Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich
  • »Sykkel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 22. April 2014, 10:23

Was tragt ihr auf dem Rad, Mädels?

Hallo Mädels,

ich brauche mal euren Rat in Sachen Klamotten zum Radfahren!

Jeans ist nix und das Shirt darf nicht zu kurz sein, so weit bin ich schon.

Gibt es vielleicht einen Shop den ihr mir empfehlen würdet? Einer der Hosen hat die vielleicht im Rücken höher geschnitten sind? Kurze Hosen, die beim Treten nicht am Oberschenkel schnüren usw.?

Vereinzelt hab ich hier und da auch schon mal einen Rock gesehen, der innenliegend noch eine Hose hat. Ist das eine Option, oder kauft Frau lieber so eine modische "Radlerhose" und zieht einfach eine zweite Shorts, oder einen Rock drüber?

Es ist ja nix schlimmer, als wenn man ständig an sich rumzuppeln muss beim fahren, weil irgendwas zwickt, oder der Hintern und Rücken frei liegen...

Ich freue mich, wenn ihr da ein paar Tipps für mich habt! :)
Liebe Grüße, Sykkel :)

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. April 2014, 23:42

Hi,
ich könnte dir einen Shop empfehlen - hast du denn Lust nach W zu kommen? ;)

Zu den Hosen:
ich habe eine langbeinige Hose (G 1000) von Fjäll Räven,
eine dreiviertellange von Löffler
für den Winter eine dicke von Schöffel,
und wenn ich im Sommer in Gebieten unterwegs bin, wo mich keiner kennt, ziehe ich auch mal eine kurze Hose (Aldi) an.

Keine dieser Hosen hat eine spezielle Polsterung zum Radfahren.
Ich mag sie, weil sie deutlich haltbarer sind als eine Jeans.

Insbesondere an der Winterhose bemängel ich, dass sie im Rücken viel zu knapp geschnitten ist. Ich hätte da lieber (wie auch von dir erwähnt) einen höheren Bund ... und ersetze den fehlenden Bund manchmal mit einem wollenen "Belly-Warmer" von IceBreaker.

Obenrum habe ich immer eine winddichte Weste an. Eine sehr feste an kalten Tagen, eine leichtere an wärmeren Tagen. (Darüber kommt ggfs. auch noch eine Jacke, je nach Temperatur.)

Und unter der Weste habe ich i.d.R. was von Icebreaker an. Je nach Temperatur in dickerer oder dünnerer Ausführung.
Im Sommer auch mal ein "Plastik"-T-Shirt, d.h. ein Funktionsshirt, das abends mit unter die Dusche kann und morgens schon wieder trocken ist.

Zuppeln muss ich an diesen Sachen eher gar nicht, höchstens mal den Reißverschluss der Jacke auf- und zu machen.
Den Rücken frei liegend habe ich nie - die Oberteile sind konsequent lang genug.

Beim ganzen Anziehen achte ich vor allem auf die Bequemlichkeit und Funktionsfähigkeit - zu Chic und zu "kauft Frau lieber ..." kann ich gar nichts schreiben. ;)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sykkel

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich
  • »Sykkel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. April 2014, 09:11

Das hilft mir aber schon sehr weiter, Prabha! :)

Du fährst ja doch so einige Kilometer und wenn du dabei gut auf Polster in der Hose verzichten kannst, dann weiß ich, dass ich das auch kann und brauche in die Richtung gar nicht weiter überlegen.

Gestern hatte ich kurzfristig die Möglichkeit in einem größeren Fahrradgeschäft mal die Klamottenecke zu durchstöbern. So konnte ich mal die Stoffe probe fühlen und schauen wie die so Sachen so geschnitten sind.

Bei meiner normalen Alltagskleidung hab ich halt irgendwie das Problem, dass sich die Shirts an meinen Büffelhüften nach oben rippeln und die Hosen nach unten rutschen mit der Zeit.
Werd mir wohl einfach für obenrum was besorgen das locker sitzt und für unten rum mal in Richtung Treggings mit Gummibund schauen. Die eine die ich habe schlägt sich bisher ganz gut. :)
Liebe Grüße, Sykkel :)

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. April 2014, 10:49

Polster oder nicht in den Hosen ist vermutlich vor allem eine Frage des Sattels.
Ich habe das große Glück, mit dem gewählten Sattel (nach kurzer Probefahrt darauf) sehr gut klar zu kommen. Auch nach mehreren Stunden ist i.d.R. der Sattel bzw. der Hintern-Sattel-Kontakt kein Problem.

Wenn du einen für dich gut passenden Sattel hast, wirst du vermutlich auch ohne Polster gut fahren können. (Und wenn der Sattel sehr unpassend ist, wird das auch ein Polster nicht retten können.) Eine Sattelempfehlung kann ich aber nicht geben - das, was passt, hängt zu sehr von deinen individuellen Maßen ab.
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. April 2014, 14:11

Polster oder nicht in den Hosen ist vermutlich vor allem eine Frage des Sattels.

Auch wenn ich kein Mädel bin kann ich das bestätigen - ich fahre auch immer ohne Polster. Es kommt da scheinbar aber auch auf die "Übung" an, d.h. je mehr man so fährt desto weniger empfindlich ist man. Bei extrem-Vielfahrern mag das wieder anders sein.

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich
  • »Sykkel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. April 2014, 19:40

Danke euch beiden! :)

Bin ja eher der Kurzstreckenfahrer und mein Hintern ist mit dem jetzigen Sattel ganz gut in Übung.
Die ersten drei, vier Tage wars aber schon hart! :D

Würd sagen ich warte dann mal ab wie der Sattel am neuen Rad so ist... Er wird viel schmaler und fester sein als der Sessel den ich jetzt habe.

Kann man die Passform auch irgendwie berechnen, so wie bei der Rahmengröße?
Liebe Grüße, Sykkel :)

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. April 2014, 20:45

Jein.

Es gibt die Möglichkeiten seinen Ar... vermessen zu lassen.

Aber ansonsten geht halt auch einfach ausprobieren. Vermessen lassen würd ich wohl nur in Angriff nehmen, wenn ich nichts passendes zu Rad und Hintern finde.

Desto weiter man nach vorne geneigt sitzt, desto schmaler wird der Sattel. Und weicher ist nicht automatisch besser. Aber ansonten ist jeder Hintern anders und jeder braucht entsprechend einen anderen Sattel.


Zur restlichen Klamotte kann ich nix sagen. Mit Jeans fahren klappt super ^^
Hab vergessen was ich wollte... ?(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Draht_Esel

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich
  • »Sykkel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. April 2014, 20:54

Hab da was gefunden ;)



http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Sattel.htm
Liebe Grüße, Sykkel :)

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. April 2014, 23:52

Ja, das ist eine nette Anleitung, um Hinweise zur richtigen Sattelbreite zu bekommen.
Evtl. hat dein Händler ja auch einen Popometer zur Vermessung?!

Weißt du schon, in welcher bevorzugten Sitzhaltung du fahren wirst?
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

carawu

Sex&Drugs&DuraAce

Blog - Galerie

Wohnort: wprtal

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. April 2014, 00:12

Food for thoughts

Autsch,

gerade angemeldet - und dann dieses Thema.
Vielleicht ist dieser Link hilfreich:
http://lovelybike.blogspot.de/2014/04/cy…sic-styles.html

LG Carsten
LG Carsten

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich
  • »Sykkel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 24. April 2014, 08:22

Ja, das ist eine nette Anleitung, um Hinweise zur richtigen Sattelbreite zu bekommen.
Evtl. hat dein Händler ja auch einen Popometer zur Vermessung?!

Weißt du schon, in welcher bevorzugten Sitzhaltung du fahren wirst?


Nach dieser Anleitung, denke ich, komme ich auf 30 Grad.

Bei meinem kurzen Ausritt auf dem Vorführmodell ist mir nun nichts aufgefallen, außer dass der Sattel schmaler ist. Aber das ist auch keine Kunst im Vergleich zu meinem jetzigen. Ich frag einfach mal nach wie der Verkaufer es handhabt mit den Sätteln und eventuellem Tausch.

Hab mich auch schon ein wenig umgehört und tatsächlich hat sich bereits jemand dort vermessen lassen und eine Sonderanfertigung bestellt.
Falls also was nicht passt sollten wir das also :) wohl hinbekommen.

Ich freue mich schon riesig auf das neue Rad. Es läuft viel leichter, die Gänge schalten einfacher und es wiegt fast nix! Da komme ich in Versuchung mal die 30km zu einer Freundin anzugehen! :D
Liebe Grüße, Sykkel :)

MelAktiv

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »MelAktiv« ist weiblich

Unterwegs von: Moseltour Koblenz - Trier: Super Tripp! Entspannungstour!

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 25. April 2014, 14:48

Praktisch vor Chick

Hi Sykkel!

Ich hätte nichts gegen ein bißchen mehr "Chick" beim Fahren. Kann Dir aber leider keinen guten Tipp geben. Da ich in Sachen Kleidung zu faul bin zu suchen. Und so gehe ich den einfacheren Weg und nehme die funktionalen und bequemen Klamotten. Allerdings hat sich da ja schon einiges getan und ich halte die Augen immer offen, ob ich mal was "chickes" entdecke. Langsam werden wir "Mädels" ja auch als Kunden mit "modischem Anspruch" wahrgenommen...

Lg Mel
Manchmal sieht die Welt durch eine Kameralinse einfach schöner aus!

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich
  • »Sykkel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 25. April 2014, 16:29

Na ja, schick brauchts ja gar nicht zu sein. Nur möcht ich beim Fahren kein Maurerdekolleté ;)
So richtige Fahrradhosen find ich aber irgendwie zu "sportlich".
Ist mir irgendwie peinlich, so langsam wie ich fahre... :D
Liebe Grüße, Sykkel :)

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 26. April 2014, 01:01

Sykkel, das kann ich gut verstehen. In einer Hose Marke "Wurstpelle" fühle ich mich auch nicht wohl.
Die Hosen, die ich nutze, sind alle so, dass ich im Ernstfall vor einem Kunden auftreten kann, ohne dass er sofort an irgendein sportliches Event denken muss. ...
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich
  • »Sykkel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 26. April 2014, 06:18

Ja genau!

Gestern zum Beispiel im Supermarkt: Eine kleine Frau mit enger Radler inclusive Polster, buntem Fahrradshirt mit drei Taschen auf dem Rücken, spaceigem Fahrradhelm und Handschuhen. Macht ihren ganz normalen Einkauf, klettert auf ihr Fahrrad und schleicht damit dann los den Berg hoch.

Wenn ich nur mal eben zum Einkaufen fahren will, dann plünner ich mich doch nicht so an..?! :huh:


Edit wo wir grad bei Supermarkt sind:
Habe mal die ganze Woche fleißig drauf geachtet, was die Leute so für Schlösser an ihren Rädern haben. Erkenntniss: Gar keins! Wirklich niemand schließt hier sein Fahrrad ab! Ich bisher ja auch nicht, aber bei der alten Mühle hab ich mir da auch keine Sorgen gemacht.
Und jetzt frage ich mich, ob es für das neue gleich ein Abus sein muss? Die Dinger wiegen einfach wahnsinnig viel!
Liebe Grüße, Sykkel :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sykkel« (26. April 2014, 06:32)


Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 26. April 2014, 18:21

... klettert auf ihr Fahrrad und schleicht damit dann los den Berg hoch.

Wenn ich nur mal eben zum Einkaufen fahren will, dann plünner ich mich doch nicht so an..?! :huh:


Weißt du, ob sie vor dem Einkauf eine Tour gemacht hat?
Weißt du, ob sie nach dem Abladen des Einkaufs eine Tour vorhatte?
Lass die Leute doch einfach anziehen, was sie wollen ... wichtig ist nur, das DU Sachen für dich findest, in denen DU dich wohl fühlst. Wie das in den Augen der anderen aussieht, sollte dir genauso egal sein wie das, was die anderen anhaben. ;)



Und jetzt frage ich mich, ob es für das neue gleich ein Abus sein muss? Die Dinger wiegen einfach wahnsinnig viel!


Gewicht wird überbewertet! ;)
Ich fahre ein Abus-Faltschloss spazieren. Ja, es wiegt. Mein Fahrrad ist zwar Leichtbau, aber unter den Leichtbauten ein Schwergewicht.
Na und? Im direkten Vergleich würde ich vermutlich merken, dass ein leichteres Fahrrad mit weniger schweren Gewichten dran leichter den Berg rauf kommt. ... Zum Glück habe ich den direkten Vergleich nicht - und komme auch mit diesem schweren Gerät fast jeden Berg hoch.
Nimm' das zusätzliche Gewicht einfach als zusätzliches Training! :)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

MelAktiv

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »MelAktiv« ist weiblich

Unterwegs von: Moseltour Koblenz - Trier: Super Tripp! Entspannungstour!

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 28. April 2014, 15:55

Hi Sykkel!
Wenn ich nur mal eben zum Einkaufen fahren will, dann plünner ich mich doch nicht so an..?! :huh:
Na klar, ich dachte es geht Dir um Kleidung bei sportlichen Radtouren.


Und jetzt frage ich mich, ob es für das neue gleich ein Abus sein muss? Die Dinger wiegen einfach wahnsinnig viel!
Habe neulich einen Testbericht von Stiftung Warentest über Fahrradschlösser gesehen. Da sind die Zahlenschösser schlecht bei weggekommen. Kann ein Bügelschloss nur empfehlen, wenn's ums neue Fahrrad geht. Ich denke, es geht nicht so sehr um die Marke, sondern um die Art von Schloss. Bin aber in die Materie nicht so tief eingestiegen.
Lg Mel
Manchmal sieht die Welt durch eine Kameralinse einfach schöner aus!

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich
  • »Sykkel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 29. April 2014, 09:16

Ich habe, glaube ich, schon mal erwähnt, dass ich sehr langsam unterwegs bin. "Sportliche Radtouren" sind das eher nicht. :o Ich möchte einfach nur bequem damit hier in der Stadt und im Umkreis von 10km fahren können.

Das Gewicht ist mir auch wichtig. Mein jetziges Rad muss ich immer die Bordsteine runterheben und da bin ich froh um jedes Kilo weniger, das ich dabei habe.

Na mit der Zeit wird sich das schon alles finden. Danke euch trotzdem für eure Tipps. :)
Liebe Grüße, Sykkel :)

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 29. April 2014, 11:39

Hallo,

auf längeren Touren trage ich meistens eine gepolsterte Radhose und weit geschnittene Trikots von Gonso.
Da ich leider Größe *hüstel* 48 habe, gibt es für mich nicht so viel Auswahl. :rolleyes:
Aber die Damentrikots sind ganz schick. :D
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich
  • »Sykkel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 29. April 2014, 20:30

Danke dir! ☺️

Dann werd ich mal schauen wer dieser Gonso ist!
Liebe Grüße, Sykkel :)