Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Caporeira

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Caporeira« ist männlich
  • »Caporeira« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 8700

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 8. September 2020, 22:11

Kleidung für kühlere und windige Tage

Welche Kleidung trägst du an kühleren, windigen Tagen ?


Können Ihr mir etwas gutes empfehlen, mit dem du zufrieden bist ?

sakura

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Hamm

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. September 2020, 07:57

Moin Capoeira,
moin zusammen,
Welche Kleidung trägst du an kühleren, windigen Tagen ?


Können Ihr mir etwas gutes empfehlen, mit dem du zufrieden bist ?
natürlich hab ich ein Sortiment an Kleidung die auf einem Erfahrungswert beruht. Es ist nur die Frage ob es Dir wirklich weiter hilft, denn es gibt ein paar Parameter die sich von Radfahrer zu Radfahrer unterscheiden und dies zum Teil deutlich.

Da gibt es die Frostbeule, den Heißblütig, es gibt Leute die schwitzen auch im Winter extrem viel, andere gar nicht. Die tatsächliche Fahrzeit und Streckenlänge sind auch Kriterien und ob Du in der Stadt fährst oder überland?

At last natürlich noch die äußeren Umstände. Ist die Luft feucht, oder eher trocken, ist es stark windig, windstill, ist man müde und ausgepowert oder hellwach und fit?

Ich habe in der Anfangszeit ein wenig rumprobiert und ein paar Sachen getestet. Als Unterwäsche trage ich quasi nur Sachen aus dem Hause CRAFT und da in erster Linie das BeActive Extrem Material das es inzwischen als 2.0 gibt, also seit letztem Jahr (oder so meine ich).
Dadrüber kommt dann oft eine Radbuxe aus dem Hause Endura, wo ich auch die Radunterhose von habe. Hier kommen von dreiviertellang bis lang Hosen zum Einsatz. Socken sind bei mir Merinosocken von den ganz dicken 600er, über 400er bis hin zu nur dünnen 200er.
Oben rum eine Windstopperweste oder eben Regenjacke mit langen Ärmeln. Jene auch wenn es nicht regnet, ist halt atmungsaktiv und wärmt auch so. Handschuhe, Halstuch sind Windstopper und Unterhelmmütze ist klar. Wenn ganz rattig auch eine Facemask. Schuhe werden natürlich auch angepasst.

In meinen Augen aus Erfahrung heraus ist wichtig, daß man weiß was man wann und wi tragen sollte. Eine gewisse Flexibilität sollte gegeben sein. Am Anfang friert man oft, dann kommt man auf Temperatur oder die Sonne wärmt den Tag. Andersrum kann man auch mal für einen Pausenstop anhalten, dann kann es selbst in der Sonne schlagartig rattenkalt werden. Strategie und Flexibilität stehen hier also vorne an.

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. September 2020, 14:23

Welche Kleidung trägst du an kühleren, windigen Tagen ?


Können Ihr mir etwas gutes empfehlen, mit dem du zufrieden bist ?


Also ich zieh dann normalerweise einen Pullover an, nen normaldicken Wollpullover und wenn es noch kälter wird einen richtig dicken; kann ich empfehlen. Wenn dann die Pfützen zu Eisflächen werden, ziehe ich auch eine Wollunterhose an.

:airborne:

Eure Rita

KTFL racing team
man fährt oder schiebt

2020: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler