Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Oktober 2012, 10:48

Schlösser

So, nachdem hier in mehreren Threads mittlerweile über die Sicherheit von Schlössern diskutiert wird, hier mal ein eigener Thread dazu.
Hier wurde ein Fahrrad gesichert mit Abus Bordo geklaut.
Hier wurde ein Rad mit Abus Bordo Granit X-Plus gestohlen.

Daraufhin ist es einigen mulmig, die ein Abus Bordo haben, andere wollen deswegen kein Bordo und wieder andere sind froh, dass sie ein 200€ Teil haben.


Leute, ich sag euch eins...eure Schlösser können so schwer und massiv sein, wie sie wollen. Klein kriegen tut man alle und zwar über den Zylinder! Kaum ein Dieb stellt sich heute mit Zwicke, Säge oder Flex hin. Und selbst wenn, mit Flex ist jedes Schloss innerhalb einer Minute klein.
Die Fahrradschlösser heute werden alle gepickt oder mit Schlagtechnik aufgekriegt.
Das Bordo Granit X-Plus und das Kryptonite New York haben Drehscheibenschlösser, da ist das picken schwieriger und dauert länger. Trotzdem bekommt man auch gute Drehscheinbeschlösser in 10min klein, wenn man Übung hat.
(Ob Abus und Kryptonite gute Zylinder haben weiß ich nicht, eventuell geht's also deutlich schneller. Autotürenschlösser dieser Machart sind in einer Minute geöffnet.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OmikronXi« (21. Oktober 2012, 10:52)


Wuselfusel

Brummi-Bienchen

Blog - Galerie
  • »Wuselfusel« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Oktober 2012, 11:03

Für den Dieb ist aber auch klar, je teurer das Schloss, desto wertvoller das Rad. Und ganz dumm, was den Wert der Räder angeht, sind die Diebe mit Sicherheit nicht! Die werden sich entsprechend auskennen.
Ein ganz billiges Schloss taugt aber auch nix, da das recht schnell mit ner Zange durchgeknipst ist.
Man muss halt einen guten Mittelweg finden.
Und ein wirklich wertvolles Rad (finanziell und ideell) sollte man nirgends abstellen, wo erhöhte Diebstahlgefahr besteht.

Ich denke auch, mit der Klausel, dass ein Schloss 10% des Radwerts kosten soll, ist man immer gut bedient.
Liebe Grüße,
Bea
:winke:

Wer im Glashaus sitzt hat immer frische Gurken!
:imuasweck:

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 22. Oktober 2012, 09:13

Ziemlich OT, aber ich finds lustig:



Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harzrandradler

t.klebi

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Plauen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 22. Oktober 2012, 10:42

Trotzdem bekommt man auch gute Drehscheinbeschlösser in 10min klein, wenn man Übung hat.


Soweit mir bekannt, stimmt dies für die Granit X-Plus nicht.
Aber grundsätzlich hast Du selbstverständlich recht. Jedes Schloss kann überwunden werden. Im Zweifel halt doch mit der Flex.
Oder der (im Zweifel sowieso schwer verkäufliche) Rahmen wird zersägt und die hochwertigen Anbauteile werden verhökert.

Daher normales Schloss (gegen Gelegeheitsdiebe), eine vernünftige Hausratversicherung (für den worst case) und das Rad in der Öffentlichkeit möglichst nie unbeaufsichtigt lassen (damit es nicht zum worst case kommt).


Gruß
t.klebi

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. Oktober 2012, 10:58

Trotzdem bekommt man auch gute Drehscheinbeschlösser in 10min klein, wenn man Übung hat.

Soweit mir bekannt, stimmt dies für die Granit X-Plus nicht.

Doch, auch das Granit X-Plus...schon gesehen :D

t.klebi

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Plauen

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 22. Oktober 2012, 11:08

Doch, auch das Granit X-Plus...schon gesehen :D


Ok. Dann halt auch schon die X-Plus-Schlösser. So etwas ist ja immer nur eine Frage der Zeit.
Und wenn jetzt Abus ein Granit X-Doppelplus rausbringt, wird auch dieses Schloss irgendwann geknackt. Wie auch immer.


Gruß
t.klebi

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 22. Oktober 2012, 11:33

deswegen wurde woanders mal empfohlen, 2 schlösser zu verwenden (also unterschiedliche natürlich), weil nicht jeder bordo-picker auch xyz öffnen kann. wird halt zunehmend unpraktisch http://img01.lachschon.de/images/Rainer-1104654710.jpg bei einem stadtfahrrad könnte man als 2. schloss ein speichenschloss nehmen, die sind inzwischen ja auch hochwertiger erhältlich. gegen teileklauf oder rahmenzerschneidung hilft natürlich wenig.

Raoul Duke

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Raoul Duke« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 22. Oktober 2012, 14:14

Mir hat keiner mehr ein Rad gestohlen seit ich aus der Schule raus bin. Nicht mal in Münster! Versucht haben sie es oft genug, sieht man an meinem Bügelschloss.

2 Systeme habe ich genutzt. Hinten das Rahmenschloss und vorne das Bügelschloss um Rahmen und Laufrad. In ganz üblen Gegenden (jeder Bahnhof in Deutschland) habe ich zusätzlich noch das Bordo genommen. Aber da ist es eh egal welches Schloss, es werden auch Teile abmontiert. Ein Bremsgriff, ein Schaltgriff, Sattel, Rücklicht usw. Teileklau lässt sich schwer verhindern, selbst Pitlock und Co. sind für Geübte überhaupt kein Problem.

Echte Sicherheit gibt es nur im bewachten Parkhaus.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Raoul Duke

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Raoul Duke« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 26. Oktober 2012, 18:28

Ich komme gerade vom Einkauf zurück.

Hab meiner Mutter viel Fahrradzeugs gekauft, unter anderem ein Schloss.

Nach viel Beraterei und Probiererei sind wir beim Abus Millenioflex Phantom gelandet. Laut Abus Klasse 8. Laut Internet "mangelhaft". Immerhin hat es ein Schlüssel der es Lockpickern ein wenig schwer macht.
http://www.abus.com/Sicherheit-Unterwegs…llennioflex-896

Ja super. Ich wollt ihr mein Bordo geben, da ich da kein Bock mehr drauf habe wenn selbst die Bordo Granit X Plus reihenweise geknackt werden.

Sie wollte auch keine dicke Kette, kein Bügelschloss und kein Rahmenschloss mit Einsteckkette. Was soll man da machen. ?(
Ich wollte mindestens das hier http://www.abus.com/Sicherheit-Unterwegs…lex-X-Plus-1025

Aber was soll man machen. Jetzt hoffe ich, dass sie an dem Rad trotzdem lange Freude haben wird. Wenn nicht, dann Pech für mich, ich hab schon genug Zeit in Suche, Abholung, Reinigung, Zerlegen usw. gesteckt. Da tut jeder Diebstahl fast doppelt weh.
To bike or not to bike ... :thumbup:

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 26. Oktober 2012, 18:38

kein Rahmenschloss mit Einsteckkette

Wieso denn das nicht?...sehr viel bequemer geht es mMn nicht ?(

Raoul Duke

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Raoul Duke« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 26. Oktober 2012, 18:47

Weil sie Jahrgang 1946 ist und relativ klein / zierlich. Konnte das laut eigener Angabe nicht tragen weil es so schwer ist. Und da ihre Freundinnen jetzt weniger gerne Radfahren seit sie sich sichere Schlösser gekauft haben (nach Diebstahl) hat sie Angst, dass sie später die Lust am Radfahren verliert.

Hat sich schon beklagt, weil ich ihr den gekauften Korb, den Ständer, das Schloß, die Griffe hab selbst nach Hause fahren lassen. Weil ihr Rad jetzt so schwer geworden wäre.

Ganz ehrlich, ich kann das sogar ein wenig verstehen. Ich hab mich bisher auch um den Kauf gedrückt. Hatte mich für Trelock Rahmenschloß und Einsteckkette entschieden damals, kostete im Set zusammen unter 40 Euro, glaub 35 Euro. Heut kostet das Schloss 24,95 und die Kette auch 24,95 und das Gewicht beider Teile zusammen ist wirklich sackschwer.
To bike or not to bike ... :thumbup:

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer
  • »OmikronXi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 26. Oktober 2012, 20:09

Hatte mich für Trelock Rahmenschloß und Einsteckkette entschieden damals, kostete im Set zusammen unter 40 Euro, glaub 35 Euro. Heut kostet das Schloss 24,95 und die Kette auch 24,95 und das Gewicht beider Teile zusammen ist wirklich sackschwer.

Ich glaub ein Trelock-Rahmenschloss haben wir mal zurückgeschickt, weil es so sackschwer war :hmm: . Die Abus waren da deutlich leichter...ich habe für meines auch keine Kette, sondern ein Kabel. Aber dann verstehe ich deine Mutter.

Raoul Duke

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Raoul Duke« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 30. Oktober 2012, 13:19

Ex Fahrraddieb im niederlädischen Fernsehen zeigt wie schnell es gehen kann. http://www.youtube.com/watch?v=KhTJ8gmXOE4&feature=related



Habe im Netz geschaut, ob es schon ein besseres Axa Defender gibt was man nicht mit Schlüsselrohlingen aufblommt.
http://www.youtube.com/watch?v=2Bv2mzW3v2M
http://www.youtube.com/watch?v=tn9leCpvE2o&feature=related


Leider keine neu Info gefunden. Scheinbar nichts neues in Sachen Ringschloß.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Purpurschwarz

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: zu Hause

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 12:38

Ex Fahrraddieb im niederlädischen Fernsehen zeigt wie schnell es gehen kann. http://www.youtube.com/watch?v=KhTJ8gmXOE4&feature=related


Da hat er aber natürlich nicht die allergrößte Herausforderung genommen. Das teuerste Schloss kostet 27,50. Und ein Bügelschloss öffnet er, indem er den Bolzenschneider auf dem Boden abstützt... was eher unrealistisch ist, außer der Radbesitzer ist ein TV-Moderator, der das Bügelschloss nur am Vorderrad anschließt, damit der Dieb es gut öffnen kann. Das andere Bügelschloss an Sattelrohr und Hinterrad ignoriert er gleich ganz....

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 3. November 2012, 23:05

Bleibt also nur die elektronische Lösung: GPS Empfänger mit SMS Mitteilung an das Smartfon wenn das Rad sich ungewollt bewegt.

Nützt natürlich nur etwas, wenn man in der Nähe ist. Wenn man 75 km entfernt auf der Arbeit ist und kein Handy benutzen darf nutzt es also auch nichts. ;(

Hasso an das Rad binden bringt mir Ärger mit dem Tierschutz ein.

Bleibt doch nur ein aufblasbares Fahrrad dass man bei Nichtgebrauch in die rechte Hosentasche stecken kann.

Ach und der Aufkleber: "Finger Weg: Dieses Rad gehört der Mafia!"

Bis letzte Woche war ich sehr Überzeugt dass mein Rad ziemlich sicher vor Diebstahl ist, da es einfach nicht in das übliche Beuteschema von Dieben passt. Dann wurde der Diebstahl eines gebrauchten Giant Revive Sesselrades vermeldet. :crazy:

Bleibt also nur die alte Weisheit: Bei gutem Schloss und schlechtem Rad, schreitet kein Dieb je zur Tat.

Ähnliche Themen