaude

Damit war ich 9 h unterwegs ohne zu erfrieren. Wenn ich los fahre, muß ich das Gefühl habe, boah ist das kalt schnell noch was warmes an ziehen. Dann nach 15 Minuten warmfahren passt es.

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 2. Dezember 2013, 21:26

Hat hier schon mal jemand bestellt?

http://cyclewear.eu

Irgendwie bekomm ich immer einen Newsletter von denen, aber gekauft hab ich da noch nicht.

Die Preise scheinen ja gut zu sein?

Gruß ulle

@Thomas: Aldi-Süd Hausmarke "Crane" ist gut, hab ich einiges in der Bucht geschossen, aber gibts im Norden ja nicht...

joehot

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »joehot« ist männlich

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: da

Unterwegs über: meinen weg

Wohnort: Poppau

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. Dezember 2013, 22:31

hallo
im moment ziehe ich mich so an das es mir grade so mit der temperatur geht ohne bewegung . ich habe eine duenne winddichte jacke an und eine winddichte regenhose . damit komme ich auch bei - graden recht schnell ins schwitzen jedoch habe ich festgestellt das ich ansonsten auf die dauer auskuehle wenn ich zu wenig anhabe . wenn ich so wenig anhabe das mir anfangs schon kalt ist kuehlt mein koerper bei der fahrt aus auch wenn ich doch noch anfange zu schwitzen . also ich schwitze und friere denn sozusagen gleichzeitig und das geht fuer mich nicht .
ich ziehe im moment ein baumwolltshirt und ein langaermliges baumwollhemd drueber und denn noch ein etwas dickeren und groesseren langaermligen funktionspullover von lidl und denn halt zum abschluss eine winddichte nylon'regen'jacke . unten ziehe ich eine baumwolljogginghose und denn eine trekkingfunktionshose und denn die winddichte regenfunktionshose an .

allerdings trainiere ich nicht sondern fahre fahrrad ;-)
viel licht und liebe auf euren wegen !

sickgirl

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »sickgirl« ist weiblich

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Dezember 2013, 05:37

Das dein Baumwollt-shirt, wenn es einmal vollgeschwitzt ist auch naß bleibt ist dir bewußt.

Am berg muß ich natürlich auch schwitzen wenn ich dann in der Gerade mich weniger anstrenge, trocknet mein U-Hemd wieder währen der Fahrt und ich bleibe angenehm trocken und warm.

Die windichte Regenhose ist natürlich auch super Atmungsaktiv.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, Draht_Esel

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Dezember 2013, 13:28

Jo, Baumwolle an Oberkörper und Kopf geht nun gar nicht (egal bei welchen Temperaturen), an anderen Körperregionen kann man es aber durchaus ertragen. Es gab beim LIDL neulich mal für nen knappen Zehner super lange Funktionsunterwäsche. So ein Hemd plus ne Laufjacke bzw. eine dünne Skijacke (aber nicht die gepolsterte Version für Sessellift-Fahrer sondern für Langläufer!), Fleecemütze und winddichte, leicht gefütterte Handschuhe und man ist auch für eisige Temperaturen gewappnet...sofern man genug Bewegungsenergie in Wärme umwandelt. Da ich keine Langstrecken fahre und eine echte Abneigung gegen minutenlanges Umziehen habe tuts bei mir normalerweise die Jeans an den Beinen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Draht_Esel« (3. Dezember 2013, 13:40)


joehot

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »joehot« ist männlich

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: da

Unterwegs über: meinen weg

Wohnort: Poppau

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 10:23

fuer mich ist es nach tests auf einigen km die einzige option . nur funktionswaesche habe ich getestet und mein koerper wird dabei total ausgekuehlt und ich brauche stunden wenn ich ankomme bis ich wieder durchgewaermt bin . ich habe es mit einem funktionstshirt darueber ein duennen langaermligen funktionpullover und einem 3. dickeren funktionspullover getestet und es war total ungemuetlich und ich war trotz schwitzen beim fahren ausgekuehlt .
deswegen benutze ich unten drunter baumwolle die auch ruhig nassgeschwitzt sein darf - und das ist sie auch . jedoch friere ich damit nicht annaehernd so stark wie mit den plastikklamotten .

ich schreibe nicht das es jemand anders auch so machen soll und behaupte nicht das das die einzig wahre sache ist - das ist fuer MICH das richtige !

kein - geht gar nicht - kann man es durchaus ertragen !!!

es geht darum meine meinung zu aeussern und meine erfahrungen kundzutun !

bei den handschuhen benutze ICH duenne die ein 40 gr thinsulate futter haben . in denen schwitze ich auch recht schnell . jedoch ist schwitzen fuer mich angenehmer als frieren . auch wenn ich bei einer laengeren pause dafuer anfangen wuerde zu frieren . ich mache denn so lange pause bis mir kalt wird und fahre denn halt weiter .
viel licht und liebe auf euren wegen !

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 11:30

Hey, ich wollte dein Recht auf freie Meinungsäußerung ganz bestimmt nicht einschränken. Der eine mags halt kühl und trocken, der andere lieber warm und schwül unter seiner Kleidung. Und natürlich darf auch jeder ölen wie ein Araber oder sich eine Lungenentzündung "erfahren" (sollte in die Charta der Menschenrechte aufgenommen werden). Deshalb ergänze ich meine vorherige Aussage:


"Baumwolle an Oberkörper und Kopf geht"

bei mir


"nun gar nicht (egal bei welchen Temperaturen), an anderen Körperregionen kann man es aber durchaus
ertragen."

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 16:51

fuer mich ist es nach tests auf einigen km die einzige option . nur funktionswaesche habe ich getestet und mein koerper wird dabei total ausgekuehlt und ich brauche stunden wenn ich ankomme bis ich wieder durchgewaermt bin . ich habe es mit einem funktionstshirt darueber ein duennen langaermligen funktionpullover und einem 3. dickeren funktionspullover getestet und es war total ungemuetlich und ich war trotz schwitzen beim fahren ausgekuehlt .

Das Problem kenn ich. Mit Platstikklamotten war es mir auch immer unangenehm, irgendwie kühl beim Fahren, obwohl mir nicht kalt war. Schwer zu beschreiben ^^ .
Bin dann auch immer mit Baumwolle gefahren...allerdings störte die mich auch gewaltig...müffelt, im feuchten Zustand unangenehm auf der Haut, gibt die Feuchtigkeit nicht weiter.
Und dann hab ich die Offenbarung gefunden: MERINOWOLLE! Einfach nur klasse, benutze nichts anderes mehr. 8o

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 20:27

Bis 0°C Mavic Equipe Winterjacke und Hose, Funktionsunterhemd, Buff+Mütze oder "Banküberfallmütze", Überschuhe und Smartwool Socken

Wenn es kälter wird kommt zwischen Unterhemd und Jacke noch ein Sommertrikot + Armlinge und eine Kletterhose über die Winterhose. Das funktioniert bis -12°C. Kälter hatten wir hier am Oberrhein die letzten 2 Jahre selten...

Bei den Socken hab ich gerade mal Wintersocken von Mavic ausprobiert, 100% Kunstfasern. Am Anfang schienen sie wärmer als die Smartwool zu sein, nach einer halben Stunde waren sie aber merklich kühler und bei Ankunft dann richtig feucht... an die Füße kommt also weiterhin nur Wolle...

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 09:42

Also ich fahr momentan mit einer kurzen Sommerhose + Beinlinge. Unterste Schicht am Oberkörper ist immer ein Funktionsunterhemd, darüber dann bei +Graden ein Kurzarmtrikot und meine dünne Decathlon-Fahrradjacke.

Heute Morgen hatte ich, wie die letzten kalten Tage auch, ein Langarm- anstatt Kurzarmtrikot an und war recht gut angeschwitzt. Wenn es zweistellig ins Plus geht, dann trage ich die Kombination aus Kurz- und Langarmtrikot anstatt der dünnen Jacke.

Die Wintersocken ( auch Decathlon Eigenmarke ) sind mir gestern kaputt gegangen, ging aber heute auch mit den kurzen Sommersocken.

Über den Schuhen hab ich immer noch Überschuhe an. Und wenn es richtig kalt ist, kommt noch´ne Iso-Sohle rein. ( die Kälte kommt ja gerne über die Cleats )

Für ganz fiese Minusgrade hab ich noch eine Winterhose und eine Softshell-Jacke. Die trag ich aber echt nur, wenn es ganz fies nasskalt ist. ( Letzten Winter fuhr ich komplett mit der Kurzhosen-Beinlingkombination )

Handschuhe hab ich auch ganz gut von Decathlon.

Sollte dazu aber erwähnen, daß ich nur immer eine gute Stunde jeweils unterwegs bin.

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 13. Dezember 2013, 08:14

Von unten nach oben:
Füße I: Gaerne Arctic-Schuhe. Gutes Zeug, aber bei der Größe bin ich mir nicht sicher. habe sie so klein gewählt, dass sie ordentlich sitzen, so dass man auch was von ihnen hat und nicht in ihnen schwimmt, aber dann kann man nicht mehr endlos Socken anziehen.
Füße II: Merinosocken von Northwave.
Beine: Pearl Izumi AmFib-Trägerhose, geiles teil: Hat Fersenschlaufen und Stulpen, die sich über den Schuhschaft ziehen lassen. So sitzt die Hose fest bis an die Knöchel und der Wind kann nicht ob durch den Schuh reinziehen. Alternativ: GBW Oxygen.
Oberkörper I: Campa-Langarm-Thermoshirt oder dünnes Craft-Thermounterhemd. Letzeres ist leichter und dünner, wärmt aber irre gut, weil es enger am Körper sitzt.
Oberkörper II: Mavic H20-Vision-Jacke
Hände: 1. dünne Giro-Handschuhe, 2. winddichte vaude-Handschuhe, 3. dünne Giro-Handschuhe + winddichte vaude-Handschuhe, 4. dicke Giro-Handschuhe, 5. dünne + dicke Giro-Handschuhe (Giro Proof)
Kopf: 1. Sommerschlauchtuch, 2. Winterschlauchtuch in div. Wicklungen, 3. windichte Thermo-Unterhelmmütze (vaude), 4. Unterhelmmütze + Sommerschlauchtuch für Hals + Kinn/Mund, Wangen (je nach dem), 5. Unterhelmmütze + Winterschlauchtuch, 6. Sturmhaube der harten Art, geht erst ab ca. -15°C, sonst schwitzt man sich tot.

gabihe

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »gabihe« ist weiblich

Wohnort: neuss

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Dezember 2013, 20:54

Gestern hatte ich an:

ein Super Brynie Langarmunterhemd

mein uraltes Pearl Izumi Kodiak Wintertrikot

Eine Pearl Izumi Windjacke

Eine kurze Radhose (gebe es zu war eine Assos)

Eine lange Radhose von Biemme, an der Frontseite mit Windstopper

Wollsacken von Mutti

Northwave Celsius Winterstiefel

Winterarbeitshandschuhe

Helmunterzeihmütze von Vaude

Damit war ich 9 h unterwegs ohne zu erfrieren. Wenn ich los fahre, muß ich das Gefühl habe, boah ist das kalt schnell noch was warmes an ziehen. Dann nach 15 Minuten warmfahren passt es.

Wohnst du in Sibirien?:-D
Ich bin dann mal weg...

beetlejuice

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »beetlejuice« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 14:39

Momentan ist es ja nicht so extrem kalt. Die Sachen von Aldi sind immer ganz gut gewesen. Ansonsten halt mit den Sachen dick anziehen, die man zu Hause hat. Wollsocken und ein langes Unterhemd etc. sollte ja ausreichen.

Softshell-Jacken sind auch immer gut, denke ich.
Wer nach alle Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

Ähnliche Themen