Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kai de cologne

unregistriert

1

Sonntag, 21. Oktober 2012, 13:59

Schlauch mit zwei Enden ?

Weiß ja nicht, ob das ein alter Hut ist, mir jedenfalls war es bislang unbekannt und die Forumsuche ergab auch nichts.
Bin da die Tage in irgendeiner Fahrrad-Bravo drüber gestolpert.
Mumpitz, oder eine gute Idee ?
Und wenn kein Mumpitz, warum hat das bislang noch niemand anders angeboten ?
Praktisch wäre es ja.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Oktober 2012, 14:09

Ist ein alter Hut, gab es schon 1985 von Continental. Vorteil ist, daß man zum Schlauchwechsel den Reifen nicht ausbauen muß. Meiner Ansicht nach nur bei Hollandrädern ein Argument. Nachteil - ohne daß ich eigene oder fremde Erfahrungen hätte - könnte eine fühlbare Unwucht sein.

PS:

Zitat

Praktisch wäre es ja.

Warum? Bei einem Platten sollte man eh die Reifeninnenseite auf eingedrungene Fremdkörper untersuchen, wenn der Reifen auf der Felge sitzt geht das ausgesprochen schlecht.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma, Mickys Herrchen, stilleswasser

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Oktober 2012, 14:50

vielleicht dann doch nicht so leicht in der praktischen handhabung. darf immerhin nicht verdrehen und die stumpfen schlauchenden müssen genau stoß an stoß anliegen ..
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi

kai de cologne

unregistriert

4

Sonntag, 21. Oktober 2012, 15:02

Auch wieder wahr.

Aber wie funktioniert das überhaupt ?
Nur per Druck, der das innere Teil gegen das äußere presst ?

Bin ja in Physik leider eine komplette Niete. :o

kylogos

unregistriert

5

Sonntag, 21. Oktober 2012, 17:46

Wenn ein Schlauch zwei Enden hätte, wäre er ja eine Wurst!

Denn bekanntlich hat alles andere nur ein Ende.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi, Salamander, ullebulle, Wuselfusel

Kettenblatt

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Kettenblatt« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Oktober 2012, 20:33

Das Flicken eines Schlauches geht auch ohne Ausbauen.

Rakli

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oliver1985, stilleswasser

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Oktober 2012, 20:36

dann hast du aber eventuell wieder nicht das problem behoben, das salamander schon angesprochen hat ..

.. Bei einem Platten sollte man eh die Reifeninnenseite auf eingedrungene Fremdkörper untersuchen, wenn der Reifen auf der Felge sitzt geht das ausgesprochen schlecht.
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Oktober 2012, 20:50

Wenn ich mit eingebautem Laufrad das Loch im Schlauch flicke, weiß ich doch auch, wo der Schaden im Mantel zu finden ist.
Und somit kann ich doch auch schnell den Fremdkörper beseitigen; in der Zeit, die die Vulkanisierlösung braucht, kann ich mich dem Mantel widmen.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Oktober 2012, 20:52

Na ja, dafür wurden ja auch Schnellspanner erfunden, damit man unterwegs ohne Werkzeug ein Laufrad aus- und einbauen kann :) Somit habe ich nur noch mit:

Satz selbstklebende Flicken
Ein Ersatzschlauch
3 Reifenheber
Luftpumpe

Mehr nicht.
Die selbstklebenden Flicken sind in einer so kleinen Box drinne, die ist so groß wie die Box für eine SD-Karte. Damit kann man grundsätzlich alles ohne Probleme mitschleppen.
Lieben Gruß

Kai

Raoul Duke

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Raoul Duke« ist männlich

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 22. Oktober 2012, 10:20

Auch ich mag selbstklebene Flicken. Keine negativen Erfahrungen bis jetzt. Wenn es schnell gehen muss nehme ich die gerne. Wenn ich Zuhause bin oder viel Zeit habe dann nehme ich auch die "normalen" Flicken.

Schlauch mit 2 Enden fände ich trotzdem gut. Eben für alles was sich schwer auseinanderbauen lässt. Hollandrad mit Kettenkasten war doch schon ein gutes Beispiel. Den Fremdkörper findet man viel einfacher wenn der Schlauch erst mal ausgebaut ist. Dann kann man doch den Mantel auch im eingebauten Zustand über die Felge schieben und fühlen wo sich der Fremdkörper befindet.
To bike or not to bike ... :thumbup:

Ähnliche Themen