Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. Juni 2012, 18:52

Lenkerendschalthebel SL-BS79/Reifen/XT oder nicht?

Fragen über Fragen über Fragen. Wer Lust hat, kann ja mal was zum Besten geben.

1. Funktionieren die SL-BS79 mit der Rasterung an einem 10-fach XT-Schaltwerk oder sind die nur kompatibel zur Dura Ace Serie? Der Rosenmensch am Telefon sagte, das sei nun so im Vergleich zum flexibleren SL-BS77.

2. Mein Radhändler sagt, ob XT Dynamo oder der gute, alte DH-3N20 sei total egal (mal abgesehen vom enormen Gewichtsunterschied). Genauso steht er zu den Naben: Letztlich sei es nur Design, das man bezahlt. Stimmt das?

3. Kann es sein, dass mein Gefühl mich betrügt oder haben den subjektiv stärksten Einfluß auf das Fahrverhalten des Rads die Reifen? Vorher hatte ich einigermaßen agile Marathons ohne Plus in 32mm, nun Panzerketten in Form von Conti Touring Plus in 42mm. Gemütlich ist es ja, Straßenbahnschienenquerungen merkt man so gar nicht mehr. Aber so insgesamt fühlt es sich viel träger an. Mal schauen, ob die dranbleiben.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Juni 2012, 19:24

Malte,

1. Lenkerendschalter ?(

2.1 NaDy ;(

2.2 Naben: Naturellement gibts da Unterschiede, z.B. steht eine Ultegra-Nabe hinsichtlich der Dauerhaltbarkeit deutlich über einer Tiagra und 105er.

3. Pneus: Hast recht. Der schmalere und in aller Regel leichtere Mantel beschleunigt agiler + vermittelt auf Grund des höheren Drucks, mit dem er gefahren wird, den Eindruck des direkteren Fahverhaltens.

Und der Touring + in 42 ist nunmal sackschwer mit fast 1 kg JE Mantel (!!!) ein Bremsklotz erster Güte.

Angeblich, so die Fahrradindustrie, rollen breitere Reifen sogar besser ab als schmalere, aber obs stimmmt, weiß keiner so recht.

Mein Tipp: schmeiß die "Fast-Vollgummi" Contis runter + such dir aus dem gleichen Haus was leichtes wie

Conti GP 4Season falt 28 (260g)

Conti Grand Prix Draht 28 (320g)

Conti SuperSport + Draht 28 (450g)

Conti SportContact Draht 28 - 37 (460 - 520g)

Und such mal hier im Forum nach den Vittoria Randonneur Hyper (erhältlich wohl in 32 + 37.

Ich persönlich täte dir zu einem 32er SportContact (480g) raten, ggf. mit einem Antiplattband drin (50g pro Mantel mehr).
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Juni 2012, 19:33

2. Mein Radhändler sagt, ob XT Dynamo oder der gute, alte DH-3N20 sei total egal (mal abgesehen vom enormen Gewichtsunterschied). Genauso steht er zu den Naben: Letztlich sei es nur Design, das man bezahlt. Stimmt das?

Nein.
Mal allgemein, den 20er gibts nicht mit Schnellspanner und auch nicht zum scheibenbremsen. Gewichtsunterschied hast du ja selbst angesprochen. Dazu kommt nocht, dass bessere Dynamos einen besseren Wirkungsgrad haben. Wobei du zumindest den besseren Wirkungsgrad wohl kaum merken wirst.
ABER der wirklich große Unterschied ist die Qualität der Lager, beim Dynamo wie auch bei den Hinterradnaben. Beim 20er Dynamo scheint es mehr oder weniger reine Glückssache zu sein, wie lange er hält. Meine Erfahrung aus Bekanten-/Freundeskreis: entweder das Ding geht auf den ersten 1.000km kaputt oder gar nicht (bzw. wird halt langsam immer schwergängiger). Verteilung ist ungefährt 50:50.
Von einem kaputte XT-Dynamo habe ich noch nichts gehört. Wobei ich bei Felgenbremsen einen günstigeren, wenn auch nicht gerade den 20er (siehe 50:50 Regel :rolleyes: ), Dynamo wählen würde. Denn hier ist ein neues Laufrad von Rose billiger, als wenn ein Radlhändler Hand anlegt.

3. Kann es sein, dass mein Gefühl mich betrügt oder haben den subjektiv stärksten Einfluß auf das Fahrverhalten des Rads die Reifen? Vorher hatte ich einigermaßen agile Marathons ohne Plus in 32mm, nun Panzerketten in Form von Conti Touring Plus in 42mm. Gemütlich ist es ja, Straßenbahnschienenquerungen merkt man so gar nicht mehr. Aber so insgesamt fühlt es sich viel träger an. Mal schauen, ob die dranbleiben.

Ja, die Reifen haben auch mMn den stärksten Einfluss auf das Fahrverhalten.
Allein schon der Gewichtsunterschied zwischen 32mm ohne Plus zu 42mm mit Plus sind ganz schön heftig.
Aber nur um das klar zu stellen: Dicke Reifen sind nicht langsamer oder per se schwerfälliger ;) .

P.S.: Schön, dass du hier aufgeschlagen bist.

adilette

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »adilette« ist weiblich

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Juni 2012, 20:29

1. Funktionieren die SL-BS79 mit der Rasterung an einem 10-fach XT-Schaltwerk oder sind die nur kompatibel zur Dura Ace Serie? Der Rosenmensch am Telefon sagte, das sei nun so im Vergleich zum flexibleren SL-BS77.


Ich hab's nicht ausprobiert, aber sie sollen es wohl nicht tun, da ab 10fach bei Shimano RR und MTB-Shifter und der Rest nicht mehr kompatibel sind. Wenn ich es richtig verstanden habe, passt aber 10fach DA-Lenkerendschalter nicht nur zu Dura Ace sondern auch zu anderen 10fach Shimano-Rennradschaltwerken + Umwerfern. Schau mal im Radreiseforum, da gibt's diverse Threds dazu.
Ich fahre Dia Compe Lenkerendschalter mit 9/3fach Shimano Deore LX Schaltwerk/ Umwerfer, was unproblematisch funktioniert, da sie ungerastert sind. Funktioniert problemlos. Allerdings sind die Schalter länger als die Shimanos, was vllt. mitverantwortlich für einige blaue Flecken am Oberschenkel zu Beginn war ;-)

Grüße, adilette

5

Mittwoch, 20. Juni 2012, 22:28

Mit Verlaub, ich erreiche zunehmend ein ausreichendes Müdigkeitsniveau, so dass ich des Zitierens und Sortierens nicht gewillt bin :) Zumal Ihr ja auch noch einer Meinung seid, macht's das ja einfach:

1. Mir kam gerade der Gedanke, dass das ja auch egal sein könnte. Dann mach ich halt beim nächsten Bau ein Rennradschaltwerk dran und gut ist. Sofern der Schalthebel für die Kurbel denn auch 3 Kettenblätter greifen kann, die dann aber auf max. 48 Zähne beschränkt sein darf. Ich befasse mich sonst im Winter nochmal damit.

Danke adilette, ich hab auch die 9-fach (allerdings Shimano) mit nem XT-Schaltwerk, das lübbt auch wie geschmiert, sogar gerastert. Und bislang gar ohne blaue Flecken ;)

2. Mit dem N20-Dynamo hatte ich dann Glück. Der hat gut 3.000 - 4.000km drauf und läuft tadellos. Noch. Nun denn, der XT wiegt vieeel weniger (was die Reifen mehr als kompensieren). Das Hinterradnabe jedenfalls läuft auch in der Hand viel angenehmer und ruhiger. Und ich mag das hochwertigere Knattern des Freilaufs.....oh nein, die Objektophilie wieder ;)

3. Jaaa ja ja. Ich hätte mir die Reifen niiiiiieeemals gekauft. Aber ich musste mir ja nen Long Haul Trucker aufbauen. Ich liebe ihn. Doch er hat kleine Ecken und Kanten. Ich habe eine 180mm Kurbel verbaut und sorgte mich wegen des vermuteten "Toe Overlap". Den gab's nicht, statt dessen wurde in der ersten engen Kurve durchgetreten. Und dabei die schwarze Pedale teilweise wieder silber und ein oder zwei Gramm leichter.

Mist: Tretlagerabsenkung von 78mm. Das ist ne Ecke. Und deshalb versuche ich nun krampfhaft, die Kiste aufzubocken. 42mm unter 45er Schutzblechen war das Maximum. Schwalbe hat keine 42er und deshalb hab ich das so mal probiert. Das ist das Dilemma! Ein Kilo mehr und dafür eher durch Kurven kommen oder schneller sein und im Zweifel nicht ankommen.

Ich danke Euch für die Antworten! Einen schönen Restabend wünscht
Malte

Ähnliche Themen