Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer
  • »mick« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. Mai 2012, 15:32

Seitenzugbremse vorne für Lastenrad - welches Modell?

Hallo Techniker und Marktkenner.

Ich suche für mein Lastenrad eine wirklich gute Seitenzugbremse. Die Rennradbremsen sind alle zu klein. Sowohl die Höhe, als auch die Breite über dem Schutzblech passen nicht.

Es muss also ein richtig festtes Teil sein ;-) in guter Qualität und es muss auch nicht ganz billig daherkommen.
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 11. Mai 2012, 21:22

Eine wirklich gute Seitenzugbremse wirst Du für Lastenräder nicht finden. Dual-Pivot Bremsen wie beim RR gibt es zwar auch in lang (wobei ich nicht 100%ig sicher bin ob auch für 47 mm Bereifung), die sind aber wegen der Schenkellänge bestenfalls suboptimal. Und wenn dann noch Stahlfelgen im Spiel sind... Außerdem sind lange Dual-Pivot Bremsen (Tektro, evtl auch Shimano) in Deutschland kaum zu kriegen. Online shop musste selber suchen, oder den freundlichen fragen. Eher fündig wird man in USA, vielleicht auch in UK.

Trommelbremse regelt hier. Beim Nachrüsten dran denken, daß die Gabel für Trommelbremsen (oder Rollenbremsen) geeignet sein muß. Bei ausreichend hoher Last auf dem Hinterrad kannst Du aber auch mit der Hinterrradbremse hohe Verzögerungswerte erzielen.

Plan B: Wenn das VR 26 Zoll hat, eine MTB Gabel mit Bremssockeln montieren. Kann auch aus einem Billigbomber sein, dann kommt der Volauf wahrscheinlich auch besser hin.

PS: Wenn es unbedingt eine Seitenzugbremse sein soll, würd ich eine Mittelzugbremse nehmen. Sag jetzt nicht daß das unlogisch klingt :D (PPS: Sofern Du keine Dual-Pivot auftreibst)
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (12. Mai 2012, 14:55)


Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 11. Mai 2012, 22:49

Es gibt doch auch solche U-förmigen Adapter, woran du eine V-Brake dranbauen kannst!

Guckst du hier:

Frag mich jetzt aber bitte nicht, wo man sowas kaufen kann...

Grüsse,
Gerry
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 11. Mai 2012, 23:39

Es gibt doch auch solche U-förmigen Adapter, woran du eine V-Brake dranbauen kannst!

Stimmt, solche Adapter gibt es auch, hab ich aber außen vor gelassen. Zum einen weil ich das für Gebastel halte, zum anderen wegen:


Guckst du hier:

Frag mich jetzt aber bitte nicht, wo man sowas kaufen kann...

Steht doch da: bei bentechbikes.com :D
Nee im Ernst, solche Adapter gibt oder gab es im BMX Umfeld. Außerdem ist auf der verlinkten Seite der Adapter ausführlich beschrieben. Mit Zugang zu einer Fräse kann man sowas auch bauen (lassen). Oder aus einer massiven Aluplatte mit Goldschmiedesäge (ersatzweise Laubsäge mit Metallsägeblatt), einem Satz Feilen, Gewindebohrer und Bremssockeln zum Einschrauben selber machen. Bitte das verstärkende Profil gegen Verbiegen nicht vergessen.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 12. Mai 2012, 11:47

Für derartige Bremsen empfehle ich immer wieder gerne sjscycles, ob Seitenzug oder Mittelzug, die Schenkellänge muss passen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomaspan

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer
  • »mick« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Mai 2012, 07:59

Danke für die Tipps. Leider war der entscheidende Hinweis nicht dabei.
An so eine Umrüstgeschichte habe ich auch schon gedacht, die finde ich nur nirgends mehr zu kaufen. Die wäre mir eigentlich am allerliebsten in Verbindung mit einer Magura- Felgenbremse.

Die Seitenzugbremse ist ein schlechter Kompromis für die Umrüstung des Bakfiets zum Pedelec. In das Vorderrad kommt dann ein getriebeloser Motor der sich mittels Bremsgriff
auf Energierückgewinnung polen lässt. Dadurch ergibt sich schon eine gewisse Verzögerung und den Rest soll dann die Seitenzugbremse bringen.
Ich habe jetzt auch eine gefunden und gleich mal bestellt.

http://classic-cycle.de/Bremsen/Tektro-S…hutzbleche.html


Mal sehen was die bringt?!
Wie gesagt, lieber wäre mir die Lösung mit der Platte ... aber woher nehmen?

Die RR-Bremsen waren, auch wenn sie lang ausgeführt waren alle noch zu kurz (57mm). Ich brauche aber wenigstens ein Bremsmaß von 91mm . Ich weiss das, dass die denkbar ungünstigsten Voraussetzungen fü ein befriedigendes Ergebnis sind aber so siind nunmal die Gegebenheiten ;(
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mick« (13. Mai 2012, 08:06)


FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 13. Mai 2012, 10:28

Ich brauche aber wenigstens ein Bremsmaß von 91mm

Ich lese heraus, dass du ziemlich genau ein Bremsmaß von 91 mm brauchst, die bestellte Bremse geht aber erst bei 115 mm los ?(

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer
  • »mick« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 13. Mai 2012, 14:45

Tja, so geht mir das immer ...
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Mai 2012, 09:25

Hier gibt es eine vielleicht passende Bremse.
Von der Startseite auf "BMX", dann zu den Bremsen und da hast du das Odyssey Caliper Brake 1999 - Set .

Passt von ca. 70mm - 95mm.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mick

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. August 2012, 16:01

Hat sich die Sache schon erledigt?

Habe nämlich hier eine Bremse die vielleicht von der Schenkellänge passen könnte.

Muß sowas wie eine Altenburger Synchron sein. Also eine Art U-Seitenzugbremse.
»bhoernchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremsmaß.jpg
  • DSC00372.jpg

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer
  • »mick« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. August 2012, 22:00

Danke für den Tipp. Aber ja, es hat sich erledigt, unterdessen verzögert eine Magura HS33 an frisch gelöteten Cantisockeln mein Lastenrad.
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer
  • »mick« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. August 2012, 22:05

Es gibt doch auch solche U-förmigen Adapter, woran du eine V-Brake dranbauen kannst!

Guckst du hier:

Frag mich jetzt aber bitte nicht, wo man sowas kaufen kann...

Grüsse,
Gerry

Ich hab mir sowas aus der englischen Bucht gefischt, und oh Wunder, es passt nicht :cursing:
Was man auf deinen Bildern nicht sieht, ist, dass man noch Schlauchschellen zur Fixierung anbringen muss.
Diese tatsächlich und dauerhaft auf ein symetrisches Ma? einzubauen halte ich zumindest an meinem Rahmen für unmöglich.
Falls jemand Interesse an dem Aluhufeisen hat - bitte PN
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!