Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. April 2013, 23:30

Kinderpedal das was taugt

Meine Tochter (5 Jahre) rutscht beim Radeln (20"-Falter) ständig vom Pedal. Einerseits ist das ihrem Dickkopf geschuldet, weil sie bergab gerne auch mal im ersten Gang (SRAM-3-Gang-Nabe) fährt (siehe mein Trainingstagebuch), andererseits sind die verbauten Pedale auch wirklich nur ganz einfache Plastikblöcke.
Ich habe jetzt beim Googeln nichts gefunden. Kennt wer taugliche (auch für Schlechtwetter geeignete) Pedale für Kinderräder? Oder gehen auch "erwachsene" MTB-Pedale? Ich hätte gerne so ne Art Bärentatzen, aber auch der Preis sollte natürlich im Verhältnis stehen.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Wuselfusel

Brummi-Bienchen

Blog - Galerie
  • »Wuselfusel« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. April 2013, 04:24

Ich kann mir gut vorstellen, dass sie sich an Bärentatzen (auch wenn's nur kleine sind) öfters die Beine aufhaut/-kratzt. Fänd ich persönlich eher suboptimal.
Aber wenn's unbedingt Bärentatzen sein sollen und du im Handel keine bekommst, kannst du die schon vorhandenen Pedale ja auch einfach etwas aufmotzen. Vielleicht würden 5-6 so Gummi-Nüpsel pro Pedal schon reichen, dass sie weniger abrutscht. Und die Verletzungsgefahr hielte sich auch in Grenzen. ;)
Liebe Grüße,
Bea
:winke:

Wer im Glashaus sitzt hat immer frische Gurken!
:imuasweck:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

3

Donnerstag, 11. April 2013, 11:14

Moin Radsonstnix

Es gibt (leider) nicht all zu viele Kinderpedale und brauchbare noch weniger.
Versuch die mal, mit denen habe ich recht gute Erfahrungen: KLICK

Bedenke: Kinder-Pedalen und Erwachsenen-Pedale haben unterschiedlich große Gewinde!

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Radsonstnix« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. April 2013, 19:20

Ja, Danke. Solche in der Art hatte ich mir dann auch schon überlgt, war nur unsicher, ob die was taugen. Aber wenn es hier dazu schon gute Erfahrungen gibt, probieren wir die mal. Das, was drauf ist, geht jedenfalls gar nicht.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Ähnliche Themen