Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. Oktober 2012, 16:16

" Glühbirne" durch LED ersetzten, was haltet ihr davon?

http://www.ebay.de/itm/6-Volt-FLAT-LED-m…#ht_1772wt_1139

Möchte eines meiner zahlreichen alten Rücklichter aus der vor LED Ära wieder zum Leben erwecken.
Klappt das mit dem oben verlinkten Artikel?
Glühlampen oder Birnchen kommen nicht in Frage. Die halten 3-4 Wochen bei der Kombination aus Nabendynamo, viel Druck in den Reifen, schlechte Radwege und keine Federung und stundenlange Nachtfahrten als Regel statt Ausnahme.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. Oktober 2012, 16:35

Müsste klappen. Und selbst wenn nicht, 1 Euro wär ja nicht soo der Verlust.

Allerdings würde ich doch stark zu einem richtigenn LED-Rücklicht mit Standlichtfunktion raten, das sieht man bei Langsamfahrt besser. Und es schützt bei einem Unfall vor der gegnerischen Schutzbehauptung, Du seiest ohne Licht gefahren. Jedenfalls eine Zeitlang, sofern unabhängige Zeugen dabei sind und vor allem, Du kannst noch darauf hinweisen. So einen Fall hatte ich mal.
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 5. Oktober 2012, 16:50

Recht hast Du. Möchte trotzdem selbst entscheiden wann ich gesehen werde und wann nicht. Stichwort Überfälle.

Standlicht hab ich wenn ich will eh immer am Alltagsrad.l Mein Batterieledreücklicht das zur Sicherheit immer am Rad ist). Und die guten Orbliebreflektoren sowie Reflektor an Satteltasche und am Gepäckträger.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pedalero« (5. Oktober 2012, 17:02)


Jarno73

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Jarno73« ist männlich
  • »Jarno73« wurde gesperrt

Wohnort: Berlin-Marzahn

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. Oktober 2012, 17:11

ja LED ist besser und heller.........ich benutze dieses Set hier


http://www.fahrrad.de/fahrradzubehoer/fa…der/321507.html :thumbup:

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. Oktober 2012, 17:13

Zitat

Möchte trotzdem selbst entscheiden wann ich gesehen werde und wann nicht. Stichwort Überfälle.

Dann nimm halt ein Rücklicht wo sich die Standlichtfunktion deaktivieren läst. Kannst Du auch nachrüsten, wenn Du das zerstörungsfrei aufkriegst und die Lizenz zum Löten hast. 2 Drähte an den Standlichtkondensator anlöten (Lötstelle zur Sicherheit mit Schmelzkleber vor Vibrationsbruch sichern) und einen kleinen Taster zum Kurzschließen anbringen. Wenn kein Platz ist, mit 2K-Kleber Messingnägel einkleben und dann mit Münze oder Schlüssel kurzschließen.
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 5. Oktober 2012, 18:00

Ne danke. Ich bin gerade froh, dass mein Rad nicht mehr so verkabelt und verschalter ist. Hatte mir mal aus Spaß ein Abschaltbares Rücklicht gebaut und zwei Scheinwerfer vorne. Einmal zum sehen und gesehen werden und einmal ein Notlich für den Stealthmodus. :D

Möchte auch nicht noch mehr teures Zeugs an mein Alltagsradel bauen. Ist eh schon viel zu weit weg vom reinen Bahnhofsrad. Toplightline Plus hätte ich gern gehabt, wegen dem abschaltbaren Standlicht.

Jetzt brauch ich einfach nur das billigste rote Licht was haltbar ist. Das reicht der Polizei. Wenn mich einer von hinten umbügelt, dann ist er selbst ohne Licht gefahren, denn mit Licht ist es nicht möglich mich zu übersehen.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. Oktober 2012, 19:25

Wenn 13 oder 14 Euro nicht zu teuer sind kann ich Dir ein Gepäckträgerrücklicht empfehlen, das Du mit 2 billigen ultrahellen LEDs fast auf das Niveau vom Toplight Line plus pimpen kannst. Platz für einen Kurzschlußtaster ist auch noch da, mit etwas Bastelei wär auch ein Ausschalter für das Standlicht möglich. Oder für das Rücklicht komplett.
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 5. Oktober 2012, 20:00

2 Drähte an den Standlichtkondensator anlöten (Lötstelle zur Sicherheit mit Schmelzkleber vor Vibrationsbruch sichern) und einen kleinen Taster zum Kurzschließen anbringen. Wenn kein Platz ist, mit 2K-Kleber Messingnägel einkleben und dann mit Münze oder Schlüssel kurzschließen.

Das wird so nicht funktionieren!

In den Rücklichtern ist als Standlichtkondensator ein GoldCap verbaut, der einen sehr hohen Innenwiderstand hat und durch kurzes kurzschliessen nicht komplett entladen wird!

Die LED wird also nach dem vermeintlichen Entladen des Kondensators munter weiterleuchten.

Eine Schaltmöglichkeit zwischen LED und Rest wäre da angebrachter, somit hat man beim Einschalten das Rücklicht auch sofort wieder am leuchten, da der Kondensator ja nicht über die LED entladen wird.

Ich bin übrigens kein Befürworter der punktuellen Rückleuchten, da man bei völliger Dunkelheit den Abstand zur Leuchtquelle nur schlecht abschätzen kann. Eine flächenorientierte Beleuchtung, wie z.B. Toplight Line Plus von B&M lässt sich viel besser erkennen.
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 5. Oktober 2012, 20:37

Das wird so nicht funktionieren!

In den Rücklichtern ist als Standlichtkondensator ein GoldCap verbaut, der einen sehr hohen Innenwiderstand hat und durch kurzes kurzschliessen nicht komplett entladen wird!

Doch, das funktioniert!

Ich hatte ja nicht geschrieben "kurz kurzschließen" :D Wenn man das macht, fängt die LED danach wieder an zu glimmen, schwächer als vorher. Einige Sekunden muß man schon kurzschließen. Ein Unterbrecher in die Leitung zum GoldCap hätte, richtig, den Vorteil daß die Ladung erhalten bleibt (wie lange eigentlich, Stunden sicherlich, Tage... Wochen?). Ein simpler mechanischer Schalter hätte aber den Nachteil, daß man den beim nächsten losfahren vergessen kann.


Ich bin übrigens kein Befürworter der punktuellen Rückleuchten, da man bei völliger Dunkelheit den Abstand zur Leuchtquelle nur schlecht abschätzen kann. Eine flächenorientierte Beleuchtung, wie z.B. Toplight Line Plus von B&M lässt sich viel besser erkennen.

Genau aus dieser Überlegung hatte ich mir ja das oben erwähnte Rücklicht gekauft, ich meine 2 Jahre bevor es das Toplight Line plus gab. Hätte ich mir patentieren lassen sollen :vain: Außerdem war das billig, die wurden bei Kodi für 4 Euro verramscht. Etwa soviel kostet der darin verbaute GoldCap schon einzeln. Also als Experiment zum Basteln genau das richtige, ich wollte eh auf LED umbauen aber alle damals erhältlichen Rücklichter fand ich potthäßlich. Am nächsten Tag hab ich dann die restlichen Restbestände bei Kodi aufgekauft. Das Teil ist vom Aussehen zwar auch nur suboptimal, entsprach aber genau meinen Vorstellungen: ausreichend Platz für einen Taster, die Möglichkeit die Kabel korrosionsgeschützt innen zu befestigen, und vor allem die Lichtquelle nicht auf einen Punkt beschränkt. Für den letzten Aspekt brauchte ich noch nichtmal basteln, das Ding hatte schon eine ultrahelle LED in der Mitte und außen 2 schwächere, die 90° zur Seite abstrahlen. Die hab ich durch 2 ultrahelle ersetzt.
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (5. Oktober 2012, 20:41)


Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 6. Oktober 2012, 10:39

Ich möchte doch nur eins von den alten Rücklichtern verwenden, nur halt mit LED da die Birnchen bei mir max. 1 Monat halten. ;(
Ich möchte kein Geld ausgeben, gut, die 2 Euro ausgenommen.

Sonst stünde meine Wahl schon seit über einem Jahr fest:

http://www.bumm.de/produkte/dynamo-rueck…-line-plus.html
http://www.newscenter.philips.com/de_de/…radleuchten.wpd
Beim Phillips Rücklicht müsste ich halt einen Unterbrecher basteln, damit das Standlich wie beim Busch und Müller abschaltbar wäre.

Trotzdem danke für die Tipps.
To bike or not to bike ... :thumbup:

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 6. Oktober 2012, 11:57

Teurer als 2 EUR, aber gut gemacht

http://www.systart-webshop.de/index.php?…emart&Itemid=28

---

EDIT

Und ein paar Erfahrunsberichte

http://www.rennrad-news.de/forum/threads…0/#post-2223125
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomaspan« (6. Oktober 2012, 12:01)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anrados

Raoul Duke

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Raoul Duke« ist männlich
  • »Raoul Duke« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 2. November 2012, 13:12

Ich wollt nur sagen, dass ich jetzt bei LEDStyling gekauft habe. 2 Stück für 4,77 € inkl. Porto. Ein mal für das Zweitrad meiner Mutter und einmal für mein "100.000km Dauertestrad" :D

Eben mit einem alten bewährten Toplight http://www.fahrzeugbilder.de/1024/toplig…2010--41107.jpg getestet und für gut befunden. Längere Tests bei Nach stehen noch aus, hab nur im Keller getestet.

Dauerhaltbarkeit wird sich zeigen. Ich hoffe jedoch, dass sie mindestens so lange halten wie normale Glühbirnen. Bei mir also 4 Wochen. So oft durfte ich früher die Rücklichtbirnchen wechseln nach dem ich auf Nabendynamo gewechselt hatte.
Spaß beiseite. Ich hoffe das Ding hält 1 Jahr. So lang haben meine günstigen LED Rücklichter immer gehalten (2x Basta Ray und 1x Toplight flat).
To bike or not to bike ... :thumbup:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

LED Rücklicht