Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DonCorleone

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »DonCorleone« ist männlich
  • »DonCorleone« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. April 2016, 15:55

Wetterfeste Schuhe zum Radfahren

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach neuen Schuhen zum Radfahren. Ich fahre ein "Citybike" ohne Klickpedale oder sowas und bin auch nicht wahnsinnig sportlich unterwegs, sondern fahre nur zügig möglichst täglich die 16km zur Arbeit und zurück. Ich brauche also nicht zwingend spezielle Fahrradschuhe, sondern möglichst einigermaßen bequeme Schuhe, die regenfest und einigermaßen abwaschbar sein sollten. Leder würde ich dabei gerne vermeiden. Im Winter bin ich mit Trekkingschuhen von Timberland gefahren, die werden mir aber so langsam zu warm. Hat jemand Vorschläge?

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. April 2016, 23:14

Hi,

wetterfest, abwaschbar UND nicht zu warm - das wird vermutlich schwierig!
Die Regenfestigkeit macht die Schuhe direkt wärmer als es ein luftiger Schuh sein kann ...

Ich habe bei wärmeren Temperaturen Schuhe an, die oben-vorne ein durchlässiges Gewebe haben. Das verhindert allzuwarme Füße. Bei Regen brauche ich dann aber Gamaschen darüber, wenn ich trockene Füße haben möchte.
Und meine Schuhe für kältere Temperaturen sind wärmer, aber nur bedingt regentauglich - auch da erreiche ich die Dichtigkeit nur mit den Gamaschen (bei sehr niedrigen Temperaturen machen die Gamaschen es auch ein bischen wärmer).

Vermutlich wirst du entscheiden müssen, ob dir Temperaturausgleich oder Regendichtigkeit das Wichtigere am Schuh ist.
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Onkeljoni

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Onkeljoni« ist männlich

Wohnort: Wolfsburg

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. April 2016, 07:52

Hallo!

Ich benutze bei Regen ebenfalls Gamaschen. die halten ertsaunlich dicht. Es besteht leider wirklich das Problem, wasserdicht und leicht und luftdurchlässig geht nicht wirklich zusammen.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. April 2016, 08:10

Ich nutze gerne Trekkingsandalen (sehen eher aus wie feste Schuhe, wo hier und da ein "Loch" gelassen wurde, feste Ferse ist mir wichtig. Darin Barfuß - stört mich im warmen auch bei Regen nicht. Die Schuhe können das ab. Allerdings wechsle ich dann auf der Arbeit zu Socken + festem Schuhwerk.
(Ein Beispiel). Ist natürlich etwas "speziell" im Regen mit offenen Schuhen ohne Socken, kommt aber auch nicht so oft vor. Denn wenn es vor dem Losfahren schon richtig regnet, mache ich es eher wie Prabha.
Jedenfalls ist meine Lösung luftig, leicht und wasserfest - allerdings nicht wasserdicht. :)
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. April 2016, 10:42

Ich nutze gerne Trekkingsandalen (sehen eher aus wie feste Schuhe, wo hier und da ein "Loch" gelassen wurde, feste Ferse ist mir wichtig. Darin Barfuß - stört mich im warmen auch bei Regen nicht. Die Schuhe können das ab. Allerdings wechsle ich dann auf der Arbeit zu Socken + festem Schuhwerk.
Och warum denn, hat doch gewiss Charme. Vielleicht aber nicht in jedem Beruf tragbar. Ich würde ja nur die Sandalen wechseln, da unterscheiden sich unsere Aufgabengebiete.

Um zum Thema zurück zu kommen, ebenfalls Gamaschen. Und bei warmen Wetter und Regen tatsächlich Fahrradsandalen (mit Cklickies) und der Regen läuft schön ab.
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Berny67

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Berny67« ist männlich

Unterwegs von: Witten

Unterwegs nach: Bochum und zurück und überall anders hin

Wohnort: Witten

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. April 2016, 11:09

Hallo Zusammen,

das Thema wetterfeste Schuhe habe ich auf ganz einfache Weise gelöst. Es gab, ich Glaube es war Anfang des Jahres, mal wieder bei Aldi ein Angebot von Schuhen, die die erwünschte Eigenschaft besitzen sollten.
Das Paar für 18,99 €. Normalerweise trage ich im Alltag eher Schuhe der teureren Sorten, da diese mir doch die bequemste Art des Gehens ermöglichen.
Umso überraschter war ich, dass sich diese Billigschuhe auch als recht bequem erwiesen und man auch gut mit ihnen längere Strecken ohne Fuß- oder Rückenschmerzen laufen kann.
Eigentlich wollte ich sie ja auch hauptsächlich zum Radfahren einsetzen und die angepriesene Wetterfestigkeit testen. Und auch in dieser Hinsicht bin ich äußerst positiv überrascht worden. Nach ordentlicher Behandlung mit Imprägnierspray habe ich bereist viele Kilometer Arbeitsweg, in den letzten Tagen mit ordentlich Regen- und Hagelschauer, ohne nasse Füße zu bekommen, zurückgelegt. Auch gefürchtete Schweißfüsse sind bisher ausgeblieben. Ich habe mir seinerzeit gleich zwei Paar zugelegt, eins in schwarz/grün und eins in blau/grau.
Man muss also auch nicht immer gleich zu teuren Marken greifen. Ich bin mit den Billigteilen voll zufrieden.
Stellt sich nur die Frage nach der Haltbarkeit. Von der Verarbeitung her wirken sie eigentlich solide.
Muss man eben abwarten.

LG

Berny

DonCorleone

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »DonCorleone« ist männlich
  • »DonCorleone« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Mai 2016, 10:24

Hmm, danke euch erstmal! Die perfekte Lösung fehlt mir immer noch, aber ein paar gute Ideen sind ja dabei. Die Trekkingsandalen finde ich prima, dafür muss es dann allerdings vor allem früh morgens noch etwas wärmer werden... Umziehen und duschen kann ich auf der Arbeit, von daher kein Problem